Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 13:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5621
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Was ich bisher noch nicht erlebt habe, war, dass es schlagartig sehr viele Ventile waren, weil er sofort rapide in der Drehzahl abfiel und fast ausging. :shock:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1175
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
Die Nockenkonturen sind so ausgelegt, dass die Federn nicht in Resonanz gehen.
Der Resonanzbereich liegt ausserhalb des tatsächlich nutzbaren Drehzahlbereichs.
Zusätzlich ist sogar in der Kontur das Beruhigen der Ventilfeder "eingebaut".
Alles Massnahmen, die der Feder entgegenkommen.

So wie Du das beschreibst Bernd, würde ich die Ventildeckel runtermachen und da nochmals genau schauen was passiert.
Eventuell mit einem Deckel mit Sichtscheibe.

Gruss Jürgen

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5621
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Jürgen N. hat geschrieben:
Die Nockenkonturen sind so ausgelegt, dass die Federn nicht in Resonanz gehen.
Der Resonanzbereich liegt ausserhalb des tatsächlich nutzbaren Drehzahlbereichs.
Zusätzlich ist sogar in der Kontur das Beruhigen der Ventilfeder "eingebaut".
Alles Massnahmen, die der Feder entgegenkommen.

So wie Du das beschreibst Bernd, würde ich die Ventildeckel runtermachen und da nochmals genau schauen was passiert.
Eventuell mit einem Deckel mit Sichtscheibe.

Gruss Jürgen

Das ist jetzt nicht mehr möglich, weil dem Paul die Kompression abhanden gekommen ist :mrgreen: Das Ventilspiel, was er nach dem Lauf eingestellt hatte, war ja auch zwischen normal und 1cm :shock: Ich bin da auch mal gespannt, was jetzt die Ursache ist. :confusion-scratchheadyellow:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1175
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
Stimmt, das mit der Kompression hatte ich schon wieder vergessen.
Aber das zeigt ja, dass irgend etwas überhaupt nicht stimmt.

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 11:17 
Offline

Registriert: Dezember 2010
Beiträge: 1047
Bei den Stößeln kann man damit rechnen das die Nockenwelle platt ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2010
Beiträge: 753
Wohnort: highwestcity
Bernd du Pappnase...bringst n bisschen was durcheinander(zu viel Schnaps)?? Das war beim 1200er im Kübel - der 2l ist im Bus!

Ich tippe ganz klar auf zu schweren Ventiltrieb mit zu schwachen Federn, ich kann nicht beurteilen, ob 1,25er Kipphebel auch etwas dazu bei tragen?

Das ganze fing ja ab knappen 6000rpm an - wann fährt man da mal mit dem Bus (na gut ich schon) :) also Begrenzer bei 5500 gesetzt, reicht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1372
Wohnort: 36093 Künzell
Mir gefällt der Einbruch bei 2800 nicht.

_________________
ciao Markus

Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 16:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 13272
Wohnort: Duisburg
O-Ton Operator:"Für Vergaser perfekt abgestimmt..."!

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5621
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Jouh Paul stimmt! Der Bus ist ja noch aus eigener Kraft rausgefahren :mrgreen:
Die Hebel mit der grösseren Übersetzung müssten eigentlich die Verhältnisse zugunsten der Feder verbessern.

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 05:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 716
Wohnort: Hamburg
Käfer: Brezel 51, Brezel 53
Transporter: T2a Westi 70
Pauls Bus:

https://www.youtube.com/watch?v=Xk0EI4U ... e=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=WXwvUlfzlMM

_________________
BildBild
Everyone cares when it’s too late.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 07:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2011
Beiträge: 631
Wohnort: Peine
Käfer: 1302 Bj 70-2,5L; 1200 Bj82-1,8L ;1302 Bj 70 3,0L
Käfer: 1200 Jubi orig, Buggy 2,2L ca. 15Autos u. 14Krads
Transporter: 2 Stück T4 Multivan,
Fahrzeug: Porsche 914, Porsche 911 Bj 69-2,2L
Fahrzeug: Porsche 911 SC 3,0: Goggo 250,
Fahrzeug: 5 Stück Kreidler Florett, und Panther, Torpedo,
Fahrzeug: 2 Zündapp, SR2, 2 Honda, Yamaha usw usw
Hallo Zusammen,

also der Motor ist ganz genau so, wie es zu erwarten war und auch die überwiegende Masse an 2,0L Motoren in dieser Konfiguration aussehen.
Die Leistung ist nicht übertrieben zu klein.

Ich gebe ein :up:

Nur weil einige wenige Motoren deutlich mehr Leistung haben, muss nicht automatisch jeder 2,0L auch gleich 150PS haben.
Ganz ehrlich und ganz realistisch betrachtet sehen die meisten Motoren so aus.

Auch der Kurvenverlauf ist absolut typisch.
Mit einem großen Fächerkrümmer wird man fast immer diese Drehmomentdelle im Bereich um 2600-3200 U/min feststellen können. Je nach verwendeter Nockenwelle wird der Einbruch noch dramatischer. Die Motoren überfetten extrem. Je milder die NW um so geringer der Effekt.
Bei der zahmen 292° Nowak ist es doch sehr human, das geht viel schlimmer.
Auch sind 185Nm genau das, was realistisch ist und zu erwarten war.
Guter Prüfstand :handgestures-thumbupright:

Gut, der Motor könnte etwas weiter ausdrehen. Dabei könnten auch noch ein paar PS kommen. Alles in allem aber gut.
Ventilflattern glaube ich auch kaum. Es sei denn, die Federn sind wirklich schlecht, oder die Ventile zu lang oder die Sitze sehr weit eingeschnitten, so dass die Federn zu wenig Spannung haben.
Ich bin kein Freund von zu starken Federn. Das bringt nur erhöhten Verschleiß. Wer damit ständig gut 400m fahren will, der braucht eben die hohen Drehzahlen. Im Alltag nutzen doch die wenigsten Drehzahlen über 6000U/min, ja selbst 5500 U/min erscheinen den meisten Leuten schon zu viel.
Ich empfehle mal zu schauen, was bei dem oberen Drehzahlbereich so ein Geräusch macht und dann mit der Leistung zufrieden zu sein.

Die Köpfe müssen schon sehr gut sein, um deutlich mehr Leistung zu bekommen.


Gruß,
orra

_________________
ORRATECH-Motorenbau
Entwicklung und Konstruktion

http://www.orratech.de
http://www.typ4motor.de
http://www.typ4shop.de
http://www.kaefermotor.de/forum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 09:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5621
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Auf den Videos kommt das Geräusch nicht so rüber, wie es tatsächlich war. Ich hätte den Lauf nach dem ersten Mal abgebrochen. Die Frage ist tatsächlich, ob er im realen Fahrbetrieb diese Drehzahlen überhaupt erreicht (im letzten Gang) .

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 580
Im ersten Vid hört man bei sec 17-18 auch so ein schnattern bevor er in Last geht.
Ist das von der Zündung (zu früh) oder nur weil die Lastanvorderung zu groß ist bei zu geringer Drehzahl?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 10:27 
Offline

Registriert: März 2013
Beiträge: 450
Fahrzeug: Skoda Superb 2,5 V6 TDI Venom
Fahrzeug: Lindner Beach buggy
What Orra said. Der Motor residiert doch in einem bus. Da ist ein breite drehmoment tisch mehr wichtig als die letzte soitzen ps. Auch, in bus motoren mache ich nie "100 nm pro liter" Drehmoment ausser turbo set ups, weil wenn du "so viel" mehr konstant leistung braucht ist es besser ein bisschen weniger Bmep zu haben und dann ein bessere temperatur kontrol zu haben.
My 02 c.

t


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2l Typ 1
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 10:50 
Offline

Registriert: Dezember 2010
Beiträge: 1047
Genau - Drehzahbereich meiden , härtere Federn machen keinen Sinn

Udo


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO