Ölkühler

Antworten
Vorarlberg-Jörg
Beiträge: 25
Registriert: Mo 15. Mai 2023, 20:42
Käfer: 1200

Ölkühler

Beitrag von Vorarlberg-Jörg »

Hallo Zusammen,

bin gerade dabei bei meinen 1200 Bj 84, den Ölkühler auszubauen - von oben.
Hab eigentlich fast alles weg. Lima, Vergaser, Verteiler...... Nun komm ich nicht mehr weiter:

a) Durch das Luftgehäuse führt der Benzinschlauch, wo kann ich denn wegmachen?
b) Das Thermostat befindet sich hinten rechts. Ich lese immer man muss es abschrauben.... Ist das Thermostat mit dem Luftgehäuse denn verbunden und wenn ja muss man dann nicht die Verbindung, Stange oder so abschrauben?
c) hinten am Gebläsekasten ist ein Gestänge mit Feder - muss das auch weg?

Danke vorab,
Bin für jede Hilfe dankbar....

Jörg
Benutzeravatar
Marc_Voss
Beiträge: 210
Registriert: So 15. Aug 2021, 10:59

Re: Ölkühler

Beitrag von Marc_Voss »

Servus Jörg,
Zu a: am Tunnel kommt ja die Benzinleitung raus, ab da verfolgen, wo die weiter verläuft.
Zu b: der/ das Thermostat ist unten am Gehäuse in einer Art Käfig, von unten die Schraube lösen und dann Thermostat von der Schubstange schrauben.
Zu c: denke nicht, da hängt nur die bei b erwähnte Stange nach unten dran.

Viel Erfolg, ein Spaß ist es wohl weniger.
Viele Grüße und gute Fahrt,

Marc
Vorarlberg-Jörg
Beiträge: 25
Registriert: Mo 15. Mai 2023, 20:42
Käfer: 1200

Re: Ölkühler

Beitrag von Vorarlberg-Jörg »

Hab’s geschafft. War ne Herausforderung.

Hab neuen Ölkühler u Dichtung bestellt.

Sollte man zudem auch etwas Flüssige dichtmasse nehmen?
Vorarlberg-Jörg
Beiträge: 25
Registriert: Mo 15. Mai 2023, 20:42
Käfer: 1200

Re: Ölkühler

Beitrag von Vorarlberg-Jörg »

Ach ja die DW10 am Kühler gehn beim 1984 1200 mit gabelschlüssel auf
Benutzeravatar
Marc_Voss
Beiträge: 210
Registriert: So 15. Aug 2021, 10:59

Re: Ölkühler

Beitrag von Marc_Voss »

Vorarlberg-Jörg hat geschrieben: Di 30. Mai 2023, 11:28 Hab’s geschafft. War ne Herausforderung.

Hab neuen Ölkühler u Dichtung bestellt.

Sollte man zudem auch etwas Flüssige dichtmasse nehmen?
An der Dichtung zwischen Ölkühler und Fuß sollte man nicht sparen in Richtung Qualität. Ich weiß von einem Fall letztes Jahr, da ist die zugequollen, sprich die Maschine ist sehr schnell und sehr warm geworden.
Gleiches gilt auch dort für zusätzliche Dichtmasse, wenn die in den Kühler gelangt oder den Querschnitt verringert geht die große Suche los. Und selbst eingebaute Fehler findet man normal nicht.
Viele Grüße und gute Fahrt,

Marc
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 809
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Ölkühler

Beitrag von lothar »

Bloß keine Dichtmasse! SEHR GUTE Dichtungen verwenden und gut ist...
Vorarlberg-Jörg
Beiträge: 25
Registriert: Mo 15. Mai 2023, 20:42
Käfer: 1200

Re: Ölkühler

Beitrag von Vorarlberg-Jörg »

Danke für die Info, dann mal besser keine Dichtmasse- wollte wirklich welche nehmen. Das ganze Teil sitzt wirklich locker.
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 809
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Ölkühler

Beitrag von lothar »

das kann eigentlich nicht sein!!
Ölkühler i.O.?
richtige Dichtungen?
Vorarlberg-Jörg
Beiträge: 25
Registriert: Mo 15. Mai 2023, 20:42
Käfer: 1200

Re: Ölkühler

Beitrag von Vorarlberg-Jörg »

Die beiden Schrauben unterhalb gingen eigentlich leicht auf, ich bekomme die Teile nächste Woche. Dann schau ich mal,
Nehme dann selbstsichernde Schraube
Vorarlberg-Jörg
Beiträge: 25
Registriert: Mo 15. Mai 2023, 20:42
Käfer: 1200

Re: Ölkühler

Beitrag von Vorarlberg-Jörg »

Ach ja das wollt ich noch los werden. Durch die Lufthaube führt ein benzinröhrchen welches am Ende um ca 90 Grad gebogen ist, von unten kommt man nicht dran, ich habe es leicht aufgesogen und die Haube abgezogen. Hoffe das röhrchen hat keine Risse.
Antworten