Montageanleitung Flop Stops

Alles was sonst nicht in den Technik Kategorien passt
Benutzeravatar
Poloeins
Beiträge: 15463
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 18:33
Wohnort: Duisburg

Re: Montageanleitung Flop Stops

Beitrag von Poloeins »

Fuss-im-Ohr hat geschrieben: Mo 17. Okt 2022, 22:10 @Lars, jetzt vergleichst Äpfel mit Birnen, Pendelachse mit Flopstop haben im Bezug zur Schräglenkerhinterachse weiterhin kein vergleichbares Fahrverhalten, da muss man schon mit größeren Kalibern kommen

Gruss Jürgen
Oh, das wollte ich damit auch nicht sagen.Sorry wenn das so rüber kam.
Es ging mir hauptsächlich um das Einknicken/Überschlagen.

Danke für den Hinweis, Jürgen!
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!

Die Motoren der Serie 1200 sind für den Betrieb rund um die Uhr ausgelegt, unabhängig von den von Ihnen gewählten Umgebungsbedingungen.
Tiamat
Beiträge: 42
Registriert: Do 21. Apr 2022, 08:59
Käfer: 1600i
Wohnort: Frankfurt

Re: Montageanleitung Flop Stops

Beitrag von Tiamat »

Red1600i hat geschrieben: Mo 17. Okt 2022, 22:43 Ich könnte mir vorstellen, dass der Käfer stets ein klein wenig tiefer sein sollte mit etwas negativem Sturz. Damit er nicht so einfach in Neutral oder positiven Sturz wechseln kann und den doch harten Anschlag spüren läßt.

Es gibt bei uns eine recht unangenehme Welle in einer Kurve, die im BMW zwar spürbar ist, aber im Käfer mit FlopStops einen merklichen und unangenehmen Lastwechsel spüren läßt. Ohne FlopStops jedoch mehr als unangenehm rüberkommt, weil der Käfer flott mal einen satten Meter oder mehr versetzt... mit der Hinterachse aber nur und dabei recht heftig übersteuert.

Ich habe diese Welle immer und immer wieder mit dem Käfer ausprobiert, mit den FlopStops bleibt er gut beherschbar ... aber irgendwie hebt er anscheinend ein Haxerl. Und das spürt man.
Jetzt muss ich auch noch mal doof fragen, meiner ist ja noch auf Serienhöhe… aber 1600i ist ja hinten eh schon a wenig tiefer, reicht das aus? Oder sollte ich doch in den sauren Apfel beißen und ne VVA montieren und hinten noch ein Stück tiefer legen?
Weil wenn nur hinten tiefer.. dann steht er ja da, wie kurz vorm Raketenstart 😂
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 500
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Montageanleitung Flop Stops

Beitrag von lothar »

Den Weg war ja auch VW beim Mex gegangen: Nur hinten tiefer (daher dann nur noch 4-Sitzer), das sieht dann aus wie Frosch vor`m Sprung...
Zu Ende gedacht, heißt das dann: Ja, auch vorne - etwas - tiefer...
Benutzeravatar
*Wolfgang*
Beiträge: 683
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 19:20
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
Wohnort: 97753

Re: Montageanleitung Flop Stops

Beitrag von *Wolfgang* »

So ne Hyäne will ja auch keiner haben...ich würd auch ne VVA nehmen, schon aus optischen Gründen.
Gruß

Wolfgang
Tiamat
Beiträge: 42
Registriert: Do 21. Apr 2022, 08:59
Käfer: 1600i
Wohnort: Frankfurt

Re: Montageanleitung Flop Stops

Beitrag von Tiamat »

Naja er steht ja von Haus aus schon „Schepp“ deshalb ja die Frage ob das nicht schon reicht, in Sachen Sturz 🤷‍♂️
Benutzeravatar
orlando-magic
Beiträge: 861
Registriert: So 4. Sep 2011, 10:11
Käfer: 1972-1302
Käfer: Käfer Dragster
Karmann: Prima 5s
Transporter: 1968 t2a 2332ccm
Fahrzeug: 1970 mustang mach1
Fahrzeug: Hercules Km48 Bj 1953
Fahrzeug: 2016 - T6 2,0 Bi-Tdi
Fahrzeug: E88 120
Wohnort: Bad Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Montageanleitung Flop Stops

Beitrag von orlando-magic »

Da doch ab und zu Fragen zur Montage der Flopstops aufkommen,
habe ich hier ein kleine Youtube Video zur Montage der Flop-stops.

https://www.youtube.com/watch?v=taB95xe9570
Benutzeravatar
Poloeins
Beiträge: 15463
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 18:33
Wohnort: Duisburg

Re: Montageanleitung Flop Stops

Beitrag von Poloeins »

Respekt...ziemlich gut geworden!!!!
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!

Die Motoren der Serie 1200 sind für den Betrieb rund um die Uhr ausgelegt, unabhängig von den von Ihnen gewählten Umgebungsbedingungen.
Benutzeravatar
Xmil
Beiträge: 440
Registriert: So 6. Jan 2013, 21:50
Käfer: 1302LS
Käfer: 1302A Flitzpiepe
Fahrzeug: Tesla M3LR
Wohnort: Dresden

Re: Montageanleitung Flop Stops

Beitrag von Xmil »

Aber für uns Sachsen schon fast in ner Fremdsprache :D
Benutzeravatar
*Wolfgang*
Beiträge: 683
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 19:20
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
Wohnort: 97753

Re: Montageanleitung Flop Stops

Beitrag von *Wolfgang* »

Xmil hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 06:15 Aber für uns Sachsen schon fast in ner Fremdsprache :D
Lass Dir halt die Untertitel einblenden... ;)
Gruß

Wolfgang
Antworten