Subaru Getriebe

Alles was sonst nicht in den Technik Kategorien passt
Antworten
Marc2911
Beiträge: 154
Registriert: Di 6. Mär 2012, 16:20

Subaru Getriebe

Beitrag von Marc2911 »

Guten Morgen,

fährt hier einer ein Subaru Getriebe? Hier mal ein Link http://www.subarugears.com/

Gruß Marc
Pini1303
Beiträge: 645
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 13:26
Käfer: aktuell nix dergleichen
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: VW T5.2 140PS Tdi, Modell Team mit 2 Schiebetüren
Wohnort: Süden

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von Pini1303 »

Soweit ich weiß ja, frag mal hier:

www.boxer-klang-welt.de

Gruß
Ralf
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...
bluerunner
Beiträge: 32
Registriert: So 11. Feb 2018, 13:10

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von bluerunner »

hat hier jemand Alltagserfahrung mit einem Subaru Getriebe mit Subaru Motor ?

Ich selbst fahre einEj22 mit umgebauten 4 Gang Getriebe , Bin damit sehr zufrieden- aber demnächst steht ein Kupplungswechsel an. die Kupplung die ich fahre ist schon Kraftaufwendig .
Daher immer wieder der Gedanke ein Antriebsstrang aus sozusagen aus einem Guss einzubauen .
Benutzeravatar
Steven
Beiträge: 298
Registriert: So 25. Nov 2012, 11:18

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von Steven »

Hi,

ich hatte eine ganze Weile mit dem Gedanken gespielt. Leider, so war damals die Aussage von dem Australier der das angefangen hat schiebt sich der Motor 20cm nach oben und ca. 20cm nach hinten. Damit war das Thema leider für mich nicht realisierbar. Ansonsten mit sicherheit eine super sache.

Grüße
Steven
sushiboxer
Beiträge: 263
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 13:54
Käfer: 1500 käfer mit ej2.0t

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von sushiboxer »

Ich fahre das subaru Getriebe im käfer.
Der Motor sitzt fast genauso wie der originale.
Der Motor baut nur höher durch seine eigentlich Größe.
Wenn der 20cm weiter hinten und höher liegen würde ,würde er gar nicht in das Auto passen.
Mfg sushiboxer
Benutzeravatar
MTN91
Beiträge: 24
Registriert: Do 13. Aug 2015, 21:12

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von MTN91 »

Ich drücke meine Kupplung mit Daumen und Zeigefinder... Absolut keine Probleme...
Setup: 752 Getriebe mit EJ 20G Motor...
Benutzeravatar
Fuss-im-Ohr
Beiträge: 5855
Registriert: So 27. Jan 2013, 12:06
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von Fuss-im-Ohr »

@MTN91, zeig doch mal dein Projekt, mich und andere würde es sicher helfen und freuen

Gruss Jürgen
Benutzeravatar
MTN91
Beiträge: 24
Registriert: Do 13. Aug 2015, 21:12

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von MTN91 »

@j.w Hydraulisch betätigt
@ Fuss-im-Ohr
Ich habe eine 6mm Stahlplatte an das Käferpedal geschweißt und eingearbeitet. Durch die zusätzlichen Bohrungen konnte ich Angriffspunkt und dadurch natürlich auch Kraft und Weg einstellen. Verbunden wurde Pedal und Geberzylinder mit einem Kugelkopf.
Der Geberzylinder ist vom Legacy Outback. Gibt’s neu bei Ebay für 20€.
Der Geberzylinder sitzt ebenfalls in einer Aluplatte mit Langlöchern.
Screenshot_20180524-122451.png
Screenshot_20180524-122451.png (635.78 KiB) 4570 mal betrachtet
Screenshot_20180524-122459.png
Screenshot_20180524-122459.png (407.25 KiB) 4570 mal betrachtet
Damit deine Pedalkraft möglichst gering ist, muss der Angriffspunkt am Pedal natürlich auch möglichst tief sein. Baust du den Nehmerzylinder am Getriebe original ein, lässt sich die Kupplung nur mit sehr hohem Aufwand treten. ( Gibt ja einige, die so rumfahren).
Ich habe einfach das Spiel ( Nehmerzylinder--> Betätigungsghebel am Getriebe) minimiert. Hierzu muss eine deutlich längere Verbindungsstange gedreht werden. Original hat das System viel zu viel Spiel.
Nehmerzylinder.JPG
Nehmerzylinder.JPG (19.52 KiB) 4570 mal betrachtet

Ich hoffe das ist so verständlich.
Benutzeravatar
zinngrauerjubi
Beiträge: 203
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 21:08
Käfer: Cabrio 1978
Käfer: Jubi 1986
Transporter: Westi 1978
Fahrzeug: Saab Cabrio
Fahrzeug: Twingo
Fahrzeug: Alfa Romeo Brera
Fahrzeug: Fiat 500 Retro
Wohnort: Bergisches Land

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von zinngrauerjubi »

Ich fahre zwar keinen Käfer mit Subarugetriebe habe aber einen legacy und der lässst sich geschmeidiger und
leichter kuppeln wie Käfer mit 215ner Kupplung von F&S....
Hydraulische Betätigung ist nunmal ohne Reibungsverluste etc...
Wer noch ein 5-Gang - Getriebe sucht....ich hab noch was liegen....(vom 2,5 Ltr. 156 PS)

Gruß, Guido
JochemsKäfer
Beiträge: 250
Registriert: So 22. Nov 2020, 07:05
Käfer: 1303LS - '78
Fahrzeug: Triumph TR6 EFI - '73
Fahrzeug: 1302S EJ22 -'70 in Arbeit
Wohnort: 88069 Tettnang

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von JochemsKäfer »

Hallo,
alte Thread, nochmal neu.
Welches Getriebe würdet man nun für den Käfer mit EJ22 Motor empfehlen? Ich würde gerne den Subaru Getriebe nehmen, da fehlt mir etwas an Information wie z.B Getriebe Modell und Einbau Situation.
Jochem
Fliegender Holländer am Bodensee
sushiboxer
Beiträge: 263
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 13:54
Käfer: 1500 käfer mit ej2.0t

Re: Subaru Getriebe

Beitrag von sushiboxer »

MTN91 hat geschrieben:@j.w Hydraulisch betätigt
@ Fuss-im-Ohr
Ich habe eine 6mm Stahlplatte an das Käferpedal geschweißt und eingearbeitet. Durch die zusätzlichen Bohrungen konnte ich Angriffspunkt und dadurch natürlich auch Kraft und Weg einstellen. Verbunden wurde Pedal und Geberzylinder mit einem Kugelkopf.
Der Geberzylinder ist vom Legacy Outback. Gibt’s neu bei Ebay für 20€.
Der Geberzylinder sitzt ebenfalls in einer Aluplatte mit Langlöchern.
Screenshot_20180524-122451.png
Screenshot_20180524-122459.png
Damit deine Pedalkraft möglichst gering ist, muss der Angriffspunkt am Pedal natürlich auch möglichst tief sein. Baust du den Nehmerzylinder am Getriebe original ein, lässt sich die Kupplung nur mit sehr hohem Aufwand treten. ( Gibt ja einige, die so rumfahren).
Ich habe einfach das Spiel ( Nehmerzylinder--> Betätigungsghebel am Getriebe) minimiert. Hierzu muss eine deutlich längere Verbindungsstange gedreht werden. Original hat das System viel zu viel Spiel.
Nehmerzylinder.JPG

Ich hoffe das ist so verständlich.
Wow . Das du an so einem tiefen punkt noch genug pedalweg hast zum auskuppeln.
Ich habe den nehmerzylinder einfach nöher umd höher an die ausrückgabel gesetzt. Mehr hebel und weniger weg.
Antworten