Aktuelle Zeit: Di 18. Dez 2018, 13:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Di 28. Aug 2018, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 1054
Was machst du mit dem innen angerosteten Rahmentunnel? So lassen und beispielsweise wenn alles fertig ist mit Mike Sanders Fett bearbeiten?
So habe ich es bisher zweimal gemacht, aber überlegt beim nächsten mal erst was dünneres wie Fluid Film vor dem Fett rein zu sprühen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Di 28. Aug 2018, 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5657
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Solche gut zugänglichen Roststellen behandle ich immer gerne mehrfach mit Brunox Epoxy und dann erst mit anderen Mitteln. Das scheint mir haltbarer zu sein, als Hohlraumversiegelungen. Die nehme ich nur, wenn ich nicht herankomme.

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Mi 29. Aug 2018, 19:52 
Offline

Registriert: Juli 2018
Beiträge: 28
Käfer: 1200
:like:

Tolle Dokumentation, interessant und aufschlussreich ..... ein bisschen verrückt muss man schon sein ...

:text-coolphotos:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 19:13 
Offline

Registriert: Juli 2018
Beiträge: 28
Käfer: 1200
Hallo Mr Dee,
worauf steht dein Patient, ist das eine Rahmenlehre, Richtbank ....o.ä. ?

MfG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2547
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Genau. Der Patient steht auf einer Sonner-Rahmenlehre. Soll ja alles schön gerade werden.

Heute kam ne neue Spritleitung in den Tunnel (herrlich, wenn vorne alles offen ist!) und die Wagenheberaufnahmen dran.

Morgen kommt hoffentlich der richtige Vorsatz für den Rahmenkopf , und dann ist der Patient bald fertig zum Strahlen und Lacken.

Achso, der Tunnelrost beschränkt sich auf den Bereich von vorne bis zu der Querwand hinter dem Pedalbock, der Rest ist komplett blank und wie neu!
Bevor ich den RK davorsetze geh ich da mit dem pol. unkorrektem Negerkeks drüber und sprühe Brunox drauf. Nach dem Lacken wird dann mit Fett geflutet.


Dateianhänge:
DSC09052.JPG
DSC09052.JPG [ 68.83 KiB | 1140-mal betrachtet ]
DSC09051.JPG
DSC09051.JPG [ 57.81 KiB | 1140-mal betrachtet ]
DSC09050.JPG
DSC09050.JPG [ 65.11 KiB | 1140-mal betrachtet ]
DSC09053.JPG
DSC09053.JPG [ 95.74 KiB | 1140-mal betrachtet ]

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 21:53 
Offline

Registriert: Juli 2018
Beiträge: 28
Käfer: 1200
Ohhhhhhhh ...eine Sonner-Rahmenlehre ...der Heilige Gral der Käferbauer .........

NEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEIDNEID

:character-oldtimer: :character-oldtimer: :character-oldtimer: :character-oldtimer: :character-oldtimer: :character-oldtimer: :character-oldtimer:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: So 23. Sep 2018, 23:39 
Offline

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 898
Hab mir deine Beiträge mal durchgesehen und kann die Begeisterung vieler anderer irgendwie nicht teilen :confusion-scratchheadyellow:

Für einen Profi sehen die Schweißnähte wirklich fürchterlich aus.
Neue Bleche an rostige Bleche angebraten, Nähte mehr oder weniger verschliffen. Dann einfach Brantho drüber. Kleberreste einfach überlackiert.

Wie soll das vernünftig werden? Da muss doch nach kürzester Zeit wieder der Rost blühen :confusion-scratchheadyellow:

Vielleicht bin ich auch einfach zu pingelig, aber die Leute zahlen da sicherlich ne Stange Geld für.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Di 25. Sep 2018, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 1054
Tauchbadentlackung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Do 27. Sep 2018, 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2547
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
ovalifahrer56 hat geschrieben:
Hab mir deine Beiträge mal durchgesehen und kann die Begeisterung vieler anderer irgendwie nicht teilen :confusion-scratchheadyellow:

Für einen Profi sehen die Schweißnähte wirklich fürchterlich aus.
Neue Bleche an rostige Bleche angebraten, Nähte mehr oder weniger verschliffen. Dann einfach Brantho drüber. Kleberreste einfach überlackiert.

Wie soll das vernünftig werden? Da muss doch nach kürzester Zeit wieder der Rost blühen :confusion-scratchheadyellow:

Vielleicht bin ich auch einfach zu pingelig, aber die Leute zahlen da sicherlich ne Stange Geld für.


Pingelig sein ist sicher nicht der falsche Weg, um eine saubere Wiederherstellung hinzubekommen.

Bei diesem Projekt wären eigentlich 4 neue Seitenteile angesagt gewesen. Find mal für den 65er, und dann zahle mal!
Hier wurde gerettet, was zu retten war.

Der Oberflächenrost und auch der Rost in den Narben ist mit Phosphorsäure ausgewaschen worden und wird außerhalb der Karosserie-Außenflächen mit Brunox Epoxi nachbehandelt. Über die gesamte bearbeitete Karosserie ist Brantho Korrux nitrofest gekommen. Hält bei früher gemachten Fahrzeugen schon über 20 Jahre, ohne jede Blasenbildung.

An den Schweißnähten ist sicher noch was zu holen. Um die Kosten im Rahmen zu halten, schleift der Eigentümer selbst.

Eine Badentlackung / -entrostung war hier nie ein Thema. Die Neubleche sind also soweit erreichbar innen mit Brantho Korrux grundiert und die Nähte und Flansche mit Brunox behandelt. Da kommt dann in die Hohlräume noch Mike Sanders.


Aktuell ist gerade der Rahmenkopf dran. Stammt aus einem 56er, der in den 70ern geschlachtet wurde. Von dem stammt auch der Achskörper.


Dateianhänge:
DSC09149.JPG
DSC09149.JPG [ 112.26 KiB | 701-mal betrachtet ]
DSC09158.JPG
DSC09158.JPG [ 82.38 KiB | 701-mal betrachtet ]
DSC09156.JPG
DSC09156.JPG [ 81.36 KiB | 701-mal betrachtet ]

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2018, 05:42 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4246
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966 VW Käfer 1500, Bj. 1968
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Zitat:
Der Oberflächenrost und auch der Rost in den Narben ist mit Phosphorsäure ausgewaschen worden und wird außerhalb der Karosserie-Außenflächen mit Brunox Epoxi nachbehandelt. Über die gesamte bearbeitete Karosserie ist Brantho Korrux nitrofest gekommen. Hält bei früher gemachten Fahrzeugen schon über 20 Jahre, ohne jede Blasenbildung.


Bin schon wieder lästig wegen dem Brantho Korrux nitrofest (mein Lackierer ist Slowene und die Verständigung ist nicht so gut).

Härtet das besagte Brantho so gut aus, dass es schleifbar ist und welche Spachtel/Füller verwendet ihr dann?
Würde das gern mal in der unteren (geschweissten) Pheripherie verwenden. Füller/Lack sind von Mipa vorgesehen (MIPA 2K PUR-HS Fahrzeuglack).

:character-oldtimer:

Phosphorsäure verwende ich auch an den Narben. :handgestures-thumbupright:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

VW KÄFER 1302 OSR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2018, 07:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2547
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Brantho Korrux nitrofest wird hart und ist dann gut schleifbar. Ich fülle damit kleinere Rostnarben komplett auf und schleife mit Schleifgittern statt Papier.

Nach dem gründlichen Durchtrocknen kann mit nahezu allen handelsüblichen Lacken, Füllern, Dichtmassen oder Spachteln ein weiterer Auftrag erfolgen. Styrolhaltige Komponenten, z.B. Polyesterspachtel, lösen die Schicht leicht an, wird aber binnen 24 Stunden wieder hart.
Manchmal nutze ich Brantho Korrux als letzte (Füller-)Lage unter dem Decklack, insbesondere wenn ein Kunstharzlack verwendet werden soll.

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2018, 11:35 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4246
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966 VW Käfer 1500, Bj. 1968
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:text-thankyouyellow:

Danke Volker, hört sich gut an. Damit komm ich klar. :handgestures-thumbupright:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

VW KÄFER 1302 OSR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2018, 13:48 
Offline

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 898
Ich nehme da gerne die Rostschutz-Mennige von Branth :up:

http://www.korrosionsschutzshop.de/prod ... Liter.html

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2018, 14:13 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4246
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966 VW Käfer 1500, Bj. 1968
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:text-thankyouyellow:

Nun hab ich genug Auswahl, danke!

:character-oldtimer:

Hab aber vorher noch etwas zu Schweißen.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

VW KÄFER 1302 OSR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 65er im Schnelldurchlauf
BeitragVerfasst: Di 9. Okt 2018, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2547
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Rahmenkopf und sämtliche weiteren Schweißarbeiten fertig


Dateianhänge:
DSC09180.JPG
DSC09180.JPG [ 109.58 KiB | 434-mal betrachtet ]
DSC09181.JPG
DSC09181.JPG [ 86.22 KiB | 434-mal betrachtet ]
DSC09194.JPG
DSC09194.JPG [ 102.29 KiB | 434-mal betrachtet ]
DSC09195.JPG
DSC09195.JPG [ 104.74 KiB | 434-mal betrachtet ]
DSC09196.JPG
DSC09196.JPG [ 105.67 KiB | 434-mal betrachtet ]
DSC09197.JPG
DSC09197.JPG [ 96.73 KiB | 434-mal betrachtet ]

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang USB Strom im 65er

Poatner1981

9

1401

Mo 2. Apr 2018, 18:27

Poatner1981 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 1600er in 65er-Käfer

Piko

3

2624

So 1. Aug 2010, 20:05

Schlick Bitch Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Wischwasserbehälter am 65er ausbauen

Poatner1981

4

969

Mi 7. Mär 2018, 05:26

Poatner1981 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Bremsen einstellen 65er

nfl

2

696

Do 19. Apr 2018, 09:54

nfl Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Eilt!!!!!!! 65er Kæfer gefunden....

CheshireCat

5

3399

Mo 11. Nov 2013, 21:42

luftgeboxt Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO