Aktuelle Zeit: Do 17. Jan 2019, 09:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 2. Batterie geht jedes Jahr kaputt..........
BeitragVerfasst: Mo 5. Nov 2018, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 1978
Wohnort: 71364
Käfer: 1303 Bj.75 mit Subaru 2,5 Turbo
Fahrzeug: Opel Astra-H Caravan
Fahrzeug: Suzuki Bandit 600
Fahrzeug: Herkules K50 II Ultra LC
Müßte dann bei mir so ausschauen............

Das 2. Masseband kommt weg und dafür eine Verbindung ( - ) von der Fahrzeugbatterie zur Zusatzbatterie. ( natürlich auch in 25 quadrat )

Gruß

ELO :character-oldtimer:


Dateianhänge:
Z2.jpg
Z2.jpg [ 91.82 KiB | 304-mal betrachtet ]

_________________
Ich habe keine Ahnung - und davon jede Menge
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2. Batterie geht jedes Jahr kaputt..........
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2012
Beiträge: 425
Wohnort: 48565
Käfer: VW 1200 Mex. Bj. 1985
Fahrzeug: Honda CB 400 Four in One Super Sport, Bj. 1975
Hallo,

bleibt dann nur noch die Frage, wie die Batterien geladen werden. Was so kleine Motorradbatterien auf den Tod nicht ausstehen können, sind zu hohe Ladeströme. Wenn die von einer Drehstromlichtmaschine aus dem Auto geladen werden, dann geben die relativ schnell den Geist auf. Nicht umsonst laden Motorrad Ladegeräte nur mit sehr geringen Strömen.

Bis dann
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2. Batterie geht jedes Jahr kaputt..........
BeitragVerfasst: Di 6. Nov 2018, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5702
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Die Ladeströme sind abhängig von der Ladespannung. Die normale Ladespannung liegt zwischen 13,5 bis (mittlerweile) 14,7 Volt. Das ist im Motorrad nicht anders.

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2. Batterie geht jedes Jahr kaputt..........
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2018, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2014
Beiträge: 645
Wohnort: in Stormarn, das ist oben in SH
Käfer: Typ 115 1303 Faltd. 3.0?? cm³ 273,3 Nm 160,1 kW
Fahrzeug: FORD A Flathead 3,3 l 90 Jahre alt, .....GERTRUD
Moin Elo

aber wo lag der wirkliche Grund für die vorzeitigen Ausfälle und zwar immer nur von einem Block, mal rhetorisch gefragt:

Der lag nur beim einzelnen Masse Anschluss, der Blechinnenwiderstand sorgt für unterschiedliche Ladungen
der einzelnen Batterien, das wirkte nur dann nachteilig, wenn momentan mit großen Strömen geladen oder entladen wurde.

Die Einspeisung links oder rechts in einer Reihe ist dabei nur sehr, sehr gering, mit wirksam,
wesentlich ist ein möglichst großer Cu Querschnitt (ab !! 25² Cu) zwischen den beiden einzelnen Blöcken
und dann kommt der klassische Masseanschluß (einer für beide) zum Blech von dem Summenstrom beider Zellblöcke.

Nehmen wir mal nur so an, dass der Masseanschluß untereinander um einige MILLI Ohms differiert, dann
nimmt der mit weniger MILLI Ohms angeschlossene Block gern den doppelten Strom und mehr,
das mag er aber nicht, denn Deine Lima liefert gern z.B. … 200 Amps …? wären 2.400 Watt an 12 V .....

Lieben Gruß vom alten Mann

_________________
hol di fuchtig

QUESTUS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2. Batterie geht jedes Jahr kaputt..........
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2018, 23:04 
Offline

Registriert: Januar 2017
Beiträge: 229
Käfer: 70er 1302
Käfer: 72er 1302LS Cabrio
Transporter: 64er Dauerbaustelle
Hallo Questus,
der Unterschied bei der Ladung beider Batterien resultiert aus der Verwendung von zwei Massebändern, aber nur einer Leitung zu Kl. 30 und dann einer Verbindung zur zweiten Batterie. Hierdurch ist die zweite Batterie immer im Hintertreffen, was die Ladung betrifft, da die Lima ja für beide dieselbe Ladespannung zur Verfügung stellt. Knackpunkt ist jetzt die Spannung, die an der Verbindung beider Batterien abfällt, Ohmsches Gesetz U=R x I. Der Widerstand ist zwar bei 25 qmm sehr gering, der Strom dafür hoch, so daß der Spannungsabfall insgesamt dafür sorgt, daß Batterie 2 nie so voll wird wie Batterie 1. Unterschiede zwischen den beiden Batterien, unterschiedliche Übergangswiderstände nach Masse etc lasse ich jetzt erst mal außen vor, da im Verhältnis vernachlässigbar. Siehe auch Schaltplan oben. Lösungsmöglichkeiten wie schon erwähnt oder Umstieg auf zwei in Reihe geschaltete 6V-Batterien. Hierbei sind alle vorgenannten Schwierigkeiten nicht mehr vorhanden.
Gruß Burkhard

_________________
Geht es um Biegen oder Brechen,
erst mal mit dem Fachmann sprechen!

Ein Leben ohne Käfer ist möglich aber sinnlos (Loriot?)
Man kann sich aber mit einem Bus trösten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang niklas sein giha mit 1641cc wird von jahr zu jahr schneller.

mymedusa

12

8171

Sa 6. Sep 2014, 07:08

Metal Mike Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Batterie für Typ4

DonRaketo

9

3617

Di 1. Mär 2016, 12:26

DonRaketo Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Batterie Eigenbau

Fox 4

8

4363

So 11. Jan 2015, 20:59

crome Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Ein halbes Jahr in Österreich.....

Elle76

4

3592

Di 11. Feb 2014, 10:19

yoko Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Ladestrom zu hoch an der batterie

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

käfer_mario

33

8306

So 16. Okt 2016, 20:02

käfer_mario Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO