Aktuelle Zeit: Do 18. Jul 2019, 03:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Mo 2. Feb 2015, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2010
Beiträge: 661
Käfer: VW 1302 L
Zitat:
Die Kunst liegt im Herausbekommen des Drehstabes aus den jeweiligen Gegenstücken, ohne alles wieder komplett auseinander gebaut zu haben :roll:
Aber wenn er ja nichtmal auf beiden Seiten gleich hoch ist, dann ist es eigentlich völlig wurscht ob das klappt, denn die Stellung muss ja eh komplett neu gesetzt werden. Wichtig ist halt nach dem Entspannen bevor irgendwas auseinandergenommen wird, die Winkel im entlasteten Zustand zu markieren, damit man eine ungefähre Bezugshöhe hat.
Zitat:
und sich von der Vorstellung verabschieden, dass es mit einem Mal auseinander und wieder zusammen getan ist :mrgreen:
yeah :lol:

_________________
Das Trottelbuch - jetzt in der neuen "Werkstatt-Edition" Infos per PN oder Mail an info@wienos.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Mo 2. Feb 2015, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2013
Beiträge: 49
Bernd und Peter, Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Echt super ! :text-thankyouyellow: Wollte das Buch nicht extra kaufen wegen dieser einen Sache, deswegen habe ich mir gedacht, ich frag mal hier im Forum nach. Ich werde es mir aber trotzdem mal zulegen, falls ich sowas mal wieder brauchen sollte.
Das wichtigste war mir in welche Richtung ich verstellen soll und ob nur/auch innen verstellt werden muss. In der Kovi Beschreibung kommt das leider nicht vor.
Danke für die grosse Hilfe !
Gruss, CHRIS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Mo 2. Feb 2015, 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 6078
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Immer gerne! Wenn er sowieso schief steht, dann verstell erst einmal nur die Seite, die dir nicht gefällt. Nach dem verstellen gut bewegen, oder ein Stück fahren und die Höhe nicht am Radausschnitt festmachen. Die Karosserie ist selten gleich!

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Di 3. Feb 2015, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2010
Beiträge: 661
Käfer: VW 1302 L
Zitat:
ach dem verstellen gut bewegen, oder ein Stück fahren
Strecke bei der Probefahrt so wählen, dass wirklich oft richtig knackig ein- und ausfedert und danach kucken ob es passt.

_________________
Das Trottelbuch - jetzt in der neuen "Werkstatt-Edition" Infos per PN oder Mail an info@wienos.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Di 3. Feb 2015, 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2012
Beiträge: 1042
Wohnort: Olpe
Käfer: 1303 geschlossen
Käfer: 1303 offen
Fahrzeug: 67er Volksrod
Fahrzeug: Derby als Winterkarren
Ich weiß nicht ob man folgendes einfach machen könnte:

Federschwerter mit Drehstäben ziehen
digitalen Winkelmesser als APP aufs Handy downloaden
UNgespannte Federnstreben im Winkel von 20° 50' ausrichten (Original Höhe)
und alles einbauen?!

_________________
Bild
Lass dich nicht gehen...lass dich fahren :D :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Di 3. Feb 2015, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 846
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: VW Golf 7 VARIANT 1.6TDI DSG
Fahrzeug: MB Sprinter 213CDI aus 2002 (ist nun Wohnmobil)
Zum Abheben/Rausziehen des Federschertes, hab ich am Ende nen kleinen Rangierwagenheber drunter gesetzt und leicht das Schwert wieder hoch gedrückt. Dadurch gibt es keinen Schlag, wenn das Schwert über die Kante kommt.

@ youngtimerfan
Die Idee finde ich gut, aber wie genau sind denn solche App-WInkelmesser??

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!
o.k. jetzt 7 Jahre später, haben doch einige Änderungen statt gefunden, aber so läuft das nun mal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Di 3. Feb 2015, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 6078
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Ich persönlich finde die Messung mit dem Zollstock deutlich besser. Es sei denn man möchte die orginalen Angaben verwerten. Dazu muss das Auto aber auch in der Waage stehen.

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Di 3. Feb 2015, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2012
Beiträge: 1042
Wohnort: Olpe
Käfer: 1303 geschlossen
Käfer: 1303 offen
Fahrzeug: 67er Volksrod
Fahrzeug: Derby als Winterkarren
also meine funktioniert so wie es sein soll.genau halt


wenn ich die streben löse mache ich den Deckel ab und haue mit einem Gummi Hammer Die strebe von innen und oben runter, so dass sie mich nicht verletzen kann.
Retour dann mit wagenheber drunter und drauf hauen

btw. die Mex Käfer haben entspannt 17° 30' was circa 2 cm tiefer entspricht


Dateianhänge:
Screenshot_2015-02-03-21-12-34.png
Screenshot_2015-02-03-21-12-34.png [ 158.26 KiB | 7389-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Lass dich nicht gehen...lass dich fahren :D :D
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Di 3. Feb 2015, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2013
Beiträge: 49
Oder mit so einem "Prügel" herausziehen…. :-) Danke nochmal für die vielen hilfreichen tips !
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Di 3. Feb 2015, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4500
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
ich hab mir einen alten VW-Wagenheber modifiziert, einfach eine Lange Schraube oben anschweißen damit man den Wagenheber an der Stoßdämpferaufnahme befestigen kann (so wie im Bild)
so lässt sich einfach das Schwert auf/ab pumpen, sehr entspanntes arbeiten. Zusätzlich noch ein paar Punkte auf der Auflagefläche, dann rutscht der Wagenheber auch nicht mehr vom Schwert weg. Damit hab ich meine Käfer früher hinten immer höher gelegt. Faulheit macht erfinderisch, wollte nicht immer Zementsäcke in den hinteren Kofferraum legen um die Vorspannung her zu kriegen

Bild

Bild hier ausgeliehen: http://data.motor-talk.de/data/gallerie ... 015336.jpg

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Di 3. Feb 2015, 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2614
Wohnort: Duisburg
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
Dazu kann man auch einen ganz normalen Federspanner verwenden... ohne etwas zu modifizieren.

Dateianhang:
IMG_5883_800.jpg
IMG_5883_800.jpg [ 174.67 KiB | 6321-mal betrachtet ]

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Mi 4. Feb 2015, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2010
Beiträge: 661
Käfer: VW 1302 L
rme hat geschrieben:
Dazu kann man auch einen ganz normalen Federspanner verwenden... ohne etwas zu modifizieren.

super Tipp Ralf, den werde ich nachahmen beim nächsten Mal.

_________________
Das Trottelbuch - jetzt in der neuen "Werkstatt-Edition" Infos per PN oder Mail an info@wienos.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Do 5. Feb 2015, 07:40 
Offline

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 252
Wohnort: Stade
Käfer: 68er Sparkäfer, 85er Jubiläumskäfer
Käfer: 84er Samtroter
Transporter: T2 Camper
Weiß einer von euch, wieviel Zentimeter Abstand bei der Werkseinstellung von 17°30' beim Mexikaner zwischen Kotflügelkante und Mitte der Radnabe sein müssen?
Meiner muss nämlich auch wieder höher. Habe jetzt einen Abstand von 33cm und vorne steht er nun extrem hoch. Wir hatten die Drehstäbe leider falsch eingesetzt... :? Mich würde jetzt einfach mal der Unterschied zur Serie interessieren.

Viele Grüße
Ralf

_________________
Wer im Schlachthaus sitzt soll nicht mit Schweinen werfen!

Member of Käfermafia Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Do 5. Feb 2015, 08:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 6078
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Da liegt das Problem. Die Karosserieteile habe grosse Toleranzen. Da sind schnell mall ein paar cm Differenz, deshalb besser am Rahmen messen.

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käfer hinten höher...
BeitragVerfasst: Fr 6. Feb 2015, 18:26 
Offline

Registriert: Dezember 2011
Beiträge: 252
Wohnort: Stade
Käfer: 68er Sparkäfer, 85er Jubiläumskäfer
Käfer: 84er Samtroter
Transporter: T2 Camper
@Bernd: weißt Du denn, welcher Abstand zum Boden am Rahmen gemessen werden müsste bei einem 79er Mex? Ich such zwar schon im Netz, aber scheinbar bin ich zu doof was zu finden...

_________________
Wer im Schlachthaus sitzt soll nicht mit Schweinen werfen!

Member of Käfermafia Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Käfer überbremst hinten ?

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

Fox 4

32

14233

Mi 14. Jan 2015, 12:17

lightning grey Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge gewindefahrwerk hinten käfer pendelachse

triker66

4

3412

Mi 16. Jan 2013, 13:23

Vari66 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 23mm Radbremszylinder im KV Käfer hinten??

Jörg121173

1

1625

Di 20. Nov 2012, 10:34

Jürgen N. Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Käfer hinten zu weich und poltert...

SpeedTriple25

1

1592

Mo 9. Mai 2016, 08:21

B. Scheuert Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Unterschied Stoßdämpfer Käfer/944 hinten

Baumschubsa

0

987

Di 6. Jun 2017, 18:42

Baumschubsa Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO