Aktuelle Zeit: So 20. Aug 2017, 18:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: Mo 8. Dez 2014, 15:29 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
So, nach 3 Jahren Teile Sammeln und anderen Arbeiten hab ich nun endlich Zeit meinen Käfer zu restaurieren. Zielsetzung ist damit im Mai 2016 nach Hannover zu kommen.
Ein paar kurze Randdaten.
Basis 1200er Export bj. 65
geplanter Aufbau:
Motor 1584ccm mit 34er PCI Zweivergaser, gemachten Köpfen und geänderter Nock, 30PS Gebläse mit Doghouse und Nebenstromölfilter.
Getriebe überholt mit breiterer Spur, vermutlich die mittlere Version.
Felge vorne 4,5x15 hinten 5,5x15 Mangels/Porsche 356 später umgeschweißte geschlossene Felgen.
Vorne verstellbare Vorderachse.
Karosse wird ein 1964 Dickholmerhäuschen. hier hab ich eines gefunden, das mal das Vorführfahrzeug eines Händlers war, und einen leichten Unfall hatte. Das wurde dann nach der Zerlegung fast 50 Jahre in der Werkstatt vergessen!!! also Rostfrei und Neuwertig, nur den leichten Unfallschaden beheben und gut.
Da kommt dann noch ein Faltdach rein und ab zum Lackierer.
Innenausstattung bleibt original, nur neu Aufarbeiten und ein Hifi System, das aber vollkommen unsichtbar eingebaut werden soll.
Unten schon mal ein paar Bilder, hier werde ich mal nach und nach die Fortschritte dokumentieren.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Napoleonhut praktisch im Neuzustand
1417983272006.jpg
1417983272006.jpg [ 24.12 KiB | 6972-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Rahmentunnel mit original Datum :)
1417983272386.jpg
1417983272386.jpg [ 20.84 KiB | 6972-mal betrachtet ]
Dateikommentar: So ging´s los, erst mal den Motor raus.
1417155202098.jpg
1417155202098.jpg [ 19.15 KiB | 6972-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: Sa 3. Jan 2015, 21:36 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
Nachdem die Bodengruppe und Achsteile nun beim Strahlen sind hab ich mal am Getriebe weitergemacht.
Beim Zerlegen festgestellt, dass eines der inneren Achslager am Differential defekt ist. Also Getriebe komplett zerlegen und in dem Zuge gleich noch die Achsübersetzung auf 3,88 für den neuen Motor anpassen lassen.


Dateianhänge:
20150103_160547.jpg
20150103_160547.jpg [ 93.82 KiB | 6728-mal betrachtet ]
20150103_150417.jpg
20150103_150417.jpg [ 77.42 KiB | 6728-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: So 4. Jan 2015, 15:41 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
Heute mal das schöne Wetter genutzt und das Sandstrahlgerät am leeren Getriebegehäuse ausprobiert


Dateianhänge:
20150104_153434.jpg
20150104_153434.jpg [ 78.81 KiB | 6647-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: So 4. Jan 2015, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 3941
Wohnort: Goch, Weberstadt
hast du das Getriebe einfach so zerlegt ? :o

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: So 4. Jan 2015, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2322
Wohnort: Essen
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
Wenn ich mir die Bilder so angucke, hat er min. zwei Getriebe zerlegt.

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: So 4. Jan 2015, 22:34 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
Ja, ich hatte noch ein zweites liegen, quasi zum üben.
Hab mir nur das Ausdrückwerkzeug selbst gebaut, dann ist das zerlegen kein Problem. Den Zusammenbau mit neuem Triebling und Übersetzung überlass ich aber dann nem Profi, da mir dass ohne Werkzeug uum Einmessen doch etwas zu heikel ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: So 4. Jan 2015, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4539
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Dieter_muc hat geschrieben:
Ja, ich hatte noch ein zweites liegen, quasi zum üben.
Hab mir nur das Ausdrückwerkzeug selbst gebaut, dann ist das zerlegen kein Problem. Den Zusammenbau mit neuem Triebling und Übersetzung überlass ich aber dann nem Profi, da mir dass ohne Werkzeug uum Einmessen doch etwas zu heikel ist.


Der nimmt zerlegte Getriebe an und montiert sie wieder, wenn Du ihm eine Kiste mit Teilen hinstellst ? :confusion-scratchheadyellow:

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: So 4. Jan 2015, 22:43 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
Ist an sich kein Problem, ganz im gegenteil, wenn alles ordentlich gereinigt ist und nur noch mit neuen Teilen und Lagern wieder aufgebaut werden muss ist das sogar eine vergleichsweise angenehme Arbeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: So 11. Jan 2015, 19:16 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
Nächste Runde, auf zum Motor. Unglaublich, wie viel Ölschlamm sich an so einem Block im laufe der Jahrzente ansammelt


Dateianhänge:
20150111_180540.jpg
20150111_180540.jpg [ 85.87 KiB | 6381-mal betrachtet ]
20150108_181530.jpg
20150108_181530.jpg [ 88.85 KiB | 6381-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 21:28 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
So, heute den Motor fertigt zerlegt, jetzt ist er bereit zum Aufarbeiten der Lagergassen etc. Und dann gehts an den neuaufbau.
Nächste Woche dann Bodengruppe und Achsteile vom Strahlen und lackieren holen. Bodengruppe ist erstmal nur Verzinkt, und dann mal sehen was zu schweißen ist...


Dateianhänge:
20150114_192201.jpg
20150114_192201.jpg [ 91.08 KiB | 6246-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: Di 27. Jan 2015, 20:20 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
Hurra, heute die ersten Teile vom strahlen und Lackieren bekommen.
Bodengruppe erst mal nur spritzverzinkt, den rest schon mal lackiert.


Dateianhänge:
20150127_191845.jpg
20150127_191845.jpg [ 49.29 KiB | 6051-mal betrachtet ]
20150127_191516.jpg
20150127_191516.jpg [ 57.39 KiB | 6051-mal betrachtet ]
20150127_190726.jpg
20150127_190726.jpg [ 43.99 KiB | 6051-mal betrachtet ]
20150127_185851.jpg
20150127_185851.jpg [ 46.82 KiB | 6051-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: Mi 28. Jan 2015, 23:57 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 3238
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
schaut gut aus, weiter machen :handgestures-thumbupright:

ich nehme mal an das das muc an deinem Nick für München steht?
wo kann man denn hier Spritzverzinken lassen?

Gruss Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: Do 29. Jan 2015, 07:59 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
Hallo Jürgen,
ja ist richtig, steht für München.
Ich hab das bei der Kiesmüller GmbH machen lassen, ist ein bekannter vom mir, von daher bot sich das an. Die machen dort vorrangig Industrielackierung und sind von daher auf robust und Langlebigkeit getrimmt. Das ist ja für die Bodengruppe und die Fahrwerksteile genau das richtige ;) Der Lack ist ein spezieller Epoxi Lack, soll sehr stabil und schalgzäh sein, damit auch die Steinschläge nicht gleich durchkommen. Da kommt dann noch durchsichtiger Unterbodenschutz drauf, und dann sollte das für die nächsten 50 Jahre gut sein denke ich.

Gruß Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: Mi 4. Feb 2015, 20:27 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
Reparaturblech eingepasst und fertig zum einschweißen. Zum glück die einzige grössere Stelle der Bodengruppe die schweißen braucht.


Dateianhänge:
20150204_195725.jpg
20150204_195725.jpg [ 79.22 KiB | 5746-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Restauration geht los
BeitragVerfasst: Mi 11. Feb 2015, 20:39 
Offline

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 56
So, die schweißarbeiten an der Bodengruppe sind fertig, innenseite schon mal mit Zinga grundiert. Die Außenseite muss noch verzinnt werden und dann kanns mit dem aufbau des Häuschens weitergehen...


Dateianhänge:
20150211_192714.jpg
20150211_192714.jpg [ 58.08 KiB | 5602-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge 66er Resto Restauration nach der Restauration

Dommi/b2b

13

6386

Di 24. Jan 2012, 09:20

Dommi/b2b Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Restauration Käfer Bj. 8/61

Fong

3

694

Di 20. Jun 2017, 10:20

Fong Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Typ 4 Turbo restauration

igorulm

2

2422

Mi 11. Apr 2012, 11:16

Poloeins Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Restauration einer VVA

BugBenny

13

4842

Fr 23. Nov 2012, 22:04

Berni29 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Typ 1 1200er - Restauration

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Maurizio

17

6055

Do 28. Mär 2013, 18:02

yoko Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO