Aktuelle Zeit: Di 14. Aug 2018, 09:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Bremsanlage gehört zu den sicherheitsrelevanten Teilen am Fahrzeug und an ihr darf nicht von Laien bzw. nur unter fachkundiger Aufsicht gearbeitet werden.

Bei Problemen oder Unklarheiten an der Bremsanlage immer zur Fachwerkstatt!

Es geht um Eure und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bezugsquelle Traggelenke
BeitragVerfasst: Fr 28. Feb 2014, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 722
Wohnort: Oberraden
Hallo Siggi,

schau mal hier.

bodengruppe/vva-manschette-von-den-traggelenken-nach-wenigen-kaputt-t7447.html

Gruß Wolfgang

_________________
Alles wird gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bezugsquelle Traggelenke
BeitragVerfasst: Fr 28. Feb 2014, 09:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2013
Beiträge: 90
Wohnort: Saarland
Also ich habe mich vor dem Winter auch damit beschäftigt.
Gekazft habe ich jetzt welche von VAICO bei Autoteile Direkt
http://www.autoteiledirekt.de/automarke ... elenk.html

Morgen wird die Spur eingestellt, dann werde ich sehen

Vorteil bei denen von Vaico ist das sie wie moderne Traggelenke im vollen Radius beweglich sind. Also nicht nur in einer Spur.
Bei Vaico hab ich bisher noch nie was falsch gemacht.

_________________
APAL Speedster - für mich der schönste Käfer der Welt :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bezugsquelle Traggelenke
BeitragVerfasst: Fr 28. Feb 2014, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5385
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Das die Traggelenke einen vorgegeben Bewegungsrahmen haben, hat schon seinen Sinn. Wenn es jetzt andere gibt, dann sind das Universale. Da hätte ich ein wenig bedenken, ob die das Halten. Das mit den Manschetten ist einfach nur billige Schei..., wie so oft. Die straffe Bewegung sehe ich nicht als Nachteil, locker werden sie von alleine :mrgreen:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bezugsquelle Traggelenke
BeitragVerfasst: Fr 28. Feb 2014, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5385
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Siggi hat geschrieben:
B. Scheuert hat geschrieben:
Das die Traggelenke einen vorgegeben Bewegungsrahmen haben, hat schon seinen Sinn. Wenn es jetzt andere gibt, dann sind das Universale. Da hätte ich ein wenig bedenken, ob die das Halten. Das mit den Manschetten ist einfach nur billige Schei..., wie so oft. Die straffe Bewegung sehe ich nicht als Nachteil, locker werden sie von alleine :mrgreen:



Das ist schon richtig. Allerdings hat auch Straffheit ihre Grenzen. Und da ich einges schon probiert habe um ein vernünftiges Lenk- und Federungsverhalten zu bekommen steht eben genau diese Straffheit als Urheber der Problematik in Frage. Da ich eh entweder neue Manschetten ( dich ich sogar hier liegen hätte) brauche wollte ich eben wissen, welche Gelenke leichtgängiger sind als diese " mehr Arbeitsweg-CSP"-Gelenke.

Dann würde ich persönlich "Febi" nehmen. Durch die Bank gute Qualität zum fairen Preis. Im normalen Autoteilehandel
erhältlich. Wie schwer oder leicht die gehen kann ich allerdings nicht sagen,. Das wäre ein Versuch wert.

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bezugsquelle Traggelenke
BeitragVerfasst: Fr 28. Feb 2014, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2013
Beiträge: 90
Wohnort: Saarland
Also die gehen schon straff, aber man kann sie noch problemlos mit der Hand bewegen.
Was das für einen Vorteil haben soll das diese Gelenke nur in der einen Bahn laufen kann ich jetzt nicht nachvollziehen, aber Bitte. Ich weiß auch nicht ob es von Vorteil ist das die komplett beweglich sind, aber ich sehe da keinen Nachteil.
Und universal Gelenke sind das ganz sicher nicht. Zumindest nicht universaler als andere. Ich kann mir nicht vorstellen das die noch woanders passen.

Febi?
Nein Danke. Da hab ich hier schon nix Gutes drüber gelesen und ich kenne die Marke noch aus meiner Golf 1 Zeit und hab immer lieber zu was anderem gegriffen.
Febi kauft auch nur zu. Und das mit höchst unterschiedlicher Qualität.

Aber das ist nur meine Meinung, die sich allerdings mit denen einiger hier im Forum deckt.

_________________
APAL Speedster - für mich der schönste Käfer der Welt :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bezugsquelle Traggelenke
BeitragVerfasst: Fr 28. Feb 2014, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 747
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: VW Golf 7 VARIANT 1.6TDI DSG
Fahrzeug: MB Sprinter 213CDI aus 2002 (ist nun Wohnmobil)
B. Scheuert hat geschrieben:
............
Dann würde ich persönlich "Febi" nehmen. Durch die Bank gute Qualität zum fairen Preis. Im normalen Autoteilehandel
erhältlich. Wie schwer oder leicht die gehen kann ich allerdings nicht sagen,. Das wäre ein Versuch wert.


VEWIB - Teile kommen auch von FEBI, von daher denke ich sollten die nicht schlecht sein und werden auch von namhaften Tunern vorzugsweise vertrieben.

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!
o.k. jetzt 5 Jahre später, haben doch einige Änderungen statt gefunden, aber so läuft das nun mal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bezugsquelle Traggelenke
BeitragVerfasst: Sa 1. Mär 2014, 00:41 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3879
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Siggi hat geschrieben:
Hallo @ all.

Nachdem diese sogenannten verstärkten ( CSP-)Traggelenke nach knapp 1000 KM spröde Manschetten haben und die Gelenke sowieso viel zu schwergängig sind bin ich auf der Suche nach einer Bezugsquelle für Traggelenke, die wirklich so sind wie es sein soll: Mit zwei Fingern zu bewegen...
Die verstärkten sind maximal mit zwei Hämmern zubewegen... :angry-fire:

Und nein, das Auto ist nicht extremst tiefergelegt...

Gruss,
si.



Die richtig guten in Erstausrüsterqualität sind von LEMFÖRDERER, sind bei mir im Karmann GF seit 4ot km drin, immer noch ok (ist allerdings nur leicht tiefer).
http://www.teile-direkt.at/automarke/er ... elenk.html

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge VVA und Gummis der Traggelenke

Volki

6

2133

Di 4. Okt 2016, 07:57

Volki Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Manschetten für Traggelenke

lightning grey

7

2994

Mo 10. Mär 2014, 06:45

arnorz Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Verstellbare Vorderachse und Traggelenke??

roller25

9

6074

So 7. Apr 2013, 06:54

schieber Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Traggelenke unten auspressen

j.w.

10

3779

Mo 10. Mär 2014, 11:50

cabriolette Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Traggelenke auspressen im eingebauten zustand??

roller25

4

2595

Do 28. Nov 2013, 19:13

roller25 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO