Aktuelle Zeit: Mi 19. Dez 2018, 02:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Was für ein Endtopf ist das? Bezugsquelle?
BeitragVerfasst: Di 12. Dez 2017, 21:40 
Offline

Registriert: November 2015
Beiträge: 365
Wohnort: South Bay.
Käfer: 64er Käfer
Fahrzeug: 51 Ford businesscoupe
ich wollt halt einen mit weniger Staudruck,
Vorwärmung ist eh wurscht, fahre 2x Kadrons


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was für ein Endtopf ist das? Bezugsquelle?
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4247
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966 VW Käfer 1500, Bj. 1968
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
swingheini hat geschrieben:
ich wollt halt einen mit weniger Staudruck,
Vorwärmung ist eh wurscht, fahre 2x Kadrons


Zuerst mal was zur Montage von dieser Art der Schalldämpfer. Die war auch schon in den 70ern etwas zickig - mehr oder weniger...
Aber mit etwas Geduld und Spucke bekommt man das schon hin, wurde ja auch sicher millionenfach verbaut. ;)

Wegen dem Staudruck hast aber eingangs nicht erwähnt. Da kann ich dir nur sagen, daß der Ernst einmal bei einem internen, privaten Versuch von einem Clubkollegen bei uns am Prüfstand gut abgeschnitten hat.

Mit Änderungen hat so ein Auspufftopf auf einem 1835er mit 40 DO-Weber bei einem ehem. Clubkäfer für knapp 120PS ausgereicht. Auch bei den Porsche Salzburg Käfer wurde mit so einem "ausgeräumten" Topf beim 16ooer 120PS, und angeblich sogar mehr, erreicht.

Um einen geringeren Staudruck zu erhalten sind einfach die durch "Lochsiebe" (nenns mal so) teilweise verschlossenen Rohre, welche in die Schalldämpferkammer münden, zu öffnen. Dort wo die Heiztaschen von Zyl.1/3 in den Topf gesteckt werden, kann man diese "Lochsiebe" sehen und auch gut mit Bohrer/Fräser öffnen.
Nun der schwierigere Teil. Die Rohre von den Zyl. 2/4 gehen durchgehend li/re in die Schalldäpferkammer durch zwei "Trennbleche" in der Kammer. Dort wo sie durch die Tennbleche durchkommen, sind auch meist so trichterförmige "Lochsiebe" vorhanden, die den Durchfluß behindern. Wir machen daher an der Rückseite vom Topf mit der Trennscheibe zwei "Fenster" (dreiseitig schneiden und aufbiegen). Somit gelangt man zu diesen "Lochsieben und man kann diese antrennen. Die Fenster werden wieder zugebogen und verschweißt. Der Topf dann schwar/silber mit Auspuffspray lackiert.
Und schon hast einen "Porsche Salzburg-Topf". Der Klang ist zwar etwas "blechern", kommt aber auch ein bischen auf die verwendeten Endrohre an. Mit den TDE Endrohren wirds nicht soo schlimm sein. Mit den dicken "Abarth-Style" Endrohren (von Hoffmann) wars bei dem 1835er dann schon heftig.

Ich hatte irgendwo mal ein Foto von einem Schnittmodell eines solchen Auspuffs gespeichert, aber kanns nicht mehr finden. Das Modell hängt aber im Laden meines Clubkollegen, wenn benötigt, kann ich eine Foto mal machen. Dann bitte PN an mich.

:character-oldtimer:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

VW KÄFER 1302 OSR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was für ein Endtopf ist das? Bezugsquelle?
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 07:27 
Offline

Registriert: November 2015
Beiträge: 365
Wohnort: South Bay.
Käfer: 64er Käfer
Fahrzeug: 51 Ford businesscoupe
Danke Yoko,
auf der Seite auf der ich bestellt habe

http://www.kaeferklein.de/shop/themes/k ... referid=49

steht das der Topf weniger Staudruck hat,
im beiliegenden Prospekt, mit Bild eines geöffneten Topfes, steht nur er wäre wie original,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was für ein Endtopf ist das? Bezugsquelle?
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 08:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4247
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966 VW Käfer 1500, Bj. 1968
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Dann einfach mal so probieren, ob er so für den Motor mit den Kadrons ausreicht. Aufschneiden kannst ihn immer noch. Bei mehr ccm und DO Vergasern würd ich ihn gleich aufmachen.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

VW KÄFER 1302 OSR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was für ein Endtopf ist das? Bezugsquelle?
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 20:08 
Offline

Registriert: November 2015
Beiträge: 365
Wohnort: South Bay.
Käfer: 64er Käfer
Fahrzeug: 51 Ford businesscoupe
Danke für Deine Antworten, ich wird mal in mich gehen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was für ein Endtopf ist das? Bezugsquelle?
BeitragVerfasst: Fr 15. Dez 2017, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4153
Wohnort: Goch, Weberstadt
so sieht das aus


Dateianhänge:
Bild 9814.jpg
Bild 9814.jpg [ 141.3 KiB | 1388-mal betrachtet ]
Bild 9816.jpg
Bild 9816.jpg [ 143.17 KiB | 1388-mal betrachtet ]

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was für ein Endtopf ist das? Bezugsquelle?
BeitragVerfasst: Fr 15. Dez 2017, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 13272
Wohnort: Duisburg
...und genau DESWEGEN rate ich zum Edelstahlteil von CSP.
Keine Probleme beim montieren,so laut wie original und trotzdem nicht so einen Scheiss IM TOPF.

Wenn man diesen Topf modifiziert wird es unter Vollast ganz schön kernig unangenehm laut...man frage mal Kemal:-)

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was für ein Endtopf ist das? Bezugsquelle?
BeitragVerfasst: Sa 16. Dez 2017, 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5657
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Es gibt verschiedene Innereien. Die Töpfe mit zwei übereinanderliegenden Rohren (als Ausgleich für die Wärmetauscher) kann man sehr gut bearbeiten und der Klang ist wie Serie. Das Modell im Bild wird tatsächlich sehr laut und ist auch für die Leistung nicht optimal.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Befestigung Hide away Endtopf

Nikon-User

4

1913

Fr 21. Mär 2014, 13:49

Nikon-User Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dichtung zwischen Krümmer und Endtopf

Cabohne

9

4513

Do 9. Aug 2012, 13:06

Cabohne Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Bezugsquelle für Ölschläuche

bug4life1987

8

3579

Mi 25. Jan 2012, 00:51

Käferrobert Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Bezugsquelle Teppich?

Bully

8

3762

So 21. Okt 2012, 09:41

Markus Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Bezugsquelle Traggelenke

Landy74

6

3619

Sa 1. Mär 2014, 00:41

yoko Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO