Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 04:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 10. Nov 2017, 12:35 
Offline

Registriert: September 2016
Beiträge: 351
Wohnort: Witten a d Ruhr
Bei Suzuki Deutschland in Heppenheim hat man uns in den 80er + 90er Jahren immer eingetrichtert:"nehmt keine dauerplastischen Dichtmassen", Hylomar wurde da immer angeführt. "Die Würste verstopfen euch die Ölpumpensiebe." Und was der Ausbilder sagte, war Gesetz ! Heute sehe ich das etwas anders. korrekt angewendet funktionieren die meißten Dichtmassen, man sollte die Würste erst gar nicht entstehen lassen. Falsch angewendet sehe ich die dauerelastische Masse gefählicher als die dauerplastische. Bei der dauerplastischen Masse besteht noch die Chance, daß sich die Reste im warmen Öl auflösen und einfach vom Motor verwurstet werden, aber die Dauerelastischen Würste bleiben garantiert vor dem Ölsieb hängen und verstopfen es.
Grüße Andre


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 10. Nov 2017, 13:25 
Offline

Registriert: November 2011
Beiträge: 87
Wohnort: Steiermark / Gleinstaetten
Käfer: 1303 Cabrio
Käfer: 1303 S.
Fahrzeug: Vw Tiguan
Fahrzeug: 61 Dickholmer
Ich habe Hylomar schon seit ca. 15 Jahre im Einsatz und noch nie ein Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 10. Nov 2017, 14:08 
Offline

Registriert: September 2016
Beiträge: 351
Wohnort: Witten a d Ruhr
Hylomar ist dauerplastisch, genau wie mein Marston...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 10. Nov 2017, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2011
Beiträge: 554
Wohnort: Peine
Käfer: 1302 Bj 70-2,5L; 1200 Bj82-1,8L ;1302 Bj 70 3,0L
Käfer: 1200 Jubi orig, Buggy 2,2L ca. 15Autos u. 14Krads
Transporter: 2 Stück T4 Multivan,
Fahrzeug: Porsche 914, Porsche 911 Bj 69-2,2L
Fahrzeug: Porsche 911 SC 3,0: Goggo 250,
Fahrzeug: 5 Stück Kreidler Florett, und Panther, Torpedo,
Fahrzeug: 2 Zündapp, SR2, 2 Honda, Yamaha usw usw
Hallo zusammen,


ach ja, das Dichtmittelthema ;)

Nun, wenn man sich nicht sicher ist, was man tut, oder heufig mal ein und den selben Motor zerlegen muss, oder das Geld für gutes Dichtmittel zu kostbar ist, kann man ja dazwischen schmieren, was man für richtig hält, hauptsache man bekommt die Teile wieder sauber :lol:

"Sorry, bitte nicht zu ernst nehmen"
:obscene-drinkingcheers:

Man kann aber auch das von einem der großten deutschen Sportwagenhersteller mit jahrzehnter langer Erfahrung mit luftgekühlten und axialgeteilten Boxermotoren freigegebene Dichtmittel verwenden.



Gruß,
orra

_________________
ORRATECH-Motorenbau
Entwicklung und Konstruktion

http://www.orratech.de
http://www.typ4motor.de
http://www.typ4shop.de
http://www.kaefermotor.de/forum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 10. Nov 2017, 15:13 
Offline

Registriert: September 2016
Beiträge: 351
Wohnort: Witten a d Ruhr
Bei mir sicher keine Kostenfrage, sondern einfach Gewöhnung und keine Pannen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 10. Nov 2017, 19:14 
Offline

Registriert: Dezember 2010
Beiträge: 852
anthomas hat geschrieben:
Bei mir sicher keine Kostenfrage, sondern einfach Gewöhnung und keine Pannen....

Ich glaube als wir das verwendet haben war vor der "Grünen Zeug "Zeit , ;). Ich hatte gerade noch einen da der ist seid 25 Jahren mit hylomar dicht. Finde ich jetzt nicht Soo schlecht :o. Und einer der überlebt hat :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Fr 10. Nov 2017, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4716
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Das einzige was ich nie benutzt habe, war Curil aus der Pinseldose :angry-nono: Eine Zeitlang (die "Vorgrüne Phase" :lol: ) habe ich auch Silikon genommen. Erforderte aber genaue Vorbereitung und schnelles Arbeiten. Was aber bei allen Dichtmassen gleich wichtig ist, ist das Auftragen :character-oldtimer: Wie so oft im Leben hilft hier viel nicht viel :lol: Und damit bin ich jetzt raus.
Der Fehler wurde gefunden und wird beseitigt, das sollte genügen.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 07:40 
Offline

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 1900
B. Scheuert hat geschrieben:
Das einzige was ich nie benutzt habe, war Curil aus der Pinseldose :angry-nono: Eine Zeitlang (die "Vorgrüne Phase" :lol: ) habe ich auch Silikon genommen. Erforderte aber genaue Vorbereitung und schnelles Arbeiten. Was aber bei allen Dichtmassen gleich wichtig ist, ist das Auftragen :character-oldtimer: Wie so oft im Leben hilft hier viel nicht viel :lol: Und damit bin ich jetzt raus.
Der Fehler wurde gefunden und wird beseitigt, das sollte genügen.



Guten Morgen das finde ich auch. Dieser Beitrag wird anderen helfen nicht den gleichen Fehler zu machen.

H

_________________
Ich bin nach 1945 gebohren, und schulde der Menschheit ein scheiß!
Ich bin kein Politiker, und deshalb braucht man mich nicht zu belügen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 09:05 
Offline

Registriert: Dezember 2010
Beiträge: 852
Jetzt weiß er aber auch dass man es neben der Menge auch optisch schöner lösen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3216
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
"Welche Dichtmasse....?"

motor-allgemein/welche-dichtungsmasse-fur-welchen-zweck-t9967.html

PS: Bin auch dafür nun den Vorhang vor der Dichtmasse zuzuziehen.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Zuletzt geändert von yoko am Sa 11. Nov 2017, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 16:26 
Offline

Registriert: Dezember 2010
Beiträge: 852
Neegetzisgut :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 16:55 
Offline

Registriert: September 2016
Beiträge: 351
Wohnort: Witten a d Ruhr
...stimmt, Dichtmasse fertig,gibt eh zu viele Meinungen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 21:31 
Offline

Registriert: Januar 2016
Beiträge: 29
Wohnort: Murgtal
Transporter: T2b, Typ22, Bj.74
Fahrzeug: Audi Cabio, 5 Zylinder, Bj. 92
Sooo,

das Gehäuse wurde von der Dichtmasse befreit, die Dichtflächen gesäubert, die Lagerschalen richtig zugeordnet und das Verteilerantriebsrad erneuert.
Obwohl ja Loctite grundsätzlich nicht verkehrt war habe ich mich diesmal für Curil K2 entschieden. Aber nicht deshalb weil ich den Block alle Naselang wieder öffnen will sondern weil sich das Curil in der Tube bedeuten besser dosieren läst als das Loctite in der Quetschflasche :!:
Die aufgetragene "Wurst" habe ich jetzt vor dem zusammenfügen der Motorhälften verstrichen, es blieb womit nicht viel übrig was sich irgendwo reinquetschen könnte. Ich bin mit dem Ergebnis zu frieden und der Zusammenbau kann weitergehen. :music-rockout:

Gruß Jörg


Dateianhänge:
IMG_20171111_181755.jpg
IMG_20171111_181755.jpg [ 68.42 KiB | 116-mal betrachtet ]
IMG_20171111_174840.jpg
IMG_20171111_174840.jpg [ 71.95 KiB | 116-mal betrachtet ]
IMG_20171111_155145.jpg
IMG_20171111_155145.jpg [ 103.55 KiB | 116-mal betrachtet ]
IMG_20171111_150307.jpg
IMG_20171111_150307.jpg [ 79.21 KiB | 116-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 21:43 
Offline

Registriert: Dezember 2010
Beiträge: 852
Und sieht doch auch sauberer aus !! ;). Hält ewig dicht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein geplantes Konzept: 1915er Typ1 im CT Gehäuse
BeitragVerfasst: Sa 11. Nov 2017, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2011
Beiträge: 552
Ahhh,und die schwarzen Rückstände an den Trennflächen sind auch weg. Prima :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge typ1 Alu Gehäuse Höhe

>lowbeetle<

2

1174

Sa 15. Mär 2014, 23:47

>lowbeetle< Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Aluminium Gehäuse vs. AS41 Gehäuse

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1 ... 4, 5, 6 ]

ovalifahrer56

86

26001

Do 2. Nov 2017, 22:39

bruchpilot Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 1915er

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

hot-rod

17

4706

Mo 28. Mai 2012, 11:57

hot-rod Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Erstlingswerk: 'Standart' 1915er EVO1 mit Nowak Welle & 37er

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1 ... 11, 12, 13 ]

youngtimerfan

185

41952

So 27. Dez 2015, 14:49

youngtimerfan Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Hifi Konzept

Tommy

10

3361

Do 2. Sep 2010, 21:18

Cabohne Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO