Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 22:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1329
Käfer: 72er 1302L
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Ok, danke, dann also nur EP.

Wie siehts mit dem Spachtel aus, hast Du da auch eine Empfehlung?

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: Sa 9. Jan 2016, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 133
Wohnort: Moers
Kommt darauf an was du alles spachteln willst... gibt ja unterschiedlichen Spachtel für verschiedene Schadstellen
Hast du Beispielbilder? oder kannst erklären was du machen willst???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1329
Käfer: 72er 1302L
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Das Problem ist, daß der Bus mal einen Front- und Heckschaden hatte, ausserdem wurde irgendwann mal ein Schweller eingebraten (komplett durchgeschweßt :roll: ) und damit die komplette Seitenwand verzogen. Da ich aber so viel originales Blech wie möglich erhalten wollte, hab ich alles ausgerichtet.
Ich hab die komplette Karosse ausgedengelt, so gut es möglich war, und den Fröschen die Spannung genommen. Nun müssen halt noch die Unebenheiten beseitigt werden, flächig, sowie auch punktuell. Maximale Tiefe von den Unebenheiten sind ca. 1mm, aber gelegentlich halt auch mal auf größeren Flächen. Das soll nun mit Spachtel ausgeglichen werden.

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5652
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Ich weiß nicht, ob ich auf den Seitenteilen vom Bus großartig spachteln würde. Es sind schon richtige Flächen, da geht bestimmt gut Material bei drauf und ich habe noch nicht so viele Busse mit vernünftigen Seitenteilen gesehen. Sehr oft aber beigefallene Untergründe bei denen die Grobschliffspuren wieder durchkommen.
Aber der Martin kennt sich ja da bestens aus. Der Abschlußfarbton ist da auch noch entscheidend. Hellere Farben sind da etwas unempfindlicher als Dunklere. :roll:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 4153
Wohnort: Goch, Weberstadt
Busse haben eigentlich nie perfekte Seitenflächen . Bei unserem Kasten gehen die Bleche auch ganz schön hin und her, wenn der Motor im Stand läuft . So sehr das sich die Dämmplatten auf der Innenseite langsam lösen . Was soll dann erst mit großflächiger Verspachtelung passieren .

_________________
Das ist nicht original, das gehört aus dem Verkehr gezogen!


http://www.youtube.com/watch?v=dyIsf-37 ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=lMl8x2qFPrc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1329
Käfer: 72er 1302L
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Also vorher waren richtige Spachtelkünstler am Werk. Da waren Schichtdicken von bis zu 10mm dabei :shock:
Die Fläche war aber echt gut, so daß man nicht erahnen konnte, daß da so ein Wellblech drunter steckt.
Da ging auch mit dengeln oder erwärmen nichts mehr. die Frösche wurden nach Einbau eines neuen Schwellers alle eingeschnitten,
bis alle Spannung raus war, dann mit sehr wenig Strom punktuell mit WIG zusammengeheftet und anschließend mit Diamantplast Flüssigmetall die Nähte verschlossen.
Das Zeug ist der Hammer, das wäre anschließend sogar überfräsbar. Leider auch schweineteuer :?
Alle Nähte, die nicht durchgehend verschweißt sind, werden aussen mit Diamantplast verschlossen, innen mit Dichtmasse abgedichtet.
Gespachtelt sollen eben nur noch Unebenheiten werden, die mit Hammer, Flex und Wärme nicht mehr raus zu kriegen sind. Jedenfalls von mir nicht :oops:

Er soll auch nicht perfekt gerade werden, sondern einfach einigermaßen saubere Übergänge und Flächen haben. Leichte Wellenform ist mir egal.

Hier mal ein paar Bilder zur Veranschaulichung.

Dateianhang:
Dateikommentar: Vor dem Eingriff
k-P1130370.JPG
k-P1130370.JPG [ 41.28 KiB | 5511-mal betrachtet ]

Dateianhang:
k-P1130372.JPG
k-P1130372.JPG [ 31.12 KiB | 5511-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: Rohbau
k-P1140785.JPG
k-P1140785.JPG [ 59.91 KiB | 5511-mal betrachtet ]

Dateianhang:
k-P1140794.JPG
k-P1140794.JPG [ 77.15 KiB | 5511-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: Neuer Schweller
k-P1140802.JPG
k-P1140802.JPG [ 59.84 KiB | 5511-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: Spannung ist nun raus
k-P1140961.JPG
k-P1140961.JPG [ 62.86 KiB | 5511-mal betrachtet ]


Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2547
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
:character-oldtimer: Verrate ich Euch was Neues, wenn ich sage, dass T1-Busse ab Werk vollflächig gespachtelt waren?

VW hat die Flächen auch nie ganz eben hinbekommen, und die Schweißpunkte an den hinteren Radläufen wurden so gleich mit versteckt.
Das verwendete Material nannte sich AIRO und war ein Epoxy-Spachtel.


Always Aircooled

VeeDee

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1329
Käfer: 72er 1302L
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
VeeDee hat geschrieben:
:character-oldtimer: Verrate ich Euch was Neues, wenn ich sage, dass T1-Busse ab Werk vollflächig gespachtelt waren?

VW hat die Flächen auch nie ganz eben hinbekommen, und die Schweißpunkte an den hinteren Radläufen wurden so gleich mit versteckt.
Das verwendete Material nannte sich AIRO und war ein Epoxy-Spachtel.


Always Aircooled

VeeDee


Danke, das wußte ich nicht, das ist schon mal ein guter Tip :up:

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5652
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Kann es sein, dass es ein Citroen H ist :?: :lol:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2014
Beiträge: 2547
Käfer: 1500/67, 1300/67, 1303/74
Fahrzeug: 1600Vari/3
Nee, da sind die Wellen gleichmäßiger...

_________________
Und was ich mir nicht kaufen kann fertige ich mir selber an.

Das sind keine Stirnfalten. Das ist ein Sixpack vom Denken.

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand:
Jeder glaubt genug davon zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1329
Käfer: 72er 1302L
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
Die haben beim HY einfach das Bodenblech einma um die Karre gezogen :D

Wäre ich aber auch nicht abgeneigt, irgendwie steh ich auf die Wellblechbomber (solange das Wellblech einigermaßen gleichmäßig ist) :romance-admire:

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2016, 08:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5652
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Das ideale Testgelände für die Beulendrücker :lol:
Aber jetzt mal ernsthaft. Das kann man bestimmt nicht zuspachteln, oder das Leergewicht muss angepasst werden. Spachteln kann man diese Arbeit dann auch nicht mehr nennen, das sind Stukkateurarbeiten :roll:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2016, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: August 2013
Beiträge: 1329
Käfer: 72er 1302L
Transporter: 64er Fensterbus
Fahrzeug: 72er Typ3 Variant
Fahrzeug: 23er Ford Model-T Tourer
Fahrzeug: 66er Eriba Pan
Fahrzeug: 55er Knubbel-Deutz
B. Scheuert hat geschrieben:
Das ideale Testgelände für die Beulendrücker :lol:
Aber jetzt mal ernsthaft. Das kann man bestimmt nicht zuspachteln, oder das Leergewicht muss angepasst werden. Spachteln kann man diese Arbeit dann auch nicht mehr nennen, das sind Stukkateurarbeiten :roll:


Die Buckelpiste war doch vor der Resto :!: , jetzt ist alles einigermaßen eben (nach 3 Jahren Blechresto :obscene-drinkingfaded: ), sind halt noch kleinere Unebenheiten, die gespachtelt werden müssen.

Hier der Resto-Fred, falls es jemanden interessiert:

http://www.bullikartei.de/cms/modules/n ... 1&start=10

Oder traust Du mir ernsthaft zu, daß ich, wenn so einen Pfusch verursacht hätte, den auch noch freiwillig ins Netz stellen würde :shock:

Gruß
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2016, 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 5652
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Hier traue ich allen, alles zu :mrgreen:
Ich dachte nur die Ausbeulerei wäre jetzt fertig und Du suchst für diese Senken ein Füllmaterial :shock:

_________________
Gruß Bernd

Wenn ihr nicht über Euch lachen könnt, dann übernehme ich das gerne für Euch!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches ist der richtige Lackaufbau?
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2016, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 110
Käfer: '56er
Käfer: '60er Cabrio
Transporter: '63 T1
Fahrzeug: 06er T5
Hi Martin,

sag mal, lackst du selber? Wenn ja, darf ich dabei sein? Wohn ja nur ne Stunde von dir weg....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Lackaufbau

rennkaefer

6

2858

So 20. Apr 2014, 17:32

Darkmo Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Lackaufbau Radhaus und Kotflügel innen

Tizian

10

5375

Di 3. Dez 2013, 12:26

Aircooled Cruiser Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Originaler Lackaufbau der Radkästen/Kotflügel

MarkusL

0

1190

Do 21. Jan 2016, 10:07

MarkusL Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge die 'richtige' Ventilkombination

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

luftgeboxt

27

10828

Mo 10. Feb 2014, 18:49

>lowbeetle< Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Der richtige Verteiler für 1,6L Motor ??

tombart

3

2340

Fr 21. Feb 2014, 08:52

tombart Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO