Aktuelle Zeit: Mi 18. Jul 2018, 09:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lösen?
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 526
Wohnort: 97753
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
Bin gerade dabei am `58er hinten die Achsschwerter zu demontieren (zwecks tieferlegen). Die Achsdeckel hab ich abgebaut, das war kein Problem. Danach hab ich die Schwerter über den unteren Anschlag gehebelt, das war auch machbar. Allerdings bekomme ich nun die eigentlichen Schwerter nicht abgezogen, grobe Gewalt wollte ich vermeiden um nichts kaputt zu machen. Hinweis: der `58er hat ja längere Drehstäbe (ich glaub 627mm), demzufolge sitzen auf den Schwertern diese Kappen drauf. Man hat also keine freie Sicht auf die äusseren Enden der Drehstäbe. Jemand ne Idee wie ich am besten vorgehen könnte, Tricks, Tipps etc.?

Noch eine andere Sache: aufgrund der Tatsache daß eben die langen Drehstäbe drin sind - würde es Sinn machen kürzere zu verbauen? Aus meiner Sicht müssten die ja etwas straffer sein als die längeren? Daß man dann andere Schwerter braucht würde ich jetzt ebenfalls mal annehmen. Vielleicht gibts da Meinungen oder Ideen zu?

Ich sag vorab schon mal danke :text-thankyouyellow:

_________________
Gruß

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 3833
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
für den Drehstab:
https://bugfans.de/forum/bodengruppe/dr ... 14498.html

*Wolfgang* hat geschrieben:
Noch eine andere Sache: aufgrund der Tatsache daß eben die langen Drehstäbe drin sind - würde es Sinn machen kürzere zu verbauen? Aus meiner Sicht müssten die ja etwas straffer sein als die längeren? Daß man dann andere Schwerter braucht würde ich jetzt ebenfalls mal annehmen. Vielleicht gibts da Meinungen oder Ideen zu?

wenn du auf Schräglenker umbaust macht es Sinn, die sind tatsächlich kürzer. Alternativ kann man die von einem Typ3 Variant benutzen, dort ist der Durchmesser des Torsionsstabes dicker und damit hättest du hinten eine straffere Federung

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 526
Wohnort: 97753
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
Also: Umbau auf Schräglenker ist nicht geplant, soll ein Pendelachser bleiben. Hatte nur überlegt daß durch die Verwendung von kürzeren Drehstäben das ganze etwas straffer werden könnte. Aber muß nicht zwingend sein, dachte nur wenn man die Sachen eh schon in der Hand hat...

Thema Ausbau: im benannten Thread wird auf die Verwendung eines 2-Arm-Abziehers hingewiesen. Ich denke das geht auch ab etwa Bj. `60 da dann die Drehstäbe kürzer waren (553mm anstelle von 627mm) und ich denke weiterhin, da waren diese "Rohre" nicht mehr auf den Schwertern. Nach Demontage der Blechdeckel hat man freie Sicht auf die äusseren Drehstabenden und dann kann man da möglicherweise auch einen Abzieher ansetzen. Bei meinem Auto scheint das aber so nicht zu gehen.

_________________
Gruß

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 3833
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
beim nochmaligen lesen ist mir selbst erst aufgefallen das der Pendelachser ja eh schon die kurzen hat, beim Schräglenker sind sie deutlich länger. Es gibt natürlich noch andere Stoßdämpfer, auch mit Zusatzfeder. Empfehlen würde ich selbst bei einem Serienfahrzeug hinten Koni, dann schwabbelt das Heck nicht ganz so extrem, durch die hohen Reifen lässt sich das eh nicht vernünftig regulieren.

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 526
Wohnort: 97753
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
Genau das ist ja bei meinem nicht, bei mir sind baujahrbedingt lange Drehstäbe drin (627mm gemäß Flat 4 Liste). Und diese haben an den Schwertern quasi Rohre drauf. Später, ab 1960, war das ganze dann kürzer. Und hier hab ich das Problem daß ich diese Achsschwerter nicht abbekomme, zumindest hab ichs bis jetzt nicht geschafft.

Das Bild hab ich mir "ausgeliehen", aber so sieht das bei mir auch aus (der Deckel ist natürlich bereits ab):

Bild

_________________
Gruß

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 3833
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
ok, das wusste ich nicht :oops:
dann könnte es natürlich klappen, Drehstab-Länge/Durchmesser sollten sich ja ausfindig machen lassen

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2018, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 526
Wohnort: 97753
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
...wie gesagt: zunächst gehts ums abbauen. ;) Und da bin ich am kämpfen, weil sich das ganze wehrt...d.h., wer hier Tipps hat wie ich das Schwert abbekomme - ich würde mich sehr freuen :romance-kisscheek:

_________________
Gruß

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Di 3. Apr 2018, 04:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1164
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Servus Wolfgang, die sind bestimmt festgegammelt.
Ich würds erst mal mit Druck (Ziegenfuß) und leichten Schlägen auf die äußere Verzahnung versuchen,
wenn das nichts hilft, würd ich die äußere Verzahnung erwärmen, dann sollte sich das ganze eigentlich lösen.
Wenn die Schwerter ab sind, kann man die BG schräg stellen und die innere Verzahnung mit
Rostlöser füllen und einwirken lassen.
Wenn ein Drehstab draussen ist, kann man den zweiten auch mit einem Rundeisen von der anderen Seite her durchschlagen.

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Di 3. Apr 2018, 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 526
Wohnort: 97753
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
Danke Martin, werd ich mal probieren. Geisfuß (so heißt er bei uns ;) ) hatte ich schon angesetzt - ohne Erfolg. Dann hatte ich versucht mit zwei Montiereisen um 180° versetzt zu hebeln, auch das hat nicht viel gebracht. Evtl. dann mal mit Wärme und gezielten Schlägen, vielleicht gehts ja. Schrägstellen der BG geht leider nicht, das Häuschen sitzt ja drauf.

Noch was anderes: kennt jemand diese Achsschwerter? Sie werden von Werk34 vertrieben, stammen möglicherweise von EMPI. Diese sind deutlich günstiger als die Sway a Way, allerdings bringts nur was wenn die Qualität passt. Hat die jemand im Einsatz und kann was zu sagen?

Bild

_________________
Gruß

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2018, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 526
Wohnort: 97753
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
Keiner ne Idee ob diese Achsschwerter was taugen ?????


Übrigens hab ich jetzt auch den Grund gefunden weshalb ich die alten Dinger nicht rauskriege: da ist alles vergammelt (Rost!). Hierzu hab ich zuerst mal die Deckel von den Aufnahmen der alten Achsschwerter entfernt. Dahinter sah es nicht gut aus (siehe Bild 1). Um das ganze irgendwann mal getrennt zu bekommen hab ich mir dicke Karo-scheiben geholt, eine Mutter M12 aufgeschweißt und die Scheibe samt der Mutter wiederum an das Achsschwert geschweißt (siehe Bild 2).

Nun werde ich erst mal ein paar Tage lang Rostlöser da rein hauen und dann hoffe ich daß sich das ganze löst wenn ich eine Schraube da reindrehe. Ich hab echt keine Idee wie ich das anders auseinander bekommen soll. :confusion-scratchheadyellow:

Bild

Bild

_________________
Gruß

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2018, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5331
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Die Idee ist gut. Zusätzlich zum Rostlöser noch warmmachen und mit Hammerschlägen bearbeiten.

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Do 5. Apr 2018, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 269
Wohnort: leipzig
In die Gegenrichtung eintreiben wurde schon versucht? Selbst wenns millimeterweise hin und her ginge...

_________________
...was unten liegt, kann nicht runter fallen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2018, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3803
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Würde einfach den Drehstab samt Schwert zwecks leichterer Trennung herausnehmen. Dazu mit Montiereisen o.ä. beim Achsrohr hebeln (innen geht's meist leichter raus). Dann kann das Schwert samt Drehstab am Schraubstock aufgelegt und mit Mos2, Wärme, etc. behandelt werden und der Drehstab rausgeklopft werden.

VORHER:
Damit man die Einbauposition wieder findet, mit der mm-Trennscheibe am Schwert und Drehstab eine Markierung machen. Dann den Abstand vom abgedrückten und noch eingebauten Schwert vom Anschlagpuffer bis hinterem Schwertende messen (Schwert ganz nach unten drücken, damit kein Spiel). Am Anschlagpuffer der Dämpfer und am Schwertende auch mit der Trennscheibe Markierungen machen.
Hab das schon oft so gemacht, hat bislang immer so funktioniert.

:character-oldtimer:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2018, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 526
Wohnort: 97753
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
Danke, probiere ich so. Nur noch ne Frage da ich manchmal unmögliches vollbringe: gesetzt den Fall das ganze kommt mir entgegen oder ich finde aus anderen Gründen die ursprüngliche Position nicht mehr (oder es hat doch schon mal jemand vor mir dran rumgefummelt) - gibt es eine "Grundeinstellung" welche sich quasi als Ausgangsposition festlegen lässt?

_________________
Gruß

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pendelachse tiefer, Achsschwerter sitzen fest - wie lös
BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2018, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3803
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
So wie das aussieht, dürfte da kaum wer dran gewesen sein. Das cm- Mass, daß du zwischen Dämpferaufnahme und Schwertende jetzt im eingebauten Zustand abnimmst , ist deine "Grundeinstellung". Nicht vergessen zu notieren (ca. 26cm...Wenn ich mich richtig erinnere). Auch Drehstab und Schwertrohr markieren, dann kann nichts passieren. Innen geht der Drehstab dann meist leichter in die ursprüngliche Position wieder rein.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Winkel für entlastete Achsschwerter pendelachse bj 1960

bmx81

2

1743

Fr 20. Sep 2013, 14:52

ghiafix Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Riemenscheibe / Schwungscheibe lösen

bastardop

13

8227

Fr 15. Jun 2018, 09:17

Fuss-im-Ohr Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge können sich Schlauchschellen lösen ?

kaeferdesaster

7

3694

Sa 26. Nov 2011, 13:45

Der bunte Hund Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge HILFE ! Kronenmutter lässt sich nicht lösen !!

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

Kraftfahrer

30

11476

Do 3. Apr 2014, 05:54

lightning grey Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Was mach ich nur mit meinen Sitzen?

hauke32

3

2176

Fr 28. Nov 2014, 12:27

Volki Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO