67er Puzzle

Schreib einen Teil der Geschichtes deines Fahrzeuges selbst und lass andere Fans teilhaben
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 855
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: 67er Puzzle

Beitrag von lothar »

B. Scheuert hat geschrieben: Sa 17. Feb 2024, 11:08 Wenn Du tiefer legst und die Ausgleichsfeder nicht angepasst wird, trägt sie deutlich mehr Last als vorher. Sie kann brechen, oder sie verbiegt den Kofferaumboden.
Nee nee, das wäre umgekehrt der Fall, wenn man zu viel kürzt bzw. die "Gewinde-Methode" anwendet...
Benutzeravatar
B. Scheuert
Beiträge: 8459
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:00
Käfer: 1303
Wohnort: anne Ruhr zu Hause

Re: 67er Puzzle

Beitrag von B. Scheuert »

Das glaube ich Dir nicht 8-)
Gruß Bernd


Gesunder Menschenverstand ist wie Deo. Die, die es am nötigsten haben, benutzen es nicht!
Benutzeravatar
Stevo_L
Beiträge: 1943
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 11:42
Käfer: 68er 1300
Käfer: 66er 1500 Sunroof
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4, T3 Lbx CU
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
Wohnort: Niederösterreich

Re: 67er Puzzle

Beitrag von Stevo_L »

ich auch nicht.
"ausgleichsfeder" ist eine zusatzfeder die bei schwererer beladung des fzgs mithilft.
mit einfuhr der zusatzfeder sind die drehstäbe im durchmesser kleiner geworden (komfort), zwar nur 1mm aber den merkt man schon deutlich. 21mm - davor 22mm.
ich hab auf 22mm drehstäbe umgebaut und ohne zusatzfeder, gelbe konis, kann ich so empfehlen.
höhe muss dann neu eingestellt werden, aber musst du sowieso, wenn du tiefer willst.
viewtopic.php?p=139716#p139716
_____________________________________________________________________________
68er Käfer... viewtopic.php?t=9321
Dazugehöriger Motor... viewtopic.php?t=14553
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 855
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: 67er Puzzle

Beitrag von lothar »

Stevo_L hat geschrieben: Mo 19. Feb 2024, 07:02 ich hab auf 22mm drehstäbe umgebaut und ohne zusatzfeder, gelbe konis, kann ich so empfehlen.
Also wenn man schon eine Zusatzfeder hat, sollte man sie drin lassen.
Tieferlegung, andere Stoßdämpfer, Flop Stops etc. sind natürlich kein Fehler...
Zuletzt geändert von lothar am Mo 19. Feb 2024, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
B. Scheuert
Beiträge: 8459
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:00
Käfer: 1303
Wohnort: anne Ruhr zu Hause

Re: 67er Puzzle

Beitrag von B. Scheuert »

Ich würde sie auch drin lassen, aber bei großzügigen Tieferlegungen ist die Wirkung der Ausgleichsfeder nicht mehr so nötig. Die sind die Ausfederanschläge besser.
Gruß Bernd


Gesunder Menschenverstand ist wie Deo. Die, die es am nötigsten haben, benutzen es nicht!
Benutzeravatar
VeeDee
Beiträge: 3238
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 14:25
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3

Re: 67er Puzzle

Beitrag von VeeDee »

Ab 55 PS ist laut VW-Freigabe die Ausgleichsfeder notwendig.

Hatte bei den Freunden mit dem Kittel mal eine längere Diskussion, weil das Auto eine Schräglenkerachse hatte, ohne Ausgleichsfeder, klar, und ich 75 muntere Pferdchen eintragen lassen wollte :angry-cussingblack:
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Machen ist so ähnlich wie Wollen, nur krasser!
Benutzeravatar
germgerm
Beiträge: 254
Registriert: Do 9. Jun 2016, 13:27
Wohnort: Graz

Re: 67er Puzzle

Beitrag von germgerm »

Pigalle_66 hat geschrieben: Do 15. Feb 2024, 11:05
Mars hat geschrieben: Mi 14. Feb 2024, 20:52 Ich bin gerade bisschen Überfordert mit den Infos, glaube aber dass das passen wird.
Motor ist neu aufgebaut worden, mit Schwung für 12V.
Das Getriebe ist auch überholt worden. Da bin ich mir nicht sicher ob das gemacht worden ist, gesprochen haben wir aber über 12V...
Danke für die Infos.

Ich hab jetzt noch keinen Anlasser, hat mir da jemand eine empfehlung welcher Anlasser was taugt?
Ich hab ja auch noch die Ausgleichsfeder drin, da passt wohl nicht jeder Starter, wurde mir mal gesagt?

Apropos Ausgleichsfeder:
Der Motor ist "etwas" modifiziert, 1914ccm, doppelweber...
Ich hatte ja vor den Käfer so weit über umstellen der Achsschwerter tiefer zu legen dass die Pendelachse waagrecht steht oder gerade so einen negativen Sturz bekommt.
Was macht nun mehr sinn, die Ausgleichsfeder raus zu schmeissen oder als "Zugfeder" umzubauen? Also die Abstützungen zu kürzen, Gewinde nachschneiden und auf "Zug" einzubauen...

Grüße
Marcus
Sei froh dass Du die Augsleichsfeder hast! Das ist die beste Methode um die Pendelachse auch sicher mit höherer Motorleistung zu kombinieren. Ich habe einen 66er mit ähnlicher Motorisierung (leider ohne Ausgleichsfeder) und musste daher einen Camber Compensator ( https://www.heritagepartscentre.com/de ... mance.html ) einbauen, um das gefürchtete einklappen des Hinterrads in schnellen Kurven zu verhindern.

Ansonsten fahre ich lediglich vorne Scheiben, einen dickeren Stabi vorne (15mm, 19mm ist zu hart), rote Konis rundrum und bin mit dem Fahrverhalten voll zufrieden.
Versteh ich nicht,
der VW 1300 hat serienmäßig die Ausgleichsfeder unabh. vom Baujahr.
Hat die wer vielleicht schon ausgebaut?
Benutzeravatar
Pigalle_66
Beiträge: 25
Registriert: Do 27. Jul 2017, 15:51
Käfer: 1300 Bj 1966
Wohnort: Frankfurt

Re: 67er Puzzle

Beitrag von Pigalle_66 »

Die Ausgleichsfeder wurde zusammen mit der breiteren Hinterachse zum Modelljahr 1967 eingeführt. 1300er aus MJ 1966 hatten sie noch nicht.
Benutzeravatar
VeeDee
Beiträge: 3238
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 14:25
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3

Re: 67er Puzzle

Beitrag von VeeDee »

Standartkäfer auch nicht, nur gegen Aufpreis.
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Machen ist so ähnlich wie Wollen, nur krasser!
Benutzeravatar
Mars
Beiträge: 100
Registriert: Di 6. Dez 2022, 18:14
Käfer: 67er 1500
Transporter: T3 Pritsche
Fahrzeug: LT40 4x4
Fahrzeug: CB450K5
Wohnort: 75378

Re: 67er Puzzle

Beitrag von Mars »

So, hat mal wieder etwas gedauert bis ich wieder was von mir lesen lasse. Irgendwie kann ich von Zuhause nicht mehr auf Bugfans zugreifen...

Entschluss gefasst, die Ausgleichsfeder bleibt drin. Was ich daran ändere weiss ich noch nicht, man wird sehen. Denke ich baue mal alles zusammen und schaue dann wie es raus kommt.

In der Zwischenzeit ging es weiter. Hab das Schiebedach wieder eingebaut, leider bekomme ich es aber nicht richtig eingestellt. Geht schon ganz gut aber hinten links will es einfach nicht ganz hoch drücken. Gibt es hierfür eine Anleitung oder Tips?
Möglicherweise hab ich auch die Schiebedachdichtung falsch rum eingebaut, sollte aber nicht Ursache des Problems sein...

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann, wie ist das eigentlich original verbunden worden? So funktioniert das nicht richtig:

Bild

Und dann noch Fenster wieder rein, Motor rein, Elektrik verkablen und Tank Probehalten... :obscene-drinkingfaded:

Bild

Bild

Bild

Bild

Weiter gehts...
Grüße
Marcus
Wer bin ich, und wenn ja, wieviele?
Benutzeravatar
Mars
Beiträge: 100
Registriert: Di 6. Dez 2022, 18:14
Käfer: 67er 1500
Transporter: T3 Pritsche
Fahrzeug: LT40 4x4
Fahrzeug: CB450K5
Wohnort: 75378

Re: 67er Puzzle

Beitrag von Mars »

Jaaaa, das Forum tut wieder :up:

Bei mir hat sich einiges getan, bin fast fertig. Motor läuft, Auto fährt.
Schiebedach schließt nicht ganz dicht, Seile gewechselt, Fürung vorne gewechselt und trotzdem rutsch es ab und an etwas durch...
Traggelenke hatte ich von die mit dem erweiterten Arbeitsweg von C.. da hat sich gar nichts von hand bewegen lassen... Nun bau ich Febi ein, hoffe dass die besser sind...
Lenkgetriebe habe ich ein neues von TRW drin, das hat viel zu viel Spiel...
Gibts denn nur noch Murks am Markt???

Felgen hab ich hinten 5,5j15 ET25 mit 205/60 und vorne 4,5j15 ET34 noch mit 155R15
Denke ich mache hinten doch noch 195/65 und vorne 175/60 drauf...

Dafür läuft der Motor richtig gut :mrgreen:

Bild

Bild

Grüße
Marcus
Wer bin ich, und wenn ja, wieviele?
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 855
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: 67er Puzzle

Beitrag von lothar »

Mars hat geschrieben: Mi 15. Mai 2024, 20:42 Lenkgetriebe habe ich ein neues von TRW drin, das hat viel zu viel Spiel...
Gibts denn nur noch Murks am Markt???
Ja, die Lenkgetriebe sind meistens Murks (stammen mittlerweile alle aus Fernost).
Gute bekommst Du z.B. hier:
https://www.mtm-kaeferschmiede.com/mtm- ... e-modelle/
Benutzeravatar
bugweiser
Beiträge: 4502
Registriert: So 20. Jun 2010, 19:00
Wohnort: Goch, Weberstadt

Re: 67er Puzzle

Beitrag von bugweiser »

bei Alt und Oeling in Viersen auch . Der läßt originale Lenkgetriebe aufbereiten
Benutzeravatar
Mars
Beiträge: 100
Registriert: Di 6. Dez 2022, 18:14
Käfer: 67er 1500
Transporter: T3 Pritsche
Fahrzeug: LT40 4x4
Fahrzeug: CB450K5
Wohnort: 75378

Re: 67er Puzzle

Beitrag von Mars »

Hab jetzt ein neues bei MTM geordert, mal sehen wie das dann läuft.
Traggelenke habe ich nun durch Febi ersetzt, bei den Oberen habe ich zwei verschieden Nummern geliefert bekommen, das eine läuft tatsächlich minimal schwerer. Beide aber um Welten leichter als die Teile von CSP...

Grüße
Marcus
Wer bin ich, und wenn ja, wieviele?
Benutzeravatar
Mars
Beiträge: 100
Registriert: Di 6. Dez 2022, 18:14
Käfer: 67er 1500
Transporter: T3 Pritsche
Fahrzeug: LT40 4x4
Fahrzeug: CB450K5
Wohnort: 75378

Re: 67er Puzzle

Beitrag von Mars »

So, das neue Lenkgetriebe von MTM ist um Welten besser als das Teil von TRW. Und mit den Febi-Traggelenken läuft nun auch das Lenkrad nach der Kurve fast wieder in Geradeausstellung. :D

Nun hab ich noch das Problem mit dem Schiebedach, das bekomm ich einfach nicht sauber zu.

Und dann noch ein problem mit den Gurten, sind die original?
Und wenn ja, hat mir jemand einen Tip wie man die richtig einbaut?
So wie ich das momentan habe ist das einfach verdreht, bekomme das aber nicht besser hin. Was läuft hier falsch?
Die Anschlagpunkte an der Karosse müssen sich doch frei drehen können, oder?
Wäre über Tips oder eine Anleitung oder Bilder dankbar :!:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße
Marcus
Wer bin ich, und wenn ja, wieviele?
Antworten