Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 03:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: So 7. Okt 2018, 16:53 
Offline

Registriert: August 2018
Beiträge: 7
Hallo,

ich restaurieren zur Zeit einen Käfer 1200.
Nachdem ich das Häuschen abgenommen habe ich mir den Rahmenkopf genauer angeschaut.
Dieser ist seitlich weggerostet und auch der Blick von vorne in die Inspektionöffnung zeigte nichts Gutes.

Nun überlege ich den kompletten Rahmenkopf zu erneuern. Hierzu benötige ich eine Lehre.
Gibt es hierzu Zeichnungen oder Maße? Kann man so was ausleihen?

Sonstige Vorschläge?

Viele Grüsse
Thomas


Dateianhänge:
DE3DD667-0231-41C9-A377-3E0EBFEF18FB.jpeg
DE3DD667-0231-41C9-A377-3E0EBFEF18FB.jpeg [ 110.51 KiB | 365-mal betrachtet ]
3AB0C2D1-1552-408B-AFED-614B0FD19EA0.jpeg
3AB0C2D1-1552-408B-AFED-614B0FD19EA0.jpeg [ 152.84 KiB | 366-mal betrachtet ]
AEB28509-B940-46B7-BC4E-B49C91F7BAD5.jpeg
AEB28509-B940-46B7-BC4E-B49C91F7BAD5.jpeg [ 137.39 KiB | 366-mal betrachtet ]
CFE40ACE-9D49-4D55-ACD9-6F33C821F82A.jpeg
CFE40ACE-9D49-4D55-ACD9-6F33C821F82A.jpeg [ 137.39 KiB | 366-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: So 7. Okt 2018, 17:18 
Offline

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 152
Wohnort: Enzersfeld im Weinviertel, Österreich
Also der sieht doch noch ganz gut aus, den würde ich nicht tauschen. Am schlimmsten ist der Napoleonhut betroffen, den neu und dann vielleicht noch unten das große Deckblech neu machen und gut ist. Kein Verziehen und kein schiefer Kopf. Original ist original...

Sollte der Kopf an der einen oder anderen Stelle doch noch ein Loch haben, ausschneiden und Repblech in der richtigen Stärke einsetzen, das hält.

Mach mal ein Foto von unten und von vorne ohne der Achse.

lg
Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: So 7. Okt 2018, 17:24 
Offline

Registriert: August 2018
Beiträge: 7
20er hat geschrieben:
Also der sieht doch noch ganz gut aus, den würde ich nicht tauschen. Am schlimmsten ist der Napoleonhut betroffen, den neu und dann vielleicht noch unten das große Deckblech neu machen und gut ist. Kein Verziehen und kein schiefer Kopf. Original ist original...

Sollte der Kopf an der einen oder anderen Stelle doch noch ein Loch haben, ausschneiden und Repblech in der richtigen Stärke einsetzen, das hält.

Mach mal ein Foto von unten und von vorne ohne der Achse.

lg
Günter


Hast Du das erste Foto gesehen?
Da habe mal ein Foto von vorne in die Revisionöffung gemacht. Unter fehlt am Innenblech im Anschluss an das Bodenblech ca. 1 cm Material.
Oder gibt es hier Reparaturmöglichkeiten ?

Fotos ohne Vorderachse schicke ich im Laufe der kommenden Woche.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 18:26 
Offline

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 152
Wohnort: Enzersfeld im Weinviertel, Österreich
ah, jetzt erkenne ich es. trotzdem kein Problem.

Guck mal (Reihenfolge ist verkehrt):

lg
Günter


Dateianhänge:
Bodenplatte 62.JPG
Bodenplatte 62.JPG [ 61.89 KiB | 262-mal betrachtet ]
Bodenplatte 58.JPG
Bodenplatte 58.JPG [ 62.57 KiB | 262-mal betrachtet ]
Bodenplatte 56.JPG
Bodenplatte 56.JPG [ 80.82 KiB | 262-mal betrachtet ]
Ami Kaefer (107).JPG
Ami Kaefer (107).JPG [ 89.16 KiB | 262-mal betrachtet ]
Ami Kaefer (103).JPG
Ami Kaefer (103).JPG [ 100.11 KiB | 262-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 18:47 
Offline

Registriert: August 2018
Beiträge: 7
Ja genau so das bei meinem Käfer aus.
Da kann ich mir auf jeden Fall die Arbeit sparen, den gesamten Rahmrnkopf zu tauschen.
Alleine das Ausrichten ist bestimmt mit viel Aufwand verbunden.

Dir Nähte der Reparaturbleche sind bei Dir durchgeschweißt oder ?
Bestimmt wurde hier im Pilgerschritt geschweißt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 19:07 
Offline

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 152
Wohnort: Enzersfeld im Weinviertel, Österreich
mmh, Pilgerschritt sagt mir nix, aber die Bleche sind recht dick, hab da Abstand dazwischen gelassen und durchgeschweißt, mit Abkühlpausen um den Verzug gering zu halten.

Ich bin halt ein Verfechter davon, möglichst viel Originalsubstanz zu erhalten, da die angebotenen Teile oft nicht die Qualität haben, die ich gern hätte.
Aber die Reparatur dieses Rahmenkopfes war durchaus überschaubar, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht.

Hab noch ein Beispiel angefügt, da war auch noch die Vorderachsaufnahme durch. Auch das lässt sich gut reparieren. Einfach ein Rohr mit dem richtigen Durchmesser und Wandstärke genommen (Auspuff) und passen geschnitten, fertig.

lg
Günter


Dateianhänge:
CIMG8368.JPG
CIMG8368.JPG [ 94.78 KiB | 250-mal betrachtet ]
CIMG8316.JPG
CIMG8316.JPG [ 120.25 KiB | 250-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5509
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
So habe ich es auch schon gemacht, obwohl mein Rahmenkopf noch schlechter war. Innen noch ein paar Verstärkungen und der Rahmen ist stabiler als er vorher war. :handgestures-thumbupright:
Dateianhang:
Bodenarbeit6.JPG
Bodenarbeit6.JPG [ 106.34 KiB | 247-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Bodenarbeit14.JPG
Bodenarbeit14.JPG [ 91.62 KiB | 247-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Bodenarbeit15.JPG
Bodenarbeit15.JPG [ 105.92 KiB | 247-mal betrachtet ]


Ansonsten habe ich die gleichen Ansätze wie 20er. Möglichst viel erhalten. Alleine schon wegen der miserablen Passqualität der Rep.bleche :roll:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 19:15 
Offline

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 152
Wohnort: Enzersfeld im Weinviertel, Österreich
hey, das Foto schaut aus wie meins :romance-admire:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 20:08 
Offline

Registriert: August 2018
Beiträge: 7
Danke für die Tipps Jungs.
Dann lege ich mal los.

Werde berichten.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer 1200 Rahmenkopf tauschen.
BeitragVerfasst: Di 9. Okt 2018, 07:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5509
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
20er hat geschrieben:
hey, das Foto schaut aus wie meins :romance-admire:


Die Baustellen sind ja auch immer die Gleichen :lol: Deshalb finde ich die Anzeigen mit der Ansage ..... ungeschweißt und rostfrei so lustig :lol:

Ich habe die unteren Achsaufnahmen auch mit halbierten Rohrstücken geschweißt. Den Deckel unter dem Napoleonhut habe ich mit Flacheisen "verlängert" Das Achskopfblech war zu kurz und passte nur mit viel Nacharbeit. Das ist dann natürlich nicht "orginal" aber solide und gut schweißbar. Im Rahmen habe ich ebenfalls mit reichlich Flacheisen "aufgebaut" und von aussen mit Blech verkleidet. Das sorgt für eine stabile Basis auf die sich aufbauen läßt.
Der Test auf der Hebebühne mit einer 3 Punkt Anhebung hat das Öffnen der Türen nicht verändert :up:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Rahmenkopf Käfer 1967 wechseln

TUT-XU

1

1822

Sa 29. Dez 2012, 16:31

Boncho Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Innenschweller tauschen Käfer

samotorsport

3

2016

Di 28. Jun 2016, 15:16

samotorsport Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Käfer 1200 A

Ärmel

7

4689

Do 5. Mär 2015, 11:22

Standardfahrer Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang VW Käfer 1200 1968

FRNJA

4

2930

So 6. Sep 2015, 17:07

Nikon-User Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Lenkeinschlag VW Käfer 1200 einstellen

Steck96

3

1704

Mo 23. Jan 2017, 19:06

westpe81 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO