Rahmenkopfdeckblech 1303

Antworten
Benutzeravatar
Bugbear
Beiträge: 701
Registriert: Do 1. Jul 2010, 20:32

Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von Bugbear »

Hallo Gemeinde,

an meiner 03er Bodenplatte habe ich den Boden des Rahmenkopfes entfernt und möchte nun einen neuen Boden (bzw. Deckblech) einschweißen. Habe verschiedene Bleche zur Hand aber stets das Problem, dass das Blech entweder im Bereich des Napoleonhutes richtig deckt, dann aber ganz vorne nicht mehr oder umgekehrt. Es scheint schlicht ein paar mm zu kurz zu sein. Habt ihr ähnliche Erfahrungen damit?

Oder habt ihr einen Tipp zur Beschaffung eines guten Deckblechs?
Die Prägung zur Stabiaufnahme ist auch bei allen Blechen beschissen und muss deutlich nachgearbeitet werden....
Danke und Grüße
Markus
Dateianhänge
2020-03-23 18.10.15.jpg
2020-03-23 18.10.15.jpg (143.53 KiB) 594 mal betrachtet
2020-03-23 18.09.29.jpg
2020-03-23 18.09.29.jpg (91.25 KiB) 594 mal betrachtet
Benutzeravatar
ELO
Beiträge: 2026
Registriert: So 25. Jul 2010, 07:46
Käfer: 1303 Bj.75 mit Subaru 2,5 Turbo
Fahrzeug: Opel Astra-H Caravan
Fahrzeug: Suzuki Bandit 600
Fahrzeug: Hercules K50 Ultra LC
Wohnort: 71364

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von ELO »

Ich habe das verwendet und es hat super gepasst ( ist aber schon 10 Jahre her.....)
https://www.csp-shop.de/aufbau/rahmenko ... 1915a.html
Gruß
ELO
Dateianhänge
83.JPG
83.JPG (201.46 KiB) 531 mal betrachtet
Ich habe keine Ahnung - und davon jede Menge
Benutzeravatar
Bugbear
Beiträge: 701
Registriert: Do 1. Jul 2010, 20:32

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von Bugbear »

Danke Horst, das im Link sieht exakt so aus wie meins. Vielleicht habe ich da nur ein schlechtes Exemplar erwischt.
Benutzeravatar
Pitcher
Beiträge: 141
Registriert: Fr 11. Nov 2011, 14:45
Käfer: Käfer 1200 ,1975
Käfer: Käfer 1303 Cabrio , 1972
Transporter: T3 Doka
Fahrzeug: Mitsubishi l300 Dethleffs
Fahrzeug: BMW 520i
Fahrzeug: Adly 320 Canyon
Wohnort: nähe Stade

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von Pitcher »

Moin ,
ich habe so ein Blech noch seit rund 20 Jahren liegen . Habe im Moment aber null Ahnung wo ich das mal gekauft habe . Welcher Hersteller müßte denn gute Qualität gewesen sein? Vielleicht finde ich ja noch einen Hinweis. Hatte das Deckblech nur von innen mit Zinkphosphat ausgemalen.
Gruß Heiko
- manchmal sind die Finger wie ferngesteuert , und wollen alles verändern :-)
diggi
Beiträge: 103
Registriert: So 1. Mär 2020, 20:00
Käfer: 1303 Cabrio 1978
Fahrzeug: Passat B6 Variant TDI (BMR)
Fahrzeug: T4 Multivan (AHY)
Fahrzeug: HD Hertiage Softail EVO (1993)

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von diggi »

Hi,

ich habe eines von Klokkerholm, das hat bei eBay mal 105EUR gekostet und war von ganz guter Qualität und Passgenauigkeit.

Gruß
Dirk
Gruß
Dirk
Benutzeravatar
Bugbear
Beiträge: 701
Registriert: Do 1. Jul 2010, 20:32

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von Bugbear »

Danke für eure Meldungen. Wenn die bei euch alle passen und nur bei mir nicht, dann muss ich mir schon fast Sorgen machen, dass mein Rahmenkopf vom Maß abweicht, obwohl der eigentlich vollständig original sein sollte.
Wolfgang1302
Beiträge: 22
Registriert: Di 19. Jun 2018, 09:54

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von Wolfgang1302 »

eine Möglichkeit könnte auch sein, dass ein Unfall den Rahmenkopf etwas verformt hat und das anschließende Rausziehen nicht top war - nur so ein Gedanken
Benutzeravatar
ELO
Beiträge: 2026
Registriert: So 25. Jul 2010, 07:46
Käfer: 1303 Bj.75 mit Subaru 2,5 Turbo
Fahrzeug: Opel Astra-H Caravan
Fahrzeug: Suzuki Bandit 600
Fahrzeug: Hercules K50 Ultra LC
Wohnort: 71364

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von ELO »

Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe gibt es auch noch einen Unterschied bei den Muttern die im Reparaturblech angeschweißt sind.
In meinem 75er Rahmenkopf waren da M8 Gewinde drinn und im Reparaturteil M10.....
Ich mußte dann die frisch verzinkten Schellen aufbohren........
Gruß
ELO
Dateianhänge
rah3 1.jpg
rah3 1.jpg (97.68 KiB) 352 mal betrachtet
Ich habe keine Ahnung - und davon jede Menge
Benutzeravatar
Bugbear
Beiträge: 701
Registriert: Do 1. Jul 2010, 20:32

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von Bugbear »

Der Tipp mit den M10 Muttern war klasse. Ich hätte meine neu verzinkten Schellen ebenfalls aufbohren müssen...
Der Rahmenkopf sieht nicht nach einem behobenen Unfallschaden aus. Auch nicht nach einem Austauschteil. Die Hoffnung stirbt zuletzt, also nehme ich noch an, dass meine Ersatzbleche einfach nix taugen.
Ich habe einen Abschnitte von Klokkerholm mit deutlich besserer Prägung, aber eben unvollständig, weil schon mal ein Teil davon verwendet wurde und noch eines von Hoffmann. Vielleicht kann jemand bestätigen, dass das Hoffmann Teil nicht identisch ist mit dem von CSP, dann würde ich da nochmal einen Versuch unternehmen.
Dateianhänge
2022-11-08 19.10.50.jpg
2022-11-08 19.10.50.jpg (164 KiB) 309 mal betrachtet
2022-11-08 19.07.54.jpg
2022-11-08 19.07.54.jpg (137.75 KiB) 309 mal betrachtet
2022-11-08 19.05.41.jpg
2022-11-08 19.05.41.jpg (92.8 KiB) 309 mal betrachtet
derJan
Beiträge: 284
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 14:45
Käfer: Mexiko Käfer 1200er
Wohnort: Leipzig

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von derJan »

Mal ganz laienhaft gefragt - aus beiden Blechen eines zu machen, dass passt, ist keine Option?
Es scheint ja nicht viel zu sein, was fehlt.
Oder übersehe ich da etwas wegen der Achsaufnahme?

Gruß Jan
Benutzeravatar
ELO
Beiträge: 2026
Registriert: So 25. Jul 2010, 07:46
Käfer: 1303 Bj.75 mit Subaru 2,5 Turbo
Fahrzeug: Opel Astra-H Caravan
Fahrzeug: Suzuki Bandit 600
Fahrzeug: Hercules K50 Ultra LC
Wohnort: 71364

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von ELO »

Mein Reparaturblech war jedenfalls schwarz matt. ( Nicht das rotbraun )
Gruß
ELO
Dateianhänge
t9.JPG
t9.JPG (156.04 KiB) 290 mal betrachtet
Ich habe keine Ahnung - und davon jede Menge
Benutzeravatar
Bugbear
Beiträge: 701
Registriert: Do 1. Jul 2010, 20:32

Re: Rahmenkopfdeckblech 1303

Beitrag von Bugbear »

derJan hat geschrieben: Di 8. Nov 2022, 22:27 Mal ganz laienhaft gefragt - aus beiden Blechen eines zu machen, dass passt, ist keine Option?
Es scheint ja nicht viel zu sein, was fehlt.
Oder übersehe ich da etwas wegen der Achsaufnahme?

Gruß Jan
Genau das habe ich vor falls ich kein besseres Blech finde.
Antworten