Cabrio Verdeck erneuern

Du hast ein Schätzchen entdeckt und bist unsicher? Hier schauen ein paar Augen mit drauf..
Antworten
Benutzeravatar
Xmil
Beiträge: 594
Registriert: So 6. Jan 2013, 21:50
Käfer: 1302LS
Käfer: 1302A Flitzpiepe
Fahrzeug: Tesla M3LR
Wohnort: Dresden

Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von Xmil »

Ich hab in der Suche leider nichts gefunden.
Vor 20 Jahren bei der Resto meines Cabrios hab ich aus Geldmangel nur den Himmel und den Unterbau machen lassen! Der Spezi meinte, es wäre kein Problem irgendwann ein neues Verdeck drauf zu ziehen! Hat das schonmal jemand gemacht? Ist es wirklich kein Hexenwerk, oder doch lieber machen lassen?
Wenn selber machen, hat da jemand eine Kaufempfehlung?


Grüße Bert
Benutzeravatar
Guenther-Nbg
Beiträge: 140
Registriert: So 4. Jun 2023, 20:28
Käfer: 1303 LS Cabrio

Re: Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von Guenther-Nbg »

Gestern war ich wegen neuer Sitzbezüge beim Sattler. Ich hab dann auch gefragt, was ein neues Verdeck inkl. Montage kosten würde. Ist zwar nicht aktuell, hat mich aber interessiert.

Er meinte, das Käfer-Verdeck ist im Vergleich zu vielen anderen ziemlich aufwändig zu montieren und mit Sonnenland-Stoff sollte ich mir 2.500 Euro kalkulieren. Vielleicht hilft Dir das weiter.
Benutzeravatar
Xmil
Beiträge: 594
Registriert: So 6. Jan 2013, 21:50
Käfer: 1302LS
Käfer: 1302A Flitzpiepe
Fahrzeug: Tesla M3LR
Wohnort: Dresden

Re: Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von Xmil »

Hallo, das hilft mir nicht wirklich weiter. Klingt aber eher danach, das ich es lieber machen lassen sollte.

Grüße Bert
Benutzeravatar
Marc_Voss
Beiträge: 179
Registriert: So 15. Aug 2021, 10:59

Re: Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von Marc_Voss »

Servus Bert,

Es gibt zugeschnittene Verdecke, im heutigen CAD Zeitalter und Schneidegeräten sollten die wirklich gut passen.
Bspw. gibt es da KHM im Stuttgarter Raum als Hersteller, die auch eine Empfehlungsliste an Handwerkbetrieben haben könnten. Sollte dir der Hersteller nicht gefallen, dann einen anderen suchen und einfach dort die Fragen stellen. Kostet hoffentlich noch nix.

Zum Thema Selbermachen: ich habe im Frühjahr ein Targadach eines Ur-11ers neu bezogen. Mit Innenhimmel und Außenhaut. Alles fertig zugekauft. Das Gestell dann peinlichst von altem Kleber und Korrosion gereinigt, viel geschwitzt und es so hinbekommen, daß es ~98% perfekt ist. Andererseits hätte eine Firma mutmaßlich anderswo ‚gespart‘ und es wäre drunter dann nur 90%. Jedenfalls 4000€ weniger ausgegeben.
Jedoch setzt es auch voraus die Möglichkeiten, Platz und Werkzeuge zu haben.
Diese Einschätzung mußt du für dich alleine treffen.
Viele Grüße und gute Fahrt,

Marc
RedRat
Beiträge: 118
Registriert: Di 17. Aug 2010, 20:20

Re: Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von RedRat »

Hi
Hab vor 15 Jahren mal das Verdeck meines 03 Cabrios komplett neu gemacht. Hatte mir eine Anleitungs CD besorgt. An sich war es kein Hexenwerk, aber 03 Verdecke sind wohl auch die Einfachsten in der Käferwelt.

Hält immer noch !

LG Alex
Benutzeravatar
VeeDee
Beiträge: 3194
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 14:25
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3

Re: Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von VeeDee »

Prinzipiell lässt sich das Dach schon in Eigenregie wechseln. Die Dachhäute und Himmel der großen Hersteller passen in der Regel gut, der Rest muß eh angepasst werden. Ein guter Tacker ist dabei hilfreich.

Aber Achtung: Das Dach ist sehr empfindlich in Bezug auf falsche Spriegelabstände. Diese werden mit den breiten Gurten festgelegt, die beiderseits längs über das Gestänge laufen. Passt hier was nicht, springt im Extremfall die Heckscheibe beim Öffnen raus. Aber auch Dächer, die sich nicht sauber falten lassen und zu hoch bauen, so dass die Persenning nicht mehr passt, haben meist ihre Ursache in falschen Abständen. Ich hatte auch schon von "Profis" gemachte Dächer, die nicht passten!

Dazu kommt, dass die Hölzer einwandfrei sein müssen. Alle Hölzer! Die heute käuflich erwerbbaren sind zwar nach Baujahren sortiert, aber ansonsten von der Sorte "one-fit-all" und müssen an die jeweiligen Modelle angepasst werden. Deswegen niemals die alten Hölzer vor der Montage der neuen entsorgen! Alleine beim Modelljahr 1967 gab es drei(!!!) Versionen des Dachs.

Gerne brechen die Schweißnähte am Mittelspriegel. da gehört eine Verstärkung hin, und einfach auf Stoß schweißen hält von 12 bis Mittag.

Dass die Gelenke auf Spiel und Korrosion geprüft und lose Gelenke nachgeschlagen/gepresst werden sollten und ggf. auch der eine oder andere Gelenkbolzen ersetzt werden muß sollte auch klar sein, und Korrosion ist gründlich zu beseitigen, stark befallene Teile auszutauschen.


Ansonsten: Versuch macht kluch...
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Machen ist so ähnlich wie Wollen, nur krasser!
Benutzeravatar
Jürgen N.
Beiträge: 1514
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 23:50
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
Wohnort: 71706
Kontaktdaten:

Re: Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von Jürgen N. »

Alternativ mit dem Sattler vereinbaren, dass man das Verdeck selber runter macht.
Dann kann man das Gestänge bei Bedarf überarbeiten und die ganzen alten Tackerklammern aus dem Holzfensterspriegel entfernen und diesen impregnieren.
Wenn man dann noch einen Zeitraum (im Winter) mit dem Sattler ausmacht, die nicht Cabriotypisch ist, dann kann man auch nochmals sparen.
So hatte ich das vor gut 15 Jahren bei meinem 1303 Cabrio gemacht.
Benutzeravatar
Xmil
Beiträge: 594
Registriert: So 6. Jan 2013, 21:50
Käfer: 1302LS
Käfer: 1302A Flitzpiepe
Fahrzeug: Tesla M3LR
Wohnort: Dresden

Re: Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von Xmil »

Hallo, ich habe mich nun entschieden, es selber zu machen.
Die Firma KHM habe ich mir angesehen und ich würde dort auch bestellen. Was habt ihr genommen, original Material oder Sonnenland? Und hat jemand das dunkel blau, bleibt das eine Weile so oder bleicht das schnell aus?
Jetzt hab ich schwarz, könnte aber auch blau werden!
Grüße Bert
Dateianhänge
IMG_0237.jpeg
IMG_0237.jpeg (218.88 KiB) 306 mal betrachtet
Benutzeravatar
Marc_Voss
Beiträge: 179
Registriert: So 15. Aug 2021, 10:59

Re: Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von Marc_Voss »

Servus Bert,

Bei mir wurde es das Original in Kunststoff, hält immer noch.
Ist sogar inzwischen 33 Jahre alt, damals haben wir gedacht, es hält nur 10 Jahre.
Zusätzlich ist aber auch zu erwähnen, daß das Auto - sofern nicht unterwegs - in der Garage parkt.

Stoff (Sonnenland) ist andererseits auch schön und sicher Geschmackssache.

Was mir aber am jetzigen Bild auffällt, die Unterfütterung, die die Kontur runder macht, ist eher dürftig. Das sollte jetzt vll. optimiert werden.
Viele Grüße und gute Fahrt,

Marc
Benutzeravatar
Firefox
Beiträge: 1539
Registriert: Do 3. Sep 2015, 20:09
Käfer: 1303 LS, 1303 LS Cabrio
Käfer: 1200er Mex
Fahrzeug: Mini Cooper
Fahrzeug: Sfera RST 50
Wohnort: Duisburg

Re: Cabrio Verdeck erneuern

Beitrag von Firefox »

Wie schaut eigentlich bei euren Cabrios der Spalt aus wenn die Verdeckriegel ausgehakt sind ?
Bei mir sind es etwa 80 mm und beim Verriegeln muss ich schon viel Kraft aufbringen um das Vereck herunterziehen zu können.
Gibt es da eine Möglichkeit das ganze etwas zu entspannen ohne gleich zum Sattler zu müssen.
Ferdi
Dateianhänge
20240126_142218.jpg
20240126_142218.jpg (160.75 KiB) 179 mal betrachtet
Antworten