Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 23:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Dez 2017, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2367
Wohnort: Essen
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
jonie hat geschrieben:
Und die zweite Frage, im Schein steht: NACHR.G-KAT FESTGEST
kann man überhaupt was einen anderen Motor einbauen oder fällt das ganz raus wegen dem Kat?

Vielen dank noch mal


Ab Werk hatte der keinen Kat. Der muss wieder ausgetragen werden. Mancher TÜV tut sich da aber wohl schwer weil sich das Abgasverhalten verschlechtert. Möglich ist das aber wenn man sich auf das Abgasverhalten im Jahr der Erstzlassung bezieht.

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: Sa 2. Dez 2017, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 473
Wohnort: 97753
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
@ Jonathan: wenn ich Dir nen Tip geben darf: mach das Auto erstmal mit dem Originalmotor startklar und fahr ein wenig damit rum. Bau Dir lieber parallel einen Motor auf und bis es soweit ist hast Du wenigstens etwas Schraubererfahrung gesammelt. Ich hab den Fehler gemacht und gemeint daß ich meinen Käfer gleich motortechnisch umbauen muß. Da ich keine Käfer-Erfahrung (jedoch viele Jahre Erfahrung mit "normalen" Autos und Motorrädern) hatte, glaubte ich, die einfache Technik kann ja wohl kein Riesenproblem sein. Das ist sie auch nicht solange Du nur reparierst, aber nicht optimierst! Als Anfänger auf diesem Gebiet hat man in aller Regel erst mal keine Ahnung was zusammenpasst und vor allem, was auch Sinn macht. So kam es daß meine Baustelle immer größer wurde und "Stand heute" immer noch nicht läuft. Viel Geld hab ich jedoch schon versenkt, das hab sogar ich als Anfänger schon sehr gut hingekriegt... :lol:

Trotz allem bin ich zuversichtlich daß die Bude nächstes Jahr endlich mal die ersten Meter aus eigener Kraft zurücklegt! :music-rockout:

_________________
Gruß

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 00:18 
Offline

Registriert: Januar 2017
Beiträge: 63
Käfer: 70er 1302
Käfer: 72er 1302LS Cabrio
Transporter: 64er
Hallo zusammen,
ich denke auch, dass es immer besser ist, wenn man mit einem Auto erst mal fährt, es kennenlernt und eine Beziehung aufbaut. Dafür reichen 34 PS völlig aus. Parallel dann einen stärkeren Motor aufbauen und Teile sammeln. Das wird erfahrungsgemäß länger dauern und mehr kosten als gedacht. Dann ist es leichter, die Motivationskrisen zu überwinden, wenn man schon etwas Spaß mit dem Auto gehabt hat.
Meine 5 Pfennige... :handgestures-thumbupright:
Gruß Burkhard

_________________
Geht es um Biegen oder Brechen,
erst mal mit dem Fachmann sprechen!

Ein Leben ohne Käfer ist möglich aber sinnlos (Loriot?)
Man kann sich aber mit einem Bus trösten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 09:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2011
Beiträge: 564
Wohnort: Peine
Käfer: 1302 Bj 70-2,5L; 1200 Bj82-1,8L ;1302 Bj 70 3,0L
Käfer: 1200 Jubi orig, Buggy 2,2L ca. 15Autos u. 14Krads
Transporter: 2 Stück T4 Multivan,
Fahrzeug: Porsche 914, Porsche 911 Bj 69-2,2L
Fahrzeug: Porsche 911 SC 3,0: Goggo 250,
Fahrzeug: 5 Stück Kreidler Florett, und Panther, Torpedo,
Fahrzeug: 2 Zündapp, SR2, 2 Honda, Yamaha usw usw
Mexe sind interessant

Mexikokäfer sind interessant, obwohl sie fürs Tuning eigentlich (fast) die schlechteste Basis bieten.

Mexikokäfer sind sehr weit verbreitet. Die Chancen ein gut erhaltenen Käfer zu bekommen sind hoch und die Preise für Mexikokäfer relativ klein. (Stand 2012)
Wer sich in den Jahren bis 1985 als Erstbesitzer einen Mexikaner gekauft hat, der tat dies aus Überzeugung und Liebe zum Käfer getan und nicht, weil er ein billiges Auto suchte. Die meisten Mexikokäfer in Erstbesitz wurden also meist gut gepflegt und hatten als Zweitwagen auch weniger zu leisten.
Als Einsteigerkäfer sind sie auf Grund ihres Gebrauchtwagenpreises sehr lange attraktiv gewesen.

Wer sich jedoch einen Mexikaner anlacht, um daraus einen spritzigen Käfer zu machen, hat meist einen langen Weg vor sich.
Für Leistungssteigerungen bietet der Mexikaner die schlechtesten Voraussetzungen.
Für echte Insider ist es kein Problem jeden Käfer in seiner ganz persönlichen Art zu ertüchtigen. Den Neueinsteigern ist jedoch meist nicht klar, wie unterschiedlich die von weiten alle gleich aussehenden Käfer eigentlich sind.
Nun, wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg und nichts ist unmöglich, dennoch haben Mexikaner ein paar Details, die nur mit großem Aufwand kuriert werden können, wenn man wirklich sehr viel Leistung in den kleinen Käfer alltagstauglich und straßenzugelassen stecken will.
Die größten Eckdaten oder Schwierigkeiten wären hier:
Trommelbremsen vorn
Pendelachsen hinten
kurzes Getriebe
Tag der Erstzulassung (zu jung)
Dies sind nur einige Punkte die extreme Leistungssteigerungen legal einschränken. Hinzu kommen u.a. noch:
schmale Reifen und Felgen
Kurbellenkervorderachse
Ausgleichsfeder hinten
eingeschränkte VW-Freigaben
usw.
Nicht alle aufgeführten Punkte sind wirklich Mängel oder Probleme, die es zu ändern gilt, aber für einen Neueinsteiger, der sich von super starken und schnellen Käfern begeistern lässt kommen hier doch Investitionen auf einen zu, die er so zuvor nicht bedacht hatte.
Wer seine Ziele sehr hoch steckt und großes mit dem Käfer vor hat, für den ist der Anschaffungspreis im Nachgang zweitrangig. Unter dem Strich ist der verlockend niedrige Kaufpreis in der Summe der notwendigen Umbaukosten marginal gewesen. Man könnte nun der Meinung sein, einfach gleich einen technisch gut ausgestatteten Käfer für sein eigenes Projekt zu kaufen. Da das Marktangebot jedoch nicht mehr unendlich groß ist und viel vermeintlich schnelle Käfer einfach nur verbastelt sind und die komplette Technik überholt und die Karosserie grundsaniert werden müssen, kann der Blick zu den technisch ungünstigen Mexikaner durchaus „interessant“ sein.

Dennoch, für Käferneulinge, die nicht sooo hoch hinaus, sorry, nicht sooo schnell sein wollen und nur den Käfer als solches gemütlich fahren möchten, ist der Einstig in die Käferei mit einem gut erhaltenen günstigen Mexikaner nicht der Schlechteste.


Gruß,
orra

_________________
ORRATECH-Motorenbau
Entwicklung und Konstruktion

http://www.orratech.de
http://www.typ4motor.de
http://www.typ4shop.de
http://www.kaefermotor.de/forum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 09:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12808
Wohnort: Obergerlafingen
Legal geht mitm Mex 1585ccm mit 40er Weber.Liebevoll zusammen gebaut sind das 80PS.Und damit ist ein Käfer schon echt flott unterwegs auch wegem dem kurzen Mexgetriebe.
Das sollte man mal gefahren sein bevor man 140PS möchte...vielleicht reicht das ja schon;-)

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4036
Wohnort: Goch, Weberstadt
aber legal ist das nicht mit dem kurzen Mex-Getriebe, Da wird die Eintragung eines größteren Motors nicht so einfach , bzw es braucht einen Prüfer der das nicht so eng sieht ( oder weiss )

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12808
Wohnort: Obergerlafingen
Also ich habe das ganz offiziell und absolut ohne Fusch regulär beim TüV Nord eintragen lassen in meinem 1983 Mexkäfer.
Das Abgasgutachten umfasst das und bis 78PS gibt es eine Freigabe von VW auf die Pendelachse.
Selbstverständlich habe ich vorne eine Scheibenbremse nachgerüstet.

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4036
Wohnort: Goch, Weberstadt
bei meiner Aubergine bestand der Prüfer auf ein langes Getriebe , wegen dem Abgasverhalten . Den Einbau / Tausch des Getriebes hat die Firma ML Tuning bestätigt . Wäre ja selbstverständlich , ist aber nie geschehen . :D
Hast halt einen Prüfer gehabt , der nicht genug Ahnung hatte , auch wenn er das vielleicht meinte .

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12808
Wohnort: Obergerlafingen
Okay...

Ich bin mir sicher das der Dipl.Ing, genau wusste was er tat;-)...er fährt auch Käfer,Bus und Co;-)

Reden wir vom selben Gutachten :confusion-scratchheadyellow:

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4036
Wohnort: Goch, Weberstadt
das Gutachten was ich kenne, führt das mit dem langen Getriebe extra auf . Fakt ist , es ist nicht immer einfach mit den Prüfern.
Trotzdem kann man mit einem Mex Käfer glücklich werden / sein . Ist ja kein schlechterer Käfer .

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 15:25 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 270
Wohnort: Schlangen
Meine ("Glückgehabt"-)Erfahrung:

Wenn der Prüfer den "Ratgeber für VW- und Audi-Fahrzeuge bis 1983" oder Vorherige Versionen nimmt, steht da drin, das ab 44 bzw. 50Ps eine längere Achsübersetzung nötig/gefordert wird...

Bei meinem 84er hat der Prüfer es nicht benutzt, weil der Wagen ja nach 83 :D
Sondern hat im Sammelwerk VW und Audi Motoren nur nach dem Motorkennbuchstaben (AD) und Endgeschwindigkeitszugewinn (115 zu 125 km/h) geschaut.
Letzteres ging auch OK... u.a. wegen Scheibenbremse 165er-Reifen, Tieferlegung...
Blieb nur noch die Frage des Prüfers: "Ist der Motor so sauber, das ich Nummer erkenne?"
Natürlich - war neu aufgebaut, gedichtet und Bleche lackiert :-)

Aber wenn ein Prüfer diese Forderung nach der Achsübersetzung kennt.... :confusion-scratchheadyellow:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 473
Wohnort: 97753
Käfer: Ragtop `58
Fahrzeug: T3 California
Fahrzeug: T4 Transporter
Fahrzeug: Porsche 928 S4
Fahrzeug: Kreidler, Hercules und Zündapp mit 50cc
Ich denke wenn ein Neueinsteiger es schafft seinen Mexikaner auf 60 oder 70PS zu bringen hat er schon sein Erfolgserlebnis. Danach ist er auch kein Newbie mehr und kann sicherlich schon eher einschätzen was geht und was nicht. Auch kennt er dann schon die gegebenen Grenzen seines Autos.

Was ich sagen will: wahrscheinlich würde sich unser Tuningfreund dann bei höheren Leistungswünschen ohnehin z.B. einen 03 oder was ähnliches holen weil dieser für wirklich große Leistungssteigerungen geeigneter wäre. Aber für die Infektion mit dem Thema "Käfer" und erste Tuning-Gehversuche ist auch der Mexikaner meiner Meinung nach gut geeignet. Müssen ja nicht gleich 150PS sein...

_________________
Gruß

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 09:28 
Online

Registriert: November 2017
Beiträge: 12
Käfer: 1985 Mexico 1200
Fahrzeug: Honda Nc 750s
So, hatte etwas viel zutun. Hab mir alles durchgelesen, und mich belesen.
Bin grade dabei meinen Mex zusammen zubauen/zu lackieren.
Ich werde morgen den Motor ausprobieren. Hab mich jetzt dafür entschlossen ihn original zulassen wenn er funktioniert und ihn dann so erst mal zu fahren.
Gleichzeitig gucke ich nebenbei immer mal wieder bei ebay/kleinanzeigen nach anderen Motoren.
Nach welchen sollte ich denn da am besten gucken wenn ich irgendwo so zwischen 60-80 ps landen will und was sollte ich da für an Geld planen wenn er Standfest sein soll?
Da ich höher von der Leistung im mex nicht gehen wollen würde, was wären die geeigneten Bremsen dafür?
Gibt ja bei csp welche, gäbe es noch eine andere Variante ?
Und welche reifen größe sollte ich dann bei der Leistung fahren ?
Ich denke der Mex sollte bis anfanf der Saison fertig sein, bis jetzt hab ich nur das Lenkgetriebe als defekt gefunden ( zumindest hat es für meine Vorstelllungen viel zu viel Spiel ) . Kabelbaum ist auch (fast) wieder zusammen.
Viele Frage, würde mich aber über Antworten freuen und bedanke mich schon mal jetzt für die bereits bekommenen Vorschläge/Antworten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 12:42 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2013
Beiträge: 3394
Wohnort: PAF-Vohburg a.d.Donau
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.69 mit Smart Motor
Käfer: (o\_|_/o) 1200er Bj.84 als Ersatzteileträger
Karmann: {O o| |o O} Typ 34 Bj.66
ich würde zur Suchfunktion raten, alles wurde schon mehrmals beantwortet und es gibt zu jedem Thema 100 Antworten/Meinungen

das Buch "Bodengruppentherapie" von Helmut Horn sollte nicht fehlen

Gruss Jürgen

_________________
ich bin nicht paranoid, nur gut informiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB Performance, was ist das ?
BeitragVerfasst: Do 7. Dez 2017, 22:22 
Online

Registriert: November 2017
Beiträge: 12
Käfer: 1985 Mexico 1200
Fahrzeug: Honda Nc 750s
Noch mal eine Frage,
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/vw-kaefer-motor-1300ccm-karmann-usw-volkswagen/771042958-223-1147?utm_source=sharesheet&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios
Der motor ist ums eck, wäre der was für eine bearbeitung auf 65-75 ps?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge JP Performance bei HAZET

stevie

1

1606

Fr 3. Jun 2016, 21:36

Fuss-im-Ohr Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Eintragung TAS CB Performance

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

Moettdoc

36

12125

Di 9. Feb 2016, 21:08

Nicko2010 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Vorderachse von CB Performance

myself2001

7

3063

Di 23. Jun 2015, 22:32

t-charged Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang CB Performance TAS für Trommelbremse - Bj. 65

Scheunenfund1956

0

620

Di 2. Feb 2016, 12:45

Scheunenfund1956 Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Zylinder AA Performance Porös ?

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

kaefermichel

28

5789

Fr 5. Aug 2016, 18:25

Udo Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Marcello und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO