Aktuelle Zeit: Mo 12. Nov 2018, 18:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 19:58 
Offline

Registriert: September 2018
Beiträge: 63
Wohnort: Esslingen
Käfer: 1200er Mexiko, BJ 85
Fahrzeug: AU 1000S
Fahrzeug: Touran
Fahrzeug: Diverse MZs
Statusupdate:
Die Exzenter sind runter. War ein ziemlicher Kampf, den ich aber zum Glück unverletzt überstanden habe. Die Teile flogen quer durch die Werkstatt.
Alte Gelenke ausgepresst, neue rein.
Auto wieder komplettiert.
Hart!
Die Rasterplatten habe ich in etwa auf die Mitte eingestellt. Laut einer Anleitung im Netz sollten die Platten auf der gleichen Höhe sitzen, wenn die aufgeschweissten Teile auf gleicher Höhe angeschweisst sind.
Ich komme momentan nicht auf mehr als 71cm Höhe, gemessen Boden-Kotflügelkante (über Nabe).
Ich habe echt keinen Nerv/ keine Lust mehr!
Jedes Teil einzeln funktioniert, in der Gesamtheit aber nicht.
Falls jemand einen originalen Käfer hat, wäre ich sehr an der originalen Höhe interessiert.
Weitere Ideen zu meinem Problem wären auch spannend.
Schöne Grüße
Eike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 20:12 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4116
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
es gibt viele Berichte das sich Traggelenke nach dem einpressen nicht mehr bewegen lassen, konntest die Gelenke nach dem Einpressen von Hand noch bewegen?

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 20:30 
Offline

Registriert: September 2018
Beiträge: 63
Wohnort: Esslingen
Käfer: 1200er Mexiko, BJ 85
Fahrzeug: AU 1000S
Fahrzeug: Touran
Fahrzeug: Diverse MZs
Etwas schwerer als davor, aber es ging.
Also daran sollte es eigentlich nicht liegen.
Habe jetzt deswegen schon die etwas teureren Teile genommen gehabt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2446
Wohnort: Duisburg
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
Tragarme bei ausgebauten Achsschenkel leichtgängig?
Stimmt der Winkel der Tragarme zueinander? Könntest du die Achsschenkel von Hand einfach einbauen oder bräuchtest du ein Werkzeug um die Tragarme auseinander zu drücken?
Ist er ohne Stoßdämpfer auch zu "hart"?

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Zuletzt geändert von rme am Fr 2. Nov 2018, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 20:57 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4116
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
nur um wieder was auszuschließen, technisch begabt scheinst ja zu sein. Die Rasterplatten kann man auch gegeneinander verstellen, dadurch wird auch die Federung härter.
Ich bocke den Käfer vorne auf, mach die Stoßdämpfer einseitig lose damit sie keine Wirkung haben und taste mich mit den Rasterplatten langsam auch meine Wunschhöhe. Da ich lieber tief fahre lasse ich bei losen Rasterplatten das KFZ auf die Räder ab, springe noch etwas am Vorderwagen rum um ihn noch tiefer zu bekommen und klemme in der Position beide Rasterplatten fest. Auto wieder hoch und Stoßdämpfer eingebaut.
Wenn jetzt mit eingebauten Dämpfern das KFZ nicht mehr so tief kommt liegt es an den zu langen Stoßdämpfern oder wenn schon kurze drinnen sind dann an dem zu kurzen Bewegungsradius der originalen Traggelenke (es gibt welche mit mehr Weg)
Es gibt auf dem Markt wohl VVA wo die Rasterplatten unterschiedlich eingeschweißt sind, nicht in die irre führen lassen von irgendwelchen Bildern wo man die Rasterplatten in einer anderen Position sieht.

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 21:13 
Offline

Registriert: September 2018
Beiträge: 63
Wohnort: Esslingen
Käfer: 1200er Mexiko, BJ 85
Fahrzeug: AU 1000S
Fahrzeug: Touran
Fahrzeug: Diverse MZs
@rme: Die Tragarme sind leichtgängig, ja. Ich gebe zu, dass ich die Sache mit den Winkeln noch nicht ganz verstanden habe.
Wenn beide Rasterplatten gleich hoch stehen, bekomme ich den unteren Tragarm nur mit Unterstützung in die vorgesehene Bohrung, sofern der obere schon eingebaut ist.

@Jürgen: Danke für die angenommene technische Begabung. :-) Wenn ich den Wagen vorne entlaste und die Rasterplatten löse (Stoßdämpfer ausgebaut), springen diese immer auf die unterste Stellung. Nur mit extremen Mitteln bekomme ich die Platten dann wieder hoch. Das mit den kurzen Stoßdämpfern verstehe ich leider nicht ganz. Wenn ich den Wagen vorne gerne sehr hoch haben möchte, müssten doch die regulären Dämpfer reichen, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2446
Wohnort: Duisburg
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
Die Tragarme müssen Vorspannung haben, also ohne Achsschenkel nicht parallel laufen sondern in der Verlängerung quasi ein Dreieck bilden. Wenn das durch die richtige Stellung der Rasterplatten so eingestellt ist, darf man den Wachschenkel nicht einfach von Hand einbauen können sondern muss die Tragarme mit einem geeignetem Werkzeug auseinander drücken. Das scheint bei dir aber okay zu sein.
Hast du Bilder von den neu Einzelreserven Gelenken OHNE Manschette?

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 21:26 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4116
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
EikeKaefer hat geschrieben:
Das mit den kurzen Stoßdämpfern verstehe ich leider nicht ganz. Wenn ich den Wagen vorne gerne sehr hoch haben möchte, müssten doch die regulären Dämpfer reichen, oder?


ok, eine falsche Annahme von meiner Seite, bei VVA gehe ich immer von tieferlegen aus :lol:
ich kann mir schon vorstellen das es schwerer ist den Wagen mit einer VVA auf original Höhe zu bekommen. Vermutlich musst du sogar den Achsschenkel vom Tragarm lösen weil so viele Kräfte dagegen wirken. Das wird die Geometrie durchaus die Federung straffen wenn der Achsschenkel wieder auf Position ist weil die Tragarme gegeneinander arbeiten. Tieferlegen ist auf alle Fälle einfacher

du brauchst ein Bild von einer originalen Vorderachse ohne Achsschenkel, dann siehst du wie die Tragarme ohne Spannung zueinander stehen müssen :character-oldtimer:

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 21:36 
Offline

Registriert: September 2018
Beiträge: 63
Wohnort: Esslingen
Käfer: 1200er Mexiko, BJ 85
Fahrzeug: AU 1000S
Fahrzeug: Touran
Fahrzeug: Diverse MZs
@rme: Okay, da scheint aber doch mein Problem zu liegen, oder?
Ich muss die Arme nicht auseinanderdrücken sondern den unteren Arm mit einem Wagenheber nach oben drücken, damit ich das Traggelenk festschrauben kann.
Bilder ohne Manschetten habe ich leider keine gemacht. Ich war froh, die Teile endlich drinnen zu haben,

@Jürgen: Ich habe mir ernsthaft schon überlegt, ob ich nicht eine reguläre Achse einbaue. Da ich aber trotz der Achse ein H-Gutachten bekommen habe, wäre es wohl dämlich von mir, sie auszubauen. Werde mal nach nem Bild suchen.
Ja, ich bin sozusagen der Anti-Tuner. Lieber Hoch. Dann noch 16Zöller. Dann ist er perfekt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2446
Wohnort: Duisburg
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
Ja, wenn du den unteren Arm hochdrücken musst, stimmt die ganze Geometrie nicht.
Da du ja nicht so tief willst, würde ich die oberen Tragarme runter stellen, dann kommt der Wagen auch entsprechend höher.
Feineinstellung kannst du dann machen wenn er wieder federt. Dann die Platten immer um die gleiche Zähneanzahl verstellen.

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 21:50 
Offline

Registriert: September 2018
Beiträge: 63
Wohnort: Esslingen
Käfer: 1200er Mexiko, BJ 85
Fahrzeug: AU 1000S
Fahrzeug: Touran
Fahrzeug: Diverse MZs
Also wirklich probieren, die obere Platte bis zum Anschlag nach oben zu stellen?
Dazu Traggelenke wieder lösen und dann erst verstellen oder?
Wie bekomme ich den Tragarm dann wieder nach oben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 22:27 
Offline

Registriert: September 2018
Beiträge: 63
Wohnort: Esslingen
Käfer: 1200er Mexiko, BJ 85
Fahrzeug: AU 1000S
Fahrzeug: Touran
Fahrzeug: Diverse MZs
Reicht die Spannung so wie auf dem angehängten Bild schon aus?
Um daraus ein Dreieck zu konstruieren, würde es ja fast noch Meter dauern. :-)


Dateianhänge:
dsc01222-2669591756636037017.JPG
dsc01222-2669591756636037017.JPG [ 121.99 KiB | 69-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 22:53 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4116
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
ja, sieht gut aus aber auch eine VVA (tiefer), ich hab auch noch welche in originalhöhe (der Fridolin hat die selbe Achse)
Dateianhang:
Vorderachse.png
Vorderachse.png [ 930.4 KiB | 62-mal betrachtet ]

Bild hier geliehen https://www.bugbus.net/de/classifieds.h ... l&id=27957


Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2018, 22:57 
Offline

Registriert: September 2018
Beiträge: 63
Wohnort: Esslingen
Käfer: 1200er Mexiko, BJ 85
Fahrzeug: AU 1000S
Fahrzeug: Touran
Fahrzeug: Diverse MZs
Okay, ich danke dir!
Ich hoffe mal auf etwas Verständnis von meiner Frau morgen, dass ich mich schon wieder unter das Auto legen will.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder: VVA
BeitragVerfasst: Sa 3. Nov 2018, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2446
Wohnort: Duisburg
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
EikeKaefer hat geschrieben:
Reicht die Spannung so wie auf dem angehängten Bild schon aus?
Um daraus ein Dreieck zu konstruieren, würde es ja fast noch Meter dauern. :-)


Den oberen Arm noch etwas runter, dann sollte das passen.
Das Dreieck müssen die gedachten Verlängerungen der Tragarme bilden.
Insgesamt ist die Achse auf deinem Bild für mein Empfinden etwas tief eingestellt.

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Mal wieder: Öldruckprobleme

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

yeti69

35

7768

So 9. Apr 2017, 20:27

yeti69 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Mal wieder Stammtisch???

Amco

10

10231

So 30. Sep 2012, 02:26

Amco Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge mal wieder Tankanzeige

kudder

3

1644

Do 7. Jul 2016, 16:00

kudder Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Wieder Doppelender

Varus

10

4280

Di 12. Mär 2013, 09:32

Varus Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge mal wieder Spaß mit den 48 IDF

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

gripgriphurra

19

7288

Do 9. Mai 2013, 00:07

bugfan14 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tokra und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO