Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 11:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2013, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 535
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: Audi A4 2,7tdi B7
So, im ersten Step werde ich die Lenkung im Rahmen der Toleranzen mal nachstellen, dann geben wir ihm mehr Vorspur, denke von 0,15 pro Seite auf 0,30 pro Seite.

kann man eigentlich nicht einfach am Stabi, da wo er im Querlenker verschraubt ist die Gewindebolzen etwas nach hinten verlängern, d.h. vom Außenmaterial etwas abdrehen???

Hier z. B.

Dateianhang:
Stabi.jpg
Stabi.jpg [ 5.51 KiB | 5259-mal betrachtet ]




Dann schau mer mal...

Gruß
Ralf

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: So 28. Jul 2013, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 91
hallo
ich fahr die serieneinstellung auf meinem 03er.
vorne195er hinten 225er bereifung.
hatte anfangs auch spurrillenprobleme, hab dann vorne anders profil probiert und die spurtreue hat sich um einiges verbessert.
also muß nicht immer die spur-sturz einstellung schuld sein wenns mit dem geradeauslauf nicht passt.

mfg heinz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Mi 7. Aug 2013, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 535
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: Audi A4 2,7tdi B7
Ich hab auch die Reifen im Verdacht, werd einfach mal einen Satz gebrauchte testen, ob es sich verändert.

mit dem Luftdruck muß ich auch noch spielen...

heute haben wir mal die Achsgeometrie etwas genauer eingestellt, d.h.:
Spur vorne +0.29 rechts und +0.30 links,
Sturz vorne unverändert gelassen rechts -1,07, links -0,58 (positiver geht optisch nicht....)
Nachlauf bei der Schnellvermessung nicht angezeigt...

Spur hinten +0,15 rechts und +0,14 links
Sturz hinten -1,53 rechts und -1,37 links

Fahrachswinkel +0,02
Gesamtspur +0,01

damit sollte der Eimer jetzt eigentlich laufen, einlenkverhalten bedeutend besser, aber die Vorderachse ab 170 echt abenteuerlich zum fahren, da er krass Spurrillen, Seitenwind der überholten Fzg. usw. in Schlingerbewegungen umsetzt.

unerfahrene Fahrer fliegen da schon mal ab...
ich werde als nächstes mit dem Luftdruck spielen und dann mit den Reifen...

Gruß
Ralf

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2013, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 535
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: Audi A4 2,7tdi B7
oder soll ich doch vorne die Felgen von ET37 auf ET45 ändern lassen und dann ca. 0Grad Sturz fahren???

kann denn das hier keiner beantworten???

Gruß
Ralf

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2013, 15:50 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 1934
Wohnort: 71364
Käfer: 1303 Bj.75 mit Subaru 2,5 Turbo
Fahrzeug: Opel Astra-H Caravan
Fahrzeug: Suzuki Bandit 600
Fahrzeug: Herkules K50 II Ultra LC
Es sieht unheimlich sch..ße aus wenn man mit positivem Sturz an der Vorderache rumfährt aber......es fährt sich damit am besten.

Ich fahre auf der Vorderachse : Sturz + 0,30 und Vorspur + 0,15 je Seite ( Gesamtvorspur + 0,30 )

Deine Werte an der Hinterachse sind genau richtig.

Welche Achsschenkel hast du an der Vorderachse montiert ?

Wie hast du den vorderen Stabilisator montiert - normal oder gedreht ?

Hast du schon das Fahrverhalten mit 50 Kiogramm Gewicht im Kofferraum getestet ?

Gruß

ELO :character-oldtimer:

_________________
Ich habe keine Ahnung - und davon jede Menge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2013, 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 535
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: Audi A4 2,7tdi B7
Ja ich weiß, dass das mit positivem Sturz schlechter aussieht, solange die Reifen bündig abschließen an der Kotflügelkante ist ok, deshalb werde ich mal über die Geschichte mit den Felgen nachdenken.
Fahre vorne die Serienmäßigen 74er Scheibenbremsachsschenkel mit den "Golf"-Federbeinen. Alle Traggelenke und Spurstangenköpfe sind neu, die Querlenker sind neu gebuchst, Stabi ist in Originallage mit Urethan-Gummis verbaut (vorne und in den Querlenkern)
Das mit dem Gewicht werde ich testen, könnte ja die Batterie nach vorne verlegen, Mehrgewicht bin ich kein so ein Freund von, jedes Kilo mehr mindert die Beschleunigung...grins...

Als erstes werde ich die Sturzwerte ins Positive bringen, dachte so an 0 -0,20 Grad...

Gruß
Ralf

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2010
Beiträge: 522
Wohnort: 71229 Leonberg
Pini1303 hat geschrieben:
oder soll ich doch vorne die Felgen von ET37 auf ET45 ändern lassen und dann ca. 0Grad Sturz fahren???

kann denn das hier keiner beantworten???

Gruß
Ralf


Thema ET vergrößern:

Ich fahre derzeit 5,5x15 ET25 + 6mm Spurplatten + Kerscher Bremsscheiben (innenbelüftet) an meinem 73er 03.
Dadurch wandert die Radaufstandsfläche im Verhältnis zur Lenkachse sehr weit nach außen.
Die gute Optik bezahle ich mit einem großen Hebelarm Rad/Lenkachse (Lenkrollradius) und hole mir beim bremsen
aber auch bei Spurrillen etc. ein Drehmoment um die Lenkachse ins Fahrverhalten.
Daraus resultiert dass die VA beim Bremsen in Nachspur geht (Elastokinematik) und bei einer μ-Split Bremsung (rechts/links unterschiedlicher Grip) zieht das Fzg. zu einer Seite.

Jetzt konnte ich ein paar Porsche 914 Felgen (Radkappenfelgen 5,5x15 ET40) ergattern. Vorausgesetzt diese passen über meine
Bremse, verkleinert sich mein Lenkrollradius und das Fahrverhalten sollte in der Theorie deutlich besser werden.

In der Praxis hat meines Wissens auch Porsche beim Übergang vom G-Modell auf den 964 auf einen negativen
Lenkrollradius gesetzt.

Den Umbau werde ich denke ich erst im Winter schaffen, da vorher noch genug anderes ansteht. Ich werde dann aber mal berichten.

ELO hat geschrieben:
Es sieht unheimlich sch..ße aus wenn man mit positivem Sturz an der Vorderache rumfährt aber......es fährt sich damit am besten.

Ich fahre auf der Vorderachse : Sturz + 0,30 und Vorspur + 0,15 je Seite ( Gesamtvorspur + 0,30 )



Hi ELO,

hast du das auf gut Glück ausprobiert ? Da wäre ich nie drauf gekommen.
Kannst du mir da auf die Sprünge helfen ? Wie tief ist dein 03 (wie stehen die Querlenker) und
"wieviel" Stabi fährst du (Seitenneigung, Radlastdifferenzen) ?

Gruß,
Nick


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 17:54 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 1934
Wohnort: 71364
Käfer: 1303 Bj.75 mit Subaru 2,5 Turbo
Fahrzeug: Opel Astra-H Caravan
Fahrzeug: Suzuki Bandit 600
Fahrzeug: Herkules K50 II Ultra LC
Hallo Nick

Erst mal will ich dazu sagen das ein guter Bekanter eine Messbühne besitzt und selbst Käfer ( MEXICO ) fährt ( auch deutlich über 100 PS )

Nach der Umrüstung des Mex auf 17 Zoll Alufelgen ( VA 7X17 und HA 9X17 ) was es ähnlich wie du es beschreibst - beim Bremsen das Ausbrechen nach rechts oder links.

Ein Geradeauslauf bei über 200Km/h war da auch nicht mehr vorhanden.

Also hatten wir versucht den Mex fahrbar zu machen.

Was wir alles versucht haben würde hier den Rahmen sprengen.

Der Mex hatte am Anfang an der Vorderachse einen Sturz von -1° und wir hatte dann so aus einer Laune heraus den Sturz auf 0° eingestellt.

Das Ergebnis war einfach beeindruckend................

Daraufhin wurde der Sturz an der Vorderachse auf + 0,30 eingestellt und es wurde noch besser - für einen MEX nicht schlecht.

Ob das auf alle Mexikaner übertragbar ist kann ich nicht sagen da in dem Fahrzeug TAS von Der Fa. Willibald verbaut sind.

Am Samstag darauf haben wir die Werte von dem MEX an meinem 1303 eingestellt und ich wollte erst garnicht damit fahren weil es unheimlich doof aussah - doch die Neugier hatte gesiegt.

Aus der Halle heraus konnte ich sofort feststellen das die Lenkung leichter ging und im ersten Kreisverkehr dann deutlich mehr Gripp an der Vorderachse war - nun ab auf die Autobahn - es war echt nicht zu glauben - die Neigung den Spurrillen nachzulaufen hat sich unglaublich verbessert und beim Anbremsen keine Tendenz zum Ausbrechen - Seitdem fahre ich mit positivem Sturz auch wenn es beschissen aussieht.

OB DIESE WERTE BEI ALLEN KÄFERN SOLCH EINEN STARKEN EINFLUSS AUF DAS FAHRVERHALTEN KANN ICH NICHT SAGEN

Gruß

ELO

_________________
Ich habe keine Ahnung - und davon jede Menge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 535
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: Audi A4 2,7tdi B7
Deshalb...Felgen ändern lassen....denke da bin ich auf dem richtigen Weg...

wie war das jetzt mit gedrehtem oder nicht gedrehtem Stabi???

Gruß
Ralf

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Mo 19. Aug 2013, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2013
Beiträge: 1011
Wohnort: Zürich
Käfer: 68er Ex-Automatik
Fahrzeug: BMW 530D X-Drive
Fahrzeug: 64er Typ3 Stufe
Interessantes Thema hier.... An meinem 68er sieht es auch so aus ( optisch) als hätte ich an der VA positiven Sturz...

Dachte echt, da ist etwas nicht ok... Aber da hat sich der Vorbesitzer wohl doch etwas bei gedacht..

Danke ans Forum :obscene-drinkingcheers:

_________________
Es heißt LAUTSPRECHER und nicht Leisequitscher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 42
Wohnort: Reutlingen
Hallo, ich habe mich auch ziemlich intensiv mit dem Thema Fahrverhalten eines/meines 03er auseinander gesetzt.
Dazu kam es, da ich auf die Schwimmsattelbremse vom 944er umrüstete und das Fahrverhalten, wie von vielen hier beschrieben, im höheren Geschwindigkeitsbereich, auch bei mir unmöglich war.

Das Ergebnis war, dass ich auf die Felgen vom Porsche 924 Turbo gekommen bin (andere, breitere Kotflügel wollte ich nicht , da ich optisch möglichst nahe am originalen Käfer bleiben wollte). Diese haben die Größe 6x15 ET 53. Die große ET glich aus, dass die Bremse, die an sich die Vorderachse verbreiterte, sodass der Lenkrollhalbmesser kaum beeinflusst wurde. Mit 185/65 er auf der Vorderachse habe ich jetzt keinerlei Probleme bei Spurrillen oder beim Bremsen. Der Wagen ist ziemlich stabil, blockierende Räder, auch einzelne, übertragen sich nicht auf die Lenkung.

Auch höhere Geschwindigkeiten über 150Km/h und der Geradeauslauf waren kein Problem.

Vor kurzem bemerkte ich aber auf der Vorderachse eine Unruhe, vor allem beim Geradeauslauf – fühlte mich dabei ziemlich unwohl wenn es schneller wurde J. Dachte mir das kann ja nicht sein. Ist da was lose, oder gar verschlissen. Die Suche ging natürlich los.....

Vor zwei Jahren baute ich ja die Bremse um. Da wurde das Radlagerspiel das letzte mal eingestellt. Jetzt, bei der Suche nach einer Ursache stellte ich fest, dass das Radlagerspiel vorne doch deutlich spürbar war. Klar stellte ich das nach, ahnte aber nicht wie sich das auf das Fahrverhalten auswirkte.

Der Wagen fuhr wieder so stabil wie zuvor. Auch der Geradeauslauf ist wieder richtig gut. Jetzt kann ich wieder meinen Typ4 Motor genießen J

Diese Erfahrung sagt mir, dass unsere lange Vorderwagen sehr sensibel auf kleinste Veränderungen reagieren. Früher, wo mit den Fahrzeugen max. 130 gefahren wurde spielte das keine große Rolle.

Denkt bitte daran, unsere Schätze sind keine moderne Fahrzeuge mit denen diese oft verglichen werden. Die brauchen intensive Pflege und oftmals muss nach dingen geschaut werden die zwischenzeitlich bei den modernen Fahrzeugen keine Beachtung mehr finden – siehe Radlager.

In diesem Sinne liebe 03er Grüße.

Rainer


Für alle die Werte von meinem haben wollen:

Reifen vo 185/65, hi 195/65
Felgen 6x15 ET 53
Distanzscheiben hi, 21mm pro Seite
Luftdruck vo 1,8, hin 2,2 Bar
Vorderachse: Sturz –1°10’, Einzelspur +15’

Ganz wichtig finde ich das die Einstellung der Achsen links zu rechts ziemlich gleich sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2013, 18:12 
Offline

Registriert: November 2011
Beiträge: 237
Hallo
Auch das Spiel der Lenkung hat einen ganz erheblichen Einfluss auf das Fahrverhalten. Habe ich auch gemerkt als ich jetzt mal Lenkgetriebe getauscht habe. Ebenfalls das Kreuzgelenk hatte ich aus neuerer Produktion getauscht. Aber nach einem halben Jahr schon Müll!!! Habe ein gutes altes gebrauchtes eingebaut und siehe da Auto läuft wieder wie ne Eins.
Gruß Volker
Das mit dem positiven Sturz werde ich auch mal ausprobieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 535
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: Audi A4 2,7tdi B7
Richtig, Lenkgetriebe ist gut und vom Spiel her auch top eingestellt, Kreuzgelenkwelle ist neu...

Hab mir gestern mal angeschaut, mit der Wasserwaage auf ebener Bühne, wenn ich Sturz 0 Grad erreichen will sind das oben am Rad 1.5cm, die Felgen ließen sich aber nur auf max ET45 verschmälern, d.h. nur 0.8cm. Wie werden wohl leicht negativ bleiben, außer ich feile grob an den Domen rum...
Stabi werde ich noch drehen, es müsste für solche Fälle halt Querlenker geben, wo das Traggelenk ca. 1-1,5cm weiter innen sitzt, Rest aber gleich ist...dass das noch keiner gebaut hat...???

Gruß
Ralf

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2013, 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 535
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: Audi A4 2,7tdi B7
Da mir die Lösungen bislang alle missfallen,

ich brauche zwei Querlenker Käfer, die zwischen Stabi-Aufnahme und Traggelenk ca. 1,5-2cm kürzer sind!!!

hat sowas noch keiner überlegt.

Es geht um Bj. ab 1974, damit würde ich meine Sturzprobleme in den Griff bekommen, denke ich ???
oder liege ich da falsch???

Gruß
Ralf

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellwerte für Spur und Sturz 1303
BeitragVerfasst: So 8. Sep 2013, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 535
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Fahrzeug: Audi A4 2,7tdi B7
So, die Lösung ist nahe...

Ich hab mir zwei gebrauchte Querlenker besorgt, alle Gummilager und die Traghebel entfernt und die dann vermessen.

Dann hab ich die beiden äußeren Ringe abgeflext, die wo die Traghebel eingepresst sind. An beiden sauber die Überreste entfernt (da wo die angeschweißt waren) und dann 2cm weiter innen, allerdings etwas aussermittig wieder sauber einschweißen lassen.
Warum aussermittig?
So habe ich nun einen für rechts und einen für links, da ja jeder sagt, die Federbeine bei tiefergelegten Autos müssen entweder unten weiter nach vorne oder oben weiter nach hinten um besseren Nachlauf zu bekommen.
Somit sollte auch das gewährleistet sein, wenns zuviel war kann ich am Stabi noch etwas ausgleichen.
Räder müssen ja für leicht positiven Sturz nun entweder oben ca. 1,5cm raus (geht nicht, da die sonst überstehen und am Kotflügel anschlagen) oder halt unten um ähnliches Maß weiter rein.

Schau mer mal, Bilder von der Änderung der Querlenker, die jetzt noch zum Sandstrahlen gehen und dann entweder neu lackiert oder gleich verzinkt werden werde ich noch einstellen.

Fragen an die Experten:
-Hab ich nen Denkfehler drin?
-Querlenkerlager Urethan oder Normal? (Stabilager sind Urethan)
-lackieren oder verzinken?
-sonstige Ideen?

Gruß
Ralf

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Erfahrungswerte Spur/Sturz am kurzen Vorderwagen

j.w.

12

7707

Fr 12. Jun 2015, 11:19

j.w. Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Luftdruck und Sturz??

roller25

5

3057

Mi 8. Aug 2012, 21:15

roller25 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Sturz optimal einstellen

superdani666

1

2031

Sa 2. Feb 2013, 18:57

Jürgen Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Sturz einstellen nach TAS Einbau

Chris 75

7

1022

So 17. Dez 2017, 12:15

Henry / MKT Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Sturzexzenter / Sturz einstellen - passendes Werkzeug?

north-cape-scraper

5

1562

Di 21. Mär 2017, 19:30

yoko Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO