Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 14:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Bremsanlage gehört zu den sicherheitsrelevanten Teilen am Fahrzeug und an ihr darf nicht von Laien bzw. nur unter fachkundiger Aufsicht gearbeitet werden.

Bei Problemen oder Unklarheiten an der Bremsanlage immer zur Fachwerkstatt!

Es geht um Eure und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: So 21. Apr 2013, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
so, hab heut die bremsen gedreht. mal schaun obs morgen mit dem entlüften klappt... :roll:
handbremsseil passt auch ganz gut, denk ich.
Dateianhang:
20130421_210241 - Kopie.jpg
20130421_210241 - Kopie.jpg [ 150.39 KiB | 733-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20130421_210301 - Kopie.jpg
20130421_210301 - Kopie.jpg [ 144.35 KiB | 733-mal betrachtet ]

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2013, 07:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4137
Wohnort: Goch, Weberstadt
kannst du nicht die Ankerbleche tauschen , von links nach rechts ? Dann könnten auch die Handbremseile unter die Achsrohre verlaufen . Oder sind deine Handbremseile dann zu lang .

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2013, 09:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2428
Wohnort: Duisburg
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
Für mich sieht der Verlauf der Handbremsseile momentan sehr "krank" aus.

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2013, 09:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
bugweiser hat geschrieben:
kannst du nicht die Ankerbleche tauschen , von links nach rechts ? Dann könnten auch die Handbremseile unter die Achsrohre verlaufen . Oder sind deine Handbremseile dann zu lang .

kann ich schon, aber die öffnungnen im rahmen gehen nach oben weg, da kann ich die seile nicht unter die achsrohre verlegen, da knickt das seil ab, hab ich schon probiert. die außenhülle ist schon ziemlich hart/bockig. so wie es jetzt ist passt das ganz gut.

so in der art würde das dann aussehen, aber da gefällt mir meine variante besser.
http://3.bp.blogspot.com/-ZWlpGPG67wk/U ... MG5766.JPG
http://3.bp.blogspot.com/-Jzlhua4wQc8/U ... MG5728.JPG
(geklaut bei http://bugstatt.blogspot.co.at/)

rme hat geschrieben:
Für mich sieht der Verlauf der Handbremsseile momentan sehr "krank" aus.

wie darf ich das verstehen? du kennst wahrscheinlich nur die neueren, kürzeren seile oder? die passen bei meinem aber nicht.

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2013, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4137
Wohnort: Goch, Weberstadt
du könntest die Bremseile mit Schrumpfschlauch überziehen , dann sehen sie aus wie neu

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2013, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
so, heut entlüftet, aber wieder nix. kann das pedal bis zum blech durchdrücken, schwer, aber doch.
backen sind ganz fest, nippel sind oben, handbremse ist offen. hab "herkömlich" entlüftet, also mit pumpen und nippel auf/zu.
kann es sein, dass die bremsschläuche "nachgeben" bzw sich aufweiten wenn ich stark auf die bremse trete? so weit?
ich weiß echt nicht mehr weiter... :cry:

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Di 23. Apr 2013, 06:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2200
Wohnort: Wasp Valley
Moin!

Du hast die Bremsankerplatten gedreht, hättest sie aber zudem noch seitenweise tauschen sollen... Das Handbremsseil schaut in Fahrtrichtung nach vorn aus dem Blech...

Ich denke das wird die Entlüfterstory nicht vorantreiben, aber richtig zusammenbauen sollte man das schon, sonst wird das nie feddich...

Gruß

_________________
... warum liegt das im Müll??
Da war Chrom dran....


„zwischen wahnsinn und verstand
ist oft nur eine dünne wand.“ (daniel düsentrieb)


Keine Angebote im Markt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Di 23. Apr 2013, 06:37 
Offline

Registriert: März 2013
Beiträge: 62
Kauf dir mal nen anderen HBZ, bzw. schau mal in den Bremsflüssigkeitsbehälter rein wenn jemand anderes das Bremspedal tritt. Ruhig ne Taschenlampe verwenden. Wenn sich während dem Treten irgendetwas in der Flüssigkeit bewegt ist der HBZ futsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Di 23. Apr 2013, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4137
Wohnort: Goch, Weberstadt
mit den Bremsseilen nach hinten raus ist bei Ovalis wohl richtig , schaut mal in die VW Rep. Anleitungen . Was die Bremse komplett offen und lehrgelaufen ? Dann klappt das meist mit den "nach Buch" entlüften nicht . Ich würde dann erst mal mit den kürzesten Wegen anfangen . Wenn dann überall genug Flüssigkeit rausgekommen ist , die hinten rechts Anfangmethode wiederholen .

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Di 23. Apr 2013, 08:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
Hmm, hab gestern zwei mal konventionell entlüftet, luft ist keine raus gekommen.
Komplett leer war sie, hab die hauptleitung nach hinten getauscht.

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Di 23. Apr 2013, 08:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
Kappo hat geschrieben:
Kauf dir mal nen anderen HBZ, bzw. schau mal in den Bremsflüssigkeitsbehälter rein wenn jemand anderes das Bremspedal tritt. Ruhig ne Taschenlampe verwenden. Wenn sich während dem Treten irgendetwas in der Flüssigkeit bewegt ist der HBZ futsch.

Kann ich noch testen...

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Di 23. Apr 2013, 08:49 
Offline

Registriert: März 2013
Beiträge: 62
Aber nur beim Treten. Beim loslassen des Pedales ist es normal das sich die Flüssigkeit bewegt, wenn sich jedoch beim Treten was tut zischt der Druck an einer Manschette vorbei und zurück in den Behälter. Auch ein neuer HBZ kann defekt sein und dann wirst du verrückt bei der Fehlersuche. Hatte ich mal mit neuen Zündkerzen... Sobald die in der Brennkammer waren wurde nicht mehr gezündelt.

Bremsschläuche können sich auch aufblähen, ist aber direkt zu sehen. Beim Bremsen hast du locker mal einen Druck von über 100BAR


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Mi 1. Mai 2013, 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
so, war wieder mal in der werkstatt.
fest auf die bremse getreten, tut sich nix im ausgleichsbehälter.
werd heut mal vorne trommeln montieren, vielleicht gehts ja dann...

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: Fr 3. Mai 2013, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1784
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
wollt heut die trommeln montieren, da hab ich nochmal alle leitungen gecheckt, ob die trocken sind.
rechts hinten is der schlauch, wo er verpresst ist, ein bisschen feucht gewesen. nach einer spühlung mit bremsenreiniger noch immer.
jetzt hoff ich mal dass das der übeltäter war. werd mir gleich alle leitungen neu bestellen und am we tauschen.
ich werde berichten...


Dateianhänge:
20130503_184156.jpg
20130503_184156.jpg [ 162.26 KiB | 4591-mal betrachtet ]

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

68er Käfer... restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html
Dazugehöriger Motor... vintage-speed/1904-einkanal-mit-34pci-t14553.html
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremse Entlüften, kein fester Druckpunkt
BeitragVerfasst: So 5. Mai 2013, 20:50 
Offline

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 107
Hi,
ich habe was gelesen von Kolbenstange Hbz einstellen. Das höre ich zum ersten mal
wie ist den die richtig Einstellung ?

Gruß Lars

_________________
www.vintage-volkswagen.blogspot.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Bremse entlüften - kein Druck auf dem Pedal ...

b79zan

3

1801

Mi 17. Aug 2016, 17:35

Questus Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Umbau: Fester Stehbolzen am Anlasser

VeeDee

2

2115

So 24. Mai 2015, 22:17

yoko Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Druckpunkt / Anschluss 944 HBZ

j.w.

6

2962

Di 25. Mär 2014, 05:47

Poloeins Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Bremspedalleerweg bis Druckpunkt 10cm

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Kappo

20

6647

So 21. Apr 2013, 16:39

Kappo Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Hydrostößel entlüften

Käfer-speedster

2

2062

Mi 29. Okt 2014, 22:45

müller-daum Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO