Aktuelle Zeit: Mi 15. Aug 2018, 21:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2016
Beiträge: 86
Verziehen

_________________
Vw fahrn is als wensch fliegsch
VW 1302wbx Special Edition 2,5l Bj71
VW 1600 Typ31 Hochzeits und Urlaubsauto Bj67
Passerati Turbo 1,8t FamilienkutscheBj98
BMW Baur TC2 Cabrio Schatziauto Bj90


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 14:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 2142
Hallo,

was ist wenn wir annehmen das der Öldruckgeber nicht zur der Öldruckanzeige passt!? Oder? Dann stimmt der Öldruck auch nicht.

So Long
Holger

_________________
Ich bin nach 1945 gebohren, und schulde der Menschheit einen Scheiß!
Ich bin kein Politiker, und deshalb braucht man mich nicht zu belügen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 306
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Hi,
Die Annahme können wir streichen. Beides VDO für 5bar. Hat vorher ja auch gepasst.

Typ15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 13220
Wohnort: Duisburg
Der Öldruckregelkolben hat nichts mit dem Standgas zu tun,Jungs.Oder?

Der ist am Ende des Kreislaufs und macht serienmässig bei 2,irgendwas bar auf...im kalten Zustand ist das Loch aber zu klein bzw fliesst nicht schnell genug ab wegen der Viskosität.

1,3bar bei 100grad ist vollkommen in Ordnung bei 1000Umin und schon eher höher als üblich mit der Pumpe.

Gruss Lars

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 306
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Hallo Lars,
Die 1,3bar liegen bei 80-90 km/h an.Ich denke nicht, dass der Motor nur 1000U/min dann macht. ;-)

Typ15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 13220
Wohnort: Duisburg
Ah okay...etwas falsch gelesen.

Dann ist auf jeden Fall etwas nicht in Ordnung.

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 306
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Ich habe die Feder vom Regelkolben getauscht. Keine Veränderung. Einer von beiden war in dem vorherigen Gehäuse verbaut und dort stimmte der Öldruck. Kalt hatte ich jetzt etwas mehr wie 3bar. Hat jemand noch eine Idee? Er verliert nirgends Öl. Da könnte ich mir vorstellen, dass dort dann der Öldruck auch verloren geht.

Typ15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 839
Es gibt Ölregelkolben im Übermaß. Vielleicht ein normaler Kolben in der aufgespindelten Bohrung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 306
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Nein, das hatte ich im vorherigen Gehäuse. Fazit ein geplatzter Ölkühler. Dieses Gehäuse hat auch eine größere Bohrung, aber mit mit einem größeren Regelkolben. Er gleitet auch schön in der Bohrung.

Typ15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 2142
Der Regelkolben macht bei 2,8 Bar auf. Wenn du 90 km/h fährst hast du über 2500 upm, kommt auf Getriebe und Reifen an.
Dein Gehäuse hat 2 Stück Regelkolben?
Ich habe bei meinem Motor einen Regelkolben mit einer Zusatzfeder versehen, ich weiß aber nicht welcher es war.
Ich habe bei 90 Grad Öltemperatur und 2000 upm 3 bar. Im Leerlauf unter 1000 upm 2 bar.


So Long
Holger

_________________
Ich bin nach 1945 gebohren, und schulde der Menschheit einen Scheiß!
Ich bin kein Politiker, und deshalb braucht man mich nicht zu belügen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1208
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Wenn Du kalt über 3 Bar hast wird es wohl eher nicht die Ölpumpe oder ein Leck sein, obwohl 3 Bar kalt auch nicht besonders viel ist.

Versuch mal der Feder des Regelkolbens etwas mehr Vorspannung zu geben, kann man durch unterlegen machen.
Dann beobachte, ob sich der Öldruck verändert.

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 306
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Das Gehäuse hat 2 Regelkolben.
Die Dichtung zwischen Gehäuse und Ölpumpe ist von Reinz. Wenn die dicker ist, kann das dann das Problem sein? Die Dichtung zwischen Pumpe und Deckel ist die dünne.

Txp15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3886
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Typ15 hat geschrieben:
Das Gehäuse hat 2 Regelkolben.
Die Dichtung zwischen Gehäuse und Ölpumpe ist von Reinz. Wenn die dicker ist, kann das dann das Problem sein? Die Dichtung zwischen Pumpe und Deckel ist die dünne.

Txp15


Nein, die Dichtung zwischen Pumpe und Gehäuse hat keine Auswirkung auf den Druck, nur ob der Antrieb noch genug in die NW passt. Der Spalt zwischen Deckel und Zahnrädern ist ausschlaggebend für den Druck.

Würde das machen, was Martin vorgeschlagen hat, die Feder vom Regelkolben unterlegen. Hab das auch beim Buggy/1776er gemacht. Da passte aus meinem Kupferringfundus ein schmaler Kupferring mit etwa 1mm Dicke zwischen die Schraube und die Ölregelkolbenfeder.
Bin heute Mittag gefahren und habe "kalt" ( in warmer Garage) 3,9 bar gehabt. Öl bei mir ist Motul vollsynthetisch 15W50. Hab keinerlei Probleme wegen zu niedrigen Druck, auch bei geringer Geschwindigkeit.

:character-oldtimer:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 22:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2410
Wohnort: Rhauderfehn
Wurde der Ölschnorchel im Gehäuse gezogen?
Hab es schon mal gesehen, dass die dann sehr locker im Gehäuse sitzen und dort eventuell Luft ziehen. Ergebnis wäre dann eine starke Schaumbildung in der Pumpe und ein zu niedriger Öldruck. Gleiches Phänomen tritt auf, wenn die Passung zwischen Gehäuse und Pumpe nicht passt.

Es kann natürlich auch schlichtweg sein, dass das Spiel der Ölpumpenräder trotz dünner Dichtung nicht passt. Wurde das Spiel vor der Montage gemessen?
Bei mir hat diese Spielereien mit den Federn der Regelkolben, oder mit den Regelkolben an sich nie wirklich etwas gebracht, das ist meistens auch nur Symptombekämpfung und nicht etwa eine Lösung des eigentlichen Problems.

Des Weiteren könnten auch falsch gewählte Lagerschalen zu so einem Druckabfall führen. Also Untermaß Kurbelwelle, aber Serienmaß Hauptlager. Gleiches gilt, wenn die Hauptlagergasse ausgenudelt ist und die Hauptlager nicht mehr anständig sitzen.
Auch wenn das Gehäuse vermessen wurde, ist es oft irreführend mögliche Fehler von Anfang an auszuschließen, nur weil man sie für unwahrscheinlich hält.


Grüße Merik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Öldruck
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 03:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 2142
Guten Morgen die Herren,

ich habe meine Glaskugel gefragt, und die sagt der Ölregelkolben klemmt so das er nicht ganz dicht schließt.
Oder die Dichtung zwischen Ölpumpendeckel und Ölpumpe ist zu dick oder die Zahnräder stehen zu tief im
Ölpumpengehäuse.


So Long
Holger

_________________
Ich bin nach 1945 gebohren, und schulde der Menschheit einen Scheiß!
Ich bin kein Politiker, und deshalb braucht man mich nicht zu belügen!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Öldruck komplett weg

59drifter

2

1125

Sa 18. Feb 2017, 21:56

VeeDee Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge kein Öldruck

Mark_76

7

3712

Mi 1. Aug 2012, 19:07

Mark_76 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Öldruck zu niedrig

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

HerbieK

35

9585

Di 20. Sep 2016, 10:14

B. Scheuert Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Öldruck zu hoch???

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Maikrophone

15

10268

Mi 26. Dez 2012, 11:26

Metal Mike Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Öldruck AB 1300

Landy74

7

2958

Fr 31. Jul 2015, 12:42

Landy74 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO