Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 19:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Sa 21. Jul 2018, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4054
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
Hallo zusammen,

mal ne kurze Frage bzgl der Unterschiedlichen Riemenscheibendurchmessern, evtl kann es ja jemand aufklären. Ich habe glatt 3 mit unterschiedlichen Durchmessern, kann das jemand zuordnen warum gar so große unterschiede dabei sind?
meine Vermutung ist zB. das die größte für ein 5-Blatt Lüfter ist und die kleinste eher was für kurzeinsätze wo es auf schnelles hochdrehen an kommt

Dateianhang:
Riemenscheiben_T4.png
Riemenscheiben_T4.png [ 846.02 KiB | 1094-mal betrachtet ]


Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: So 29. Jul 2018, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4054
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
keiner?

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: So 29. Jul 2018, 10:17 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 852
Nachdem auf einer schön "KLAUS" zu lesen ist, würde ich von klarem Tuning ausgehen.

Es dürfte sehr wenig Sinn machen, eine 147er Scheibe auf einem hochdrehenden Tuning Motor zu montieren. Glatte Vergeudung von Leistung und pures Risiko für einen Lüfter Bruch.

Ich würde beim Einsatz eine simple Dreisatzrechnung machen, die Höchstdrehzahl des Gebläses in der Serie sollte auch beim Tuningmotor nicht überschritten werden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: So 29. Jul 2018, 14:03 
Offline

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 219
Wohnort: Trier
Käfer: 1970er 1500 Cabrio
Klaus verbaut 240er Gebläse. Die vertragen mehr Drehzahl, da die Spitzen der Lüfterräder nicht so schnell werden wie die 260er.. vielleicht ist das eine Erklärung für den kleineren Durchmesser

_________________
www.VwKaeferCabrio.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: So 29. Jul 2018, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1148
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
knigge hat geschrieben:
Klaus verbaut 240er Gebläse. Die vertragen mehr Drehzahl, da die Spitzen der Lüfterräder nicht so schnell werden wie die 260er.. vielleicht ist das eine Erklärung für den kleineren Durchmesser


Da geht es darum, dass eine höhere Luftgescheindigkeit erzielt werden kann. Und damit die Luft auch noch Wärme an den Köpfen etc. wegbringt.
Kleinerer Durchmesser, höhere Geschwindigkeit. Der untere Scheibendurchmessef darauf abgestimmt.

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2018, 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1362
Wohnort: 36093 Künzell
Eigentlich wollte ich nichts dazu schreiben. Ich hatte die Hoffnung, dass Du selbst darauf kommst.
Eine Übersetzung hat immer 2 Seiten. Und in dem Beitrag wird nur die Untere Scheibe erwähnt.


Zudem hat Klaus keine 240er Lüfter.

_________________
ciao Markus

Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2018, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4054
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
dann schaffen wir mal eine Zusammenfassung, welcher Lüfter benötigt denn welche Drehzahl um bei einem Typ4 effektiv zu Kühlen? irgendwann ist ja auch Ende der Drehzahlfahnenstange, zudem gibt es auch noch unterschiedliche Lüfter/Formen. Sicher gibt es auch schon so was wie eine Zusammenfassung im Netz?

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2018, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1148
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
Spannend ist vielleicht auch noch, wo die Luft im Gebläse hingeführt wird.
Das Klausgebläse hat innen noch ein Zusatzteil, damit mehr Luft zu Zylinder 3 und 4 kommt.
Alles in allem ausgefuchster, als die meisten anderen Gebläse. Aber sicher in der Gesamtkombi aus den Riemenscheiben + Gebläsekasten.

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2018, 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2012
Beiträge: 14
Wohnort: D-73035
Des weiteren hat Rolf Klaus noch zusätzlich eine Rückseitenkühlung.
Gruss Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2018, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1362
Wohnort: 36093 Künzell
https://www.youtube.com/watch?v=QWYDsOC ... tu.be&hd=1

_________________
ciao Markus

Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2018, 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1148
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
thomas07056 hat geschrieben:
Des weiteren hat Rolf Klaus noch zusätzlich eine Rückseitenkühlung.
Gruss Thomas


Funktioniert sehr gut :handgestures-thumbupright: !

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Do 23. Aug 2018, 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4054
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
da gerade Typ4 Wochen sind heb ich meine Frage noch mal hoch :music-rockout:

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Fr 24. Aug 2018, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5509
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Ich weiß auch nicht welche Riemenscheibe zu welchem Lüfterrad gehört, aber ich versuche es mal.
Meiner Meinung nach hat jedes Gebläse eine Idealdrehzahl, alles andere davon abweichend verschlechtert den Wirkungsgrad. Für reine Rennmotoren stimmt man das Ganze auf maximale Kühlung und Wirkungsgrad ab. Die Haltbarkeit des Lüfterrades muss dabei mit eingerechnet werden.
Bei Strassennutzung ist die Ladeleistung des Generators noch zu berücksichtigen. Zudem haben die Generatoren natürlich auch eine Maximaldrehzahl, die nicht überschritten werden sollte. Gleichzeitig bringt ein Generator mit zu niedriger Drehzahl unter Umständen nicht genug Saft, um die Batterie und die Verbraucher vernünftig zu versorgen.

Die Maximaldrehzahlen der Generatoren ist auf dem Typschild vermerkt. Bei welcher Drehzahl die Gebläse ihre Höchstdrehzahl haben, dürfte da schon schwieriger herauszufinden sein. Dazu müsste man wissen, bei welchen Motoren diese Gebläse verbaut sind und mit welchen Drehzahl sie da laufen. Wie gesagt, die Gleichung mehr Drehzahl = mehr Luft funktioniert da nur sehr eingeschränkt.

Um das Ganze für Dich etwas einzugrenzen, würde ich sagen, das kleine Rad links ist für eine reine Sportnutzung (Drag, Rundstrecke mit langen Geraden etc.) Das mittlere Rad ist entweder für ein großes Lüfterrad gedacht, was mit niedriger Drehzahl läuft und das rechte Rad wäre demnach für Strassennutzung mit niedriger Motordrehzahl und trotzdem höherer Luftmenge bei einem großen Lüfterrad.
Also eine nicht einfach zu beantwortende Frage.
Lediglich die Klausriemenscheibe läßt sich vielleicht zuverlässig bestimmen, für welches Lüfterrad und Drehzahl sie gedacht war.

Das wäre jetzt der Punkt, an dem mein Vater immer sagte: Jungs, laßt die Autos (Motoren) doch so wie sie waren. Diese ganze Frickelei! Ihr macht doch mehr kaputt als gut :character-oldtimer: :lol:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Fr 24. Aug 2018, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1282
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
B. Scheuert hat geschrieben:
Das wäre jetzt der Punkt, an dem mein Vater immer sagte: Jungs, laßt die Autos (Motoren) doch so wie sie waren. Diese ganze Frickelei! Ihr macht doch mehr kaputt als gut :character-oldtimer: :lol:


Aber der Zeitraum, bis die kaputt sind macht wesentlich mehr Spaß, als ohne Frickelei :mrgreen:

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Riemenscheibendurchmesser
BeitragVerfasst: Sa 25. Aug 2018, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5509
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
zwergnase hat geschrieben:
B. Scheuert hat geschrieben:
Das wäre jetzt der Punkt, an dem mein Vater immer sagte: Jungs, laßt die Autos (Motoren) doch so wie sie waren. Diese ganze Frickelei! Ihr macht doch mehr kaputt als gut :character-oldtimer: :lol:


Aber der Zeitraum, bis die kaputt sind macht wesentlich mehr Spaß, als ohne Frickelei :mrgreen:

Gruß
Martin


Und da habe ich das Meiste gelernt. War allerdings oftmals ein teures lernen :lol:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO