Aktuelle Zeit: Sa 18. Aug 2018, 07:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 22. Jul 2016, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2015
Beiträge: 996
Wohnort: Duisburg
Käfer: 1303 LS
Käfer: 1200er Mex
Fahrzeug: Mini Cooper
Fahrzeug: Sfera RST 50
Hab mal heute ein wenig nach dem Gehäuse geschaut und das eine oder andere geprüft.
Die Zylinderaufnahmen sind tiefgefräst.
Normal oder problematisch ?
Wird allerdings auch für größere Zylinder bearbeitet werden.
Traversenaufnahme ist mit Helicoil als Gewinde ausgelegt.
Alle Aufnahmen für die Zylinderstehbolzen sind wohl neu, bis auf das eine von Zylinder 3. Vergessen oder soll das so.
Ein Gewinde ist tief unten spürbar, aber nur wenige Gewindegänge.
Reparabel ?
Lagerstellen sehen gut aus, wird aber eh gespindelt.
Ölpumpenöffnung ist im Serienmaß. Gut so.
Bohrung für die Riemenscheibe ist auch Serienmaß. Auch gut so.
Konnte das schön mit dem zur Überholung anstehenden Motor vom Mex vergleichen.
Stößelbohrung auch im Serienmaß, Stößel sitzen Spielfrei darin.
Die Regelkolben haben wohl Übermaß.
Was kann oder sollte man noch bei so einem geixten Universalgehäuse prüfen, messen und beachten.
Ferdi


Dateianhänge:
Dateikommentar: Taugt oder taugt nicht ?
Denke doch !

IMG_5189.JPG
IMG_5189.JPG [ 83.75 KiB | 3781-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Aufnahme für Motortraverse
IMG_5192.JPG
IMG_5192.JPG [ 63.62 KiB | 3781-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Gewindeeinsatz im Bild oben rechts fehlt.
Auflageflächen tiefgefräst

IMG_5188.JPG
IMG_5188.JPG [ 77.26 KiB | 3781-mal betrachtet ]
IMG_5187.JPG
IMG_5187.JPG [ 65.73 KiB | 3781-mal betrachtet ]
IMG_5186.JPG
IMG_5186.JPG [ 62.75 KiB | 3781-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 22. Jul 2016, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 571
Aus so einem hab ich meinen 2.1 aufgebaut.

Aber die Lagerstellen sehen aus als ob da noch nix drin gelaufen hat.

Und ja,das soll so am 3ten.Wurde von VW tiefergelegt zum verstärken.
Da kommt einer der langen Stehbolzen rein wie in die untere Reihe.Darum sind auch 9 lange im Satz ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 23. Jul 2016, 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2015
Beiträge: 996
Wohnort: Duisburg
Käfer: 1303 LS
Käfer: 1200er Mex
Fahrzeug: Mini Cooper
Fahrzeug: Sfera RST 50
Sollte demnach also dort das gleiche Gewinde oder Gewindeeinsatz sein wie ie anderen ?
Dann muss ich mal schauen ob da etwas drinliegt da nur wenige Gewindegänge machbar sind.
Aber wiese wurde das Gewinde tiefgesetzt und was soll dadurch verstärkt werden ?
Ist mir noch nicht klar.
Ferdi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 23. Jul 2016, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 839
Der Gewinde Einsatz ist derselbe wie bei den anderen.

Er wurde tiefergelegt, weil aus irgendeinem Grund dieser Stehbolzen höher belastet ist, ich vermute andere Thermik. er wurde aus dem Gehäuse gezogen, es gab auch Risse dort.
Man könnte auch eine höhere Belastung des Gehäuses vermuten, mehrere ebenen von Zug.

Macht man ihn länger, wird er elastischer, weicher... und zieht somit weniger am Gehäuse. Oder verlegt ihn in eine neutrale Zone des Gehäuses.

Magnesium ist ja eigentlich als Metall das allerletzte Dreckszeug, hält fast garnix. Aber es läuft und läuft doch... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: So 24. Jul 2016, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5393
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Es sieht aus wie gemacht und dann zur Seite gelegt. Die Lageraufnahmen haben noch kein Lager unter Belastung gesehen. Keine Abdrücke und keine weiteren Spuren. Es ist aber immer etwas schwer so etwas zu beurteilen.
Weißt Du jetzt welche Übergrösse die Lagergasse hat?

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: So 24. Jul 2016, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2015
Beiträge: 996
Wohnort: Duisburg
Käfer: 1303 LS
Käfer: 1200er Mex
Fahrzeug: Mini Cooper
Fahrzeug: Sfera RST 50
Richtig erkannt, scheint wie anfangs von mir vermutet ungefahren zu sein.
Mit dem CSP-Kreuz mal nachgeschaut und liegt weder bei 0,5 noch beim Serienmaß, also wohl doch eher 0,25 gehont.
Wird aber eh bearbeitet um auf der sichern Seite zu sein.
Ferdi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: So 24. Jul 2016, 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2440
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Das CSP-Kreuz ist nur für gröbere Abschätzungen geeignet. Da sollte besser mal jemand mit einem genauen Meßwerkzeug rangehen.

Oder:
Gehäuse mit einem Lager mit Serienmaß zusammenschrauben, ohne Paßstift, am besten ein 3. Hauptlager am Einbauort des Bundlagers nehmen, niemals das Bundlager selbst, und versuchen das Lager zu drehen. Bei mehr als 2 Zehnteln Übermaß hat das Lager schon spürbar Spiel und sollte sich bewegen, und wenn fest, dann Pulle Bier aufmachen (für mich gerne auch eine) und tief durchatmen.


Always Aircooled

VeeDee

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: Mo 25. Jul 2016, 07:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 571
0,25 aufgespindelt kann aber eigentlich nicht sein.
Die Gehäuseübermaßlager gibt es ja nur in +0,5er Schritten
Die KW Untermaßlager allerdings in 0,25mm Schritten.

Einen halben mm kann man aber eigentlich gut mit einem Meßschieber im offenen Gehäuse ermitteln.
Im Zweifel stelle ich ihn mir ein auf 65,00 und taste die Innenkanten ab und dann auf 65,50 einstellen und das selbe Spiel.
Da merkt man gut was nun passt und was nicht.
Zumal dieses Gehäuse ja glatte und scharfe Kanten hat,das vereinfacht es nochmal zusätzlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: Mo 25. Jul 2016, 12:56 
Online
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1104
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
0,25mm Schritte gab es zumindest in der Vergangenheit auch gehäuseseitig.
Sind aber selten.
Ich habe aber 2-3 Satz NOS da ( mit Stahlrücken ), wenn jemand welche braucht.

Gruss Jürgen

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: Di 26. Jul 2016, 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1782
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
die drei aufnahmen für die motortraverse haben sereinmäßig einen gewindeeinsatz.

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 29. Jul 2016, 15:22 
Offline

Registriert: Dezember 2010
Beiträge: 990
Firefox hat geschrieben:
Hab mal heute ein wenig nach dem Gehäuse geschaut und das eine oder andere geprüft.
Die Zylinderaufnahmen sind tiefgefräst.
Normal oder problematisch ?
Wird allerdings auch für größere Zylinder bearbeitet werden.
Traversenaufnahme ist mit Helicoil als Gewinde ausgelegt.
Alle Aufnahmen für die Zylinderstehbolzen sind wohl neu, bis auf das eine von Zylinder 3. Vergessen oder soll das so.
Ein Gewinde ist tief unten spürbar, aber nur wenige Gewindegänge.
Reparabel ?
Lagerstellen sehen gut aus, wird aber eh gespindelt.
Ölpumpenöffnung ist im Serienmaß. Gut so.
Bohrung für die Riemenscheibe ist auch Serienmaß. Auch gut so.
Konnte das schön mit dem zur Überholung anstehenden Motor vom Mex vergleichen.
Stößelbohrung auch im Serienmaß, Stößel sitzen Spielfrei darin.
Die Regelkolben haben wohl Übermaß.
Was kann oder sollte man noch bei so einem geixten Universalgehäuse prüfen, messen und beachten.
Ferdi

Sieht optisch gut aus , bei einem neuen alugehäuse braucht man komplettes Messwerkzeug und mit Glück passen die lagerböcke. Aber auch hier würde ich vermessen .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 22:39 
Offline

Registriert: März 2016
Beiträge: 12
Käfer: 1302
Transporter: T 3 Wo Mo
Fahrzeug: 633 Csi
Hugh : der Häupling hat gesprochen u. Indianer Lügen nicht. Ich Denke mal so einem Spezialisten kann man getrost Glauben schenken . Und ihr wollt ja nicht mit dem Ding Fliegen ..... wo es dann wirklich auf's Gewicht ankommt aber die Haltbarkeit eine noch viiiieel Größere Rolle spielt. Mfg.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Aluminium Scheibenzierrahmen

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Landy74

16

5937

Fr 24. Jan 2014, 23:15

Rudi70 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Erfahrungen mit Aluminium Reibelot AL380

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

honz

16

8163

Mi 12. Mär 2014, 12:30

triker66 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang AS41 Motorgehäuse Lochfraß?

Tweek

8

3242

Mi 9. Apr 2014, 14:28

Metal Mike Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge AS21 vs. AS41 für Tuningzwecke

oldspeed

2

700

So 4. Mär 2018, 19:23

Jürgen N. Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Motor für Bus mit... 1600er oder 1200 AS41

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1 ... 4, 5, 6 ]

alexT2a

89

21588

Di 6. Sep 2016, 18:43

Udo Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hermi, Landy74 und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO