Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 04:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 21:27 
Offline

Registriert: November 2010
Beiträge: 510
Hallo Axialspieler,
ich habe gerade versucht das Axialspiel an einem frisch zusammengesteckten 1600er Block einzustellen.Von Hand läßt sich der Schwung keinen Hundertstel Millimeter verschieben.Mit zwei parallel angesetzten Schraubendrehern läßt sich die Choose 25 bis 30 Hundertstel verschieben.Nach dem Loslassen geht es perfekt in die Ausgangsposition zurück.Es ist hierbei nur noch eine Scheibe drin von 32 Hundertsleln. Was mache ich falsch?
Gruß
Hans Müller-Daum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 22:51 
Offline

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 378
Wohnort: NRW Rheinland
Evtl. ein größzügig gefertigtes vorderes Hauptlager? Was ist es denn für ein Hersteller?
Oder ein Zubehörschwungrad? Evtl. mal ein anderes probieren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Fr 1. Dez 2017, 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3257
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:handgestures-thumbupright: Abgesehen von unpassendem Schwungrad oder nicht bis Anschlag eingeseztem Simmering kannst zuerst mal schauen, ob die untere Riemenscheibe am Riemenscheibenblech ansteht.

:character-oldtimer:

Edit: Wenns das nicht ist, könnte das Schulterlager beim Schwungrad infolge Deformation durch nicht genau getroffenen Pin schuld sein. Hatte unser Obmann mal verbockt, war nur ganz wenig daneben, quasi ein "Langloch". Vorher alles abgesucht...

Aber solche Bad News möchte keiner :handgestures-fingerscrossed:
Deshalb hab ichs zuerst nicht erwähnt.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Zuletzt geändert von yoko am Fr 1. Dez 2017, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Fr 1. Dez 2017, 01:02 
Offline

Registriert: November 2010
Beiträge: 510
original Schwungrad,Lager von Ahnendorp,WDR noch nicht montiert
Schauen, ob die untere Riemenscheibe am Riemenscheibenblech ansteht,mache ich morgen früh.Glaube ich aber nicht wirklich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Fr 1. Dez 2017, 06:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12808
Wohnort: Obergerlafingen
Pack das ein und komm im Tempel rum.
Bin den ganzen Tag da.

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Fr 1. Dez 2017, 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2012
Beiträge: 67
Wohnort: 38640 Goslar
Transporter: 211 @ 52
Fahrzeug: 311 @ 67
yoko hat geschrieben:
:

Edit: Wenns das nicht ist, könnte das Schulterlager beim Schwungrad infolge Deformation durch nicht genau getroffenen Pin schuld sein. Hatte unser Obmann mal verbockt, war nur ganz wenig daneben, quasi ein "Langloch". Vorher alles abgesucht...
Aber solche Bad News möchte keiner :handgestures-fingerscrossed:
Deshalb hab ichs zuerst nicht erwähnt.


X2
diesen Fall hab ich selber auch schon mal gesehen bei einem guten Freund.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Fr 1. Dez 2017, 14:44 
Offline

Registriert: November 2010
Beiträge: 510
Hallo Lars,
ich brauche mal ein paar frische Kontaktdaten.Ich schicke dir dann den Bertin vorbei.Gruß Hans


Zuletzt geändert von müller-daum am Sa 2. Dez 2017, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Fr 1. Dez 2017, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2245
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Hallo Hans.


Hatte das Phänomen auch mal bei einem frisch gestecktem Motor. Axialspiel einstellen nicht möglich, Federdruck in Längsrichtung.

Was war, haben wir erst nach dem Aufklappen gesehen:

Die Kollegen VW-Rentner hatten die Ablenkscheibe hinter der Riemenscheibe falsch herum montiert.
Die Scheibe lag mit dem äußerem Rand innen am Gehäuse an, und ohne Riemenscheibe federte diese aufgrund der punktuellen Abstützung an der Paßfeder. Nach dem Festziehen der Riemenscheibe war der Motor sogar fest!


Always Aircooled

VeeDee

_________________
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Fr 1. Dez 2017, 19:53 
Offline

Registriert: November 2010
Beiträge: 510
Hallo VeeDee,
ich bin mir eigentlich sicher das ich die Scheibe richtig rum reingelegt habe.Die Riemenscheibe ist angezogen.Der Motor läßt sich drehen.
Die untere Riemenscheibe steht nicht am Riemenscheibenblech .
Ich habe dem Bertin den Block mitgegeben um ihn zum Tempel zu bringen.Ich hoffe ich habe nichts Grobes verbockt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axialspiel einstellen
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12808
Wohnort: Obergerlafingen
So...

Aufklärung:
Bundlager hat 6/100 Spiel...als muss Bundlager gefräst werden...vielleicht ist es auch noch mehr.Nachdem ich eindeutig Spiel gemessen habe,war der Fall eh klar.
Zudem sind die Zylinderauflagen UNFASSBAR schräg.Ich weiss nicht was da gegangen ist aber mit einem Lineal aufgelegt sind das sicherlich an die 10grad schräg nach innen rundum.Die Zylinder liegen nur auf einer Art Spitze auf.:shock: :shock: :shock:
Hab ich noch nie gesehen.

Einmal alles auf Null wieder zurück setzen... :(

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Geschraubte Kipphebelwelle, welches Axialspiel einstellen.

Danchy

11

3969

Mo 9. Apr 2012, 21:08

Jürgen N. Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Axialspiel KW einstellen - irgendwas läuft schief

*Wolfgang*

11

1101

Fr 23. Jun 2017, 11:31

orra Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge maximales Axialspiel

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

kaeferdesaster

27

8028

Fr 13. Apr 2012, 13:27

Boncho Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Axialspiel/Kurbelwelle

yoko

13

5021

Di 18. Mär 2014, 21:21

zwergnase Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Empfehlung Messuhr axialspiel

a.c.k.

7

2484

Mo 1. Jun 2015, 22:56

iii Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO