Aktuelle Zeit: Di 16. Jan 2018, 18:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Mi 25. Okt 2017, 21:48 
Offline

Registriert: November 2015
Beiträge: 235
Käfer: 64er Käfer
Fahrzeug: 51 Ford businesscoupe
im ersten Bild, das ist ja ein Ufo :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Do 26. Okt 2017, 05:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 38
Sensationell gut!
Alle Achtung, geiles Gestell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Do 26. Okt 2017, 21:53 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2284
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Richtig gut! :handgestures-thumbupright:

Und du wolltest schon aufhören.... :lol:



Die Lackfrage ist natürlich schon sehr wichtig. Und bloß nicht die Frauen fragen :angry-nono:



Weitermachen!

VeeDee

_________________
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Do 2. Nov 2017, 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2016
Beiträge: 90
Wohnort: Vorarlberg
Käfer: Käfer Bj. 61
Fahrzeug: Passat B7 Kombi 4-Motion
Fahrzeug: Golf 5
So, ging etwas weiter hier

Hab das Heckblech mal fertiggemacht: Yeah!
Bin mal ein etwas anderer Weg gegangen wie die meisten die auf schraubbares Heckblech umgebaut haben. Wollte das man keine Schrauben innen im Motorraum sieht die das Heckblech halten.

Habe leider kein Foto vom Heckblech innen. Da habe ich auf jeder Seite eine Einschweißmutter verschweißt. Und anschließend Außen einen Sockel aus Metall zugeschliefen und den dann verschweißt.

Hier mal die Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Ne kurze Frage… Bin gerade noch alle Kleinigkeiten am fertig stellen, das die Karosse endlich zum Lackierer kann.
Hier fehlt doch ein Loch oder? Für den Bremsflüssigkeitsbehälter oder? Wie würdet ihr den Befestigen?

Bild

_________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.

Walter Röhrl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2016
Beiträge: 90
Wohnort: Vorarlberg
Käfer: Käfer Bj. 61
Fahrzeug: Passat B7 Kombi 4-Motion
Fahrzeug: Golf 5
So, bei mir ging in letzter Zeit einiges voran. Dachte mir ich stelle mal wieder ein paar Bilder rein um den Fortschritt zu zeigen.

Aktueller Stand ist: Die Karosserie habe ich fertig gestellt. Natürlich nochmals alles zusammengebaut um die Spaltmaße zu kontrollieren und anschließend habe ich meine Garage in eine Sandstrahlbox verwandelt.

Bild

Bild


Die Karosserie komplett gestrahlt und anschließend mit einem 2K-Epoxi-Primer von Autocolor grundiert.

Bild

Bild

Bild

Aktuell wartet auf Käfer auf die Spachtelarbeiten die voraussichtlich kommende Woche gestartet werden. – Diese macht ein Arbeitskollege von mir der gelernte Lackierer ist. In der Zwischenzeit habe ich alle "kleinen" Anbauteile auf der Arbeit grundiert und teilweise lackiert (wenn sie nicht die Wagenfarbe bekommen).

Bild

Bild

Bild

Über den Weihnachtsurlaub habe ich die Sitzgestelle fertig gestellt. Diese habe ich sandgestrahlt und die Gestelle mit RAL-1015 Hell-Elfenbein lackiert, die Federkerne habe ich mit einem Industrielack in RAL-9005 Tiefschwarz lackiert.

Bild

Bild

Bild
Hab leider kein besseres Foto zur Hand. Aber sind so richtig schön geworden - Leider sieht man davon nichts.

_________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.

Walter Röhrl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2016
Beiträge: 90
Wohnort: Vorarlberg
Käfer: Käfer Bj. 61
Fahrzeug: Passat B7 Kombi 4-Motion
Fahrzeug: Golf 5
Aktuell bin ich an der Bodengruppe am Fertigstellen, zumindest das was ich machen kann bis der Motor drin ist und die Karosserie drauf ist. Habe mich nun entschieden in den Käfer einen Motor mit etwas mehr Bums zu fahren, welcher auch ein Forummitglied aufbauen wird. Ein Dank an Lars (Poloeins)! Vielliecht kann er dazu mehr erzählen…

Bild

Bild

Nach Rücksprache mit Lars, habe ich mich entscheiden ein neues Getriebe einzubauen. Habe mich für ein Pro-Street von Rancho entschieden.
Bild

Bild

Des Weiteren habe ich noch die Stoßdämpfer gewechselt (Spax mit Härteverstellung) und im gleichen Atemzug habe ich die 19mm Stabis für die Vorder- und Hinterachse und die CUP-Streben von CSP bestellt.

Jetzt hätte ich noch ein paar Fragen, falls mir da vielleicht einer weiterhelfen könnte wäre ich sehr froh:

1. Mir fehlt irgendwie die kleine Platte wo man die beiden Handbremsseile befestigt. Ist das nur eine kleine Metallplatte mit zwei Löchern, wo nachher die Seile mittels einer Mutter in der Länge verstellt werden? Dann baue ich mir das selbst.
Bild

2. Kann es sein, dass der Gaszug wirklich so eingehängt wird? Finde das sieht nicht wirklich passend aus. Har mit da jemand vielleicht ein Tipp dazu?
Bild

3. Die Führung für das Kupplungsseil ist einfach zu lange, des Weiteren ist sie mir beim Einführen hinten abgeknickt (wird ersetzt) jedoch gibt es da unterschiedliche längen? Die Bodengruppe ist Bj 64, das Getriebe müsste nach 72 sein – zumindest was die äußeren Merkmale angeht.
Bild
4. Die CUP-Streben die ich von CSP bestellt habe, müssen ja selbst verschweißt werden. Soweit kein Problem. Jedoch kann man die erst verbauen, wenn der Motor eingebaut ist? Wegen den Heizbirnen und dem Anlasser? – Gut den könnte ich schon vormontieren. Aber d.h dann das ich wahrscheinlich an der Karosserie, am Innenkotflügel die Öffnung weiter weiten muss oder? Gibt es das Erfahrungswerte, wie groß die Öffnung sein sollte?

Bild

Bild

Achja, falls jemand was auffällt was nicht korrekt ist, bitte einfach melden... ;)

_________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.

Walter Röhrl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3345
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Die Cup Streben würd ich so nicht verschweissen. Soweit mir bekannt, sind diese nicht mit Heiztaschen kompatibel.
Evtl. einen Dummymotor mit Heiztaschen anstecken.

:character-oldtimer:

So was in der Art sollte mit Heiztaschen passen
http://vwparts.aircooled.net/Rear-Truss ... bar-ec.htm

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

...ist gar nicht schlimm ...... so lange man nichts anpackt :lol: Du hättest einfach nur Owatrol drauf schütten müssen und alles wäre gut gewesen. Selbst schuld wenn Du da rum stocherst 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2016
Beiträge: 90
Wohnort: Vorarlberg
Käfer: Käfer Bj. 61
Fahrzeug: Passat B7 Kombi 4-Motion
Fahrzeug: Golf 5
@ Yoko Ja die Cup-Streben werden erst verschweißt wenn der Motor da ist. Bzw. wenn es mit den Heiztaschen nicht funktioniert, erst nach dem er TÜV hat und dann die J-Rohre verbaut wurden.

Da der Wagen aber hoffentlich demnächst lackiert wird, werde ich die Karosserie im Vorfeld vorbereiten müssen. D.h. ich werde die Löcher wo die verlängerten Stossdämpferschrauben durchragen weiten müssen. Gehe mal davon aus :?: siehe Bild

Bild

Zur meiner Frage Nr. 1: Glaube das hat sich geklärt, da die Handbremsseile nur mit einer doppelten ´Mutter gesichert werden. - Zumindest laut Reparaturleitfaden

_________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.

Walter Röhrl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 16:19 
Offline

Registriert: Juni 2016
Beiträge: 91
Käfer: 61er Dickholmer
Doppelte Mutter passt so,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 17:17 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 60
Wohnort: Raum Stuttgart
Käfer: Ovali FD, Bj.57
Käfer: 66er GTI Käfer - wird zerlegt und verkauft
Fong hat geschrieben:
So, war heute auch etwas fleißig.

Hab mir mal nen Gestell für das Sandstrahlen und den Lackierer gebaut.

Bilder sprechen glaub für sich…

Grüße Fong


Schönes Gestell, einfach und effektiv. Räder noch dran, dann ists perfekt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 19:20 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 165
Wohnort: 46284 Dorsten
Käfer: 84er Mex , der Eisblaue im Ursprung.
Fahrzeug: Passat W8
Fahrzeug: Peugeot 206CC
Fahrzeug: Suzuki DL1000 V Strom
Fahrzeug: Kia Ceed
bodengruppe/gewindefahrwerk-hinten-t16664.html
Die Löcher müssen auf jeden Fall viel größer werden. Den Halter unten am Getriebe würde ich Schraubbar machen dann bist du flexibler wenn was nicht passt.
Deine Karosserie kann man natürlich nicht mit meiner vergleichen weil deine viel älter ist, aber das Grundprinzip bleibt ja. Ich habe hier im Forum schon mal Bilder
eingestellt auf denen man das gut sehen kann, Link oben.

_________________
Mfg Micha

Wer später Bremst fährt länger schnell.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 23:27 
Offline

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 130
Wohnort: Enzersfeld im Weinviertel, Österreich
wow, bin beeindruckt, selbst gestrahlt!

Welches Strahlgut hast du verwendet, welchen Druck und Kopressor hast du verwendet?

lg
Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Käfer Bj. 8/61
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2016
Beiträge: 90
Wohnort: Vorarlberg
Käfer: Käfer Bj. 61
Fahrzeug: Passat B7 Kombi 4-Motion
Fahrzeug: Golf 5
@ 20er: Verwendet habe ich als Strahlmittel dieses hier: https://www.amazon.de/gp/product/B00MY9 ... UTF8&psc=1
Kompressor habe ich den von der Firma verwendet. Musst einfach darauf achten das er keinen Öler integriert hat und das du er etwa 400-500 l/min fördert.
Meine billiger Sandstrahlbehälter ist für maximal 8bar ausgelegt, habe aber etwa bei 5-6 bar gestrahlt.
Ging ganz gut, aber ob ich das nochmal machen würde :confusion-scratchheadyellow: war ne richtige Drecksarbeit :x

@ käfermichel: Das mit der schraubbaren Verbindung zum Getriebe-Halter habe ich mir auch schon überlegt. Denke das werde ich entscheiden wenn der Motor da ist. Die Öffnungen in den Innenkotflügel habe ich jetzt mal auf 45mm geweitet. Hoffe einfach mal das es reichen wird ;)


Kann mir vielleicht sagen ob das mit dem Gaszug so stimmt?

Grüße Simon

_________________
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.

Walter Röhrl


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Käfer Emil Restauration ++

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

.:Stephan:.

16

3241

Mi 4. Okt 2017, 11:08

.:Stephan:. Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Käfer Bj.1982 Restauration / Texas Brown

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1 ... 31, 32, 33 ]

Käfer82

488

131651

Mo 20. Nov 2017, 16:48

Augenfarben Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 66er Resto Restauration nach der Restauration

Dommi/b2b

13

7515

Di 24. Jan 2012, 09:20

Dommi/b2b Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Typ 4 Turbo restauration

igorulm

2

2619

Mi 11. Apr 2012, 11:16

Poloeins Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Restauration einer VVA

BugBenny

13

5766

Fr 23. Nov 2012, 22:04

Berni29 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO