Aktuelle Zeit: Mi 19. Dez 2018, 15:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 336
Hi,

ich will mir eine kleines LCD bauen, um ein paar Werte (Ansaugluft, Ladeluft, Öldruck, Öltemperatur, Wassertemperatur usw.) kompakt anzuzeigen.

Die Universalsensoren sind meist aus China, nicht geeicht und taugen scheinbar nicht viel. Die Sensoren bekannter Hersteller, z.B. von VW, zu nehmen wäre zwar eine Lösung, allerdings hat man dort das Problem, dass man den zugehörigen Stecker nicht so einfach bekommt und ich nicht weiß, woher ich die Werte zur Umrechnung Widerstand=>Wert bekomme (messen und interpolieren wäre unnötige Arbeit und nicht so ungenau).

Gibts einen Hersteller, der für solche Zwecke geeichte Sensoren inkl. Stecker und Umrechnungswerten anbietet?


LG :obscene-drinkingcheers:
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2014
Beiträge: 645
Wohnort: in Stormarn, das ist oben in SH
Käfer: Typ 115 1303 Faltd. 3.0?? cm³ 273,3 Nm 160,1 kW
Fahrzeug: FORD A Flathead 3,3 l 90 Jahre alt, .....GERTRUD
ich kann helfen (Übertragungsfunktionen !) zu Öldruck und Öltemp und Benzin Füllstand

was darf es sein ? Basics: Sensoren by VDO Kienzle ! aber ich bin leider kein Hersteller....

Deine Vermutungen zur Chinaware sind nicht ok, weil die kochen alle nur mit Wasser

alles führt immer zum PTC NTC KTY Halbleiter und Derivate, das meiste Zeugs ist normiert.

:character-oldtimer:

_________________
hol di fuchtig

QUESTUS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Mi 21. Feb 2018, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 336
Hey! :-)

Ich hatte mir mal eine Schaltung bauen lassen, welche auf China-Sensoren basierte. Leider sind die gezeigten Werte nicht wirklich plausibel und ich bin damit nicht zufrieden. Das kann an den nicht bekannten und "manuell ermittelten" Nennwerten der Sensoren liegen, aber auch an der Schaltung selbst. Jetzt will ich mal selbst mein Glück versuchen und denke, es kann dabei nicht schaden auf bekannte Marken wie VDO zurückzugreifen.

Ich bräuchte Wassertemperatursensor (120°) und Öltemperatursensor (150°). Zusätzlich geplant wären Abgastemperatur und Ladelufttemperatur (glaube aber, da gibts von VDO nichts).
Kennst Du die Materialkonsante B oder Nennwerte von diesen VDO Sensoren?

LG
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 336
... ich habe mir jetzt Sensoren für Wassertemperatur, Öltemperatur, Ladelufttemperatur und Ansauglufttemperatur inkl. den passenden Steckern von BOSCH bestellt. Deren technische Daten kann man auf der Bosch-Page einsehen und die Stecker sind auch im Handel zu bekommen.

Ich werds am Wochenende mal auf dem Schreibtisch anschließen und programmieren -- hoffe, das klappt alles wie geplant :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 4172
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
j.w. hat geschrieben:
Ich werds am Wochenende mal auf dem Schreibtisch anschließen und programmieren -- hoffe, das klappt alles wie geplant :-)



bitte mit einer echten Batterie testen dann klappt das auch sicher, alles andere was 12V Gleichspannung vorgauckeln ist nur Theorie

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 05:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2015
Beiträge: 855
Wohnort: Wolfenbüttel
Käfer: 83er Mex 1600
Fahrzeug: Golf 6
Mit was willst das LCD ansteuern? Adruino?
Hatte sowas ähnlliches mal vor mit einem LCD was anstatt des Tachos eingebaut wird und darüber alles angezeigt wird ( Temps,Drücke,Tacho,Tank,GPS,Musik usw)
Leider ist mein Kumpel mit dem ich das machen wollte und der das Programmieren wollte ins ausland gegangen und hat jetzt leider keine zeit mehr dafür :(

Bin auf dein Projekt gespannt :)

_________________
Gruß Sascha

Mein vLog
https://www.youtube.com/channel/UCaCKRHJy2MylU06-ZIalHOA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 336
Ja, ich verwende nen Arduino. Mir gefallen zu viele Analoganzeigen nicht und ich finde es stressig, diese Anzeige einzeln während der Fahrt im Auge zu behalten (muss ich tun, wegen Wasserkühlung und etwas mauem Kühlsystem). Der Microcontroller soll da aushelfen und alle wichtigen Werte permanent überwachen. Beim Über- oder Unterschreiten kann er dann piepen oder auch den Motor zur Not ausschalten. Auf dem LCD sieht man die Werte auch etwas schneller und auf einen Blick.

Wie gesagt, ich hatte mir schon ein Display bauen lassen. Bin damit aber nicht zufrieden. Ich wollte das Armaturenbrett damals möglichst original und schlicht erhalten. Hatte daher ein kleines LCD in der ehemaligen Lautsprecherabdeckung verbaut. Hier kann man es einwenig erkennen:
Dateianhang:
Foto 15.05.17, 17 21 28_preview.jpeg
Foto 15.05.17, 17 21 28_preview.jpeg [ 154.41 KiB | 1716-mal betrachtet ]


Für Musik und Navi habe ich ein altes Smartphone eingebaut. Das kommt auf Knopfdruck/bei Einschalten der Zündung aus dem Armaturenbrett gefahren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2015
Beiträge: 855
Wohnort: Wolfenbüttel
Käfer: 83er Mex 1600
Fahrzeug: Golf 6
Mit dem Handy hört sich interessant an. Kannst da mal ein Foto von machen

_________________
Gruß Sascha

Mein vLog
https://www.youtube.com/channel/UCaCKRHJy2MylU06-ZIalHOA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 336
Schau mal hier..

https://www.dropbox.com/s/ccb3v32dtiovcyo/trim.mp4?dl=0

:obscene-drinkingcheers: :handgestures-thumbupright:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Do 1. Mär 2018, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 875
Luftdruck/Ladedruck... kein Problem. Das geht mit einem Druckgeber von Bosch wunderbar und sehr genau.

Guck mal da...

https://www.google.de/search?q=bosch+se ... 80&bih=623

Ich fahr sowas auf meiner Einspritzung. Die gibt's für Umgebungsdruck als auch für Aufladung, 2bar, 3 bar.

Kosten nicht zuviel, Ansteuerung ist easy. Masse, 5V. Dannliefern sie ein sauberes lineares Drucksignal, geeicht nach Tabelle.

Manche haben noch zusätzlich Temperatur dabei... nutze ich auch. Ansaugluft Temperatur. Druck mit Temperatur an einem Ort, ideal für Saugrohrdruckmessung für eine saubere Gemischbildung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Sa 3. Mär 2018, 00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 336
Alles was mit Druck zu tun hat, läuft bei mir über den Boost controller. Aber vielleicht ist der Link für andere interessant.

Pinzipiell funktioniert das LCD schon. Werd die Genauigkeit morgen mal mit kochendem Wasser testen. Besser wäre natürlich ein geeichtes Thermometer zum Gegenprüfen. Mal sehen, ob ich soetwas irgendwo her bekomme. Die Sensoren für die Lufttemperaturen sind leider zu träge, die werde ich nicht verwenden können! Das sind eigentlich Ansauglufttemperatur-Sensoren. Die Temperatur der Ansaugluft verändert sich natürlich nicht schlagartig, wie das bei der Ladeluft der Fall sein kann. Hätte ich mir eigentlich denken können..

Falls jemand reine Lufttemperatursensoren kennt, die schnell reagieren (glaube es gibt welche mit einem Draht, wie beim LMM?) wäre ich dankbar. Am besten von Bosch und zum Einschrauben (m12 o.ä.).. :-)

Dateianhang:
9D7B26D7-2CFD-43B5-A243-6F42DD592A64.jpeg
9D7B26D7-2CFD-43B5-A243-6F42DD592A64.jpeg [ 103.12 KiB | 1542-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Temperatur/Druck Sensoren
BeitragVerfasst: Mi 7. Mär 2018, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 336
Für Luft verwende ich nun den Bosch 0280130085. Der ist genau dafür gemacht und reagiert sehr schnell. Grundsätzlich funktioniert die Anzeige von der Software her schonmal wie gewünscht.

Überschtsmodus (Wassertemperatur, Öltemperatur, Öldruck (da steht noch die falsche Einheit), Abgastemperatur, Ansauglufttemperatur und Ladelufttemperatur.
Dateianhang:
Foto 07.03.18, 22 06 39.jpg
Foto 07.03.18, 22 06 39.jpg [ 65.5 KiB | 1409-mal betrachtet ]


Detailmodus (Vier Werte pro Seite, die Seiten kann man durch drücken eines Knopfs blättern)
Dateianhang:
Foto 07.03.18, 22 06 55.jpg
Foto 07.03.18, 22 06 55.jpg [ 62.02 KiB | 1409-mal betrachtet ]


Warnmodus: Wenn ein Grenzwert über/unterschrittenwird, schaltet er auf Einzelanzeige dieses Werts um und Schaltet einen Piepser ein (den man durch den Knopf vorzeig deaktivieren kann)
Dateianhang:
Foto 07.03.18, 22 07 34.jpg
Foto 07.03.18, 22 07 34.jpg [ 92.15 KiB | 1409-mal betrachtet ]


Da ich nur 6 Analogeingänge zur Verfügung habe, muss ich irgendwie noch einen Multiplexer dazwischen schalten. Mal sehen, ob das auch noch klappt.. :obscene-drinkingcheers: :handgestures-fingerscrossed:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Einparkhilfe - Sensoren alle gleich?

DonRaketo

5

2457

Do 28. Apr 2016, 21:42

DonRaketo Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO