Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 04:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 270 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Mo 13. Mär 2017, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3216
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:handgestures-thumbupright: :lol:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2016
Beiträge: 58
Wohnort: Hennigsdorf
Käfer: 1302 mit wrx sti
Fahrzeug: Wartburg 312
Fahrzeug: T4 Syncro
Eventuell hast du es schon erwähnt Yoko und ich habe es überlesen, aber was für Grundierung nutzt du?
Verbrennt die nicht beim Schweißen?
Ich finde das krass, das du die ganzen neuteile nochmal trennst und komplett grundierst. :up:

_________________
Gruß Norman

Schadstoffreich und Leistungsarm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3216
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Knolle hat geschrieben:
Eventuell hast du es schon erwähnt Yoko und ich habe es überlesen, aber was für Grundierung nutzt du?
Verbrennt die nicht beim Schweißen?
Ich finde das krass, das du die ganzen neuteile nochmal trennst und komplett grundierst. :up:


Ja, hatte ich zwar gelesen, aber dann vergessen, sorry.

Ich verwende für die kleineren Stellen den schweißbaren Mipa Rapidprimer Spray, weil das andauernde Reinigen der Pistole bei 2-K Grundierungen vom Aufwand her nicht machbar ist. Der Rapidprimer kann mit 2-K-Lacken überlackiert werden, hält was die versprechen, weil ich die Achsteile schon schwarz mit 2-K Industrielack überlackiert habe.

Nach dem Fertigschweißen habe ich vor, die untere Pheripherie strahlen zu lassen. Die gereinigte und teilgestrahlte Karosse wird nochmals ganz mit 2-K Grundierung von Mipa mit der Pistole schön grundiert. Das laß ich gleich beim Sandstrahler in dessen Lackierbox machen, kostet nicht die Welt und ich bin sicher, daß die teilgestrahlte Karosse keine Feuchtigkeit abbekommt.
Nähte verfugen und mit Pinsel gleichstreichen mach ich selber wieder in meiner Garage, das ist eine zeitaufwändige, aber wichtige und genaue Arbeit. Dann ist für mich Schluß, Rest macht die Lackierwerkstätte.

RAPIDPRIMER hier günstig
https://colorbase.de/Schnelltrocknende- ... chweissbar

Die meisten gedoppelten Bleche mußte ich sowieso trennen, weil die sehr bescheiden zusammengepunktet waren und auch von der Passung her gerichtet werden mußten. Als Nebeneffekt kann ich dann gleich die blanken Stellen (welche tws. auch leicht rostig waren!) mit dem Rapidprimer behandeln, der ja auch schweißbar ist. Freilich verbrennt die Farbe an den Schweißpunkten. Ich sprüh dann noch etwas dicker mit Rapidprimer und laß ihn in die Fugen der doppelten Bleche reinlaufen. Damit diese vor neuem Rost größtmöglich geschützt sind, gibts nur eine Möglichkeit, die Nahtversiegelung mit Karosseriekleber (z.B. Würth "Klebt&Dicht), damit kein Wasser/Luft reinkommt.

In die Falze die gedoppelten Bleche und die Hohlräume an die ich irgenwie rankomm, sprüh ich Brunox oder das selbe Produkt von Dinitrol, den Überstand aber unbedingt wegwischen, der ist nicht 2K beständig.
Rest von den Hohlräumen bekommt dann Wachsbehandlung mit Sonde nach der Lackierung (ich verwende Dinitrol ML mit Rostumwandler - Mike Sanders wäre vll noch besser, aber dafür bin ich nicht eingerichtet).

:character-oldtimer:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3216
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Was gerade in der Pause von den Blecharbeiten geschieht. Vorbereitungen für den 181er Motor von Mylady. Der fertige Motor kommt dann in Typ1 rein mit einer Kurzbeschreibung (mehr Zeit hab ich nicht dafür, 1302 wartet...)


Dateianhänge:
Dateikommentar: Gehäuse fertig für 82 Hub
DSC_1093.JPG
DSC_1093.JPG [ 91.05 KiB | 795-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Mobiler Halter
DSC_1069.JPG
DSC_1069.JPG [ 93.69 KiB | 818-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Gehäuse am Drehspiess zum Fräsen
DSC_1068.JPG
DSC_1068.JPG [ 76.18 KiB | 818-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Zum Schluß noch ein Blick in die Brennräume
DSC_1058.JPG
DSC_1058.JPG [ 90.06 KiB | 875-mal betrachtet ]
DSC_1040.JPG
DSC_1040.JPG [ 60.67 KiB | 1061-mal betrachtet ]
DSC_1041.JPG
DSC_1041.JPG [ 63.16 KiB | 1061-mal betrachtet ]
DSC_1042.JPG
DSC_1042.JPG [ 76.13 KiB | 1061-mal betrachtet ]
DSC_1043.JPG
DSC_1043.JPG [ 78.82 KiB | 1061-mal betrachtet ]
DSC_1047.JPG
DSC_1047.JPG [ 46.06 KiB | 1061-mal betrachtet ]
DSC_1052.JPG
DSC_1052.JPG [ 50.42 KiB | 1061-mal betrachtet ]
DSC_1053.JPG
DSC_1053.JPG [ 83.2 KiB | 1061-mal betrachtet ]
DSC_1054.JPG
DSC_1054.JPG [ 79.19 KiB | 1061-mal betrachtet ]

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Zuletzt geändert von yoko am Mi 5. Apr 2017, 11:14, insgesamt 3-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2016
Beiträge: 58
Wohnort: Hennigsdorf
Käfer: 1302 mit wrx sti
Fahrzeug: Wartburg 312
Fahrzeug: T4 Syncro
yoko hat geschrieben:
Knolle hat geschrieben:
Eventuell hast du es schon erwähnt Yoko und ich habe es überlesen, aber was für Grundierung nutzt du?
Verbrennt die nicht beim Schweißen?
Ich finde das krass, das du die ganzen neuteile nochmal trennst und komplett grundierst. :up:


Ja, hatte ich zwar gelesen, aber dann vergessen, sorry.

Ich verwende für die kleineren Stellen den schweißbaren Mipa Rapidprimer Spray, weil das andauernde Reinigen der Pistole bei 2-K Grundierungen vom Aufwand her nicht machbar ist. Der Rapidprimer kann mit 2-K-Lacken überlackiert werden, hält was die versprechen, weil ich die Achsteile schon schwarz mit 2-K Industrielack überlackiert habe.

Nach dem Fertigschweißen habe ich vor, die untere Pheripherie strahlen zu lassen. Die gereinigte und teilgestrahlte Karosse wird nochmals ganz mit 2-K Grundierung von Mipa mit der Pistole schön grundiert. Das laß ich gleich beim Sandstrahler in dessen Lackierbox machen, kostet nicht die Welt und ich bin sicher, daß die teilgestrahlte Karosse keine Feuchtigkeit abbekommt.
Nähte verfugen und mit Pinsel gleichstreichen mach ich selber wieder in meiner Garage, das ist eine zeitaufwändige, aber wichtige und genaue Arbeit. Dann ist für mich Schluß, Rest macht die Lackierwerkstätte.

RAPIDPRIMER hier günstig
https://colorbase.de/Schnelltrocknende- ... chweissbar

Die meisten gedoppelten Bleche mußte ich sowieso trennen, weil die sehr bescheiden zusammengepunktet waren und auch von der Passung her gerichtet werden mußten. Als Nebeneffekt kann ich dann gleich die blanken Stellen (welche tws. auch leicht rostig waren!) mit dem Rapidprimer behandeln, der ja auch schweißbar ist. Freilich verbrennt die Farbe an den Schweißpunkten. Ich sprüh dann noch etwas dicker mit Rapidprimer und laß ihn in die Fugen der doppelten Bleche reinlaufen. Damit diese vor neuem Rost größtmöglich geschützt sind, gibts nur eine Möglichkeit, die Nahtversiegelung mit Karosseriekleber (z.B. Würth "Klebt&Dicht), damit kein Wasser/Luft reinkommt.

In die Falze die gedoppelten Bleche und die Hohlräume an die ich irgenwie rankomm, sprüh ich Brunox oder das selbe Produkt von Dinitrol, den Überstand aber unbedingt wegwischen, der ist nicht 2K beständig.
Rest von den Hohlräumen bekommt dann Wachsbehandlung mit Sonde nach der Lackierung (ich verwende Dinitrol ML mit Rostumwandler - Mike Sanders wäre vll noch besser, aber dafür bin ich nicht eingerichtet).

:character-oldtimer:


Danke, das war ausführlicher als ich es erhofft hatte.

_________________
Gruß Norman

Schadstoffreich und Leistungsarm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4716
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Klasse Arbeit :up: Hast Du alles mit dem Makitaschleifer gemacht, ohne biegsame Welle?

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3216
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
B. Scheuert hat geschrieben:
Klasse Arbeit :up: Hast Du alles mit dem Makitaschleifer gemacht, ohne biegsame Welle?


Ja, mit dem Makita, ist aber einer mit Drehzahlregulierung, mein Neuzugang (6000-27000 U/min). Grob vorfräsen mit HSS-Fräser, fein mit Schleifpapier auf Gummiwalze. Mit den 800Watt geht halt was, würde sagen ein Bruchteil der Zeit gegenüber biegsame Welle, auch weil der Fräser absolut spielfrei läuft. Geschmiert hab ich den Fäser mit Loctite "Schmiermetall" (Flüssiges Graphit-Fett, hitzebeständig bis ca. 1000 Grad). Zwischendurch die Saugstutzen mit Bremsenreiniger "abkühlen", weil die durch die Reibung heiß werden, dann verklebt der Fräser, vll finde ich noch was Bessers um Kühlen. Das mit dem Kühlen hab ich aus einem Forum für Fräsmaschinen, die kühlen tws mit Spiritus...

Bin gerade beim Zusammenbauen der Köpfe, danach fräs ich das Gehäuse und bald gehts zusammen...

:character-oldtimer:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2016
Beiträge: 58
Wohnort: Hennigsdorf
Käfer: 1302 mit wrx sti
Fahrzeug: Wartburg 312
Fahrzeug: T4 Syncro
Brensenreiniger brauchstq du nicht zum kühlen verschwenden.
Klar nehmen wir gerne Spiritus zum kühlen von alu, aber eher weil es gut gegen das schmieren arbeitet, nicht weil es gut abkühlt. Du könntest auch mit Wasser die Bauteile abkühlen, ist nicht so teuer. Oder die Luftpistole dauerhaft anschließen und draufblasen lassen. Ist zwar nervig. Ginge jedoch auch.

Deine Spraydose, die du empfohlen hast, ist preislich echt gut. Ich habe immer das verwendet
http://www.makra.de/makraportal/Produkt ... 6&ID=300-6
Und das ist beiweiten teurer. Aber auch sehr gut.

_________________
Gruß Norman

Schadstoffreich und Leistungsarm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: September 2016
Beiträge: 58
Wohnort: Hennigsdorf
Käfer: 1302 mit wrx sti
Fahrzeug: Wartburg 312
Fahrzeug: T4 Syncro
Du kannst dir auch eine kleine Dose mit Spiritus, Wasser geht auch, hinstellen und deine fräser immer mal wieder darin eintauchen. Somit kühlst du auch ganz gut und bist schneller mit der Handhabung.

_________________
Gruß Norman

Schadstoffreich und Leistungsarm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3216
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Knolle hat geschrieben:
Du kannst dir auch eine kleine Dose mit Spiritus, Wasser geht auch, hinstellen und deine fräser immer mal wieder darin eintauchen. Somit kühlst du auch ganz gut und bist schneller mit der Handhabung.


:text-thankyouyellow:

Dann habe ich das mit dem Spiritus falsch verstanden. Hab natürlich Spiritus immer zu Hause, werd ich dann beim Gehäuse gleich probieren.
Rein gefühlsmäßig haben kurze Spritzer aufs Werkstück mit dem Bremsenreiniger was gebracht (kauf ich immer im Karton ein, dann gehts mit dem Preis).

:character-oldtimer:

PS: Ja, der verlinkte Preis vom Mipa Rapidprimer ist super, würde hier bei meinem Händler trotz 20% Club-Rabatt ca. €14.-/Dose zahlen.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: Sa 13. Mai 2017, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3216
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Lange nichts passiert hier, nun muß es aber weiter gehen.

Mein Autoelektriker Kumpel hat einen Kabelbaum auf Grund des originalen Baumes mit den zusätzlichen Anschlüssen gezeichnet und diese zusätzlichen Kabellängen muß ich nun ausmessen. Anbei Fotos wie so ein Kabelbaum von einem Profi gezeichnet wird, interessant dabei ist auch, daß sämtliche Kabel durchgehend zusätzlich zur Farbe beschriftet werden.

In der Zwischenzeit war ich auch nicht ganz untätig und habe für Myladys Kübel die "Trecker Engine" fertiggebaut, läuft sehr schön, aber zu mager bedüst und muß auf den Prüfstand, geht aber erst ab Juni. Mehr dazu gesondert später auf Typ1.

Nun liegt das Augenmerk voll auf das Fertigstellen der Karosse, die muß unbedingt bald meine Garage verlassen und zum Lackierer kommen. Erste Arbeiten sind, Verstrebungen zwischen die A/B-Säue zu bauen, damit die neuen Heizkanäle reinkommen.


Dateianhänge:
DSC_1286.JPG
DSC_1286.JPG [ 64.46 KiB | 667-mal betrachtet ]
DSC_1287.JPG
DSC_1287.JPG [ 81.52 KiB | 667-mal betrachtet ]
DSC_1288.JPG
DSC_1288.JPG [ 93.28 KiB | 667-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Trecker Engine 2180ccm
DSC_1265.JPG
DSC_1265.JPG [ 112.9 KiB | 667-mal betrachtet ]
DSC_1262.JPG
DSC_1262.JPG [ 104.15 KiB | 667-mal betrachtet ]

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4004
Wohnort: Goch, Weberstadt
Schön . :up: Gut sehen auch die Endrohre aus, die durch die Stoßstange gehen .

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 09:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3216
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
bugweiser hat geschrieben:
Schön . :up: Gut sehen auch die Endrohre aus, die durch die Stoßstange gehen .



Ja, schaut gut aus, ist der Vintage Superflow 1,5" fürn Kübel.
Hoffe, daß er leistungstechnisch auch hinhaut, Klang ist schön dumpf und nicht zu laut.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 09:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 3350
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
der Auspuff ist sehr Geil, sieht sicher am Käfer auch gut aus wenn man die Androhre etwas ab ändert ala Supersprint

in jedem Fall eine super Wahl :up:

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VW KÄFER 1302 OSR
BeitragVerfasst: So 14. Mai 2017, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3216
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Hab ja noch einen Vintage Superflow mit 1,5" mit zwei schönen Endrohren am Karmann GF. :D
Ist eigentlich fürn Käfer.


Dateianhänge:
DSC_1289.JPG
DSC_1289.JPG [ 64.24 KiB | 575-mal betrachtet ]

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 270 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Käfer 1302-OSR

yoko

9

3425

Mo 7. Jul 2014, 22:55

Stevo_L Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge VW Käfer 1302 Kaufen?

Lukas.

3

2949

Sa 29. Sep 2012, 10:17

PeterHadTrapp Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Käfer 1302 Tieferlegen

Hansi

3

1248

So 31. Jul 2016, 11:09

B. Scheuert Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang 1972er Käfer 1302 sumatragrün

schaumburger

0

1140

Fr 20. Mai 2016, 11:26

schaumburger Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Sitze aus einem VW Käfer 1302 Cabrio

tommy1975

1

1542

Fr 21. Feb 2014, 08:08

mex84 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO