Aktuelle Zeit: So 21. Jul 2019, 20:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Fr 18. Nov 2011, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2010
Beiträge: 264
Wohnort: 21717 Fredenbeck
Moin Moin zusammen,
ich habe ja so ein paar Pläne mit meinem Lucky (68er Käfer) für die nächste Saison. Unter anderem denke ich über eine Tieferlegung nach, wahrscheinlich mit VVA. Nun ist mein Kleiner bisher im Originalzustand mit zeitgenössischem Zubehör und hat damit auch sein H-Gutachten bekommen.
Wie sieht das jetzt aus, wenn ich die Achse einbaue, dass es tiefe Käfer mit H-Kennzeichen gibt, hab ich selber schon gesehen. Mein Freund fährt das auch so und hat ein H-Gutachten.
Ich muss die Achse dann ja ganz normal eintragen lassen, aber was ist mit dem H-Gutachten? Geht das überhaupt? Muss ein neues gemacht werden oder wird der Punkt einfach ergänzt?
Vielleicht hat ja jemand von euch damit Erfahrung.
Ich wäre um ein paar Infos sehr dankbar, bevor ich die ganze Sache im Frühjahr dann in Angriff nehme.
Lieben Gruß,
Jessy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 07:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 237
Wohnort: Werder (Havel)
Käfer: VW 1303
Käfer: VW 1600 Automatic
Fahrzeug: IFA BK 350
Fahrzeug: MZ TS 150
Guten Morgen,

die Tieferlegung wird zunächst als Änderung ganz normal abgenommen, also im Hinblick auf die Umsetzung und die Tiefe und ob etwas schleift usw. Zugleich, oder auch schon vorher macht sich der Kollege Gedanken zur Zulässigkeit bezüglich H-Kennzeichen. Wenn der ganze Spaß dann abgenommen ist und du den Zettel in der hand hälst für die Zulassungsstelle zum eintragen ist das dann auch mit H gültig.
Also suchst du dir nen Prüfer, der §21 darf und der H darf und nicht nur auf originale Oldtimer steht...


Gruß Wolfram

_________________
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 208
Wichtig ist, dass der Prüfer für das H-Kennzeichen die Tieferlegung und nicht die verstellbare Vorderachse berücksichtigt. Hierzu kannst du ihm anbieten, die Rasterplatten der Achse bei der gewünschten Höhe festzuschweißen. Somit bist du nicht mehr 'verstellbar' und der innere Schweinehund der lieben Herren in kann vllt. ein wenig schmerzfreier überwunden werden :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 12:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 237
Wohnort: Werder (Havel)
Käfer: VW 1303
Käfer: VW 1600 Automatic
Fahrzeug: IFA BK 350
Fahrzeug: MZ TS 150
da sag ich mal Jain zu, weil du nach der Abnahme sowieso nicht mehr verstellbar bist, da eine neue Höhe im schein eingetragen wird. Somit ist jede weitere Verstellung sowieso unzulässig.

Gruß

_________________
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 722
Wohnort: Hamburg
Käfer: Brezel 51, Brezel 53
Transporter: T2a Westi 70
Hallo Jessy,

hab bei meinem Wagen auch die Achse mit H eingetragen bekommen.
Mein Tipp allerdings - kaufe eine gute Achse (z.B. die von CSP mit Gutachten). ;)
Durch die Eintragung der Fahrgestell-Nr. im Gutachten von CSP hatte
ich überhaupt keine Probleme.

LG Kasumi :character-kyle:

_________________
BildBild
Everyone cares when it’s too late.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2615
Wohnort: Duisburg
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
In der neuen Richtlinie steht doch eh nix mehr von der Verstellachse drin. Die Einstellung vom Wolf ist aber durchaus ok, sie eröffnet immerhin noch die Möglichkeit einer Feinjustage. Die Fahrzeughöhe ist ja auch keine fixe Größe sondern auch immer vom Beladungszustand abhängig und unterliegt damit einer gewissen Toleranz. Für die Abnahme würde ich die Achse so tief wie möglich stellen bzw. so tief wie man max. fahren möchte und dann später entsprechend moderat nach oben korrigieren. Es wird sicher niemand etwas sagen wenn ein tiefergelgtes Fahrzeug 3 cm höher als eingetragen ist, andersrum könnten die Diskussionen aber aber schon losgehen.

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 18:37 
Offline

Registriert: November 2011
Beiträge: 59
Ich hab ne VVA auf H-Kennzeichen bekommen
wo im Brief steht Rastenzahl frei wählbar
gruss bronco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 227
Wohnort: Magdeburg
Käfer: 68er 1300L
Für mich persönlich war es eine Qual die Achse einzutragen. Letztendlich handhabt es jeder Prüfer anders und die neue Richtlinie ist einfach nur allgemein ausgedrückt. Was dahinter steht weiß ich auch nicht, aber ein Prüfer meinte zu mir, sie würden noch auf ein Beiblatt warten, auf dem das eine oder andere evtl. wieder explizit verboten ist. Ob das nun kommt oder nicht, weiß ich nicht.
Meine Achse ist auf H mit fixer Rasterzahnanzahl, Hersteller, Fahrzeughöhe und so weiter eingetragen - da kann man nur noch mit Sandsäcken tiefer. ^^

_________________
Viele Grüße,
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 237
Wohnort: Werder (Havel)
Käfer: VW 1303
Käfer: VW 1600 Automatic
Fahrzeug: IFA BK 350
Fahrzeug: MZ TS 150
Jungs, ihr müsst jetzt hier nicht diskutieren, ich habs so und ich habs so. Ich hab den regulären Lauf der Dinge beschrieben, den wollte sie wissen.
Was letztlich bei jedem einzelnen im Feld 22 vom Fahrzeugschein steht ist doch egal, es steht ne Höhe drinn, die wurde abgenommen und fertig. Wenn man euch mit ner anderen Höhe antrifft als im Schein steht, ist das Fahren ohne Betriebserlaubnis und das kostet 50€ und gibt 3 Punkte.

Gruß Wolfram

edit: er in sie geändert sorry :oops:

_________________
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch


Zuletzt geändert von derwolf1303 am Di 22. Nov 2011, 10:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Di 22. Nov 2011, 07:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2010
Beiträge: 264
Wohnort: 21717 Fredenbeck
derwolf1303 hat geschrieben:
Ich hab den regulären Lauf der Dinge beschrieben, den wollte er wissen.

den wollte "sie" wissen... :D
Aber vielen Dank schonmal für die vielen Antworten!
Lieben Gruß,
Jessy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Di 22. Nov 2011, 21:46 
Offline

Registriert: November 2011
Beiträge: 59
derwolf1303 hat geschrieben:
Jungs, ihr müsst jetzt hier nicht diskutieren, ich habs so und ich habs so. Ich hab den regulären Lauf der Dinge beschrieben, den wollte sie wissen.
Was letztlich bei jedem einzelnen im Feld 22 vom Fahrzeugschein steht ist doch egal, es steht ne Höhe drinn, die wurde abgenommen und fertig. Wenn man euch mit ner anderen Höhe antrifft als im Schein steht, ist das Fahren ohne Betriebserlaubnis und das kostet 50€ und gibt 3 Punkte.

Gruß Wolfram

edit: er in sie geändert sorry :oops:


Ja ich glaub es wollt keiner diskutieren
ich wäre froh wenn mir einer sagt wie es bei ihm drin steht evtl kann man mit einer briefkopie auch H-Kennzeichen bekommen ohne was festschweissen zu müssen
gruss bronco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 07:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 237
Wohnort: Werder (Havel)
Käfer: VW 1303
Käfer: VW 1600 Automatic
Fahrzeug: IFA BK 350
Fahrzeug: MZ TS 150
ich vermute der Zwang mit dem Festschweißen entstand eher, weil die Kollegen Prüfer wenig Vertrauen in die Konstruktion der Rasterplatten haben. Von der Abnahme her ist das egal ob festgeschweißt oder nicht, ein gewöhnliches Gewindefahrwerk wir ja auch nicht festgeschweißt. Da werden die Maße eingetragen und gut ist.

Gruß Wolfram

_________________
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2615
Wohnort: Duisburg
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
Ich denke das Festschweißen kommt vom Ausschluß der "Verstellachse" im alten Anforderungskatalog zum H-Kennzeichen. Um das zu umgehen hat man sich dann halt was einfallen lassen.

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Di 30. Apr 2013, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 122
Wohnort: Oberbayern
Ich krame das Thema mal hoch, weil ich meine Achse nicht eingetragen bekommen habe...

Dass die Kennzeichnung an der Achse "inzwischen nicht mehr zu erkennen war", hat den TÜV-Onkel eher weniger gestört.
Aber die Eintragung einer Achse mit Gutachten von 1993 an einem Käfer Bj. 1968 wäre mit dem H-Kennzeichen nicht vereinbar...

Gibt es Prüfer, die die H-Richtlinien weniger eng auslegen, oder geht das nicht mehr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tieferlegung & H-Kennzeichen
BeitragVerfasst: Do 2. Mai 2013, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 119
Wohnort: Obernkirchen
Genau vor dem selben Problem steh ich auch gerade Benny!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=F0PMRPFpgZ4


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang tieferlegung / felgen / motor / H-kennzeichen ?!

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

Passat_TDI

40

19162

Di 20. Mär 2012, 14:11

hauke32 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Tieferlegung die x-te

Landy74

7

4016

Do 11. Okt 2012, 08:26

Landy74 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Tieferlegung

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

käfer_mario

36

14621

Di 19. Mai 2015, 06:13

crome Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Tieferlegung 85er Mex PLZ 31

Augenfarben

0

1707

Di 17. Mai 2016, 10:43

Augenfarben Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Käfer Tieferlegung

LaPaloma21

11

1519

Di 11. Jun 2019, 11:23

74er_1303 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO