Wer kann einen Vergaser überholen?

Benutzeravatar
Marc_Voss
Beiträge: 228
Registriert: So 15. Aug 2021, 10:59

Re: Wer kann einen Vergaser überholen?

Beitrag von Marc_Voss »

lothar hat geschrieben: Mi 3. Jul 2024, 17:59 Was mir (jetzt erst :? ) aufgefallen ist: Kann es sein, dass Du eine Zündkerze mit langem Gewinde in einem Serien-Kopf gefahren bist??? ...
Lange Kerzen haben ~11 Gewindegänge, die im Bild hat 4 weniger, dürfte also eine kurze sein.
Unabhängig davon wäre der verwendete Typ anzugeben.
Und auch die anderen Komponenten,
Verteiler (bei 123- welche Kurve)?
Zylinderkopf ist noch original, oder höher verdichtet?
Nockenwelle ist noch original?

Das muß ja bekanntlich alles zusammenpassen.
Viele Grüße und gute Fahrt,

Marc
Benutzeravatar
B. Scheuert
Beiträge: 8459
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:00
Käfer: 1303
Wohnort: anne Ruhr zu Hause

Re: Wer kann einen Vergaser überholen?

Beitrag von B. Scheuert »

lothar hat geschrieben: Mi 3. Jul 2024, 17:59 Was mir (jetzt erst :? ) aufgefallen ist: Kann es sein, dass Du eine Zündkerze mit langem Gewinde in einem Serien-Kopf gefahren bist???
Die oberen Gewindegänge sind verkohlt, die unteren blank...
Die Temperatur vom Zylinderkopf nimmt zur Brennraumseite hin zu, daher sind bei Aluminiumköpfen die unteren Gewindegänge meistens dunkler oder auch mit Rückständen behaftet. Das habe ich auch bei Langewinde Zündkerzen sehr häufig.
Gruß Bernd


Gesunder Menschenverstand ist wie Deo. Die, die es am nötigsten haben, benutzen es nicht!
Benutzeravatar
Guenther-Nbg
Beiträge: 179
Registriert: So 4. Jun 2023, 20:28
Käfer: 1303 LS Cabrio

Re: Wer kann einen Vergaser überholen?

Beitrag von Guenther-Nbg »

Ich versuche mal, alle gestellten Fragen zu beantworten:

- Der Motor (AS) ist meines Wissens unverändert, Köpfe und Nockenwelle dürften Serie sein.
- Die Verdichtung müsste somit auch Serie sein
- Zündung ist eine 123, Kurve 9

Gekauft habe ich den Käfer vor einem Jahr mit Zündkerzen von Bosch, Typ WR8AC. Jetzt sind NGK drin, Typ 4210 B5HS. Die Gewinde beider Kerzen haben 7 (oder 8) Gewindegänge, auf keinen Fall 11.

@Guido: Ich melde mich voraussichtlich erst am Montag.
Benutzeravatar
oldwenz
Beiträge: 90
Registriert: Do 18. Aug 2011, 14:47

Re: Wer kann einen Vergaser überholen?

Beitrag von oldwenz »

Hallo Günther,

hab nochmal quer gelesen:

Dein Kaltlauf ist zu fett: d.h. dass der Hubraum evtl höher ist, als 1600! Dann muss die obere Klappe gebohrt werden.
Deine Gasannahme ist nicht in OIrdnung: d.h. dass der Hubraum evtl höher ist, dann muss die Pumpe schneller arbeiten...
Deine CO-Schraube ist nur eine halbe Umdrehung raus: d.h. dass der Hubraum evtl größer ist, weil viel mehr über die Umluft für den Leerlauf geholt werden muss...

Daher solltest Du mir den Vergaser noch einmal zuschicken, dann passe ich ihn auf 1776 bzw 1835 an.
Dann sollten deine Sorgen weg sein.

Ferner nimm bitte die Kurve 0 mit 7,5 im Leerlauf.

Gruß, Guido
Benutzeravatar
Guenther-Nbg
Beiträge: 179
Registriert: So 4. Jun 2023, 20:28
Käfer: 1303 LS Cabrio

Re: Wer kann einen Vergaser überholen?

Beitrag von Guenther-Nbg »

Hallo Guido,

ich habe die Rechnung für den Motor vorliegen. Er wurde 1995 für gut 3.000,- DM eingebaut. Es ist ein ganz normaler 1.600er Motor mit 50 PS. Der Hubraum wurde bestimmt nie geändert, für den Vorbesitzer war das kein Thema. Wenn man das von unten erkennen kann, knipse ich gerne Fotos um zu sehen, ob die Köpfe original sind. Allerdings sehe ich unten nur die Ventildeckel.

Der Motor ist mit diesem Vergaser auch perfekt gelaufen. Er sprang kalt und warm super an und hing wunderbar am Gas. Die einzigen Probleme waren, dass der Motor zu fett lief und der Vergaser etwas "schwitzte".

Den Vergaser jetzt zu ändern, ohne wirklich zu wissen, welchen Hubraum der Motor hat, habe ich Bedenken. Nicht, dass der Vergaser hinterher nicht mehr zum Motor passt oder der Motor säuft wie Juhnke zu Silvester.

Grüße, Günther
Antworten