Trittbretter Empfehlung

Du hast ein Schätzchen entdeckt und bist unsicher? Hier schauen ein paar Augen mit drauf..
Antworten
Benutzeravatar
nichtsushi
Beiträge: 17
Registriert: Do 18. Jan 2018, 16:40
Käfer: 1960er Export mit Faltdach
Transporter: 72er T2ab Westfalia
Wohnort: Dülmen

Trittbretter Empfehlung

Beitrag von nichtsushi »

Hallo in die Runde,

ich benötige neue Trittbretter und kämpfe mich gerade durchs Online-Shop-Chaos.

Ich möchte gut passende Trittbretter haben, die den Originalen nahe kommen.
Edelstahl-Bretter suche ich nicht.

In den gängigen Shops werden die Bretter in guter deutscher Qualität für 200,- bis 250,- € das Set angeboten.
Allerdings schreiben die einen Top Qualität 1mm Blech, die anderen 1,1mm, schwere Ausführung 1,35mm...
Ich blicke nicht mehr durch.

Einen Shop habe ich gefunden da gibt es die Bretter von VEWIB (sehr passgenau, KTL beschichtet, top...) für 56,-€.
Da gibts das Set inkl. allem Material dann für 137,-€ + Versand.

Kann jemand was zur Qualität sagen, oder ne Empfehlung aussprechen?

Danke, schönen Sonntag.
Gruß Daniel
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 540
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von lothar »

Hallo Daniel, ich hatte vor geraumer Zeit die Vewibs verbaut, alles prima...
Benutzeravatar
Henry / MKT
Beiträge: 334
Registriert: Do 20. Jan 2011, 13:49

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von Henry / MKT »

VeWib passt gut. Gutes Preis-Leistung-Verhältnis.
Ansonsten CSP oder wenns was Gutes sein soll, Edelstahlbretter vom Norbert Bruns.
Benutzeravatar
alex857
Beiträge: 42
Registriert: Di 28. Jan 2020, 11:41

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von alex857 »

Hallo,
Hauptproblem ist meiner Meinung nach die Kapillarwirkung des geriffelten Gummibelags auf dem Blech. Wasser dringt ein und zerstört das Trittbrett von oben.
Daher sollte man auch bei den teureren Trittbrettern nach meiner Erfahrung vor der Montage den Gummibelag an der Anschraubseite lösen, das meist unzureichend lackierte Blech anschleifen und mit etwas Dauerhaftem streichen, zB. Brantho. Zudem schmiere ich das Blech unter dem Gummibelag mit etwas Wasserabweisendem ein, zB, Gummipflegetalg. Trittbretter montiere ich immer mit Gummischeiben zwischen Einstieg und Schweller. So wird auch Wasser zwischen Trittbrett und Schweller nicht gestaut und kann ablaufen.
Luftgekühlte Grüße
Pini1303
Beiträge: 728
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 13:26
Käfer: 1303 S Puzzle
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: VW T5.2 140PS Tdi, Modell Team mit 2 Schiebetüren
Wohnort: Süden

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von Pini1303 »

Mach ich auch so, Gummi wegklappen, dann Brantho oder ähnliches drauf, ich mach meistens noch eine Schicht Hohlraumwachs o.ä. drüber, dann rostet da so schnell nix....
Gruß
Ralf
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...
Wolfgang1302
Beiträge: 34
Registriert: Di 19. Jun 2018, 09:54
Käfer: 1302
Wohnort: Haag i.OB.

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von Wolfgang1302 »

Die vewib-Trittbretter sind doch für spätere Baujahre (ab 1975?) gedacht und die Chromleisten muß man dann noch selbst nachrüsten.
Gruß Wolfgang
Marc_Voss
Beiträge: 26
Registriert: So 15. Aug 2021, 10:59

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von Marc_Voss »

Wolfgang1302 hat geschrieben: Mo 9. Jan 2023, 12:44 Die vewib-Trittbretter sind doch für spätere Baujahre (ab 1975?) gedacht und die Chromleisten muß man dann noch selbst nachrüsten.
Gibt es einen Unterschied bei den Trittbrettern ?
Also ab späte 60er bis 80er Jahre ?

Die mitgelieferten Aluleisten sind meist schnell eingdrückt, da dürften die etwas teureren aus Edelstahl stbiler sein:
http://www.kaefervwrostfrei.de/html/zierl.html
Viele Grüße und gute Fahrt,

Marc
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 540
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von lothar »

Die Brezeln hatten eigene Trittbretter (mit Verstärkungsblechen) und Feinripp-Gummi.
Bis in die 60er waren die Beläge farblich angepasst, danach waren die sie alle gleich - bis auf die Leisten, mal mit, mal ohne, breit/schmal, Alu/Edelstahl - daher werden meist Bretter + Leisten separat angeboten...
Benutzeravatar
nichtsushi
Beiträge: 17
Registriert: Do 18. Jan 2018, 16:40
Käfer: 1960er Export mit Faltdach
Transporter: 72er T2ab Westfalia
Wohnort: Dülmen

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von nichtsushi »

Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Ich habe mir die VEWIB Bretter bestellt. Mal schauen, wie die Qualität ist.

Vielen Dank
Gruß Daniel
Benutzeravatar
zinngrauerjubi
Beiträge: 263
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 21:08
Käfer: Cabrio 1978
Käfer: Jubi 1986
Transporter: Westi 1978
Fahrzeug: Twingo
Fahrzeug: Alfa Romeo Brera
Fahrzeug: Zephyr 750
Wohnort: Bergisches Land

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von zinngrauerjubi »

Hallo,
wichtig ist das die ausgelieferten Bretter gut vor Rost geschützt werden. Die meist dünne Farbe, ständiges oder häufiges Spritzwasser etc. sind schon ein Thema. Beim Anschrauben würde ich V2A Schrauben nehmen, vom Schweller mittels U-Scheiben und Gummischeiben etwas Abstand halten (im Zwischenraum steht Wassser elend lange ) und an den Kotflügeln zum Schutz vor Kratzern Gummiunterlegscheiben zwischenlegen (Kotis und Bretter bewegen sich auch unterschiedlich und schon kann es gammeln...). So hat man lange Spaß an den neuen Teilen.
Gruß, Guido
Benutzeravatar
Firefox
Beiträge: 1487
Registriert: Do 3. Sep 2015, 20:09
Käfer: 1303 LS
Käfer: 1200er Mex
Fahrzeug: Mini Cooper
Fahrzeug: Sfera RST 50
Wohnort: Duisburg

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von Firefox »

Hat Herr Bruns die Trittbretter nicht mehr im Program ?
Seine aus Edelstahl gefertigten Trittbretter sind den Preis schon wert.
Ferdi
ghiafix
Beiträge: 671
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 13:54
Käfer: 56er Ovali
Fahrzeug: 70er T2a
Wohnort: Am Rande Stuttgarts

Re: Trittbretter Empfehlung

Beitrag von ghiafix »

doch, aber er schrieb ja ausdrücklich keine Edelstahl.....

Harald
Antworten