Aktuelle Zeit: Fr 17. Aug 2018, 08:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2016, 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1782
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
für die drehstrom lima gibts andere vergaser, da ist die beschleuniger vorrichtung nach vorne gerichtet (richtung geblsekasten)

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 06:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 723
Wohnort: Oberraden
Moin zusammen,

nach dem ich ja schön das Saugrohr gekürzt hatte und es danach mit dem Vergaser Probleme gab, hab ich mich der Sache am Sonntag Morgen mal angenommen.

Ich hatte noch ein Stück Stahlpanzerrohr in 37/34 gefunden. Das Saugrohr hat aber 35/32,4. Also ein Stück Panzerrohr genommen (ca. 30mm) und in der Mitte 5mm rausgeschnitten.
Zusammen gedrückt, verschweißt und im Schraubstock schön rund gedrückt. Anschließend auf der Drehbank innen und außen auf Maß gedreht. Anschießend schön ans Ende vom Ansaugrohr geschweißt, innen und außen mit dem Dremel verschliffen und auf Maß gekürzt.

Sah wirklich toll aus, hat man kaum denken können es wäre zu kurz gewesen. Anhalten und :angry-cussingblack: :angry-cussingblack:

Ich Armleuchter hab's am falschen Ende angeschweißt. :angry-fire:

Alles liegen gelassen und erst mal was anderes machen.

Abends hat mich die Sache dann doch nicht losgelassen und ich hab das gleiche nochmal gemacht. Diesmal auf der richtigen Seite. Hat auch alles gelappt, war ja nicht das erste mal.

Vergaser und LM haben jetzt Luft. Mal schauen, was als nächstes kommt, Ventile einstellen, Ölkühler montieren etc.

Gruß Wolfgang

PS: Ich denke die Saugrohre für Motoren mit Doppelkanal Einlass haben wegen der Trennung von Saugrohr und Ansaugbrücke die Befestigung, damit wie schon geschrieben der Masseanschluss funktioniert. Mein AB hat auch Doppelkanal und Brückenbefestigung.

_________________
Alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5393
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Sah wirklich toll aus, hat man kaum denken können es wäre zu kurz gewesen. Anhalten und :angry-cussingblack: :angry-cussingblack:


:lol: :lol: :lol:
Genau solche Auftritte kenne ich auch :mrgreen: Das macht einen Heidenspass 8-) Aber wie Du auch selbst festgestellt hast, danach geht es deutlich routinierter :lol: :lol:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 723
Wohnort: Oberraden
So, hier noch das Bild vom letzten Versuch. Da hab ich jetzt auch noch ein Paar mm zum hin und herschieben.

Dateianhang:
Motor6.jpg
Motor6.jpg [ 126.66 KiB | 4291-mal betrachtet ]


Und hier das Ergebnis der Ablenkung. Schraube des Öleinfüllstutzens mal etwas anders. Die alte Schraube hatte ich trotz des Spezialwerkzeugs von CSP
nicht auf bekommen. Musste ich mit dem Stufenbohrer rausbohren.
Eine neue Mutter hatte ich noch, wollte aber nicht noch über 30€ für eine Spezialanfertigung ausgeben. Daher eine M24 Mutter aufgedreht und stufig abgedreht und in die Spezialschraube eingeschweißt. Damit das Öl auch wegen des höher stehenden Sechskants aufließen kann, hab ich noch ein paar
Bohrungen angebracht.
Ob man es braucht, keine Ahnung, aber beim nächsten mal bekomme ich sie zumindest auf ;)

Dateianhang:
Motor7.jpg
Motor7.jpg [ 44.21 KiB | 4291-mal betrachtet ]


So Long.

Gruß Wolfgang

_________________
Alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 2142
Das hast du richtig fein gemacht.

:text-+1:

_________________
Ich bin nach 1945 gebohren, und schulde der Menschheit einen Scheiß!
Ich bin kein Politiker, und deshalb braucht man mich nicht zu belügen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3892
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:like:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mi 13. Jul 2016, 06:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 723
Wohnort: Oberraden
Moin zusammen,

so, Vergaser ist unterwegs und Ölsumpf wird auch gerade montiert.

Jetzt stellt sich noch die Frage welche Kupplung da dran sollte.

Die Leistung wird sich ja mit vermutlichen 75PS in Grenzen halten wird.

Ich hab da schon von einer Sachs Sport Kupplung in 200mm gehört, die auch noch komfortabel (Frau will ja auch mal fahren) sein soll. Finde die aber gerade bei keinem Händler.

Wäre super, wenn ich hier ein paar Infos über eure Kupplung bekommen könnte. Auch wo man die beziehen kann.

Vielen Dank schon mal.

Gruß Wolfgang

_________________
Alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mi 13. Jul 2016, 07:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 723
Wohnort: Oberraden
Ok, kennt Ihr das? Mann sucht und findet nix, fragt dann Andere und wenn das dann gemacht ist, stolpert man doch im Netz über das was man sucht.

Naja. Habe hier bei Performance Kupplungen was gefunden.

Dateianhang:
Kupplung.PNG
Kupplung.PNG [ 19.37 KiB | 4175-mal betrachtet ]


oder hier bei ccc-Motorsport eine verstärkte Druckplatte. Könnte man die mit der standard Scheibe fahren?

Dateianhang:
Kupplung1.PNG
Kupplung1.PNG [ 529.75 KiB | 4175-mal betrachtet ]


Gruß Wolfgang

_________________
Alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mi 13. Jul 2016, 07:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1782
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
ich würd sagen, da reicht eine originale 200er auch.

bei dem preis der sachs kannst gleich eine kennedy nehmen.. :roll:

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mi 13. Jul 2016, 08:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2012
Beiträge: 511
Wohnort: Dingolfing
Käfer: 52,56, 64 , 72,74
Fahrzeug: Zündapp gts50, Honda Monkey j2, Kreidler Florett
Fahrzeug: Vespa lampe unten, Px 177
Fahrzeug: Eicher 16 Ps
Hey,

eine Standard 200mm ist absolut ausreichend. Auch für mehr wie 75 Ps im Strassenbetrieb.

Mfg.Spechtl

_________________
www.boxerparade.blogspot.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mi 13. Jul 2016, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 723
Wohnort: Oberraden
Danke. Dann werde ich das mal mit der Standartkupplung testen.

_________________
Alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mi 13. Jul 2016, 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 723
Wohnort: Oberraden
Gerade eingetroffen :D

Jetzt ist eigentlich alles da um den Motor fertig zu machen. Hätte ich nicht einen Termin beim Sattler, wo der Wagen mit dem alten Motor hingefahren werden muss, könnte es auch weiter gehen :confusion-waiting:

Leider kommt der Käfer erst Ende der ersten August Woche zurück. An dem Termin ist auch SPA angesagt, aber mit dem alten Motor wird das nix. Oder die Alternative mit dem Hänger bis nach SPA und dann da mit rumfahren. Mal schauen wie's läuft.

Dateianhang:
Vergaser39.jpg
Vergaser39.jpg [ 43.58 KiB | 4128-mal betrachtet ]


Gruß Wolfgang

_________________
Alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mi 13. Jul 2016, 10:42 
Offline

Registriert: März 2013
Beiträge: 437
Fahrzeug: Skoda Superb 2,5 V6 TDI Venom
Fahrzeug: Lindner Beach buggy
Mit der Druckplatte. Ich will sagen das der haltfestigkeit (heisst es das?) eine serie Druckplatte variert ein gute menge. Ich messemit ein neue Schwungrad und ein serie lamell. Ein serie LUK geht von nur 145 Nm bei die geringsten bis 175 Nm bei die besten. ein serie Sachs liegt normalerweise in der 160-165 Nm gebiet. Der "verstarkter" Sachs hillfst natürluch wenn mann an der grenze eines series Druckplatte ist. Aber so gut sind die auch nicht. Mit der Preis würde ich ganz gleich ein Kennedy Stage1 kaufen. Dann hast du bis ca. 220 Nm Keine probleme.

My 02c. 8-)
T


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mo 7. Nov 2016, 05:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 2142
Guten Morgen, läuft der Motor?

_________________
Ich bin nach 1945 gebohren, und schulde der Menschheit einen Scheiß!
Ich bin kein Politiker, und deshalb braucht man mich nicht zu belügen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1835er Einvergaser Motor
BeitragVerfasst: Mo 7. Nov 2016, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 723
Wohnort: Oberraden
Ne, leider noch nicht.

Bin momentan beruflich im Dauerstress. Habe mir noch das Ansaugrohr aufschweißen lassen, damit ich oben am Vergaserflansch die Verengung wegmachen kann.
Aber ich komme nicht dazu. Wird wohl erst für die kommende Saison fertig :confusion-waiting:

Gruß
Wolfgang

_________________
Alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge 1200er Einvergaser-challange?

Kalla

10

4911

Do 9. Mai 2013, 20:03

Baumschubsa Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang 1776 ccm Einvergaser mit 39 PICT-3

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

Jürgen N.

38

2277

Sa 28. Jul 2018, 13:36

Jürgen N. Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Unauffälliger 1835er

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3, 4 ]

Augenfarben

49

11257

Di 17. Apr 2018, 20:14

Poloeins Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang 1835er am Prüfstand

Spechtl

12

7288

Sa 27. Aug 2016, 08:48

roller25 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 1835er abgasgutachten gesucht

Stoepsel

7

3485

Do 28. Mär 2013, 21:18

57erovali Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nikon-User und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO