Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 00:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Sa 23. Sep 2017, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: April 2012
Beiträge: 29
Hi Leute,
Ich brauch bitte eure Hilfe. Hab mein Konzept zum Wiederaufbau meines 60er Käfers nun geändert und folgendes vor:

Jetzt neuen gebrauchten Motor rein den ich später günstig auf 70-80 PS bringen kann. Dazu möchte ich jetzt auch gleich das passende Getriebe verbauen. Will zunächst eine Weile mit der Serienleistung fahren und dann erweitern.
Welche Motoren (Kennbuchstaben) sind am besten geeignet?
Welches Getriebe verträgt später dann auch die Mehrleistung? (mein jetziges Teilsynchrones jedenfalls nicht)

Zur Info: Bau gerade von Grund auf neu auf und wollte eigentlich alles ziemlich Original belassen da Eintragung von Änderungen in Österreich schwierig ist. Hab da jetzt aber wieder andere Infos bekommen wonach doch einiges geht. Werd nun auch gleich auf CSP- Scheibe umbauen, damit bin ich auch da für mehr Leistung gerüstet.



Wenn mir zusätzlich jemand einen Kontakt für Motor+Getriebe im Raum Stuttgart nennen kann, wär das super. Bin nächste Woch nämlich 3 Tage in DE.

Danke für die Hilfe!
BG, Peini


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Sa 23. Sep 2017, 19:08 
Offline

Registriert: März 2011
Beiträge: 541
Wohnort: Am Rande Stuttgarts
Käfer: 56er Ovali
Fahrzeug: 70er T2a
Fahrzeug: 73er Langschnautzer Variant
Dann nimm Kontakt mit Jens Bömig (Richarzzz-Tunung) auf.
Ist grob Ecke Backnang

0172 7124684

Harald

_________________
http://stallarbeiten.skynetblogs.be/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Do 28. Sep 2017, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: April 2012
Beiträge: 29
Danke für den Tipp, dachte aber eher an private Angebote. Ich bin jetzt auf einen 1600er aus einem 1303 Automatik gestoßen. MKB = AD mit AS21 Legierung. Die Ölpumpe könnte ich gleich für einen externen Ölkühler nutzen. Kann man diesen Motor mit passendem Schaltgetriebe in die Pendelachsbodengruppe verpflanzen und wie ist dafür der Aufwand?
Danke,
Peini


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Do 28. Sep 2017, 20:23 
Offline

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 379
Wohnort: NRW Rheinland
Vergiss die Idee einen gebrauchten Motor auf 70-80 Ps zu bringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Do 28. Sep 2017, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 3409
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
beim Getriebe wirst dir erst mal klar werden müssen das es verschiedene Spurbreiten gibt, die neueren sind breiter
beim Motor wird es mit der Spannung interessant, 6 oder 12V, das hat auch Auswirkung zb auf den Anlasser/Schwungscheibe/Lichtmaschine/Zündanlage/Vergaser

wie original soll er denn werden, rein optisch?

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Fr 29. Sep 2017, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3272
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
peini hat geschrieben:
Danke für den Tipp, dachte aber eher an private Angebote. Ich bin jetzt auf einen 1600er aus einem 1303 Automatik gestoßen. MKB = AD mit AS21 Legierung. Die Ölpumpe könnte ich gleich für einen externen Ölkühler nutzen. Kann man diesen Motor mit passendem Schaltgetriebe in die Pendelachsbodengruppe verpflanzen und wie ist dafür der Aufwand?
Danke,
Peini


Getriebe wäre ein "AC" vom 1500er Käfer mit dem 4,125 Diff sehr gut geeignet (Endübersetzung annähernd gleich lang wie 1303S "AT"). Da würde auch der 1600er Motor ranpassen.
Wie schon vorher von den anderen geschrieben, wird die Spurweite hinten etwas breiter (weiß nicht mehr ganz genau, denke aber so ca. 3cm pro Seite...habs irgendwo notiert, könnts bei Bedarf suchen). Aber die Schwerter passen ran, die Verbreiterung ist nur am Gußteil zu Trommel hin.

Weiters würdest du dann für hinten Trommel mit Lochkreis 5/205 brauchen, wennst du diesen Lochkreis weiterfahren willt, weil das 1500er Getriebe hat 4-Loch (Trommel zum Umbau sind vom Kübel, gibts bearbeitet bei CSP).

Problem sehe ich darin, daß du nun ein 12V Schwungrad hast (anderer Zahnkranz als der 6V-Motor), dazu brauchst dann einen 12V Starter und du hast wahrscheinlich beim 60er noch 6V...Dann wäre halt noch ein Umbau der Elektrik auf 12V fällig, ist aber dann gleich eine große Verbesserung, den mit den 6V bist halt auch bei Tuning/Zündung sehr eingeschränkt...
http://www.flat4.de/homepage.htm

:character-oldtimer:

PS: Ob das mit der Automatik-Pumpe und Ölkühler funkt., bin ich mir nicht sicher, ob die genügend Druck macht... :confusion-scratchheadyellow:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 07:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12833
Wohnort: Obergerlafingen
6V und Tuning geht schon ...;-)

Relais für die Zündspule und nen 123 USB egalisieren schnell den Spannungsunterschied.
6V Lima mit minimum 45A vorrausgesetzt!

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3272
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
OK Lars, das geht sicher so auch zündungsmäßig :handgestures-thumbupright:

Trotzdem bevorzuge ich 12V, haben wir auch gleich beim 66er gemacht. :D

:character-oldtimer:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Fr 6. Okt 2017, 13:48 
Offline

Registriert: November 2011
Beiträge: 47
Warum kaufst dann nicht gleich einen Motor mit 60-70PS wenn du das willst? 1641 mit 34pci und zahmer Nocke macht locker die 60-70ps. Wenn du alles typisiert haben willst ist das auch in Österreich möglich. Musst nur Gutachten für alles zusammentragen (Käferfriseure googlen). Ich habe CSP Bremse und 34pci in Österreich typisieren lassen. Alles ohne Probleme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: April 2012
Beiträge: 29
Hallo an alle und danke schon mal für die zahlreichen Antworten.

@Fuss-im-Ohr und yoko
Umrüstung von 6V auf 12V war mir klar, Spuverbreiterung nicht muss ich gestehen. Wäre für mich jetzt aber nicht das Problem, an 12V hab ich sowieso schon gedacht allein schon wegen der Beleuchtung.

@Luftkrank
Hab mir das jetzt angesehen, obwohl ich eigentlich lieber selber einen Motor aufgebaut hätte. Ein Ahnendorpmotor ist dann doch recht kostspielig. Die Frage ist aber ob man selber die gleiche Leistung für weniger Geld bekommt... Für welches Baujahr und wo hast du die Typisierungen machen lassen?

Danke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 14:16 
Offline

Registriert: November 2011
Beiträge: 47
Ich habe bei meinem 66er genau so gemacht wie yoko geschrieben hat. Mittellanges PEndelachsgetriebe mit 4,125 Diff und dann die Spurweite (4cm sinds) angepasst so das die Reifen schön den Radkasten füllen.
Typisierung habe ich bei Tüv automotive mit dem Gutachten gemacht das bei den Käferfriseuren gibt, gemacht, mit dem Gutachten dann zur Landesregierung. Kosten weniger wie gedacht (alles zusammen 180Euro glaube ich).
Motor mit 70 -80ps am besten als feritgen Rumpf kaufen, ich verkaufe meinen gerade für 1700. Ist sicher das günstigste und einfachste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 16:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: April 2012
Beiträge: 29
Gibts eigentlich iwo auch eine Übersicht zu den verschiedenen Getrieben inkl. Kennbuchstabe und verwendeter Legierung beim Gehäuse? Wie auch für Motor verfügbar...
Ich kenn die flat4 Übersicht mit den Übersetzungen aber halt ohne Hinweis auf "Qualität" der Gehäuse. Oder ist der Unterschied da so gering?


Zuletzt geändert von peini am Mo 23. Okt 2017, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12833
Wohnort: Obergerlafingen
Flat4.de

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: April 2012
Beiträge: 29
Danke Poloeins, hab meine Eintrag grad editiert und die Frage richtig gestellt. Die flat4 Auflistung kenn ich, aber ich wollt mehr auf die Gehäuselegierung abzielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motor+Getriebe Empfehlung
BeitragVerfasst: Mo 23. Okt 2017, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3272
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Die VW Käfergetriebe bestehen den Grunde nach immer aus einer Magnesiumlegierung, meines Wissenstandes nach. Einzig das "White Rhino" Gehäuse ist aus einer ALU-Legierung.
Grundsätzlich sollte man bei Ankauf eines gebrauchten Getriebes bez. Gehäuse darauf achten, daß die Magnesium Gehäuse nicht zu stark korrodiert sind, speziell im unteren Bereich, auch um die Ölablaßschraube (bei mit Hochdruckreinigern gereinigten Getriebe könnte u.U. Wasser ins Getriebe reingekommen sein... :roll: ).
Große Unterschiede sind jedoch in den Gangrädern und twse. in den Gußarten der Gehäuse. Das Thema ist schwierig und sehr groß, am besten sich selbst ein- und durchzulesen. Hab die einschlägigen, guten Links angefügt.

:character-oldtimer:

"WHITE RHINO" http://www.cbperformance.com/product-p/4528.htm
http://www.kaeferclub-siegerland.de/tec ... ch-get.htm
https://www.motor-talk.de/blogs/flatfou ... 02931.html

Wer dann noch nicht genug hat, "Transmissions for Dummies" :mrgreen:
http://www.shoptalkforums.com/viewtopic.php?t=102124

https://www.thesamba.com/vw/forum/archi ... 893--.html

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Motor/Getriebe Aufhängung

Sushi1303

10

2764

Mi 7. Nov 2012, 12:55

Sushi1303 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Absenken von Motor und Getriebe

Käfer-speedster

14

3691

Do 7. Feb 2013, 17:29

John Bitch Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Putzlappen zwischen Motor und Getriebe gefressen :-( was tun

Ma8008

10

2867

So 7. Jul 2013, 07:23

Ma8008 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Neuer Motor an altes Getriebe mit ungefürtem Ausrücklager

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

Low 61er

31

7540

Di 22. Apr 2014, 18:35

Low 61er Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Vibrationen von Motor oder getriebe bei hohen Drehzahlen

oppener

2

1168

Mo 29. Sep 2014, 09:49

oppener Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO