Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 03:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Bremsanlage gehört zu den sicherheitsrelevanten Teilen am Fahrzeug und an ihr darf nicht von Laien bzw. nur unter fachkundiger Aufsicht gearbeitet werden.

Bei Problemen oder Unklarheiten an der Bremsanlage immer zur Fachwerkstatt!

Es geht um Eure und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2013, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
Hab ein Problem mit meiner Bremse.
Und zwar hab ich vorne auf eine CSP ZO Bremse gewechselt, nur leider hab ich jetzt keinen festen druckpunkt mehr.
hab die bremse schon des öfteren entlüftet, anfangs ist immer ein bissl luft raus gekommen, dann nicht mehr. --> noch nimmer nicht fest.
dann hab ich hinten auf neue 19er RBZ gewechselt und vorne einen neuen HBZ verbaut, beide von ATE -> wieder nix.
weil beim ovali die entlüfterschrauben nach unten zeigen hab ich die drei schrauben am schwert gelöst und die achsrohre gedreht, dass die entlüfterschrauben nach oben zeigen. is wieder ein bissl luft raus gekommen, aber der druckpunkt ist noch immer ned fest.
kann das pedal bis zum blech durchtreten.
nach ca 100maligem entlüften gehn mir schön langsam die ideen aus... :(
es sind ab und an mal ein paar kleine bläschen gekommen, nach dem wechseln auf ate DOT4 bremsflüssigkeit sind die auch weg.
spiel bremspedal-hbz sind ca 1-2mm an der stange. druckpunkt is noch immer keiner da.
leitungen sind alle dicht/trocken, am/unterm hbz ist auch alles trocken.
bin eine kleine proberunde gefahren, vorne blockieren die räder, also sollte es am hinteren kreis liegen. vorne is beim entlüften auch nie luft raus gekommen.
habt ihr vielleicht ein paar tipps? :cry:

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2013, 18:33 
Offline

Registriert: August 2012
Beiträge: 20
Wie entlüftest du denn?
Eine Hilfsperson tritt die Bremse so fest es geht, dann öffnest du den Entlüfternippel. Wenn das Pedal ganz unten ist, muss die H-Person das Pedal so halten. Dann den Nippel schließen, Pedal langsam lösen. Wieder Druck aufbauen, Nippel öffnen, Pedal unten halten, Nippel schließen, Pedal langsam lösen. Nur so bekommt man wirklich alle Luft raus.
Ich hab so ein Ding mit Unterdruck zum Entlüften, das funktioniert nicht vernünftig. Bis ich darauf gekommen bin, hab ich tausend mal entlüftet und es war immer noch kein Druckpunkt da. Erst nachdem ich es so wie oben beschrieben gemacht hab, ging es wirklich gut.
Inzwischen hab ich mir einen Deckel vom Ausgleichsbehälter umgebaut mit einem Schraubventil von einer Alufelge. Geht auch sehr gut, aber nur wenn man einen sehr guten Druckminderer am Kompressor hat. Mehr als 1 Bar sollte man dort nicht drauf machen, und immer aufpassen das ausreichend Bremsflüssigkeit im Behälter ist.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2013, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
hallo Jürgen,
danke für deine antwort.
so wie du beschrieben hast, nur dass die hilfsperson nicht langsam vom pedal geht.
also druck, nippel auf, nipppel zu, pedal runter; druck, nippel auf,...
so einen deckel hab ich auch, allerdings nur für die neueren behälter, meiner hat noch einen gummideckel.

hmm, dann werd ichs nochmal mit "langsam vom pedal gehn" probieren.

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2013, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
komm grad von der garage, langsam vom pedal gehn brigt auch nix... :(
letzte möglichkeit, bremsflüssigkeitsbehälter auf einen neueren umbaun und mit druckluft entlüften.
ich verschwind mal in der garage und komm hoffentlich mit besseren neuigkeiten wieder zurück.

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mi 10. Apr 2013, 09:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
hab mir gestern einen deckel mit autoventil für den alten ausgleichsbehälter gebaut, beim ersten mal hats nicht geklappt, werds am wochenende nochmal probieren...

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Fr 12. Apr 2013, 22:13 
Offline

Registriert: November 2011
Beiträge: 461
Hoi ! Also Druck aufbauen halten. Nippel auf und pumpen. Richtig viel Material raushauen. Dann Druck halten und Nippel schliessen. Zur Not 2 bis 3 mal Wiederholen. Wenn alles dicht ist, haut das auch hin. Gruss


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Sa 13. Apr 2013, 07:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2200
Wohnort: Wasp Valley
Moin!

Das Phänomen ist mir bekannt...^^ Dabei kann man schon mal irre werden... Ich geh davon aus dass Du die richtige Reihenfolge einhälst: Hinten rechts, hinten links, vorn rechts, vorn links. Wurde die Einstellung der Kolbenstange angepasst? Wenn das Spiel am HBZ zu stramm ist läuft nicht genug Bremsflüssigkeit aus dem Sammelbehälter nach.

Ich hab alle Leitungen getauscht und Luft in der Bremse... Erst nachdem ich HBZ getauscht und die Einstellung der Kolbenstange gelöst hab konnte das System Druck aufbauen...

Wenn Du immer mal wieder entlüftest und immer mal wieder kleine Bläschen kommen könnte es sein dass irgendeine Verschraubung nicht wirklich dichtet. Allerdings dürfte die Lecksuche mittlerweile einfach werden: Such mal nach Stellen an denen der Lack hochkommt...

good luck!

_________________
... warum liegt das im Müll??
Da war Chrom dran....


„zwischen wahnsinn und verstand
ist oft nur eine dünne wand.“ (daniel düsentrieb)


Keine Angebote im Markt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Sa 13. Apr 2013, 07:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
Danke für eure beiträge.
Dicht ist alles, hab ich schon nachgesehen. Kolbenstange hat ca2mm spiel. Zu viel?
Werds heut nochmal mit der luft probieren.
Ja, ich mach immer hi re, hi li, vo re, vo li....
Es ist zum verzweifeln... :cry:

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Sa 13. Apr 2013, 09:38 
Offline

Registriert: November 2012
Beiträge: 80
Kenne das Problem.
Einfach mal umgekehrt versuchen:
Spritze aus Apotheke, Schlauch drauf, Bremsnippel öffnen und von unten nach oben pumpen! Aufpassen, dass der Behälter nicht überläuft.
Da brauchst auch keinen anderen dazu! Ruckzuck in ein paar Minuten erledigt, ohne das nervige "Pedalpumpen".
Mfg

_________________
Suche neue Kurbelwelle Typ4 82mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Sa 13. Apr 2013, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 13272
Wohnort: Duisburg
Hast du hinten die Bremsbacken komplett gegen die Trommel gestellt???

Ich stelle sie immer beim NEUBEFÜLLEN auf ganz Fest...geht dann besonders schnell..ansonsten pumpst du nur hin und her weil der RBZ Rein und rausfährt...

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: So 14. Apr 2013, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
bin dieses we wieder zu nichts gekommen... :?
stevie hat geschrieben:
Kenne das Problem.
Einfach mal umgekehrt versuchen:
Spritze aus Apotheke, Schlauch drauf, Bremsnippel öffnen und von unten nach oben pumpen! Aufpassen, dass der Behälter nicht überläuft.
Da brauchst auch keinen anderen dazu! Ruckzuck in ein paar Minuten erledigt, ohne das nervige "Pedalpumpen".
Mfg

werd ich morgen mal probieren.
bremsen sind nicht ganz fest, schleifen leicht, werd ich morgen auch nachstellen.

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mo 15. Apr 2013, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
so, hab die bremse ganz fest gestellt und mit der sprtze vom entlüftungsnippel zum ausgleichsbehälter durchgedrückt, hat nix gebracht... :cry:
weitere ideen?

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mo 15. Apr 2013, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 13272
Wohnort: Duisburg
Das geht auch nicht.Am Entlüftungsnippel geht immer Luft mit rein ins System.Deswegen funktionieren die "Saugdinger am Nippel" auch nicht 100%ig...

Einfach pumpen nochmal versuchen...oder druck aufn Behälter...

MfG Lars

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mo 15. Apr 2013, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
naja, wenn ich das durch den nippel drück, kommt ein bissl bremsflüssigkeit am gewinde vorbei/raus, aber luft nicht hinein..?
werds am we nochmal in die andere richtung auf beide arten probieren.

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mi 17. Apr 2013, 09:52 
Offline

Registriert: August 2012
Beiträge: 20
Hi.
Dann geht es jetzt ans Eingemachte. Ich glaube beim Entlüften hast du nun alles probiert, jetzt kommen wir zur Hardware. Du hast ja eine andere Bremse montiert, hast du dabei auch einen anderen HBZ montiert? Oder nur einen neuen originalen? Mit CSP OZ Bremse kann ich nicht viel anfangen. Wenn du einen Stufen- HBZ verbaut hast, müssen die Leitungen anders herum angeschlossen werden. Hast du andere Sättel vorne dran? Entlüfternippel zeigen alle nach oben?
Sonst kann eigentlich nicht mehr viel sein. Geknickte oder zugequollene Leitungen höchstens noch, oder ein Leck.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Bremse entlüften - kein Druck auf dem Pedal ...

b79zan

3

1801

Mi 17. Aug 2016, 17:35

Questus Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Umbau: Fester Stehbolzen am Anlasser

VeeDee

2

2114

So 24. Mai 2015, 22:17

yoko Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Druckpunkt / Anschluss 944 HBZ

j.w.

6

2962

Di 25. Mär 2014, 05:47

Poloeins Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Bremspedalleerweg bis Druckpunkt 10cm

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Kappo

20

6646

So 21. Apr 2013, 16:39

Kappo Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Hydrostößel entlüften

Käfer-speedster

2

2062

Mi 29. Okt 2014, 22:45

müller-daum Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO