Aktuelle Zeit: So 21. Jul 2019, 20:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 767
Wohnort: Polch
Mahlzeit,
ich würde gerne meinen 1600er ein wenig optimieren, aber leider hab ich weder
Platz , Ausrüstung oder das notwendige know how dazu.

Da ich viel mit Anhänger unterwegs bin, würde ich gerne 10-15 PS Mehrleistung
haben, ohne gleich 2 Mille investieren zu müssen.
Des Weiteren würde mich interessieren, was für ein Arbeitsaufwand es ist, die Zylinderköpfe
zu planen und die Vedichtung zu erhöhen.
Im Prinzip geht es um ein frisieren des Motors, ohne einen riesen Aufwand betreiben zu wollen.
Ein paar wenige Pferdchen würden reichen.
Zu dem würde ich bei der Gelegenheit den Motor abdichten wollen.
Wer kann mir bei dem Vorhaben helfen?
Würde sowas im Rahmen eines Workshops zu stemmen sein??

Grüße aus Koblenz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2419
Wohnort: Rhauderfehn
Moin,

würde dir zu genau dem Gleichen Motor raten, den wir in Zusammenarbeit mit Torben Alstrup für unseren Kübel gebaut haben:
vintage-speed/1776-einvergaser-kubelmotor-t1369.html

Der stammt aus Torbens Standard Plus Serie. Absolut überzeugend und perfekt für den Anhängerbetrieb.

Grüße Merik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 767
Wohnort: Polch
Aber das würde heißen, dass ich gleich den ganzen Motor austauschen kann. Soweit wollte ich nicht gehen.
Soll schon noch der selbe Motor bleiben, denn der hat gerade 57 TKm runter.

Was würde denn solch ein motor kosten??
Vielleicht überleg ich mir das ja noch.
Aber optimieren kann ich Elli besser beibringen........
Denn sie :angry-cussingblack: immer über die Dinge, die ich :like: finde.

gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2010
Beiträge: 1765
Wohnort: Rhede (NRW)
Käfer: 68er ex-Automatik
Fahrzeug: Porsche 944 Turbo
Fahrzeug: Passat B7
Bei der Laufleistung...
Riechert oder TDE 34PCI Zweivergaseranalge rauf. So musst du den Motor nicht einmal ausbauen und kommst trotzdem an deine 60PS.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware und nicht Open Source.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2419
Wohnort: Rhauderfehn
Ich bin irgendwie kein Fan von 2-Vergasern, wenn es auch gut mit einem geht.Da baut man sich unnötig mehr Fehlerquellen ein. Aber das ist Geschmackssache.

Du kannst das Ganze auch mit deinem original Hubraum machen. So einen Motor bau ich nun für meinen Buggy.

Wir haben keine Kostenaufstellung gemacht, aber denke so um die 500, wenn du die Teile alle selbst bearbeitest.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 767
Wohnort: Polch
Boncho hat geschrieben:
Bei der Laufleistung...
Riechert oder TDE 34PCI Zweivergaseranalge rauf. So musst du den Motor nicht einmal ausbauen und kommst trotzdem an deine 60PS.


Klingt gut und ist mit ca. 350 Eus auch im Rahmen.
Was sagt der Tüv dazu? H soll bleiben.
Wie wird es mit dem Spritverbrauch aussehen? Zur Zeit nimmt er solo 9,8 Liter, als Gespann 12, irgendwas.
Wollte die Optik original lassen, aber bisher ist das die einfachste Lösung.
*hm*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2010
Beiträge: 2727
Spritverbrauch sollte sich nicht wesentlich erhöhen wenn die Anlage gut abgestimmt ist.

H sollte mitn bißchen glück auch gehen, im Käfer auf jeden fall. Gutachten gibts bei felix auf zweivergaserregister.de und bei den kaeferfriseuren. Druck dir das aus und frag beim tüv.

_________________
Bild

Fuck off!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 767
Wohnort: Polch
Merik hat geschrieben:
Ich bin irgendwie kein Fan von 2-Vergasern, wenn es auch gut mit einem geht.Da baut man sich unnötig mehr Fehlerquellen ein. Aber das ist Geschmackssache.
Du kannst das Ganze auch mit deinem original Hubraum machen. So einen Motor bau ich nun für meinen Buggy.
Wir haben keine Kostenaufstellung gemacht, aber denke so um die 500, wenn du die Teile alle selbst bearbeitest.


500 sind auch im Budget.
Aber Teile selber bearbeiten, sehe ich als Problem.
Bin nicht der Fachkundige Bastler und hab weder Platz noch Werkraum.
Das sollte ich auch erst in ca. 2 Jahren ändern. :(
Alternativ würde ich mir auch einen zweiten AS-Motor zulegen und den langsam bearbeiten.
Aber die Fz müssen aus eigener Kraft bewegt werden können.

Mein Gedanke war, ggf. im Rahmen eines Wörkschopps den Motor auszbauen, zu bearbeiten und
als abgedichtetes und modifiziertes Aggregat wieder einzubauen.

Aber ich kenn halt nicht den genauen Arbeitsaufwand.
:?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2419
Wohnort: Rhauderfehn
Das ist kaum Arbeitsaufwand, in einem Workshop gut machbar.

Dachte halt dran, weil du abdichten wolltest, dass du den Block eh zerlegen willst.

Wenn das nciht so ist, dann unterstütz ich doch die Idee mit der Zweivergaseranlage und einer vernünftigen Zündung ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2010
Beiträge: 2727
Ich weiß nich, Merik.

Wie oft kommt es vor das man nen Motor an einem Wochenende auseinander und ohen Zwischenfall wieder zusammen bekommt? Irgendwas is immer. Zumal man bevor man zerlegt hat auch garnicht sicher definieren kann was neu muß.

Man kann auch (außer man is Jens) nich mal eben so Kanäle bearbeiten, Verdichtung erhöhen, Späne rauswaschen bei Martin aufm Hof.

Ich würd Bonchos Vorschlag folgen, Martin, TDE oder Riechert, dann noch ne gute Zündung aus dem Hause Schuppert und ab dafür.

In zwei Jahren dann ganz entspannt irgendwo nen gammeligen Motor abgreifen und den mit Sinn, Verstand & Elat in Ruhe überholen und optimieren.

Die Zwei Jahre bis das losgeht werden sicher durch freiwillige und gezwungene Wartungsarbeiten sehr lehrreich und sicher nicht langweilig.

just my 2 cents...

_________________
Bild

Fuck off!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2010
Beiträge: 1765
Wohnort: Rhede (NRW)
Käfer: 68er ex-Automatik
Fahrzeug: Porsche 944 Turbo
Fahrzeug: Passat B7
Sehe ich ganz genau so wie der Jan.
Zumal die 34PCIs auch für mehr Hubraum irgendwann noch sehr gut taugen. Gerade im Bus machen die sich auch auf einem Drehmomentstarken zwei Liter sehr gut. Muss ja nicht immer Drehzahlsau werden.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware und nicht Open Source.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 767
Wohnort: Polch
Ok, dann werd ich mich mal mit dem Gedanken beschäftigen und das langsam angehen.
Vor dem anstehenden Urlaub wird da eh nichts mehr draus. Aber bis zum Ende des Jahres
soll es schon klappen.

Ich dank euch für die Beratung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Mo 30. Mai 2011, 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4195
Wohnort: Goch, Weberstadt
ich würde dann aber noch in einem Zusatzoelkühler investieren. Der Busmotor ist eh termisch höher belastet.

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1600er AS-Motor optimieren.
BeitragVerfasst: Do 2. Jun 2011, 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2010
Beiträge: 245
Wohnort: Goch
Alternativ könnte man aber auch den Gebläsekasten so modifizieren, dass bequem ein serienmäßiger Typ4 Ölkühler hinein passt. Macht unterm Strich etwa 40% mehr Kühlleistung.

Hier ist die Anleitung: Klick me!

_________________
Mex-Bugs and Rock 'n' Roll!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang 1600er Serienauspuff optimieren?

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

kovi

31

16526

Do 4. Apr 2013, 12:28

20er Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 1600er B-Motor

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

onkel_e

20

4710

Mi 4. Okt 2017, 13:20

epplema Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 1600er Motor sicher erkennen

Black Desire

5

1902

Di 15. Aug 2017, 23:52

Black Desire Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Reeller Preis für 1600er Motor

Roter03

3

2665

Do 25. Jul 2013, 21:27

Poloeins Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Motor für Bus mit... 1600er oder 1200 AS41

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1 ... 4, 5, 6 ]

alexT2a

89

27877

Di 6. Sep 2016, 18:43

Udo Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO