Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 16:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Sa 16. Sep 2017, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 656
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
yoko hat geschrieben:
Zitat:
Breiter ist die Super Competiton schon, aber hängt ja eher unter den Köpfen.....


:confusion-scratchheadyellow: Die Töpfe bei Supercomp montierst ja eigentlich immer separat (weil die ja auch vorne in Gummis gehängt werden).
Wichtig ist, daß du mit montierten Fächer und J-Rohren/Heiztaschen (oder Serientopf) den Motor bequem anstecken kannst. Das geht halt mit schraubbarem Heckblech besser, das ist für mich Fakt (habs am 66er und 1302er).

:character-oldtimer:


Bei mir sind die Töpfe nicht in Gummis aufgehangen, sondern wie bei der Ahnendorp Anlage in sich selbst fixiert.

Ich laß den Koti nochmal ab,

Fakt ist, wenn dann nicht nur einfach zum Klemmen, das ist mir zu unsicher.
Die Lösung mit den eingeschweißten U-Scheiben gefällt mir ganz gut.

Hat noch wer Detail-Bilder von Ecken, wo man drauf achten muss?

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Mo 18. Sep 2017, 13:20 
Offline

Registriert: September 2017
Beiträge: 18
Käfer: Ovali (1956), Käfer Cabrio 1968
Käfer: Ovali (1956), Käfer Cabrio 1968
Transporter: T2 Champagne Edition Westy (1978)
Fahrzeug: Westfalia Essen (1973)
Fahrzeug: Rapido Confort (1986)
Zitat:
Die Lösung mit den eingeschweißten U-Scheiben gefällt mir ganz gut.

ich halte da mal dagegen: mit den eingeschweissten U-Scheiben muß man dann jedesmal die M8 Schrauben am Kotflügel komplett heraus schrauben. Je nach Auspuffanlage ist das mal eine zimlich fummelige Sache. Unter meinem Ovali fahre ich die Ahnendorp Road-Racing und bin dort ganz froh, dass ich die Langlöcher gemacht habe.

Auf dem Bild kann man, wenn man gute Augen hat sehen, dass ich das Bleche im Knick der Kotflügel durch zwei M5 Schrauben gesichert habe:
http://www.volksboxer.de/wp-content/uploads/2012/11/2012_11_07-Heckpartie-006.jpg

Und auf diesem Bild sieht man, wie das Abschlußblech innen ausgeschnitten ist und im Innenkotflügel dann nochmals mit einer M5 befestigt wird (am hinteren Ende des gelben Dreiecksbleches schauen)
http://2.bp.blogspot.com/_eIiTG3LtpHE/TAuM-jnyf2I/AAAAAAAABjE/6rcb6hSuhpg/s1600/2010_06_5+Karrosserie+(9).JPG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Mo 18. Sep 2017, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 656
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
bugster_de hat geschrieben:
.............

Und auf diesem Bild sieht man, wie das Abschlußblech innen ausgeschnitten ist und im Innenkotflügel dann nochmals mit einer M5 befestigt wird (am hinteren Ende des gelben Dreiecksbleches schauen)
http://2.bp.blogspot.com/_eIiTG3LtpHE/TAuM-jnyf2I/AAAAAAAABjE/6rcb6hSuhpg/s1600/2010_06_5+Karrosserie+(9).JPG


die sehe ich leider nicht!?!

Ansonsten danke für die Bilder

und das fixieren, oben mit den M5 Schrauben gefällt durchaus.

Wie von dir erwähnt, kann dann auch geklemmt werden, womit dann die Schrauben nicht mehr komplett raus müssen.
Abgesehen davon, brauche ich dann nicht schweißen und somit im Sichtbereich lackieren.

:confusion-scratchheadyellow:

Priorität hat zwar im Moment das Getriebe, aber wenn ganz viel Zeit sein sollte noch bevor der Motor wieder rein muss/soll, dann .............

weitere Detailbilder wären nett, gerne auch von anderen Varianten

Gruß Michael

edith meinte da war was falsch was bei pritoriät

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Di 19. Sep 2017, 05:09 
Offline

Registriert: September 2017
Beiträge: 18
Käfer: Ovali (1956), Käfer Cabrio 1968
Käfer: Ovali (1956), Käfer Cabrio 1968
Transporter: T2 Champagne Edition Westy (1978)
Fahrzeug: Westfalia Essen (1973)
Fahrzeug: Rapido Confort (1986)
Hi,

ich schaue mal, ob ich noch andere Bilder dazu habe, das kann aber ein bisschen dauern, da ich gerade beruflich unterwegs bin.
Beim schraubbaren Heckblechen führen halt sehr viele Wege nach Rom ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Fr 22. Sep 2017, 10:18 
Offline

Registriert: September 2017
Beiträge: 18
Käfer: Ovali (1956), Käfer Cabrio 1968
Käfer: Ovali (1956), Käfer Cabrio 1968
Transporter: T2 Champagne Edition Westy (1978)
Fahrzeug: Westfalia Essen (1973)
Fahrzeug: Rapido Confort (1986)
ich habe leider kein anderes Bild gefunden. Deshalb nochmal das Gleiche Bild mit Anmerkungen

Rot: hier ist eine 5 mm Bohrung drin. Auf der Radhausseite (also beim Reifen) habe ich eine M5 Mutter dagegengeschweisst. Braucht man aber nicht; man kann einfach eine M5 Schraube durchstecken und verschrauben
Grün: ausgeschnitten, da das Blech sonst nur unter Beschädigung des Lacks ausbaubar wäre. Somit kann man die ganze Kante im Innenbereich des Heckbleches drin lassen und den Gummi montieren. Gummi muß man natürlich an dieser Stelle schneiden, damit man das Heckblech dann auch ausbauen kann.
blau: 5mm Loch zur Befestigung

Dateianhang:
Heckblech.JPG
Heckblech.JPG [ 68.4 KiB | 580-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Fr 22. Sep 2017, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 656
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
danke, das hilft weiter

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Fr 22. Sep 2017, 11:33 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 266
Wohnort: Schlangen
Hier meine paar Hinweise:

Dateianhang:
endspitz.JPG
endspitz.JPG [ 47.21 KiB | 564-mal betrachtet ]


Dateianhang:
endspitz2.jpg
endspitz2.jpg [ 59.34 KiB | 564-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Sa 28. Okt 2017, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 656
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
so, ich habs dann auch mal raus getrennt

ging insgesamt besser als erwartet, lediglich einzelne Schweißpunkte waren zunächst falsch vermutet, aber die meisten waren gut zu erkennen.

ran geht's, alle Kotflügelschrauben gingen problemlos raus, dahinter quasi kein Rost.

Bild

Bild

Schnitte und Halter innen bereits gesetzt (ja, ich möchte lieber etwas mehr Halt drin haben, als "nur" geklemmt.

Bild

Bild

Zwischen den Blechen, war dann doch schon etwas Rost, aber noch ausreichend Substanz da.

Bild

so ist es dann ohne Blech

Bild

das ganze raus trennen, und Kotflügel abbauen, hat vielleicht 5 Stunden gedauert, jetzt noch nen Bisschen Rostkur und Lack nacharbeiten, dann gehts an den endgültigen Zusammenbau.

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: So 29. Okt 2017, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3204
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:text-bravo:

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Mo 30. Okt 2017, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2016
Beiträge: 118
Wohnort: Lehrte
Käfer: 85er 1200
Schöne Dokumentation, bei mir steht im Winter auch der Wechsel des Abschlussbleches auf dem Programm.
Ich denke meins wird auch auf schraubbar umgebaut, ich bleibe hier mal dran und hoffe du dokumentierst den Rest genauso gut :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Mo 30. Okt 2017, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 656
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
ich versuche ausreichend Bilder zu machen, was leider oft verpennt wird meinerseits, da ich dann so im Fluss bin.

Ein neues auf Schraubbar machen ist sicher nicht ohne, denn das muss ja erstmal eingepasst werden!
Da bin ich recht froh, das es vom Rost her noch o.k. ist, bzw. nur an 2 nicht sichtbaren Stellen (cent-Stückchen groß) durch ist.

ich leg mir mal meine alte Kamera wieder in die Werkstatt, vielleicht denke ich dann ja mal zwischen durch dran.

Jetzt kommt aber ja nur noch das Anpassen der Gummis, die Löcher für die Verschraubungen unterm Kotflügel hatte ich
beim Schweißpunkte ausbohren gleich mit gebohrt (einfach Schweißpunkte ganz durchgebohrt).

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Di 31. Okt 2017, 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 656
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
so, mal nen paar Bilder zum Motoreinbau (geht echt gut)

Bild

Bild

so wie es aussieht, kann demnächst dann auch der Krümmer und die Heizbirnen zum Ausbau dran bleiben,
das Y-Stück wohl auch, nur die Töpfe wahrscheinlich nicht

Bild


Beim Reinschieben des Motors hatte ich die Zündkabel abgenommen, die sollte man nicht vergessen, wieder drauf zu stecken, sonst springt der Motor einfach nicht an :angry-cussingblack: :angry-cussingblack: :angry-cussingblack: :angry-cussingblack:

EDITH:
weitere Änderungen erforderlich, für die CSP-Anlage.

Bild

Bild

Da eckt der Endschalldämpfer an die Aufnahme an. Da diese Aufnahme wohl nur aus Produktionsgründen da sitzt, fiel sie kurzer Hand der Flex zum Opfer ;-) .

nun ist hier wohl soviel Platz, das der Motor komplett mit der CSP-Anlage in eins Aus- und Einbau bar sein dürfte!

Bild

Bild


Gruß Michael[/quote]

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Di 31. Okt 2017, 19:53 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 158
Wohnort: 46284 Dorsten
Käfer: 84er Mex , der Eisblaue im Ursprung.
Fahrzeug: Passat W8
Fahrzeug: Peugeot 206CC
Fahrzeug: Suzuki DL1000 V Strom
Fahrzeug: Kia Ceed
Die Halter stammen aus der Produktion der Karosse und sind über. Habe die hinteren bei meinem auch entfernt. Die vorderen sind Top für die Hebebühne.
Sieht gut aus was du da machst. Ich hatte auch schon lange vor das Heckblech zu ändern habe es aber immer wieder verschoben.

_________________
Mfg Micha

Wer später Bremst fährt länger schnell.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Di 31. Okt 2017, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 656
Wohnort: Löningen
Käfer: 84er Mexico mit 1600 AS und CSP
Fahrzeug: Honda CX500 Bj. 1981
Fahrzeug: Opal Astra K ST 1.6CDDTI
Danke, ich hab da auch schonmal früher dran gedacht, gehabt, aber nicht getraut.
Scheiterte bislang am Schweißgerät (habe nur Elektrode zu hause), aber wie zu sehen, geht es komplett ohne Schweißgerät!

Allerdings musste ich auch schon kleine Rückschläge einstecken, aber dazu später mehr, wenn ich ne passende Lösung (Idee gibt es schon) dafür habe.

Gruß Michael

_________________
Nach fast 17 Jahren endlich wieder im Besitz eines 1200er und auf dem Wege zum alten Erscheinungsbild.
Back to basic!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Heckblech schraubbar machen
BeitragVerfasst: Mi 1. Nov 2017, 00:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3204
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Zitat:
Beim Reinschieben des Motors hatte ich die Zündkabel abgenommen.......


Noch mehr Platz seitlich/Komfort würden schraubbare Dreieckbleche bieten, dafür braucht man aber leider ein Schweißgerät.


Dateianhänge:
DSC_0609.JPG
DSC_0609.JPG [ 88.92 KiB | 169-mal betrachtet ]
DSC_0608.JPG
DSC_0608.JPG [ 86.08 KiB | 169-mal betrachtet ]

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Dateianhang Heckblech schraubbar machen??

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2, 3 ]

Fast Clementine

39

11641

So 19. Nov 2017, 15:52

jackson Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Die ideale Ergänzung zum schraubbaren Heckblech!

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

zwergnase

18

6391

Fr 10. Jan 2014, 18:33

Schraub-Baer.de Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge 2.0.......was kann man machen???

Michl

12

3604

Mo 21. Sep 2015, 22:01

Michl Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Schiebedach gängig machen?!

ramalam

3

991

Mo 20. Nov 2017, 00:45

müller-daum Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Heizungszugang dicht machen

Cabohne

3

1332

Sa 29. Jun 2013, 17:18

Cabohne Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO