Aktuelle Zeit: Mi 21. Okt 2020, 22:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Mi 11. Nov 2015, 17:57 
Offline

Registriert: Januar 2014
Beiträge: 24
Hallo
ich bin am überlegen wie ich nun auf ordentlich Hubraum und Leistung mit Serienvergaser komme.

Was ist von der Auslegung her besser.
Dachte an 94x74 oder 76 oder lieber 92x78?

Mit doppelwebern ist das irgendwie einfacher das man da bissel Leistung bekommt.
Vielleicht gibts ja paar erfahrungen------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Mi 11. Nov 2015, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2011
Beiträge: 388
Kannst dir das hier mal durchlesen:
post97937.html?hilit=2110ccm%20serienvergaser#p97937 in dem Thread sind sehr sehr gute Tips zur Bedüsung!
Ich war mit dem Motor nie auf der Rolle aber ein Motor mit exakt den gleichen Komponenten hatte um die 75PS / 175NM und lies sich fahren wie ein TDI.
Gruß Marco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Mi 11. Nov 2015, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 1303
Wohnort: 71706
Käfer: 79er 1303 Cabrio
Käfer: 53er Käfer Cabrio
Transporter: 71er T2a Fensterbus
94 x 78... :handgestures-thumbupright:

Gruss Jürgen

_________________
Gruss Jürgen

http://www.frisiersalon-nowak.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Mi 11. Nov 2015, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 2407
Fahrzeug: Daihatsu Sirion Sport Daihatsu Cuore L501
Fahrzeug: Opel Vivaro Rewaco HS 3 Piaggio SKR 125
Fahrzeug: Piaggio Sfera RST 50 und 125 SI Moped
90,5x78 sehr standfest :handgestures-thumbupright:

_________________
Ich bin nach 1945 gebohren, und schulde der Menschheit einen Scheiß!
Ich bin kein Politiker, und deshalb braucht man mich nicht zu belügen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 07:47 
Offline

Registriert: Januar 2014
Beiträge: 24
Aber für 75 PS so nen Aufwand...??? 100PS sollten schon auf der Uhr stehen.....
Ist da mehr Hubraum auch Garant für mehr Leistung????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 08:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2011
Beiträge: 660
Wohnort: Peine
Käfer: 1302 Bj 70-2,5L; 1200 Bj82-1,8L ;1302 Bj 70 3,0L
Käfer: 1200 Jubi orig, Buggy 2,2L ca. 20Autos u. 15Krads
Karmann: Typ14
Transporter: T4 Multivan T6 Multivan
Fahrzeug: 3 St. Porsche 914, Porsche 911 Bj 69-2,2L
Fahrzeug: Porsche 911 SC 3,0: Porsche 356 Goggo 250,
Fahrzeug: 5 Stück Kreidler Florett, und Panther, Torpedo,
Fahrzeug: 2 Zündapp, SR2, 2 Honda, Yamaha usw usw
Hallo,

es kommst sehr darauf an, was man als Basis schon hat, oder bereit ist zu investieren.

Beim Gehäuse fängt es an:

Bei Gehäusen mit 10mm Stehbolzen sind 90,5 bzw 92er K&Z möglich.
Bei 94er Zylindern werden Gehäuse mit 8mm Stehbolzen benötigt, da die Zylinder wenig Platz für die 10mm Stehbolzen lassen.

Die Kurbelwellen:
Bei beiden Versionen, 78mm und auch 82mm muss das Gehäuse bearbeitet werden.
Wenn H-Pleuel verwendet werden, dann fällt die Gehäusebearbeitung bei 82er Wellen genau so gering aus wie mit Serienpleuel und 78er Wellen.

Eine gut gemachte Gehäusebearbeitung ist jedoch kein Problem bezüglich der Standfestigkeit.
Man könnte sogar so weit gehen und 84er oder 86er Wellen mit Chevy-H-Pleuel in ein für 82er VW-Pleuel bearbeitetes Gehäuse zu bauen.

Hohe Drehzahlen kommen bei Zentralvergasern nicht vor, also keine Angst vor großen Hüben. ;)

Die Version 90,5x78 ist sicherlich die klassische und solideste Kombi.
Durch die dickere Wandstärke der AA-Zylinder im Bereich der Kühlrippen sind auch 92er Zylinder kein großes Problem mehr.

Wenn das Gehäuse nicht selber bearbeitet wird und als Dienstleistung vergeben wird, dann kann man auch gleich 82er Hub wählen.
Mit leicht bearbeiteten Serienpleuel ist es immer noch recht günstig.

Mit H-Pleuel geht "out of the box" natürlich noch mehr und einfacher :lol:

Köpfe:
Gute Köpfe sind auch bei Zentralvergasermotoren wichtig. Da geht dann viel Zeit, und/oder Geld hinein.
Wenn nur 35,5/32er Ventilbestückungen in Frage kommen, weil sie gerade vorhanden sind, dann reichen auch 90,5x78.
Wenn neue Köpfe gekauft werden müssen, dann eventuell gleich 40/35,5er Ventilbestückungen.

Gut, Köpfe kann man später auch noch ändern, ohne den Kurbeltrieb öffnen zu müssen,.......

Wie eingangs schon geschrieben....
Es ist eine Frage was man hat, was man selber machen kann und was man investieren möchte.

Grundsätzlich muss alles gemacht werden und zwar fachgerecht und gut, damit es lange hält und zuverlässig ist.

Leistung steht auf einem anderen Blatt.

Leistung ist ein Produkt aus Drehmoment und Drehzahl. Da das Drehzahlniveau bei Einvergaser sehr gering ist, ist auch die maximale Leistung geringer als bei Doppelvergasermotoren. Alle reden immer über Leistung. Drehmoment ist im Alltag in meinen Augen wichtiger. Somit ist die Endscheidung einfach.
Viel Hubraum= gleich viel Drehmoment.

100PS mit einem Vergaser sind viel, sehr viel. Der Aufwand ist sehr groß und geht weit über die reine Hubraumerweiterung hinaus.

Gruß,
orra

_________________
ORRATECH-Motorenbau
Entwicklung und Konstruktion

http://www.orratech.de
http://www.typ4motor.de
http://www.typ4shop.de
http://www.kaefermotor.de/forum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 08:47 
Offline

Registriert: Januar 2011
Beiträge: 506
Wohnort: Emskirchen
Käfer: 1964
Fahrzeug: VW 1600 Variant 1970
Fahrzeug: VW Caddy 2008
Bekanntlicherweise sitzen die 8mm Stehbolzen in 12mm Gewindeeinsätzen. Diese Gehäuse für 94mm Zylinder auffräsen ist schon sehr gewagt.

Zu den genannten Hubraumkombinationen:

94/76 (2109 ccm): Nachteile: Zylinder sehr dünnwandig, Dichtfläche am Gehäuse sehr schmal, beschädigte 10mm Gewinde können nicht mehr mit Heli-coil Einsätzen repariert werden, Pleuel in Serienlänge können bei 94/82-Kolben verwendet werden, wenn die Auflagefläche am Gehäuse ca. 1,5mm tiefergesetzt wird. Geringes Auffräsen zur Freigängigkeit der Kurbelwelle nötig.
Vorteile: Viel Hubraum, wenig Bauaufwand

94/74 (2054 ccm): Nachteile: Zylinder sh. oben, Serienmässige Pleuel sind zu kurz bei 94/82 Kolben; bei Verwendung der schwereren 94/69-Kolben müssen die Zylinder so weit unterlegt werden, dass es evtl. Probleme mit der Baubreite des Motors gibt.
Vorteil: Kurbelwelle passt ohne Gehäusebearbeitung

92/78 (2074 ccm): Nachteile: Die "normalen" AA oder Mahle Zylinder sind rel. dünnwandig. Gehäuse muss für die Freigängigkeit der Kurbelwelle bearbeitet werden.
Vorteil: Serienmässige Pleuel können verbaut werden. Bei Verwendung der dickwandigen AA-Pistons Zylinder (die, soweit ich weiss, in Deutschland leider niemand anbietet), also die mit dem Bohrmass am Zyl.Kopf für 94mm und am Fuss für 90,5mm gibt es keine Probleme hinsichtl. der Materialstärke.

Zu beachten wäre die Kolbengeschwindigkeit, die mit grösserem Hub ansteigt. Niedrige Hübe machen den Motor etwas drehfreudiger (bei jeweils gleichem Hubraum).

Mein momentaner Hubraum-Favorit: 92 (natürl. dickwandig) /76mm (2020 ccm)

x


Zuletzt geändert von armin am Fr 13. Nov 2015, 07:35, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 09:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2011
Beiträge: 388
doka78 hat geschrieben:
Aber für 75 PS so nen Aufwand...??? 100PS sollten schon auf der Uhr stehen.....


Willkommen in der Welt des Motorenbaus :lol:
Also ich habe es nicht bereut den Motor so zu bauen... wurde nur geändert weil ich den Klang der Doppelvergaser vermisst habe.
Ich bin den Käfer mal gefahren mit den gemessenen 75PS und ganz ehrlich, ich weiß nicht ob ein 08/15 1776 Doppelweber Motor mit 100PS besser geht. Klar fehlt die Geräuschkulisse aber der Motor geht echt nicht schlecht! Wie gesagt, PS ist nicht alles, Dremoment rules ;)
Wo soll den Motor verbaut werden?
gruß Marco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: April 2012
Beiträge: 134
Karmann: Coupe Typ 14
und dann noch die Frage Serienvergaser oder bearbeiteter Serienvergaser, ein 39er wird hier auch noch gut 5PS+x beisteuern, siehe Testvergleich Guido Wensing beim 1600er. Bernauer nimmt die Combo 94x82 bei seinem 2,3 Einzelvergasermotor mit 122 PS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 5739
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966 VW Käfer 1500, Bj. 1968
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986/Camper
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990/Landw. Nfzg.
Fahrzeug: Fletcher 140 Arrowflyte, V4, 90HP.
Fahrzeug: Steyr 430b und Steyr 545.
JR58 hat geschrieben:
doka78 hat geschrieben:
Aber für 75 PS so nen Aufwand...??? 100PS sollten schon auf der Uhr stehen.....


Willkommen ..................... gemessenen 75PS und ganz ehrlich, ich weiß nicht ob ein 08/15 1776 Doppelweber Motor mit 100PS besser geht. ................................. ;)

gruß Marco


Also, die Frage bez., 1776er mit Doppelweber kann ich dir eindeutig beatworten: Da sind Lichtjahre dazwischen.... ;)

Weiß ich deshalb so genau, weil heuer in Rovinj ein Buggy mit einem 1914er mit Serienvergaser (angebl. 90PS?) vom Bernauer mit war, der hats nicht gepackt, was fürn Unterschied zum KarmannGF mit seinen 36er Doppelvergasern war...hat Spaß gemacht... :D

Meine Meinung zu so viel Hubraum/Aufwand und dann Serienvergaser... :angry-nono: (dann günstiger/besser bleiben bei 1776ccm-1914ccm)

PS: Also, das mit den "Lichtjahren" nehme ich zurück, da habe ich in der Euphorie zu hoch gegriffen, würde sagen "Welten".... (allerdings ist mein 1776er über den als Vergleich genannten 100PS)

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

VW KÄFER 1302 OSR


Zuletzt geändert von yoko am Do 12. Nov 2015, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2011
Beiträge: 388
Gut jeder macht seine Erfahrung...
Also ich bin wie gesagt beides gefahren und bin mir da nicht so sicher, also Lichtjahre waren es bei mir mit Sicherheit nicht. Vielleicht hinkt der Vergleich auch etwas weil der Unterschied zwischen 1914 und 2110 wegen des längeren Hubes die Charakteristik doch stark unterscheidet.
Wie auch immer... Vorteil von Serienvergaser ist das man es dem Motor nicht ansieht und Leistungssteigerungen werden ja auch nicht einfacher eingetragen zu bekommen. Nachteil ist natürlich der Klang :D
Gruß Marco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 18:10 
Offline

Registriert: Januar 2014
Beiträge: 24
Also zu meinen Gründen für einen solchen Motor.
ich will den in einen urlaubsbus einbauen
einen T2a genauer. Der soll ne WT Heizung haben, Wartungsfreundlich sein, und easy zu fahren.
ich hatte schon 1,9L Typ 1, mit 95 Ps 2,5 Typ 5 mit kanpp 200 , 2,0 L Typ 4 mit 115 PS und muss sagen das die webers immer gut liefen. Was mich halt nur stört ist immer der Lärm ab 120 KmH, die ständige Unsicherheit im nacken das wieder was nicht richtig läuft ( verstopfte Düsen usw.) dieses ganze Umgebaue. mein 2 L Typ 4 wäre ein schöner motor wenn da nicht der T2a wäre. Wo das Ding nicht so richtig rein passt.
Ich bewundere immer die leute die mit ihrem Serien Typ1 50PS um die ganze Welt fahren. Da ich noch nicht ganz so relaxt bin und weniger zeit habe soll eben was kräftigeres rein wo man mal nach Südtyrol locker kommt und ebenso ans Meer. Mit einem schönen langen Getriebe soll es laufen. wenn der Motor 90 PS hat und schön zieht wenn man drauf tritt dann ist es ok.

meine groben Ideen wären
Neue Köpfe mit 40/35 oder 37/ 34
Leichte TP Stößel
Serien ALU Stößelstangen
92 oder 94mm KZ
K-Welle???? Favorit wäre 78
Pleuel?
motorgehäuse ist nen originales vom t2a 47 PS
Vergaser 37 oder 39
Nockenwelle hat wohl der JN was für mich passend
Auspuff???? Vintage Speed???? oder optimierter Seirentopf
Heizung WT 38mm von CSP
so was fehlt noch????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Februar 2011
Beiträge: 388
Alles klar, haben wir auch im Programm ;)
dynodays/typ-busmotor-t13000.html
T2a, langes Getriebe (Diff. ist länger, 195/65 hinten, echte 100kmh sind jetzt so 3300 meine ich)... lässt sich super entspannt fahren, mir persönlich immernoch fast zu leise. Den 2,1er mit Serienvergaser habe ich im Stand null gehört und den 2l nur dank der StraightCuts ganz leise.
Mit Seriengetriebe und 120kmh drehst du halt auch schon sehr hoch, bedenke das bei deiner Motorplanung!
Gruß Marco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 18:41 
Offline

Registriert: Januar 2014
Beiträge: 24
hast aber Webers drauf.... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 94X74 Einfachvergaser Bus Motor
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2015, 18:42 
Offline

Registriert: Januar 2014
Beiträge: 24
ich will ein Kübel getriebe einbauen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Typ 4 Motor

scheunenwerks

3

5760

Fr 14. Jan 2011, 16:32

scheunenwerks Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Motor für Typ 3

MaikP

9

6258

Mo 6. Feb 2017, 09:56

Nikon-User Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Motor Typ 124 A

lellek

2

2983

Di 6. Sep 2016, 15:17

lellek Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang ct-motor

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

luftgeboxt

44

25778

Di 14. Jan 2014, 20:37

Bugbear Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang was ist das für ein motor?

holzwurm

8

6663

Mo 10. Feb 2014, 17:15

triker66 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO