Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 02:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 15:54 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 15
Wohnort: Bergen, Kr. Celle
Käfer: 63er Faltdach
Hab mal angefangen mich an mein 63er Faltdach-Projekt zu wagen.

Erstmal ein Gestell fürs Häuschen gebastelt und dieses dann zu zweit von der Bodengruppe abgehoben. Ging sehr gut. Es war allerdings ein ziemlicher Kampf die Verschraubungen mit den Unterseiten der Warmluftkanäle zu lösen. Etliche Schrauben waren drehten sich wegen der morschen Heizkanäle durch. Außerdem ein paar Pfusch-Bleche an den Schwellern entdeckt, die da wirklich nicht hingehören.

Als nächstes Motor, Getriebe und Achsen raus und die schrottigen Bodenhälften rausgeflext.
Neue Bodenhälften stehen parat, habe welche von VW Heritage mit 1,2mm Blechdicke genommen.

Hier schonmal ein paar Bilder

Gruß Willem


Dateianhänge:
Dateikommentar: selbstgebasteltes Gestell
IMG_0943.JPG
IMG_0943.JPG [ 78.43 KiB | 2056-mal betrachtet ]
IMG_0945.JPG
IMG_0945.JPG [ 91.57 KiB | 2056-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Motor, Getriebe, Achsen raus
IMG_0942.JPG
IMG_0942.JPG [ 91.14 KiB | 2056-mal betrachtet ]
Dateikommentar: alte Bodenhälften raus
IMG_0939.JPG
IMG_0939.JPG [ 114.11 KiB | 2056-mal betrachtet ]
Dateikommentar: neue stehen parat
IMG_0940.JPG
IMG_0940.JPG [ 87.93 KiB | 2056-mal betrachtet ]
Dateikommentar: schonmal probegelegt
IMG_0959.JPG
IMG_0959.JPG [ 101.62 KiB | 2056-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 3481
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
dann weiter viel Spass !!!

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2017, 12:46 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 15
Wohnort: Bergen, Kr. Celle
Käfer: 63er Faltdach
Letztes Wochenende etwas an den Bodenblechen weitergemacht. Musste ziemlich viel nacharbeiten. Nächstes mal gibt's CSP Bleche. Querträger angeschweißt. Bleche schonmal mit der Lochzange gelocht. Muss aber noch einiges gedengelt werden, soll ja 100% aufliegen beim schweißen...


Dateianhänge:
IMG_1014.JPG
IMG_1014.JPG [ 97.47 KiB | 1878-mal betrachtet ]
IMG_1015.JPG
IMG_1015.JPG [ 97.54 KiB | 1878-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2017, 11:55 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 15
Wohnort: Bergen, Kr. Celle
Käfer: 63er Faltdach
Am WE wurden die Bleche reingebraten. Viel Arbeit, ist aber gut geworden, wie ich finde...

Was meint ihr? Vor dem Lackieren zum Sandstrahlen oder reicht's wenn ich die Flex anschmeiße?


Dateianhänge:
IMG_1778.JPG
IMG_1778.JPG [ 99.84 KiB | 1495-mal betrachtet ]
IMG_1781.JPG
IMG_1781.JPG [ 101.96 KiB | 1495-mal betrachtet ]
IMG_1779.JPG
IMG_1779.JPG [ 94.95 KiB | 1495-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2017, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4826
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Da würde ich mir das Strahlen schenken. Das Strahlgut ist in allen Fugen und Hohlräumen und so schlimm sieht es jetzt nicht mehr aus.
Das Gestell sieht gut aus :up: Ist da ein Schreiner am Werk? 8-) Bezüglich der Passform. Die Bleche passen fast nie problemlos und ohne Anpassungen. Deine sind schon gut.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mi 23. Aug 2017, 13:02 
Offline

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 1
Käfer: VW 1200 Export
Fahrzeug: Vespa V50
Hast du das Häuschen mal draufgesetzt befor du die Bodenhälften verschweißt hast? Bei mir sah das auch alles so super aus und als ich das Häuschen das erste mal draufgesetzt habe, habe ich fast geko.... weil die eine Seite absolut nicht passte. Dann die Bodenhälfte wieder raus und nochmal das ganze.

Gruß, Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Fr 25. Aug 2017, 14:35 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 15
Wohnort: Bergen, Kr. Celle
Käfer: 63er Faltdach
B. Scheuert hat geschrieben:
Da würde ich mir das Strahlen schenken. Das Strahlgut ist in allen Fugen und Hohlräumen und so schlimm sieht es jetzt nicht mehr aus.
Das Gestell sieht gut aus :up: Ist da ein Schreiner am Werk? 8-) Bezüglich der Passform. Die Bleche passen fast nie problemlos und ohne Anpassungen. Deine sind schon gut.


Nee, mit Schreinern hab ich nix :D Aber man kann sich ja vieles abschauen :handgestures-thumbupright:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Fr 25. Aug 2017, 14:37 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 15
Wohnort: Bergen, Kr. Celle
Käfer: 63er Faltdach
Doug68 hat geschrieben:
Hast du das Häuschen mal draufgesetzt befor du die Bodenhälften verschweißt hast? Bei mir sah das auch alles so super aus und als ich das Häuschen das erste mal draufgesetzt habe, habe ich fast geko.... weil die eine Seite absolut nicht passte. Dann die Bodenhälfte wieder raus und nochmal das ganze.

Gruß, Dirk


ich hab schon die Bodenbleche vom Heizkanal bei mir rumliegen. Sind die guten von Autocraft. Die konnte ich probelegen, hat gut gepasst.
Die vorhandenen Heizkanläle am Häuschen sind so ziemlich morsch, denke das war so schon sinnvoller...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 11:56 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 15
Wohnort: Bergen, Kr. Celle
Käfer: 63er Faltdach
So, bei mir ist in der Zwischenzeit so einiges passiert. Bevor ich die Bodengruppe lackieren konnte musste ich erstmal die komplett zugesetzte Spritleitung im Rahmentunnel freibekommen. Was für ein Gefummel. Irgendwann hat's aber funktioniert.

Hab dann die Bodengruppe komplett lackiert, zwei Schichten Brantho Korrux 3in1, SikaFlex, danach Branth's Robust Lack (Danke an Schickard für die tolle Anleitung dazu). Sämtliche Löcher, Öffnungen und Schrauben wurden geschützt, alle Gewinde nachgeschnitten.

Wenn man das glänzende Ergebnis sieht, bekommt man schon Ansporn irgendwann mal fertig zu werden :-)


Dateianhänge:
IMG_2218.JPG
IMG_2218.JPG [ 81.53 KiB | 641-mal betrachtet ]
IMG_2219.JPG
IMG_2219.JPG [ 108.23 KiB | 641-mal betrachtet ]
IMG_2220.JPG
IMG_2220.JPG [ 104.56 KiB | 641-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 12:07 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 15
Wohnort: Bergen, Kr. Celle
Käfer: 63er Faltdach
Als nächstes hab ich mir mal das Getriebe vorgenommen. Komplett gereinigt, Radlager, Achsrohre und Achswellen runter. Wird zur Revidierung dann zu Fa. Behling nach Sottrum gebracht (leider vergessen Fotos vom Getriebe zu machen)...

In der Zwischenzeit kann ich mich um die Vorderachse kümmern, hab sie gestern mal komplett auseinander genommen. Soll gegen eine VVA ausgetauscht werden. Soll wohl eine von CSP werden, oder hat jemand eine kostengünstigere (genauso gute) Alternative???

Auch wegen der Achsschenkel bin ich noch auf der Suche nach Hilfe. Die Achsschenkelbolzen sollten ebenfalls ausgetauscht werden, mangels Presse wollte ich sie auch gerne wohin schicken. Bin bisher nur auf den Herrn Gerhards vom Veteranen Service gestoßen, weiß jemand was anderes???


Dateianhänge:
IMG_2750.JPG
IMG_2750.JPG [ 92.83 KiB | 634-mal betrachtet ]
IMG_2752.JPG
IMG_2752.JPG [ 95 KiB | 634-mal betrachtet ]
IMG_2756.JPG
IMG_2756.JPG [ 96.06 KiB | 634-mal betrachtet ]
IMG_2759.JPG
IMG_2759.JPG [ 91.9 KiB | 634-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2285
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Hallo Flem.

Die Vorderachse ist am besten beim Eyermann aufgehoben. Dort hinschicken/bringen (Raum Wolfsburg) und anschließend glücklich sein.
Kommt perfekt und einbaufertig zurück.


VeeDee

_________________
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 14:14 
Offline

Registriert: November 2015
Beiträge: 16
Hallo Flem,
Achse und Achsschenkel kann ich dir gerne nach Wunsch aufbereiten.
Original Achse umbauen auf Rasterplatten ist immer die erste Wahl gegenüber
Repro Achsen. Schick mal deine Telnr., gerne auch per PN, dann können wir mal
drüber reden wenn du interesse hast.

Gruß Eyermann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4061
Wohnort: Goch, Weberstadt
die Benzinleitung würde ich noch einer Druckprüfung unterziehen . Nicht das die irgendwo undicht ist . Jetzt kann man sie noch relativ leicht austauschen .

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 10:39 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 15
Wohnort: Bergen, Kr. Celle
Käfer: 63er Faltdach
bugweiser hat geschrieben:
die Benzinleitung würde ich noch einer Druckprüfung unterziehen . Nicht das die irgendwo undicht ist . Jetzt kann man sie noch relativ leicht austauschen .


Stimmt. Danke für den Tipp. Werde ich mal machen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1963er Faltdach Dickholmer - ich wag mich mal ran
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 11:45 
Offline

Registriert: Dezember 2016
Beiträge: 61
Wohnort: Raum Stuttgart
Käfer: Ovali FD, Bj.57
Käfer: 66er GTI Käfer - wird zerlegt und verkauft
Flem hat geschrieben:
Auch wegen der Achsschenkel bin ich noch auf der Suche nach Hilfe. Die Achsschenkelbolzen sollten ebenfalls ausgetauscht werden, mangels Presse wollte ich sie auch gerne wohin schicken. Bin bisher nur auf den Herrn Gerhards vom Veteranen Service gestoßen, weiß jemand was anderes???


Hab meine auch von ihm. Perfekt und echt preisgünstig. :like:

Flem hat geschrieben:
ich hab schon die Bodenbleche vom Heizkanal bei mir rumliegen. Sind die guten von Autocraft. Die konnte ich probelegen, hat gut gepasst.
Die vorhandenen Heizkanläle am Häuschen sind so ziemlich morsch, denke das war so schon sinnvoller...


Hast mal nen Link, wo es die Bleche gibt ?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Dickholmer Häusschen mit Faltdach und Ovali Fenster

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

para45

26

8009

Di 10. Apr 2012, 15:11

para45 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Dickholmer 1.63 Faltdach "Modern Maroon Bug" Restauration

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1 ... 4, 5, 6 ]

Nicko2010

75

15851

So 7. Mai 2017, 10:56

20er Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Feeling bei offenem Faltdach / Faltdach nachrüsten

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Bouncer

16

5968

So 22. Jun 2014, 19:58

Bouncer Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Türen Dickholmer

rosenkohl

2

484

So 16. Apr 2017, 18:07

Dieter_muc Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Dickholmer 1962

superkoelle

10

5130

Mi 13. Jun 2012, 18:08

Stevo_L Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO