Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 11:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 04:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1286
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Hast Du die In-/Out-Pumpe auch schon beim alten Motor gehabt?
Evtl. ist die Pumpe ja schlechte Qualität, dann baut die auch keinen vernünftigen Druck auf.

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 05:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 325
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Alle Bauteile waren in dem vorherigen Gehäuse verbaut. Ich werde mir heute die Ölpumpe mal anschauen bzw. auch die Feder unterlegen.

Typ15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 06:49 
Offline

Registriert: November 2011
Beiträge: 107
Wohnort: Steiermark / Gleinstaetten
Käfer: 1303 Cabrio
Käfer: 1303 S.
Fahrzeug: Vw Tiguan
Fahrzeug: 61 Dickholmer
Stößelbohrungen ,
vielleicht zu viel Spiel der Stößel,
Lg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 325
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Hallo,
Ich habe heute den Ölpumpendeckel abgeschraubt. Die Riefen vom oberen Zahnrad sind tiefer, wie beim Einbau. Die Riefen sind mit dem Finger spürbar. D.h. das Zahnrad steht zu weit raus. Wie kann ich dem entgegenwirken? Muss ich am Bolzen des Zahnrades etwas abschleifen? Kann der zu niedrige Öldruck daher kommen?

VG
Typ15


Dateianhänge:
20180424_193609.jpg
20180424_193609.jpg [ 62.48 KiB | 871-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2498
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Für mich sieht das so aus, dass die verwendete Dichtung etwas knapp ist und deswegen beide Zahnräder am Deckel schleifen.
Tun sie in der Regel aber nur bei kaltem Motor, da das Alu-Pumpengehäuse sich bei Erwärmung stärker ausdehnt als die Stahlräder.

Interessanter in deinem Fall wäre, wie die Dichtung im Bereich der beiden Ölbohrungen liegt. Sind beide Bohrungen komplett frei? Auch beim Pumpengehäuse? Fluchten die Bohrungen zueinander?


Always Aircooled

VeeDee

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 325
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Ich habe mal ein Bild gemacht.

Typ15


Dateianhänge:
20180424_210040.jpg
20180424_210040.jpg [ 103.48 KiB | 857-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2498
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Sollte doch passen.

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4067
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Scheint so, das prinzipiell "alles passt".

Was mir jetzt auffiel:

Zitat:
Nein, das hatte ich im vorherigen Gehäuse. Fazit ein geplatzter Ölkühler. Dieses Gehäuse hat auch eine größere Bohrung, aber mit mit einem größeren Regelkolben. Er gleitet auch schön in der BohrungTyp15


Den Hinweis hat ja der "Malec300" gegeben. "Stößelbohrungen, vielleicht zu viel Spiel der Stößel".

Es schaut so aus, dass du ein bereits von VW "überarbeitetes" Gehäuse gekauft hast, weil du einen "grösseren Ölregelkolben" hast. Dann noch der Hinweis von deinem Motorbauer, "dass das Gehäuse bereits gespindelt wurde". Also hat das Gehäuse anscheinend schon viele, viele km hinter sich und die Stösselbohrungen könnten wirklich zu viel Spiel haben und dadurch Druck verloren geht. Genau so bei den Nockenwellenlagern....
Ist aber alles ein bischen "Kaffeesudlesen"...

Meine Meinung wäre, wenn jetzt die Ölpumpe ok, die Federn vom Ölregelkolben ok sind, muss irgendwo ein Verlust da sein...

Abhilfe könnte nur sein, dickeres Öl zu fahren (hast du ja im Prinzip), hohe Öltemperaturen vermeiden (Zusatzölkühler) und den Öldruck mittels Einstellschraube am Ölregelkolben etwas zu erhöhen.

:character-oldtimer:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 325
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Hallo zusammen,
ich habe die kleine Feder vom Regelkolben, die für den Druck zuständig ist, durch einen Stab ersetzt, um zu testen, ob es an der Feder liegt. Siehe da, die ersten 2km hatte ich einen Öldruck von knapp unter 5bar. Danach sank er langsam wieder auf 1,6bar. An der großen hinteren Feder habe ich noch nichts verändert. Ich werde jetzt verstärkte Federn einbauen. Verstanden habe ich das aber immer noch nicht ganz, warum der Öldruck so schnell wieder gefallen ist. Hat jemand von euch noch eine kreative Idee?

VG
Typ15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 19:26 
Offline

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 415
Wohnort: Emskirchen
Käfer: 1964, 1969
Fahrzeug: Typ 3 VW 1600, 1970
genug Öl im Motor?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 1961
Wohnort: 71364
Käfer: 1303 Bj.75 mit Subaru 2,5 Turbo
Fahrzeug: Opel Astra-H Caravan
Fahrzeug: Suzuki Bandit 600
Fahrzeug: Herkules K50 II Ultra LC
Meine Meinung ist dazu :

Da stimmt etwas mit den Kurbelwellenlager nicht..........

Was hat denn dein Motorenbauer zu der Lagergasse gesagt - hat er vermessen - hast du Maße bekommen - welchen Lagersatz hast du denn eingebaut ?

Bevor man einen Motor "steckt" sollte man est die Lagergasse vermessen und dann das Gehäuße mit den Lagern.

Erst dann kann man das Laufspiel genau sagen.

Man benötigt dazu nicht unbedingt eine Messmaschine - ein einfacher Subito reich da aus.

Gruß

ELO :character-oldtimer:


Dateianhänge:
20180329_081818.jpg
20180329_081818.jpg [ 100.12 KiB | 582-mal betrachtet ]

_________________
Ich habe keine Ahnung - und davon jede Menge
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 325
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Maße habe ich nicht bekommen. Er hatte ja den Auftrag von mir bekommen, die Lagergasse zu spindeln. Nachdem er sie gemessen hatte, meinte er, dass es nicht notwendig sei. Die Lager hatte ich noch von dem vorherigen Gehäuse, das auf das 1. Untermaß gespielt wurde. Mit diesem Gehäuse hatte ich noch nie knapp 5bar, bis heute auf den Test. Woher kam dann dieser Druck?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 1961
Wohnort: 71364
Käfer: 1303 Bj.75 mit Subaru 2,5 Turbo
Fahrzeug: Opel Astra-H Caravan
Fahrzeug: Suzuki Bandit 600
Fahrzeug: Herkules K50 II Ultra LC
Du hast also das Lagerspiel nicht vermessen sondern hast die Lager aus deinem anderem Motor einfach in das neue ( andere) Gehäuße gestecht.

Habe ich das so richtig verstanden ?

Gruß

ELO :character-oldtimer:

_________________
Ich habe keine Ahnung - und davon jede Menge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 325
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Ich habe es nicht vermessen, aber der Motorenbauer. Leider komme ich nicht so leicht an entsprechende Messgeräte. Außerdem sollte man sich auch auf erfahrene Motorenbauer verlassen können. Vielleicht war das ein Fehler.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2015
Beiträge: 814
Wohnort: Wolfenbüttel
Käfer: 83er Mex 1600
Fahrzeug: Golf 6
Naja wenn dein neues Gehäuse Standard ist passen die alten Lagerschalen nicht. Fürs 1. untermaß

_________________
Gruß Sascha

Mein vLog
https://www.youtube.com/channel/UCaCKRHJy2MylU06-ZIalHOA


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Öldruck komplett weg

59drifter

2

1226

Sa 18. Feb 2017, 21:56

VeeDee Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge kein Öldruck

Mark_76

7

3836

Mi 1. Aug 2012, 19:07

Mark_76 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Öldruck zu niedrig

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

HerbieK

35

10213

Di 20. Sep 2016, 10:14

B. Scheuert Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Öldruck zu hoch???

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Maikrophone

15

10622

Mi 26. Dez 2012, 11:26

Metal Mike Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Öldruck AB 1300

Landy74

7

3088

Fr 31. Jul 2015, 12:42

Landy74 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baumschubsa, Pigalle_66 und 22 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO