Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 12:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 1051
Das Probkem mit zu tief geschnittenen Ventilsitzten hatte ich man. Genau wie von orra beschrieben. Federn (weichere Berg, vorher Scat) unterlegt und das Problem war behoben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: April 2012
Beiträge: 115
Wohnort: Reet Belgien
der Nowak 292° Nocke ist nicht zahm...habe damit schôn 2 x 123ps/170nm gemacht in 1776cc typ1,und 148ps und 206Nm in 2110cc motor. Wichtig ist gut bearbeitete köpfe und guten auspuff! ( diese Motoren hatten auch alle die scat federn)

ich solte in diese Busmotor, die nocke verbauen mit orig ( verschraubte) Kipphebel ( 1/1.1), und die kleinere single tip auspuff van csp. Dann hast du nicht den einbruch in das drehmomentverlauf,und du bekommst selbste PS wie nun..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2519
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Die Resonanz muß nicht zwangsläufig aus zu "weichen" Ventilfedern resultieren. Die Komplettcombo im Ventiltrieb hält manchmal komische Überraschungen bereit.

Beispiel:
1835er mit 34PCI, leicht bearbeitete 070er Köpfe mit Manley-Einlaß- und natriumgefüllten Auslaßventilen, Ventilfeder außen Serie, innen aus dem 827er Motor, "billig"-Alu-Federteller, 84g-Serienstößel und Serienstößelstangen.
Diese Kombi läuft in diversen Motoren teilweise seit 120tkm mit WBX-Nocke oder 296er Schleicher ohne jeden Ärger. Bei diesem Motor blieb auf Kundenwunsch (Drehmoment) die Seriennockenwelle drin....

Nach etwa 60000 Kilometern problemloser Laufleistung kam die Frage nach mehr Drehmoment. Einen solchen Motor zerlegt man dann nicht, sondern sucht einen anderen Weg: Also einfach 1:1,25er Kipper verbaut.
Der Drehmomentzuwachs war spürbar, allerdings hatten wir ein Schnarren mit Leistungseinbruch bei etwa 4200 Touren, darüber alles wieder gut.
Kunde befand das für okay, hatte er doch sein zusätzliches Drehmoment, und "über 4 drehe ich sowieso selten".
5-6tkm später ging die Leistung runter, das Ventilspiel wollte in immer kürzeren Intervallen korrigiert werden.
Motor also zerlegt: Nockenwelle und Stößel völlig platt, der Rest einwandfrei.

???

Meine Vermutung ist, daß das Gesamtsystem in Resonanz geraten ist, das heißt, die Ventilseite und die Nockenwellenseite sich gegenseitig aufgeschaukelt haben, und daß die Charakteristik der Seriennocke dieses maßgeblich beeinflußt hat.

Der Motor läuft jetzt wieder, mit neuer Seriennocke und den 1:1,25er Kippern. Einzige Änderungen: innere Ventilfeder 2mm im Kopf tiefer gesetzt und 98g-JPM-Stößel, die aus einem anderen Projekt "über" waren. Dreht jetzt deutlich leichter hoch ohne jegliche Nebengeräusche...


Mein Tip für den 2,0:
Einfach mal mit Serienkippern probieren.


Always Aircooled

VeeDee

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mo 9. Mai 2016, 07:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2010
Beiträge: 753
Wohnort: highwestcity
ich werde ggf. mal die originalen kipper einbauen und Auspuff wollte ich auch ändern, da mir der python zu tief sitzt und ich den nicht schon wieder anpassen will! Mal schaun, was es bringt...

wie schaut es mit dem vintage Speed aus? Tendiere da zur Superflowversion mit Typ4 Flanschen...
@Orra
ihr hab die Anlagen doch im Programm...Passt der Superflow mit den Typ 4 Flanschen mit den Krümmern am t2a oder ist da auch die Motortraverse im weg?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 11. Mai 2016, 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2011
Beiträge: 378
Hi!
Ich habe nicht deine Verdichtung gefunden... kannst du mir die nochmal sagen und welche Venturies fährst du?
Habe auch fast den selben Motor im T2a dynodays/typ-busmotor-t13000.html
Gruß Marco


Zuletzt geändert von JR58 am Mi 11. Mai 2016, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 11. Mai 2016, 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 13272
Wohnort: Duisburg
Der Kochendorfer hat auch nen Pussycammotor mit 40er Dells und 32LT...ebenfals 122PS.
35.5 und 32mm Ventile...

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 12. Mai 2016, 06:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2010
Beiträge: 753
Wohnort: highwestcity
vergaser sind mit 32er venturis bestückt und Verdichtung liegt bei ca. 9,6:1.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Di 14. Feb 2017, 04:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 553
Wohnort: ZUS
Wie ging es denn hier weiter?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2017, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2010
Beiträge: 753
Wohnort: highwestcity
Motor ist noch so verbaut und der Bus steht inner Garage...ich werde irgendwann im April den Motor ausbauen, Einlassventile tauschen gegen Manleys, Serienkipper verbauen und Federn unterlegen. Aber erstmal diversen anderen Kram zu tun...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2010
Beiträge: 753
Wohnort: highwestcity
so update:

gemacht wurde:

eingelaufene Nowak 292 gegen fk10 getauscht
Scat Stößel gegen TP Stößel getauscht
CB Kipphebel gegen Pauter 1.4er getauscht
Doppelfedern verbaut
Saugrohre durch Lars angepasst und für 45er Dells passig gemacht
Python gegen Turbo Thomas Auspuff getauscht

Motor war nicht großartig abgestimmt (Vergaser auch noch versifft - Leerlaufsystem funktionierte nicht richtig)

Ergebnis 145ps und 213nm auf dem gleichen Prüfstand und dreht sauber bis 7500!

Vom Fahrgefühl her eine ganz andere Welt...ich hoffe, dass nach der Vergaserreinigung alles noch besser funktioniert!
Diagramm gibt's demnächst...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5621
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Hast Du mal ein Bild von der Welle und den Stösseln? Es geht mir nicht um den Veriss der Welle, aber es interessiert mich, wie sie aussieht. Wir hatten in den 80er Jahren jede Menge Nockenwellenschäden bei Großherstellern und die hatten alle unterschiedliche Probleme. Mal die Nocken auf der Spitze weg, dann am Grundkreis eingelaufen usw.

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2010
Beiträge: 753
Wohnort: highwestcity
bei mir war auch die Nocke auf der Spitze weg...und bei allen!
Christian hat irgendwo n Bild im Typ 1 Bereich gepostet...meine ich!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1175
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
In einem anderen Thread wurde ja schon erläutert, dass die Stössel viel zu viel Härte aufwiesen und damit zumindest Mitverursacher des Nockenwellenschadens waren.
Die Nocken waren so gleichmässig abgefressen, da will ich ein mechanisches Problem nicht ausschliessen.

Übrigens kannst Du die 292° von mit nicht mit der FK10 vergleichen.
FK10 hat eine andere Charakteristik.
FK10 ist drehfreudiger.

Gruss Jürgen

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2010
Beiträge: 1586
Wohnort: Bocholt im schönen Westfalen
Käfer: 1200 ccm Marinogelb Original Bj. 08.74
Käfer: 1641ccm Porsche Salzburg Käfer 1302 S Bj. 70
Fahrzeug: Toyota RAV4 Diesel
Fahrzeug: Fahrrad Rose Red Bull NPL2
Fahrzeug: Golf 1 Cabrio, Bj. 89, 2H Motor, 98 PS.
B. Scheuert hat geschrieben:
Hast Du mal ein Bild von der Welle und den Stösseln? Es geht mir nicht um den Veriss der Welle, aber es interessiert mich, wie sie aussieht. Wir hatten in den 80er Jahren jede Menge Nockenwellenschäden bei Großherstellern und die hatten alle unterschiedliche Probleme. Mal die Nocken auf der Spitze weg, dann am Grundkreis eingelaufen usw.


Hallo Bernd,

hier der Link zu dem Beitrag den wir mal erstellt hatten, um Nachzufragen welche Kombination von Nocke und Stößel wünschenswert ist.

http://bugfans.de/forum/motor-allgemein/nockenwelle-beschadigt-ursachenanalyse-t16381.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2010
Beiträge: 753
Wohnort: highwestcity
Dass die Fk10 drehfreudiger und bissiger ist und somit nicht direkt vergleichbar mit der Nowak 292/w110 ist, ist auch klar...
Allerdings gab es im unteren Drehzahlbereich trotz der semioptimal abgestimmten Vergaser auch ein Drehmomentplus. Maximale Leistung stand auch bei ca. 6000 und somit nur 500rpm später an und nicht erst am Ende des Drehzahlbereichs!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO