originale VW Kotflügel, wie erkennen

Du hast ein Schätzchen entdeckt und bist unsicher? Hier schauen ein paar Augen mit drauf..
Benutzeravatar
roller25
Beiträge: 936
Registriert: Di 29. Mai 2012, 20:45
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: VW Golf 7 VARIANT 1.6TDI DSG
Fahrzeug: MB Sprinter 213CDI aus 2002 (ist nun Wohnmobil)
Fahrzeug: Honda CRF300L, so zum Spaß und runter kommen
Wohnort: Löningen

originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von roller25 »

Hallo zusammen
mir wurde ein Satz neue originale VW Kotflügel für meinen 1200er Mexico Käfer angeboten.
Lagern wohl schon über 20 jahre bei dem aktuellen Beseitzer.

Woher weiß ich, ob es wirklich originale sind, oder doch Nachbauten??

Gruß Michael
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!
o.k. jetzt 10 Jahre später, haben doch einige Änderungen statt gefunden, aber doch noch in Anlehnung an meinen 1. Käfer. Nur der ursprünglich für Winter 2012/13 angedachte Neulack darf noch warten, halbwegs gut erhaltener Originallack hat doch auch was... :P
kaefermichel
Beiträge: 368
Registriert: Di 13. Mär 2012, 09:39
Käfer: 84er Mex , der Eisblaue im Ursprung.
Fahrzeug: Passat W8
Fahrzeug: Peugeot 206CC
Fahrzeug: Suzuki DL1000 V Strom
Fahrzeug: Kia Ceed
Wohnort: 46284 Dorsten

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von kaefermichel »

Im Idealfall sind noch Ersatzteilaufkleber drauf wenn sie neu sind.
Mfg Micha

Wer später Bremst fährt länger schnell.
Benutzeravatar
roller25
Beiträge: 936
Registriert: Di 29. Mai 2012, 20:45
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: VW Golf 7 VARIANT 1.6TDI DSG
Fahrzeug: MB Sprinter 213CDI aus 2002 (ist nun Wohnmobil)
Fahrzeug: Honda CRF300L, so zum Spaß und runter kommen
Wohnort: Löningen

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von roller25 »

Und genau der ist leider nicht drauf!

Daher suche ich nach weiteren Merkmalen zur Identifikation.

liegen halt auch nicht umme Ecke, so das mal hinfahren und nachsehen ausfällt.

Gruß Michael
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!
o.k. jetzt 10 Jahre später, haben doch einige Änderungen statt gefunden, aber doch noch in Anlehnung an meinen 1. Käfer. Nur der ursprünglich für Winter 2012/13 angedachte Neulack darf noch warten, halbwegs gut erhaltener Originallack hat doch auch was... :P
Feinbein
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:25

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von Feinbein »

Könnte man evtl. am Gewicht erkennen. Die Originalen vorne sind sehr schwer. Die hinteren, die es aktuell im CPC gibt, wiegen allerdings nur 3 KG :shock:
Benutzeravatar
B. Scheuert
Beiträge: 7595
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:00
Käfer: 1303
Wohnort: anne Ruhr zu Hause

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von B. Scheuert »

Die umgebördelten Kanten sind ein gutes Merkmal. Bei qualitativ hochwertigen Teilen sind sie glatt und ohne übermäßig scharfe Kanten. Billigteile sind in diesen Bereich sehr wellig, anfassen geht nur mit Schlachterhandschuhen und der innere Abschluß ist teilweise eingerissen und ungleichmässig lang. Auch sind die Befestigungslöcher oval und aus der Mitte versetzt. Für die vorderen Kotflügel würde ich als Prüfung einen orginalen Chromring aufsetzen. Wenn der nicht passt oder der Rand ungleichmässig ist, dann können es zwar trotzdem orginale Teile sein, aber die Qualität ist trotzdem miserabel. Der Classicparts Handel verkauft teilweise genau den gleichen Schei... wie allen anderen :roll:
RedRat
Beiträge: 105
Registriert: Di 17. Aug 2010, 20:20

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von RedRat »

Hi
ich meine die Originalen haben ein "Passloch", also eine Bohrung wo die Kotflügelschraube gerade so durch geht.

LG Alex
Feinbein
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:25

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von Feinbein »

Der Classicparts Handel verkauft teilweise genau den gleichen Schei... wie allen anderen :roll:
Diese Kotis sollen mit den originalen Werkzeugen gepresst sein. Sagt das CPC. Ich muss sie demnächst montieren. Dann kann ich was zur Passform schreiben.
D.K.
Beiträge: 653
Registriert: So 11. Mär 2012, 07:43
Käfer: 84er Samtroter (3.Karosse-weiß) 1600er-AD,tiefer
Fahrzeug: TT 8N quattro, pfeilgrau
Fahrzeug: TT 8N quattro, "LimiTT300"
Wohnort: Schlangen

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von D.K. »

Hallo,

Bei originalen "Mexico"-Kotflügel hinten war bei mir bis jetzt immer "Mexico" an der Kante des Rücklichtloches eingeprägt.
Und die vernünftig "gebördelten" Kanten, wie schon geschrieben:
bei originalen im Schnitt-Profil "U" und bei günstigen eher nur "L" oder "J" je nach Seite.


Grüße,
Daniel
Benutzeravatar
bluelagune
Beiträge: 311
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:23
Kontaktdaten:

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von bluelagune »

D.K. hat geschrieben: bei originalen im Schnitt-Profil "U" und bei günstigen eher nur "L" oder "J" je nach Seite.


Grüße,
Daniel
Bei schlechten "8" :lol:
Benutzeravatar
bluelagune
Beiträge: 311
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:23
Kontaktdaten:

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von bluelagune »

Spaß beiseite, wichtiger ist eher, ob rechter und linker Kotflügel "gleich" sind. Also Bohrungen und Position der Rückleuchten, Rundungen etc.
Sieht man immer wieder bei Käfern, wenn z.B. das Rücklicht links und rechts unterschiedlich sitzt.
LG
Feinbein
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:25

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von Feinbein »

Bei meinen Repro-Kotis ist der Ausschnitt für die Stoßstange 1 cm tiefer als bei den originalen Kotis von VW. D.h., dass die Stoßstange immer leicht nach unten geneigt verbaut werden muss. Daher der Rückbau auf Originale.
Benutzeravatar
B. Scheuert
Beiträge: 7595
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:00
Käfer: 1303
Wohnort: anne Ruhr zu Hause

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von B. Scheuert »

Ich habe einen hinteren Kotflügel, der sauber passte, aber das Ende am Motorabschluß gute 2 cm zu kurz war. :roll:

Vor 3 Jahren habe ich Kotflügel beim Classicpartshändler bezogen. Die hatten noch nicht einmal den Klokkerparts Aufkleber entfernt :lol: Und auf dem Messestand auf der Automechanika hatten sie ihren Stand mit dem gleichen Schrott dekoriert. Da waren die Aufkleber entfernt, aber die Qualität der Teile wurde dadurch nicht besser 8-) Mittlerweile frage ich immer ob es sich um ein Orginalteil oder um ein zugekauftes Teil handelt. Wenn ich dann keine verbindliche Aussage bekomme, kaufe ich es nicht.
Das passiert bei Mercedes nicht.
VW scheint die Kunden für komplett verblödet zu halten. Wobei das vermutlich sogar richtig ist, wenn ich sehe, wie trotz des Dieselproblems weiterhin die Leute VW kaufen. Sogar die, die schon einmal mit ihrem Auto betrogen worden sind. :roll:

Ich werde eher zu Fuß gehen oder Fahrrad fahren, bevor ich da noch einmal ein Fahrzeug erwerbe.
Benutzeravatar
roller25
Beiträge: 936
Registriert: Di 29. Mai 2012, 20:45
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: VW Golf 7 VARIANT 1.6TDI DSG
Fahrzeug: MB Sprinter 213CDI aus 2002 (ist nun Wohnmobil)
Fahrzeug: Honda CRF300L, so zum Spaß und runter kommen
Wohnort: Löningen

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von roller25 »

Dann werde ich wohl nicht drum rum kommen, mir die Dinger live anzusehen

Danke für die Infos

Gruß Michael
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!
o.k. jetzt 10 Jahre später, haben doch einige Änderungen statt gefunden, aber doch noch in Anlehnung an meinen 1. Käfer. Nur der ursprünglich für Winter 2012/13 angedachte Neulack darf noch warten, halbwegs gut erhaltener Originallack hat doch auch was... :P
Feinbein
Beiträge: 93
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:25

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von Feinbein »

Ich greife das Thema nochmal auf. Ich habe kürzlich beim VW CPC die hinteren Kotflügel Art.-Nr.: 111 821 306 R (rechte Seite) und Art.-Nr.: 111 821 305 R (linke Seite) gekauft und habe versucht diese anzubauen. Bei beiden handelt es sich laut CPC um Neufertigungen in Originalqualität.
Der Kotflügel rechts Art.-Nr.: 111 821 306 R musste nur minimal angepasst werden (zwei Schraubenlöcher und die Kante am Abschlussblech) und hat eine Form, die den originalen Kotis entspricht. Die Aussparung für die Stoßstangenhalter sitzt, im Vergleich zu den originalen Kotis, 1,2 cm zu tief und muss nach oben hin erweitert werden.
Der Kotflügel links Art.-Nr.: 111 821 305 R passt überhaupt nicht und hat eine andere Form. Die Auflage für das Rücklicht ist ganz anders als beim Original. Ich musste über drei Stunden lang immer wieder anpassen. Die Schraubenlöcher sind komplett daneben und der Koti sitzt am Abschlussblecht zu tief. Am Übergang vom Abschlussblech zur Karosserie ist ein Knick. Da sitzt dieser anscheinend in Originalqualität produzierte Koti fast einen Zentimeter zu weit unten. Das kriege ich nicht angepasst. Die Aussparung für die Stoßstangenhalter sitzt komplett anders und müsste auch nachgearbeitet werden. Mit viel gutem Willen könnte man den Koti anbauen, würde aber immer sehen, dass er nicht passt. Ich vermute mal, dass es sich hier um ein zugekauftes Zubehörteil handelt. Das Ding werde ich in die Tonne treten und meinen angerosteten Originalflügel aufarbeiten.
Fazit:
323 Euro Lehrgeld bezahlt und viele Stunden sinnlos mit Anpassungen verbracht.
Benutzeravatar
lothar
Beiträge: 425
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:14
Käfer: 1303 (Daily Driver)
Käfer: Mex `82 Special Bug (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: originale VW Kotflügel, wie erkennen

Beitrag von lothar »

Hallo Feinbein, das würde ich aber nicht auf mir sitzen lassen :angry-boxing:
VW bietet diese Kotflügel doch mit dem Argument an, dass sie perfekt passen (original halt) und man hat extra dafür Presswerkzeuge neu gebaut bla bla (und das würde dann den recht sportlichen Preis erklären bla bla)
Antworten