Aktuelle Zeit: Mo 12. Nov 2018, 19:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Do 30. Aug 2018, 10:28 
Offline

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 496
Wohnort: NRW Rheinland
Cooler Umbau, könntest Du den mal (ggf. in einem separaten Thread) vorstellen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Do 30. Aug 2018, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2017
Beiträge: 507
Wohnort: Duisburg
Käfer: 1302 2L Willibald Typ4, The Evil
Käfer: EX Mex 1200er
Fahrzeug: Polo 6N
tutti281 hat geschrieben:
Hallo Guido.

Wenn man einen 1302/03 tiefer legt lässt sich der Sturz meistens nicht mehr weit genug Richtung positiv verstellen.
Der Nachlauf passt dann auch nicht mehr.
Ich überlege gerade wie Pini die Querlenker zu ändern oder die Domlager mit Sturzverstellung zu verbauen.
Es gibt seit kurzem auch einen Stabi von CSP/Kerscher mit Nachlaufverstellung.


Ich habe mir gerade mal interessehalber die Stabis bei CSP angeschaut, sehr stolzer Preis 298€.

_________________
Grüße Walter


Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. (E.Kästner)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Do 30. Aug 2018, 15:02 
Offline

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 496
Wohnort: NRW Rheinland
Dass man mit Unterlegscheiben beim 1302/03 den Nachlauf einstellen kann ist nun keine besondere Innovation sondern einfach nur konstruktionsbedingt. Das Triff also auf alle Stabis zu, die genug Gewindelänge haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Do 30. Aug 2018, 18:33 
Offline

Registriert: März 2013
Beiträge: 43
Hallo,
ich habe ein 1978er Cabrio und da ist es sicher etwas einfacher einzustellen wie mit der älteren Achse-
aber die einstellbaren Domlager sind schon sehr interessant.....
werde mich mal nach meinem Urlaub an die Sache machen...
Gruß, Guido


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Do 30. Aug 2018, 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4143
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
74er_1303 hat geschrieben:
Dass man mit Unterlegscheiben beim 1302/03 den Nachlauf einstellen kann ist nun keine besondere Innovation sondern einfach nur konstruktionsbedingt. Das Triff also auf alle Stabis zu, die genug Gewindelänge haben.



Aber einfach und gut... :like:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Do 30. Aug 2018, 23:03 
Offline

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 496
Wohnort: NRW Rheinland
yoko hat geschrieben:
74er_1303 hat geschrieben:
Dass man mit Unterlegscheiben beim 1302/03 den Nachlauf einstellen kann ist nun keine besondere Innovation sondern einfach nur konstruktionsbedingt. Das Triff also auf alle Stabis zu, die genug Gewindelänge haben.



Aber einfach und gut... :like:


Klaro - dazu muss ich aber keinen 300,--€ Stabi kaufen sondern greife einfach in die Kiste mit den U-Scheiben . . .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Fr 31. Aug 2018, 00:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4143
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
74er_1303 hat geschrieben:
yoko hat geschrieben:
74er_1303 hat geschrieben:
Dass man mit Unterlegscheiben beim 1302/03 den Nachlauf einstellen kann ist nun keine besondere Innovation sondern einfach nur konstruktionsbedingt. Das Triff also auf alle Stabis zu, die genug Gewindelänge haben.



Aber einfach und gut... :like:


Klaro - dazu muss ich aber keinen 300,--€ Stabi kaufen sondern greife einfach in die Kiste mit den U-Scheiben . . .


:confusion-scratchheadyellow:

Verstehe das so, dass es so läuft wie beim Kurzen Vorderwagen. Dort musst ja auch mit Nachlaufschalen, bei einer Tieferlegung die Achsrohre unterlegen, damit der Winkel des Nachlaufes, welcher durch die Tieferlegung steiler wird (Richtung Heck) wieder nach vorne rückt und flacher wird, damit er die gleiche Grösse wie vorher (Serie) hat. Dadurch stabilisiert sich wieder der Geradeauslauf (hab ich beim 66er so gemacht).

Beim Kerscher/CSP Stabi für die 1302/03 müsste der Anschlag vorne an der Stabischraube demnach etwas weiter nach vorne gerückt sein, damit der steile Winkel, bedingt durch die Tieferlegung, wieder flacher wird. Durch Hinzufügen/Entnehmen kann man den Winkel varieren.
Hab das Teil zwar noch nicht in den Händen gehabt, aber so stelle ich mir das Ganze vor. Hoffe, ich denke da nicht falsch. :roll:

:character-oldtimer:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Fr 31. Aug 2018, 08:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5606
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
yoko hat geschrieben:
74er_1303 hat geschrieben:
yoko hat geschrieben:
74er_1303 hat geschrieben:
Dass man mit Unterlegscheiben beim 1302/03 den Nachlauf einstellen kann ist nun keine besondere Innovation sondern einfach nur konstruktionsbedingt. Das Triff also auf alle Stabis zu, die genug Gewindelänge haben.



Aber einfach und gut... :like:


Klaro - dazu muss ich aber keinen 300,--€ Stabi kaufen sondern greife einfach in die Kiste mit den U-Scheiben . . .


:confusion-scratchheadyellow:

Verstehe das so, dass es so läuft wie beim Kurzen Vorderwagen. Dort musst ja auch mit Nachlaufschalen, bei einer Tieferlegung die Achsrohre unterlegen, damit der Winkel des Nachlaufes, welcher durch die Tieferlegung steiler wird (Richtung Heck) wieder nach vorne rückt und flacher wird, damit er die gleiche Grösse wie vorher (Serie) hat. Dadurch stabilisiert sich wieder der Geradeauslauf (hab ich beim 66er so gemacht).

Beim Kerscher/CSP Stabi für die 1302/03 müsste der Anschlag vorne an der Stabischraube demnach etwas weiter nach vorne gerückt sein, damit der steile Winkel, bedingt durch die Tieferlegung, wieder flacher wird. Durch Hinzufügen/Entnehmen kann man den Winkel varieren.
Hab das Teil zwar noch nicht in den Händen gehabt, aber so stelle ich mir das Ganze vor. Hoffe, ich denke da nicht falsch. :roll:

:character-oldtimer:


Richtig!
Beim Kerscher sind da 2 Muttern montiert, so das Du nicht mehr mit U-Scheiben arbeiten musst, sondern nur die Mutter verdrehen musst.Der Verstellbereich ist aber gering. Bei mir habe ich es genutzt, um beide Seiten gleich einzustellen. Die verstellbaren Domlager sind mit einem Serienfederbein meiner Meinung nach unnötig, weil die Feder in der Karosserie nicht soviel Platz zum Verstellen läßt.

Guckst Du hier: fahrzeugvorstellung/neuvorstellung-1303-von-t9178-180.html

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Fr 31. Aug 2018, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4143
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:handgestures-thumbupright: Danke für die Info.

Denke, soviel muss man bei der Nachlaufkorrektur nicht verschieben. Die Nachlaufschalen beim 66er waren ca. 2mm dick (? Ist schon lange her..).

Dann werd ich wohl um das Kerscher Teil nicht herumkommen. Hab ja auch deren Gewinde-Federbeine schon hier. Könnte sein, wenn ich die 8cm tiefer ausnutzen werde, dass ich zuviel negativen Sturz zusammen bekomme. Werd wahrscheinlich auch die verstellbaren Domlager für Sturz ordern. Nach Einstellung kann man die auch mit geeigneter Dichtmasse abdichten, wegen Wassereintritt.

:character-oldtimer:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Fr 31. Aug 2018, 10:11 
Offline

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 496
Wohnort: NRW Rheinland
Oha - ich hab in die falsche Richtung gedacht. Wieder was gelernt. Also unten nach vorne oder oben nach hinten macht mehr Nachlauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Fr 31. Aug 2018, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5606
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
74er_1303 hat geschrieben:
Oha - ich hab in die falsche Richtung gedacht. Wieder was gelernt. Also unten nach vorne oder oben nach hinten macht mehr Nachlauf.


Jep! :up:

Federbein / Drehachse oben nach innen/ oder außen ist die Kombination aus Sturz und Spreizung. D.h. ich verstelle damit immer zwei Winkel, den Sturz und die Spreizung. Wird der Sturz mehr, wird die Spreizung weniger und umgekehrt. Es gibt wenige Autos, wo es sich getrennt einstellen läßt. Eine Möglichkeit ist die Verstellung am Federbein über die obere Schraube in Verbindung mit einem Langloch.

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2018, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 4143
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
B. Scheuert hat geschrieben:
yoko hat geschrieben:
74er_1303 hat geschrieben:
yoko hat geschrieben:
74er_1303 hat geschrieben:
Dass man mit Unterlegscheiben beim 1302/03 den Nachlauf einstellen kann ist nun keine besondere Innovation sondern einfach nur konstruktionsbedingt. Das Triff also auf alle Stabis zu, die genug Gewindelänge haben.



Aber einfach und gut... :like:


Klaro - dazu muss ich aber keinen 300,--€ Stabi kaufen sondern greife einfach in die Kiste mit den U-Scheiben . . .


:confusion-scratchheadyellow:

Verstehe das so, dass es so läuft wie beim Kurzen Vorderwagen. Dort musst ja auch mit Nachlaufschalen, bei einer Tieferlegung die Achsrohre unterlegen, damit der Winkel des Nachlaufes, welcher durch die Tieferlegung steiler wird (Richtung Heck) wieder nach vorne rückt und flacher wird, damit er die gleiche Grösse wie vorher (Serie) hat. Dadurch stabilisiert sich wieder der Geradeauslauf (hab ich beim 66er so gemacht).

Beim Kerscher/CSP Stabi für die 1302/03 müsste der Anschlag vorne an der Stabischraube demnach etwas weiter nach vorne gerückt sein, damit der steile Winkel, bedingt durch die Tieferlegung, wieder flacher wird. Durch Hinzufügen/Entnehmen kann man den Winkel varieren.
Hab das Teil zwar noch nicht in den Händen gehabt, aber so stelle ich mir das Ganze vor. Hoffe, ich denke da nicht falsch. :roll:

:character-oldtimer:


Richtig!
Beim Kerscher sind da 2 Muttern montiert, so das Du nicht mehr mit U-Scheiben arbeiten musst, sondern nur die Mutter verdrehen musst.Der Verstellbereich ist aber gering. Bei mir habe ich es genutzt, um beide Seiten gleich einzustellen. Die verstellbaren Domlager sind mit einem Serienfederbein meiner Meinung nach unnötig, weil die Feder in der Karosserie nicht soviel Platz zum Verstellen läßt.

Guckst Du hier: fahrzeugvorstellung/neuvorstellung-1303-von-t9178-180.html


Da scheinst du Glück gehabt zu haben mit dem Stabi und dem Gewinde zum Einzustellen. :handgestures-thumbupright:
Der jetzt angebotene, zwar 23mm, von Kerscher (CSP) hat da so einen Konus/Konusscheibe und wird mit einer Beilagscheibe "eingestellt".
Erschliesst sich mir nicht ganz, wennst da nur eine Beilagscheibe in einer Dicke hast, wie willst da Verstellen..... :confusion-scratchheadyellow: Oder ist dann das nur starr, 1 Grad...?
(Stehe ich auf dem Schlauch?)

:character-oldtimer:

Siehe bei Kerscher entliehene Pdf-Anleitung zum Stabi.


Dateianhänge:
Stabi_VA_neu_de_ab_01_07_2016.pdf [5.07 MiB]
25-mal heruntergeladen

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2018, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2017
Beiträge: 507
Wohnort: Duisburg
Käfer: 1302 2L Willibald Typ4, The Evil
Käfer: EX Mex 1200er
Fahrzeug: Polo 6N
@ Conny
Ich habs so verstanden das man bis zu 1° verstellen kann, aber was weiß ich schon. ;) :D

So jetzt aber mal ne Frage in die Runde der Kundigen.
Es wurde davon gesprochen, dass man nicht zwingend den m.M.n. exorbitant teueren CSP Stabi nehmen muss, um den Nachlauf zu verstellen.
Welche Stabi mit genügend langem Gewinde wäre denn die Alternative dazu? Serie ja wohl kaum ................

_________________
Grüße Walter


Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. (E.Kästner)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2018, 13:31 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4117
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
da gibt es wenig Auswahlmöglichkeit, ich kenn nur den von Kerscher

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einstellbare Domlager 1302
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2018, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 1970
Wohnort: 71364
Käfer: 1303 Bj.75 mit Subaru 2,5 Turbo
Fahrzeug: Opel Astra-H Caravan
Fahrzeug: Suzuki Bandit 600
Fahrzeug: Herkules K50 II Ultra LC
Als Anhaltspunkt.............1cm mit dem Federbein nach hinten oben am Domlager entspricht in etwa 1° mehr Nachlauf.

Bei dem Versatz wie auf dem Bild hat das Fahrzeug dann 4° Nachlauf !

Gruß

ELO :character-oldtimer:


Dateianhänge:
IMG_1996.JPG
IMG_1996.JPG [ 69.47 KiB | 232-mal betrachtet ]

_________________
Ich habe keine Ahnung - und davon jede Menge
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Domlager 1302

Hansi

1

961

Sa 11. Mär 2017, 20:43

Firefox Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Uniball-Domlager für 1302/03

Wolfram1303

4

2500

Do 14. Mai 2015, 16:48

Wolfram1303 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Unterscheide Domlager zwischen 1302 und 1303

Amco

0

1012

Sa 7. Jan 2017, 20:58

Amco Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge einstellbare Vorderachse Romano Schmidt

cabriolette

8

5517

Mi 31. Dez 2014, 14:52

cabriolette Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Uniballgelenk für Domlager

ELO

12

4158

Do 8. Nov 2018, 07:01

thomas07056 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO