Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 07:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2011
Beiträge: 12
Käfer: 1967
Transporter: T2 Westfalia 1971
Hallo zusammen,

ich bin zwar schon länger hier im Forum angemeldet, habe bisher aber nur sporadisch ein bisschen quer gelesen.
Das soll sich nun ändern.
;)

Mein 67er Käfer soll mit ein wenig mehr Leistung versehen werden und ich hoffe auf ein paar gute Tips hier.
Aktuell fahre ich seit ein paar Jahren einen 64x83 Motor mit Einkanalköpfen vom 1500er, Engle W110 und Riechert 34 PCI Anlage.
Der Motor läuft prinzipiell schon ganz nett aber ich habe es wohl mit der Nockenwelle ein wenig übertrieben. In Verbindung mit dem kleinen Hubraum fehlt es definitiv an Drehmoment untenrum.
Bei uns im bergischen Land kann einem das schon auf den Wecker gehen.

Für einen Neuaufbau schwebt mir ein 69x92 Motor mit Doppelkanalköpfen vor.

Einige Sachen habe ich bereits und möchte sie definitiv weiterverwenden damit die Kosten im Rahmen bleiben:
- Riechert 34 PCI Anlage
- Ahnendorp Customsport Auspuff mit 38er Wärmetauschern
- CB 2239 Nockenwelle oder alternativ Engle W110

Bei ein paar Punkten bin ich mir unsicher:
- nehme ich besser die Engle W110 oder die CB Welle?
- Serienkipphebel oder 1,25? Beide hätte ich da.
- Ist 9:1 ok für so einen Motor? Würde gern im Zweifelsfall auch mit Super fahren können.
- Welche Stößel kombiniere ich am besten mit der CB Welle? Bei den Engle Wellen habe ich gute Erfahrung mit den Scat Teilen.
- Lohnt es sich Köpfe mit etwas größeren Ventilen zu verbauen (z.B 37x33,5) oder ist die Seriengröße ok?
- Beim Verteiler hatte ich an einen 009 mit Umrüstung auf kontaktlos von Laubersheim gedacht, der läuft in meinem Bus seit vielen Jahren super. Oder lohnt es sich mit WBX Teilen auf Transistor umzubauen?

Ich glaube, das sind erstmal genügend Fragen für den Anfang :mrgreen:
Viele Grüße
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2018, 19:20 
Offline

Registriert: März 2013
Beiträge: 450
Fahrzeug: Skoda Superb 2,5 V6 TDI Venom
Fahrzeug: Lindner Beach buggy
Steve67 hat geschrieben:
Hallo zusammen,

i
Für einen Neuaufbau schwebt mir ein 69x92 Motor mit Doppelkanalköpfen vor.

Einige Sachen habe ich bereits und möchte sie definitiv weiterverwenden damit die Kosten im Rahmen bleiben:
- Riechert 34 PCI Anlage
- Ahnendorp Customsport Auspuff mit 38er Wärmetauschern
- CB 2239 Nockenwelle oder alternativ Engle W110

Bei ein paar Punkten bin ich mir unsicher:
- nehme ich besser die Engle W110 oder die CB Welle?
Definitiv der 2239. Oder für besser leistung durch umdr., ein 2241/2239 an 110 LC und 107-108 Grad ILC.
- Serienkipphebel oder 1,25? Beide hätte ich da.
Mit der 2239, 1,25 ein, 1,1 aus
- Ist 9:1 ok für so einen Motor? Würde gern im Zweifelsfall auch mit Super fahren können.
Ja, ist gut.
- Welche Stößel kombiniere ich am besten mit der CB Welle?
CB lightweight
- Lohnt es sich Köpfe mit etwas größeren Ventilen zu verbauen (z.B 37x33,5) oder ist die Seriengröße ok?
Mmjahh, und nein. Wenn du diePCI vergaser in serie mode brauchen würde ich bei der normaler Ventilgrösse bleiben. Suchst du max leistung und brauchen ein 29 mm Venturi und bearbeiten die Saugrohre (und das muss die) kannst du mit vorteil der 37,5/32 mm Ventilgrösse brauchen
- Beim Verteiler hatte ich an einen 009 mit Umrüstung auf kontaktlos von Laubersheim gedacht, der läuft in meinem Bus seit vielen Jahren super. Oder lohnt es sich mit WBX Teilen auf Transistor umzubauen?
Der unterscheid zwischen ein kontaktlooser - und der TZH zündung ist klein. Es ist viel mehr wigtich um ein guter funk zu haben, und rechtzeitig.

Ich glaube, das sind erstmal genügend Fragen für den Anfang :mrgreen:
Viele Grüße
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2018, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2011
Beiträge: 12
Käfer: 1967
Transporter: T2 Westfalia 1971
danke für deine Antwort, dass hilft mir sehr weiter.
Ich denke ich werde erstmal mit Serienventilen und ohne vergrößerte Venturies fahren.
Würdest du empfehlen die 2239 Nockenwelle mit den originalen 108° LC zu fahren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2018, 16:40 
Offline

Registriert: März 2013
Beiträge: 450
Fahrzeug: Skoda Superb 2,5 V6 TDI Venom
Fahrzeug: Lindner Beach buggy
Der 2239 ist an 107 lc geschliffen, aber ja.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 07:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2011
Beiträge: 12
Käfer: 1967
Transporter: T2 Westfalia 1971
dank dir,

weißt du wo man die CB Stößel in Europa beziehen kann?
Habe bisher keinen Shop finden können.

Ich habe beide Sorten der Pleuel für 69 mm Hub zu Hause liegen , die normalen und die alte leichtere Bauform aus frühen 1500 und 1300er Motoren,
Ich würde die leichte Variante verbauen, da ich ja keine Gegengewichtskurbelwelle einbaue. Stabilität sollte bei der zu erwartenden Leistung ja kein Thema sein, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 07:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1175
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
CB Stössel haben viele Händler in Deutschland inzwischen aus dem Programm genommen, da es zu oft Schwierigkeiten mit der Qualität gab.

Die leichten Pleuel funktionieren.

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 07:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2011
Beiträge: 12
Käfer: 1967
Transporter: T2 Westfalia 1971
danke für die Antwort, welche Stößel funktionieren denn auch mit den CB Wellen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 08:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1175
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
Scat, Pieper, Wizemann.

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 09:27 
Offline

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 438
Wohnort: Emskirchen
Käfer: 1964, 1969
Fahrzeug: Typ 3 VW 1600, 1970
Sind bei den CB Stösseln die CB 1537 bzw. CB 1538 gemeint? Bisher fahre ich die ohne Probleme; ich wollte die eigentl. bei meinem neuen Motor wieder verbauen. Wie äussern sich die Qualitätsprobleme? Ich habe bereits seit einiger Zeit einen Satz rumliegen. Lässt sich erkennen ob sie verbaubar sind?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1175
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
Sind teilweise mal nicht gehärtet. Gab es aber bei Scat Stösseln zumindest im Typ1 Bereich auch schon...
Dann verschleissen Nocken und Stössel in kürzester Zeit.
Andere Schäden weiss ich gerade nicht mehr.
Ich weiss es, weil ich die 72 gr. vor Jahren mal probieren wollte.
Damals kam das Feedback von mehreren deutschen Händlern.
Da es aber sehr gute leichte Stössel aus deutscher Fertigung gibt, braucht das "Risiko" CB ( meiner Meinung nach ) auch keiner mehr.

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 15:20 
Offline

Registriert: Dezember 2010
Beiträge: 1047
CB und Scat sind von der Qualität gleich. Ob gut oder schlecht kann man streiten . Mit der 110 hast du blöderweise eine sehr schlechte Nockenwelle erwischt. Wenn du den 1500 mit kleiner Nockenwelle umbaust ist das auch ein schöner Motor. Oder mit 85,5er dann bleibt alles schön stabil Keine 92er nehmen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4161
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Das die CB lightweight 1537 schlecht sein sollen, halte ich für Unsinn. Fahre die seit paar Jahren und über 20t km im Buggy.
http://www.cbperformance.com/product-p/1537.htm

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 16:30 
Offline

Registriert: Dezember 2010
Beiträge: 1047
Da hast du zufällig gute erwischt. Für einfachfedern halten die auch ne Weile


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 2193
yoko hat geschrieben:
Das die CB lightweight 1537 schlecht sein sollen, halte ich für Unsinn. Fahre die seit paar Jahren und über 20t km im Buggy.
http://www.cbperformance.com/product-p/1537.htm



@ alle,

da müssen wir Lars und Torben fragen ob die halten?

_________________
Ich bin nach 1945 gebohren, und schulde der Menschheit einen Scheiß!
Ich bin kein Politiker, und deshalb braucht man mich nicht zu belügen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt 1835 mit Riechert Anlage
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4161
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
triker66 hat geschrieben:
yoko hat geschrieben:
Das die CB lightweight 1537 schlecht sein sollen, halte ich für Unsinn. Fahre die seit paar Jahren und über 20t km im Buggy.
http://www.cbperformance.com/product-p/1537.htm



@ alle,

da müssen wir Lars und Torben fragen ob die halten?


Kommentar gelöscht.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Riechert`s 34 PCI-Anlage besser als erwartet

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

anthomas

19

4327

Sa 29. Jul 2017, 09:08

anthomas Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Typ1 1776/ 1835 Projekt

Aircooled-Nik

13

6744

Do 24. Apr 2014, 18:35

JR58 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 1835 motor aufbauen

nussgratscher

11

3740

So 11. Dez 2016, 11:30

nussgratscher Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 1835 Turbo Magic

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

orlando-magic

15

8108

Fr 23. Nov 2012, 17:45

Poloeins Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Leerlaufprobleme mit neuem SCAT, 1835 läuft zu fett

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

kartoffelsalat

17

1504

Fr 27. Jul 2018, 16:16

kartoffelsalat Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO