Der kurze Frage - kurze Antwort Thread

Alles was sonst nicht in den Technik Kategorien passt
Benutzeravatar
zinngrauerjubi
Beiträge: 349
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 21:08
Käfer: Cabrio 1978
Käfer: Jubi 1986
Transporter: Westi 1978
Fahrzeug: Twingo
Fahrzeug: Volvo V 70 Kombi
Fahrzeug: Zephyr 750
Wohnort: Bergisches Land

Re: Der kurze Frage - kurze Antwort Thread

Beitrag von zinngrauerjubi »

Ist sicher eine Grauzone die in der Markt (Oltimerzeitung) schon mal beschrieben wurde....mich interessiert es auch herzlich wenig und es ist sicher fast nie zu beweisen was original, Nachbau und von welcher Qualität ist....entscheidet sicher jeder selbst ob der aftermarkt genutzt wird oder nuuur Original-Herstellerteile verbaut werden sollen....wobei alles was in den O-Packungen verkauft wird auch von Zulieferern kommt.....und von denen oft günstiger sind....
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 842
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Der kurze Frage - kurze Antwort Thread

Beitrag von lothar »

ja, das ist ein Graubereich.
Du kannst an Bremsenteilen eigentlich einbauen, was Du willst, aber passiert ein Unfall und ein Gutachter kommt zu dem Schluss, dass der HBZ aus Nord-Korea doch nicht dem orig. ATE entsprach, dann hat man ein Problem.
Passiert nichts - alles gut
Benutzeravatar
tdemän
Beiträge: 58
Registriert: Fr 20. Jan 2023, 15:06

Re: Der kurze Frage - kurze Antwort Thread

Beitrag von tdemän »

Ich meinte bei den CSP Umbaukits auch nicht die 5x205, sondern die Umbaukits, wo der Bremstrommelachsschenkel verbleibt, und mit einem Adapter einfach eine Scheibenbremse verbaut wird, mit TÜV und plug&play.
Ich muss also den Achsschenkel nicht umbauen.
Keine Ahnung, ob 580 Flocken viel sind, aber dranschrauben, feddich.
Gruß Christian
Solange es Spaß macht, ist mir der Sinn völlig egal!
Nero
Beiträge: 45
Registriert: Fr 20. Jan 2023, 22:37
Käfer: 69er 1200er

Re: Der kurze Frage - kurze Antwort Thread

Beitrag von Nero »

Danke für eure Hilfe zu den Scheibenbremsen.

Eine Frage habe ich noch. Ich habe heute meine VVa weiter zusammen gebaut. Die Traghebel sind frisch revidiert. Zum Test der Lager habe ich diese ohne Dichtung und Federpaket eingebaut. Wie leicht müssen sich die Traghebel im Achsrohr drehen? Sie laufen ohne hakeln etc. aber nicht so leicht, dass sie von alleine runter fallen. Sie senken sich langsam ab. Ist das normal, oder sollte ich mir besser neue Lager einbauen und ahlen lassen?

Edit: ergänzend muss ich noch sagen, dass die Traghebel die ich jetzt eingebaut habe nicht die sind mit denen die Achse lange gefahren wurde. Eventuell muss sich das alles wieder einlaufen?
Benutzeravatar
Shorty-DD
Beiträge: 105
Registriert: Do 17. Nov 2011, 16:08

Re: Der kurze Frage - kurze Antwort Thread

Beitrag von Shorty-DD »

Thema Kotflügel:

Ich hab einen 67er Käfer gekauft. Liegende Scheinwerfer. Leichter Frontschaden.

Frage: Kann ich jeden orginalen Kotflügel vom kurzen Vorderwagen anschrauben und die Schraublöcher stimmen überein?
Mir gehts erstmal nur ums richten der Nase und um die Position der Kotflügelmuttern.
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 842
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Der kurze Frage - kurze Antwort Thread

Beitrag von lothar »

ja, passt
Nero
Beiträge: 45
Registriert: Fr 20. Jan 2023, 22:37
Käfer: 69er 1200er

Re: Der kurze Frage - kurze Antwort Thread

Beitrag von Nero »

Gerade vom Schrauben mit frustrierendem Abschluss zurück...

Achsschenkel ließen sich nicht montieren, weil sich immer der Konus vom Traggelenk mit dreht. Konus hat auch keinen Innensechskant zum gegenhalten.

Was tun? Mal die Gewinde vom Traggelenk nachschneiden? Nichtselbstsichernde Mutter ließ sich ebenfalls nicht aufschrauben.

Nero
Antworten