Aktuelle Zeit: Di 25. Jun 2019, 20:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lenkgetriebe undicht - Nachstellhülse?
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2019, 09:32 
Offline

Registriert: Juni 2017
Beiträge: 193
Käfer: 1200A
Hi,

ich hab mein Lenkgetriebe mit neuen Simmerringen und Dichtungen überholt. War soweit auch dicht (ist jetzt ca. ein Jahr lang mit Öl befüllt auf der Bodengruppe befestigt). Hab vor 2 Wochen das Lenkspiel eingestellt und nun läuft leider doch Öl raus und zwar direkt an der Nachstellhülse. Nicht oben wo der Dichtring drauf sitzt sondern am Schlitz der Sechskantschraube zur Sicherung. Bevor ich jetzt wieder alles auseinander nehme: Die Nachstellhülse an sich ist doch gar nicht abgedichtet, oder? Unten im Lenkgetriebe sitzt das Kugellager und oben am Ausgang der Lenkspindel ein Wellendichtring der aber auch trocken ist. Die Sechskantschraube zur Sicherung ist ordentlich fest gezogen. Einer von euch eine Idee?

Dateianhang:
IMG_4171.jpeg
IMG_4171.jpeg [ 76.2 KiB | 884-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lenkgetriebe undicht - Nachstellhülse?
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2019, 18:11 
Offline

Registriert: November 2016
Beiträge: 26
Hallo Ulti,

wollt eigentlich nicht antworten, weil ich konkret damit keine Erfahrung habe.
Damit da aber nicht ständig Antwort 0 steht wenn Du nachsiehst hier meine Einschätzung :-)
- Mglw. wurde die Verbindung zw. Nachstellhülse und Gehäuse nur kurz beim Nachstellen undicht (musste die Klemmschraube dafür gelöst werden?). Dann müsste der Ölaustritt jedoch nach (ggf. mehrmaliger) Behandlung mit Bremsenreiniger und Druckluft + Lappen drüberhalten weg sein. Gehe aber davon aus, dass Du da nicht mehr dran warst.
- wenn dauerhaft undicht, machts wenig Sinn von außen mit Dichtmasse zu hantieren. Ich denke, dann müsste es doch nochmal auseinander, damit Du die Bauteilgeometrie Hülse und Bohrung und Oberflächenbeschaffenheit begutachten kannst.
Schmutz oder Riefen bzw. eine unrunde Bohrung machen sich nicht gut, weil hier ja wie Du schreibst und auch dem RepLeitfaden (hihi, muss man fast beim Ovali suchen trotz '65 weil Standard :-)) ) zu entnehmen ist hier kein Dichtring oder so dichtet.
- Dass sich der Druck im Getriebe bei steigender Temperatur jetzt im Frühjahr erhöht hat, was dann jetzt erst zum Ölaustritt geführt hat, ist eher unwahrscheinlich (Du schreibst Öl schon ein Jahr drin, und der letzte Sommer war nicht kalt ;-) )
- Hast Du Öl nach Leitfaden eingefüllt, dass oben noch ein wenig Luft bleibt und sich das Öl dorthin ausdehnen kann ("annähernd bis zum unteren Rand des Gewindeloches") oder vielleicht höher / zu hoch, dass so weniger Luft bei steigenden Temperaturen komprimiert wird, was zu einem höheren Innendruck führt und es dann rausdrückt?
Viele Grüße, Tim
Also: Weiß es nicht...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lenkgetriebe undicht - Nachstellhülse?
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2019, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2012
Beiträge: 202
Ich hatte auch ständig Probleme mit dem Lenkgetriebe und Undichtigkeiten. Auch neue Simmeringe brachten keinen Erfolg. Habe dann den Tip bekommen statt Öl, Fließfett zu benutzen wie es zum Beispiel bei Achsmanschetten verwendet wird. Das ist zähflüssig genug damit nichts austritt, aber dünnflüssig genug um die Lenkung zu schmieren. Einfach mal ausprobieren. Seit 5 Jahren keine Probleme! Läuft wie geschmiert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lenkgetriebe undicht - Nachstellhülse?
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2019, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4744
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966 VW Käfer 1500, Bj. 1968
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986/Camper
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990/Landw. Nfzg.
bremsen/lenkgetriebe-befullen-t2857.html

Welches Öl bzw Fett fűr die verschiedenen Lenkgetriebe wurde hier abgehandelt und wie man es richtig macht.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

VW KÄFER 1302 OSR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lenkgetriebe undicht - Nachstellhülse?
BeitragVerfasst: Do 2. Mai 2019, 18:51 
Offline

Registriert: Juni 2017
Beiträge: 193
Käfer: 1200A
Hi,
danke für eure Tipps. Komme erst jetzt so richtig zum antworten. Ich hab mir das Lenkgetriebe für die nächsten Tage nochmal auf den Plan geschrieben.
In mein Lenkgetriebe (Standardkäfer, frühes 65er Modell) gehört SAE90, Fließfett ist erst bei den späteren Käfern drin. Hatte aber gelesen, dass trotzdem beides funktioniert. Ich versuche es erstmal es so dicht zu bekommen, weil die Simmerringe machen kein Problem, es läuft nur an der Nachstellhülse raus. Vielleicht hab ich auch zu viel Öl genommen. Ich Update nochmal wenn ich weiter bin.

VG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lenkgetriebe undicht - Nachstellhülse?
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 16:28 
Offline

Registriert: Juni 2017
Beiträge: 193
Käfer: 1200A
Mein Lenkgetriebe ist jetzt dicht. Es war definitiv zu viel Öl drin --> jetzt sind es 125ml so wie es in der Anleitung steht.

VG
Ulti


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge HBZ undicht

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Käfersucher

17

9576

Mi 15. Dez 2010, 21:37

bugweiser Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Riemscheibe undicht!

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Schlips

16

7964

Sa 17. Dez 2011, 11:31

Bugbear Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge filterölpumpe undicht. was nun?

typ_1

8

4396

Do 30. Jun 2011, 18:09

Poloeins Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge CSP-Stößelschutzrohre undicht

181er

2

2305

Di 10. Apr 2012, 18:22

181er Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Auspuff undicht

bluelagune

2

1608

Di 10. Nov 2015, 18:43

bluelagune Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO