Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 01:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 187
Käfer: 1300
Transporter: T3 Westfalia '80
Hallo Sturmi,

ja, das ist soweit klar - trotzdem danke für den Hinweis!

Der WLLK bekommt seinen eigenen kleinen Kühlkreislauf mit Kühler, Lüfter und elektrischer Pumpe. Das werde ich hinten im Motorraum, mit Luftzufuhr von außen, verstauen. Da ist ja noch so viel Platz :character-oldtimer: .
Das werde ich mir über Ostern mal ausdenken und die Teile dafür ordern.

Mit dem Thema Gaszug muss ich mich auch auseinander setzen. Da habe ich noch überhaupt keinen Schimmer wie ich da an allem vorbeikommen soll.

_________________
Schöne Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 525
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Transporter: T4 AXG Generation
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
ev. über eine Umlenkrolle??? oder sowas mit Kugelköpfen wie bei den Doppelvergaseranlagen???

Gruß
Sturmi

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: Fr 26. Mai 2017, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 187
Käfer: 1300
Transporter: T3 Westfalia '80
Lange nichts geschrieben, trotzdem was passiert.

    Die schläuche für den Ölkühler sind verlegt.
    Der Kühlkreis für den WLLK ist fast fertig, die Pumpe und Co sind verbaut, ich warte nur noch auf den Schlauch.
    Die Vorderachse ist getauscht.
    Die Zahnstangenlenkung ist verbaut.
    Das Benzinsystem ist fertig.
    Die Scheiben sind raus, damit ich hinten die Motorraumerhöhung einschweißen kann und das Amaturenbrett dicht machen kann.

Aber nun ein bisschen der Reihe nach und mit Bildern, erzählen kann man ja viel.

Bei der Bodengruppe war "damals" eine verstellbare Vorderachse von Tafel dabei. Die wollte ich auch gerne nutzen, da die Mexikoachse nicht mehr all zu schön ist. Da wurde schon mal ein Loch dichtgepunktet.
Die Achse musste für die Zahnstangenlenkung allerdings ein bisschen bearbeitet werden, da der Halter der Zahnstange genau da sitzt, wo die originalen Lenkanschläge sind. Also Felx und ab und schon hat alles wunderbar gepasst.

Dateianhang:
IMAG2015.jpg
IMAG2015.jpg [ 119.04 KiB | 1259-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2032.jpg
IMAG2032.jpg [ 60.16 KiB | 1259-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2033.jpg
IMAG2033.jpg [ 47.52 KiB | 1259-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2036.jpg
IMAG2036.jpg [ 63.54 KiB | 1251-mal betrachtet ]


Wo ich schon dabei war, am Fahrwerk zu machen habe ich nochmal schnell den Stabi vom 944 an die Hinterachse gehalten. Da habe ich an Hannover die Halter für gesehen und dachte mir "Stabi hinten?! Hattest du gar nicht auf'm Zettel". Ich war mit einem Freund in Hannover, der den Käfer schon fertig hat mit dem Motor. Nur fliegen ist schöner. Macht als Beifahrer schon Hölle Spaß.
Leider musste es kommen wie es sollte und meine Wasserrohre sind im Weg. Der Stabi passt zu Glück, nur die Halter von Tafel nicht, da muss ich wohl selber ran.

Dateianhang:
IMAG2011.jpg
IMAG2011.jpg [ 88.95 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2012.jpg
IMAG2012.jpg [ 77 KiB | 1251-mal betrachtet ]


Als das dann alles durch war, habe ich mich an die Planung vom Benzinsystem gemacht. Hier auch nochmal ein Dank an Elo, der mir alle Fragen gerne beantwortet hat und den ein oder anderen Gedankenanstoß geleistet hat!
Das System besteht aus einer Pierburg-Pumpe, die als Vorförderpumpe agiert, einem Catchtank mit knapp 1,2l, einem Feinfilter nach dem Catchtank und einer 044er Beltenick Pumpe, die 5bar und 250l/h macht.
Platz hat das alles auf dem Rahmenkopfblech gefunden. Daher habe ich auch schon die Zahnstange eingebaut, damit ich weiß, wie die Spurstange läuft.
Dazu habe ich eine Grundplatte aus 2mm Blech gebaut, die alles aufnimmt und diese wird mit 3 Silentblöcken mit dem Auto verschraubt. Damit die Schläge nicht 1zu1 in das System übergehen.

Dateianhang:
IMAG2039.jpg
IMAG2039.jpg [ 54.11 KiB | 1251-mal betrachtet ]


Die Benzinleitungen werde ich auf der Beifahrerseite vom Rahmentunnel laufen lassen, dazu habe ich in den Napolenhut Löcher gebohrt und Rohre eingeschweißt, durch die der Schlauch genau passt. Ich habe eine 8mm Leitung, stahlummantelt. Die hat einen Außendurchmesser von 12,5mm, also habe ich ein 16x1,5 Rohr dort eingeschweißt. Das passt saugend durch. Ich habe mir bei der Aktion ordentlich die Handgelenke verdreht. Mit dem Schälbohrer komme ich da leider nicht hin und ich kann nur vom Innenraum aus bohren, da am Rahmenkopf ja kein Platz ist.

Dateianhang:
IMAG2040.jpg
IMAG2040.jpg [ 92.06 KiB | 1251-mal betrachtet ]


Den Tank habe ich aus 2mm V2A (1.4301) gebaut (erstmal wieder nur geheftet und später ordentlich mit WIG schweißen lassen). Der Rohbau, zum Anpassen, sah erstmal so aus. Natürlich wird das alles von einem Blech gegen Steine und Co. geschützt.

Dateianhang:
IMAG2050.jpg
IMAG2050.jpg [ 93.63 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2051.jpg
IMAG2051.jpg [ 42.11 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2052.jpg
IMAG2052.jpg [ 64.4 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2053.jpg
IMAG2053.jpg [ 50.75 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2057.jpg
IMAG2057.jpg [ 42.19 KiB | 1251-mal betrachtet ]


Oben rechts am Tank ist der Überlauf zum Haupttank, ganz unten die Rücklaufleitung vom Motor, ganz links saugt die Hauptpumpe (innen ist das Rohr natürlich gebogen und saugt ca. 5-6mm über dem Boden an) und der letzte Anschluss ist der Anschluss für die Vorförderpumpe.
Fertig montiert sieht das alles so aus, jetzt muss das nur noch klappen.

Dateianhang:
IMAG2058.jpg
IMAG2058.jpg [ 91.46 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2059.jpg
IMAG2059.jpg [ 50.87 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2061.jpg
IMAG2061.jpg [ 53.5 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2062.jpg
IMAG2062.jpg [ 74 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2063.jpg
IMAG2063.jpg [ 71.57 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2064.jpg
IMAG2064.jpg [ 74.93 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2065.jpg
IMAG2065.jpg [ 42.29 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2066.jpg
IMAG2066.jpg [ 55.83 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2067.jpg
IMAG2067.jpg [ 64.35 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2068.jpg
IMAG2068.jpg [ 87.27 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2069.jpg
IMAG2069.jpg [ 58.08 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2070.jpg
IMAG2070.jpg [ 79.18 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2073.jpg
IMAG2073.jpg [ 34.72 KiB | 1251-mal betrachtet ]


Als ich auf Teile warten musste, habe ich nochmal den Lufteinlass "überarbeitet" bzw. weitergemacht. Da sollen noch ein paar Leitbleche ihren Platz finden.

Dateianhang:
IMAG2016.jpg
IMAG2016.jpg [ 74.01 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2017.jpg
IMAG2017.jpg [ 52.67 KiB | 1251-mal betrachtet ]


Danach gings am Amaturenbrett weiter, da ich kein Radio brauche (im Auto ist es so laut, da hört man nichts davon). Das Amaturenbrett wird komplett dicht gemacht für Anzeigen und Co.

Dateianhang:
IMAG2041.jpg
IMAG2041.jpg [ 64.96 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2042.jpg
IMAG2042.jpg [ 68.28 KiB | 1251-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMAG2043.jpg
IMAG2043.jpg [ 69.38 KiB | 1251-mal betrachtet ]


Soweit dazu. Es gibt noch eine Menge Restarbeiten. Um die Wegfahrsperre habe ich mich gekümmert und einen in der Umgebung gefunden, der mir einen Schlüssel programmieren kann.
Die "groben Arbeiten" habe ich aber größtenteils. Bald kommt der Motor wieder raus und bekommt neue Dichtungen, Zahnriemen und Pumpen, alle Teile müssen fertig geschweißt werden und alles angeschlossen werden.
Auf die Straße geht es dieses Jahr nicht mehr, davon habe ich mich verabschiedet. Aber laufen wird er definitiv noch! Dann kann ich über den Winter das Fahrwerk machen und nächstes Frühjahr Probefahrten machen.
Die Fahrt nach Hannover hat neue Motivation gebracht!

Bis dahin, ich bin weiter schrauben.

_________________
Schöne Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 299
Wohnort: Saarbrücken
Der Kühler sitzt arg tief. In Bereich soweit vor der Vorderachse ist es nicht gut, so weit runter zu gehen, zumindest wenn das Auto auch tiefgelegt werden soll (vva/tas). Man bleibt dann damit an jeder Steigung/Gefälle und zB Bürgersteigen mit wasserrinnen hängen, weil die Achse erst so spät den Rest des Autos hebt.

Ich würde das zumindest variabel machen, damit man ihn später noch hoch setzen kann...


Cheers


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 187
Käfer: 1300
Transporter: T3 Westfalia '80
Das Auto soll nicht nennenswert tiefer. Geht auch gar nicht, wegen den Wasserrohren unten. Der Kühler ist auch nicht der tiefste Punkt, sondern die Vorderachse.
Dürfte eine ähnliche tiefe sein, wie die Lippe von Kamei.
Auf sowas muss man natürlich später achten.

_________________
Schöne Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 299
Wohnort: Saarbrücken
Das dachte ich damals auch. Aber der Kühler sitzt aber weiter vom Drehpunkt weg (Vorderachse) und sitzt daher bei Neigungen usw früher auf.

Sollte auch nur ein Hinweis sein, da ich damit oft Probleme beim überfahren von Hindernissen und Neigungen mit meinem Auto habe..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2012
Beiträge: 525
Wohnort: Süden
Käfer: 1303S mit EJ22
Transporter: T4 AXG Generation
Fahrzeug: Audi A3 2,0T
Ich hatte auch an der Stelle Benzinpumpe und Catchtank, bei 30 Grad Außentemperatur wegen heißer Kühler-Abluft Blasenbildung, d.h. Motor läuft nicht mehr. 1h abkühlen später gings wieder...

nur son Tipp...meine Pumpe sitzt jetzt vor der Hinterachse, funktioniert prima...

Gruß
Ralf

_________________
"Bück Dich Fee, Wunsch bleibt Wunsch"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 15:19 
Offline

Registriert: September 2012
Beiträge: 50
Käfer: 1200 Mex mit 69er Schräglenker Fahrgestell in Bau
Transporter: T4 Multivan 2,5 TDI Atlantis 1999
Fahrzeug: Audi A3 2,0TDI DSG S-Line 2016
Wo hast du die Lenkung gekauft?

_________________
Man kann auch ohne einen Käfer leben, aber es lohnt sich nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1758
Wohnort: Niederösterreich
Käfer: 68er 1300
Transporter: 73er T2B Hochdach, T4 Syncro
Fahrzeug: e39 525TDS
Fahrzeug: Puch 150TL, Puch RL125, Puch DS50
Fahrzeug: Correct Craft Ski Nautique 2001
pass auf dass die spurstange beim kompletten ausfeden (aufbocken) nicht an dein benzinsystem anschlägt, könnte knapp werden

_________________
Blog:
http://www.german-ghia.blogspot.com

Rides:
68er Käfer...restaurationen-und-umbauten/savannenbeiger-68er-t9321.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 187
Käfer: 1300
Transporter: T3 Westfalia '80
Das das ein Hinweis war ist angekommen, danke.
Ich habe mir lange den Kopf zerbrochen, was ich mache und bin zu dem Ergebnis gekommen. Was nachher die Praxis ergibt, muss sich zeigen. Viel höher ging der Kühler auch nicht, sonst wäre ich mit den Leitungen nicht gerade auf den Anschluss gekommen und hätte einen Bogen bauen müssen, in dem sich Luft sammeln könnte. Das habe ich vermeiden wollen.

Danke für den Hinweis. Ich werde versuchen das System noch von oben so weit es geht abzuschirmen, der Catchtank wird an allen seiten isoliert.

Die Lenkung habe ich mal privat ergattert, neu. Ist eigentlich von Tafel (glaube ich)

Das habe ich natürlich überprüft. Beim Rad hoch habe ich gute 2cm Platz.

_________________
Schöne Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: So 28. Mai 2017, 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 3391
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
Kerscher hat auch was im Programm http://www.kerscher-tuning.de/kaefer/detail.php?id=219

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: Mo 29. Mai 2017, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 299
Wohnort: Saarbrücken
Ruf mal bei classic centrum in illingen an.
Die haben die Produktion zwar eingestellt aber hatten vor drei Jahren zumindest noch ein paar auf lager..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 390
Wohnort: Bayern
Käfer: 1969 ex Automatik mit 2.1l WBX DJ
Hallo,
bescheidene Frage:
Hast du das alles schon mal mit einem TÜV Prüfer abgesprochen bzw. willst du das legal auf der Straße fahren ?
MfG
Michael

_________________
"Ein Auto muss so viel PS haben dass man beim Aufsperren schon Angst hat"
"Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen"
Walter Röhrl

Mein Blog

Wer Rechtschreipfehlär pfindet, tarf Sie behalden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 187
Käfer: 1300
Transporter: T3 Westfalia '80
Hallo Michael,

Ja, der Wagen soll am Ende TÜV bekommen. Da es sich dabei technisch um einen Nachbau handelt werde ich einen TÜV aufsuchen, der solch einen Umbau schon eingetragen hat.

_________________
Schöne Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umbautagebuch: Karl goes wild! - Subaru Turbo
BeitragVerfasst: Di 30. Mai 2017, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 669
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
Basse hat geschrieben:
Hallo Michael,

Ja, der Wagen soll am Ende TÜV bekommen. Da es sich dabei technisch um einen Nachbau handelt werde ich einen TÜV aufsuchen, der solch einen Umbau schon eingetragen hat.


Manchmal ist es sinnig, sich vorher mit denen zusammenzusetzen!

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!
o.k. jetzt 5 Jahre später, haben doch einige Änderungen statt gefunden, aber so läuft das nun mal


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Subaru turbo mit Tüv ?

Fox 4

3

2689

Do 21. Jan 2016, 06:46

sushiboxer Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Kupplung Subaru Turbo / 091 4 Gang Getriebe

sham 69

5

1276

So 20. Nov 2016, 23:03

ELO Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang woher die Macken ? Karl von 58

Questus

9

2376

Mo 16. Nov 2015, 08:52

Questus Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Subaru Motor Subaru Getriebe

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3, 4 ]

Subadudu

58

13191

Sa 7. Okt 2017, 21:03

Subadudu Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang 1,8L Typ4 Turbo aufbauen (Neuling im Gebiet Turbo)

Aircooled-Nik

9

5703

So 11. Aug 2013, 11:49

ADV-Performance Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO