Aktuelle Zeit: Di 20. Nov 2018, 19:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 256
Hi, ein freund hat einen typ3 motor den wir etwas aufgebaut haben,
1776cc
8,6:1 verdichtung
Pauter nocke nicht sonderlich scharf, genaue bezeichnung hab ich gerade nicht parat aber eher im drehzahlband bis 5000 max. 5500U/min anzusiedeln.
Köpfe original leichte kanalbearbeitung.
Alles feingewuchtet samt lüfterrad und riemenscheibe...
Auspuss ist eine schlange 35mm mit topf. sieht so aus
http://2.bp.blogspot.com/-qpGGYULUsgU/T ... 2%2529.JPG
kompression 10 bar auf allen töpfen

vergaser sind Solex Bosal PDSI 32-34 2/3
linke seite patscht etwas und wird deutlich wärmer als die rechte seite.

original sind dort ja PDSIT 32 2/3 drauf und laut Unterlagen werden die unterschiedlich bedüst....
auspuff ist dicht, ventilspiel stimmt und kompression ist ringsum auch gleich.

Frage, wie ist das mit der Bedüsung? bedüst man links und rechts gleich oder stimmt es , dass man die Vergaser unterschiedlich bedüsen muss (laut unterlagen siehe unten), und wenn, dann warum. und welche bedüsing ist empfehlenswert bzw.
welche ursache kann das patschen noch haben. wie gesagt die rechte seite läuft komplett problemlos wärend links patscht und heiß läuft.
haben beide null erfahrung mit diesen vergasern. und dass sie unterschiedlich bedüst werden ist für mich auch erstmal paradox und erklärt sich maximal mit dem Luftfiltersystem im auto, welches aber abmontiert ist wäend der tests.

grüße und danke im voraus
Christian

http://www.typ3.de/uploads/files/Vergas ... er54PS.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 256
wir haben jetzt mal beide vergaser seitlich vertauscht und nun patscht die rechte seite. also muss es an dem pdsi 32-34 2 vergaser liegen bzw an der bedüsung oder halt ein kanal. ist das ein typisches problem und kann mir einer sagen ob die von serie aus wirklich unterschiedlich bedüst sind?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 18:30 
Offline

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 92
Hi,
unterschiedlich bedüst wird nur so lange wie der serienluftfilter verbaut ist.
Oder die ansaugwege vor dem vergaser unterschiedlich lang ist.
Wenn das patschen im Leerlauf ist dann erstmal Leerlaufgemisch einstellen.
Vorausgesetzt natürlich, das alles dicht ist.
Wenn du absolut keine Ahnung davon hast empfehle ich dir das Auto einem in die Hand zu geben
Der weiß was er tut.
Schnell ist so ein Motor durch falsche Düsen/Einstellung Schrott.
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 256
wir kennen nur die vergaser nicht, und wundern uns warum es unterschiedliche bedüsung gibt. hab schon alle möglichen an vergaser verbaut von harley vergasern auf kompressor käfern über serie 30 ps bis aktuell einen flachstrom dellorto auf einem lancia 2.0 kompressor jedoch nie 2 unterschiedlich bedüste ok auch schon aber da gingen beide vergaser in einen sammler. wir haben auch das lambdatool mit dran und überwachen halt alles, kerzenbild, temperaturen, geräusche...xxx. aber dass es 2 unterschiedliche bedüsungen gibt alla 130 hauptdüse/155 luftkorrektur links und zu 127,5hauptdüse/120 Luftkorrektur rechts ist merkwürdig. wir vermessen mal die saugrohr längen links und rechts. merci

was sagen die tuner zu dieser unterschiedlichen bedüsung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 256
hab dem besitzer mal schnell nachschauen lassen und er meinte auf einer seite ist ein bakelit stück zwischen den dichtungen etwa 7mm und andere seite 3-4mm....nächste frage...wie muss das sein. sprich wo gehört die erhöhung hin oder kann man die weglassen und auch hier die frage ...warum?
vergaser ist leider zusammengewürfelter kram von ihm, wie schon gesagt das sind solex bosal 32-34 pdsi vergaser anstatt solex 32-34 pdsit. wir kommen dem ganzen näher. danke für den tip mit den saugrohrlängen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 20:51 
Offline

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 92
Sorry du hast mich glaub ich falsch verstanden.
Ich meinte wenn der Weg vom Luftfilter BIS zum vergaser
unterschiedlich lang ist wird auch unterschiedlich bedüst.
Das gilt auch nur bei Serien Luftfilter....
Sollten zwei sportluftfilter verbaut sein oder sogar ohne dann
wird natürlich gleich bedüst.
Was nach dem vergaser kommt "in saugrichtung" ist egal.

Die bakelit Stück verwendet man bei beiden vergasern.
Sie dienen nur zur wärmeabschirmung.
Da der vergaser sehr nah am Kopf sitzt und nach ausschalten des heißen Motors
sehr warm werden und der Kraftstoff dann aus der schwimnerkammer überkocht und schließlich versäuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1301
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Beim Typ3 mit zwei Vergasern gab es um die 25 verschiedene Vergaserbestückungen mit gleichen und unterschiedlichen Düsen.
Da hat VW, denk ich mal, allerhand ausprobiert, bis sie drauf gekommen sind, daß die Dinger eigentlich richtig scheiße abzustimmen sind :roll:
Es gibt da eine Liste, in der die verschiedenen Bestückungen aufgeführt sind. Ich such mal, evtl. find ich ja was für Dich.

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1301
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Schau mal, evtl. ist da was für Dich dabei:

http://www.thesamba.com/vw/forum/viewtopic.php?t=540804

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 256
zwergnase hat geschrieben:
Schau mal, evtl. ist da was für Dich dabei:

http://www.thesamba.com/vw/forum/viewtopic.php?t=540804

Gruß
Martin



genau wegen der liste frage ich ja. der link ist in der ersten nachricht am ende.
fährst du nicht typ3 motor? macht es sinn da den originalen luftfilterkasten dran zu lassen? oder besser "sportluftfilter"? also aus reinen abstimmungsgründen.

der luftfilter war bis jetzt noch kein thema da er noch nicht verbaut war. das patschen liegt wie schon erwähnt wohl an einem der beiden vergaser...links. er hat auch einen ganzen konvolut an vergasern...aber einer schlechter als der andere...die bosol solex pdsi 32-34 sind da noch die besten jedoch waren die so nie auf dem typ3 richtig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1301
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Hab meinen mit den origianlen Vergasern auch nicht richtig abgestimmt bekommen.
Im Zuge einer kleinen Motorveränderung (1678er, W110, etwas Kopfarbeit, Verdichtung auch ca. 10:1) hab ich die
originalen 32 PDSIT Vergaser auf 34er DK umbauen lassen und die Saugrohre angepassst.
Danach mit Lambdatool bedüst (beide Seiten gleich!) und Originalluftfilter drauf.
Jetzt läuft er wesentlich besser als zuvor, zumindest wenn er warm ist.

PDSI hab ich auf einen Typ3 auch noch nicht gesehen, sollte dem Motor aber
eigentlich egal sein, woher er sein Gemisch bezieht. Habt ihr mal die Leerlaufdüsen untereinander gewechselt, die machen beim Typ3
auch oft Probleme. Wenn da der Hund drin ist, haut die ganze Anreicherung nicht mehr hin. Könnt Ihr die Lambdawerte pro Zylinderbank abnehmen, dann sollte die Bedüsung doch eigentlich kein Problem sein, auch wenn sie unterschiedlich ausfällt.

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 256
cool. also das denk ich mir halt auch, dass es dem egal ist welche vergaser....wenn beide seiten gleich sind.
das mit der leerlaufdüse ist ein guter tip das schauen wir mal. da sind momentan 52,5mm leerlaufdüsen drin. sollte an sich gehen oder?
welchen luftfilterkasten hast du? den für gleiche düsen mit versatz oder den wo die düsen eigentlich unterschiedlich sein sollten?
haben leider nur die sonde im sammler weil sonst müsste in jedes rohr eine muffe. ein grund warum ich kein 2-4 vergaser fan bin ;)

danke schonmal jungs, das hilft uns gut weiter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2012
Beiträge: 83
Wohnort: 38640 Goslar
Transporter: 211 @ 52
Fahrzeug: 311 @ 67
Hi,
da der fehler von links nach rechts mitgewandert ist den vergaser kpl. zerlegen und reinigen/ untersuchen.
Andere bedüsung 3/4 habe ich immer unter Schutz des 3zyl. abgespeichert, beim flachmotor liegt noch der ölkühler recht ungünstig davor.
vw hatte ja einige “Erfahrungen“ sammeln dürfen mit dem 1500S bzgl. abgekochte Aggregate...
Vorteil vom orig. Luftfilterkasten ist, das die vergaser kalte luft bekommen, der kann auch von ölbad auf papierfilter umgestrickt werden.
Grüße, Felix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die typ3 Schrauber und Tuner
BeitragVerfasst: Do 16. Mär 2017, 07:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1301
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
So sieht der Lufti bei mir aus.

Dateianhang:
k-P1150423.JPG
k-P1150423.JPG [ 234.3 KiB | 2128-mal betrachtet ]


Ich bin auch der Meinug wie Felix, daß VW die linke Bank etwas fetter laufen ließ, wegen dem 3. Zylinder.

Reagiert der "patschende" Vergaser auf Veränderung der CO-Schraube gleich, wie der nicht "patschende"?

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Schrauber-Grill-Day #1

-=| Käferboy |=-

10

3711

Do 17. Jun 2010, 18:19

waldi91 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Gaaanz neu, Schrauber gesucht

ihobahobby

4

3051

Mo 5. Sep 2016, 11:57

rennkaefer Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge käfer schrauber in wien und Umgebung

phil_91

0

1241

Do 29. Mai 2014, 20:59

phil_91 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Käfer-Schrauber in Köln und Umgebung

HerbieK

6

3537

Sa 5. Mär 2016, 16:17

RST Driver Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Schrauber oder günstige Werkstatt gesucht

petercharly

0

1162

Mo 11. Mär 2013, 09:32

petercharly Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO