Aktuelle Zeit: Sa 24. Feb 2018, 08:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: So 30. Jul 2017, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2015
Beiträge: 63
Wohnort: Mainhardt
Käfer: Faltdach Käfer Bj. 62 mit 1300er AB Motor
Transporter: T3 Westfalia Joker (1986)
Fahrzeug: Peugeot 106 Winterschuhkarton
Fahrzeug: BMW M3 E30 (1987)
Fahrzeug: Skoda Superb Combi Familienkutsche
Das gefällt mir!
Frage an Gembler Motorenbau:
Ich bekomme demnächst für meinen 62er Faltdach meinen 1300er AB zum 1641er umgebaut und würde das so machen, dass ich den originalen Ölkühler nicht mehr an seinem Platz verbaue, sondern zwei originale Kühler mit euren Haltern und dem anderen Zubehör ans Drehstabrohr.
So wie hier:
Dateianhang:
Dateikommentar: 2x Originalkühler
Ölkühler 01.jpg
Ölkühler 01.jpg [ 71.17 KiB | 1207-mal betrachtet ]

Wäre das ein ordentliches Kühlsystem für einen 50-60 PS 1641er?

Gruß Dirk


Zuletzt geändert von Hügi am Mo 31. Jul 2017, 06:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: So 30. Jul 2017, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2016
Beiträge: 53
Wohnort: 47475 Kamp-Lintfort
Ja, das wäre absolut ausreichend. In dieser Konstellation i.v.m. Typ4 Kühlern haben wir gerade erst einen 2,1 Liter Typ4 mit 132 PS verbaut.

_________________
http://www.typ1motor.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: So 30. Jul 2017, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 795
So ganz grob kann man sagen: je ein Serienkühler Typ1 ist für knapp unter 40 PS ausreichend. Somit schaffen 3 Typ1 irgendwas mit 120PS.

Der Typ4 hat mehr Kapazität, so etwa 50PS traue ich ihm zu. 3x Typ4 schaffen recht gut 150PS zu bändigen.

Ob parallel oder seriell durchströmt sollte fast egal sein... bei parallel kommt es auf die Verschlauchung an, der Weg des geringsten Widerstands zählt dann halt mit.

Seriell ist es dann fast egal wie verschlaucht wird, allerdings sinkt die Leistung beträchtlich, da ja die Differenztemperatur sich halbiert... aber für die Pumpe besser ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Mo 25. Dez 2017, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2016
Beiträge: 53
Wohnort: 47475 Kamp-Lintfort
Ich hab mal ein Foto von meinem eigenen Käfer gemacht, damit man die Kühler an einem kompletten Auto sehen kann. Die Verschlauchung ist auch schön zu sehen - wird auch immer wieder gefragt.

Dateianhang:
Schraeglenker.jpg
Schraeglenker.jpg [ 283.68 KiB | 877-mal betrachtet ]

_________________
http://www.typ1motor.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2015
Beiträge: 248
Wohnort: 667xx
Käfer: 1303 LS Cabrio
Sieht lecker aus. Was mach ich aber an einem heißen Sommertag, wenn ich auf der Autobahn im Stau stehe? :shock: Da durchströmt keine Luft die Ölkühler. :angry-nono: Muss ich also auf jeden Fall den Gebläsekasten mit Hundehütte benutzen?

Typ15


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Di 26. Dez 2017, 11:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2016
Beiträge: 53
Wohnort: 47475 Kamp-Lintfort
Das gleiche Problem hast du auch mit jedem anderen externen Kühler. Ich verbaue deshalb immer auch den Serienkühler im Gebläsekasten mit.

_________________
http://www.typ1motor.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 00:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 2375
Wohnort: Essen
Käfer: BJ 83, marsrot und ewig defekt
Fahrzeug: Volvo 245
Fahrzeug: altes Rennrad - echt feines Teil
Die Sorge mit dem Stau auf der Autobahn hatte ich bei meinem AKG auch - absolut unbegründet. Im Leerlauf produziert der Motor ja auch nicht soviel Wärme wie unter Volllast. Mit zwei Kühlern sollte es auch ohne Lüfter im Gebläsekasten keine Probleme geben, zumal die Köpfe ja mehr bzw. kühlere Luft im Vergleich zum Kühler im Kasten oder in der Hundehütte bekommen.... und diese bessere Kühlung hat man immer. Für mich hat der Kühler im oder am Kasten nur Nachteile und sollte da wenn möglich auch nicht verbaut werden wenn man schon einen externen Kühler hat. Das Problem ist auch eigentlich nicht die Öltemperatur sondern die der Köpfe!
VG
Ralph

_________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 795
Das sehe ich etwas anders. Der Serienkühler im Kasten funktioniert auch bestens im Stau. Gerade, wenn man richtig geheizt hat und nun stehen muss, dann liefert der Serienkühler die jetzt nötige Kühlung vor dem Hitzestau.

Ein oder zwei große Kühler im Unterboden schaffen das zwar wahrscheinlich auch, aber der Serienkühler wird es eleganter lösen. Ich bin auch gegen totale Umbauten der Serienkühlung. Mir reicht der Fullflow mit Filter und Ölkühler an der Achse völlig, natürlich zusätzlich zur normalen Serie.

Ich denke, der Eingriff den Serien Ölkühler wegzumachen und dort Schläuche, Regelkolben und Verblechung zu ändern... hmmm, zuviel Aufwand und Serie war bei VW immer besser als irgendein Eingriff...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 19:43 
Offline

Registriert: Juni 2016
Beiträge: 94
Käfer: 61er Dickholmer
Mein 1641er Motor ist fertig verbaut, wie baue ich den Motor mit Serienkühler nun so um das ich einen der Zusatzkühler anschließen kann ohne irgendwelche Gewinde zu bohren etc?

Will nicht den Motor deshalb ausbauen, und die Schläuche müssen hoch liegen, da meiner zusätzlich auf Luft steht :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 795
In dem Fall nicht weit genug gedacht. Der gebohrte FullFlow ist sowas eine Eintrittskarte ins Tuning... 8-)

Ohne Bohren is nich gar so toll...

Die Nachrüst Fullflow ohne Bohren über den Ölregelkolben legt den internen Kühler lahm, somit wird der Serienkühler fast wirkungslos. Meiner Meinung nach ... wertlos.

Die einzige brauchbare Lösung ist eine Filterpumpe, der man einen Thermostaten zwischenschaltet und dort den zusätzlichen Kühler unterbringt. Nachteilig ist der Platzbedarf dieser Pumpe für den Filter und den Thermostaten. Seriennahe Auspuffe funktionieren aber problemlos.
Was aber perfekt und preiswert umsetzbar wäre, da simples Plug&Play. Pumpe, Filter, Thermostat, Kühler, Rohre... einfachst machbar.


Zuletzt geändert von Red1600i am Mi 27. Dez 2017, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 1019
Das einfachste ist eigentlich eine Filterölpumpe mit Thermostat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 22:24 
Offline

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 130
Wohnort: Enzersfeld im Weinviertel, Österreich
Filterölpumpe und Sandwichthermostat mag ich auch gerne, passt auf jeden Fall mit CSP Super Competition und Python. Beim Serientopf ist oft das Rohr von der Saugrohrvorwärmung im Weg. Abflexen, wegbiegen oder Umleitung bauen...
Alternativ gibt es dann noch Ölfilter mit geringer Bauhöhe damit sich das ausgeht.


lg
Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ölkühlerhalter für das Drehstabrohr
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3465
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Filterölpumpe mit Thermostat hab ich jetzt auch einmal gemacht, ist auch nicht so schlecht. Aber nachteilig ist, dass nur kleine Filter verwendet werden können und diese z.B. bei der CSP Supercomp sehr nahe am Fächer liegen, dadurch etwas mehr Aufheizung.

An zwei eigenen Motoren hab ich die CB in/out Pumpe, da kommt man besser vom Auspuff weg und ist von der Funktion gleich wie die Filterpumpe. Der Nachteil dort ist, dass man danach mehr Schlauchstellen hat zum Anschliessen des nachgeschaltenen Filter/Thermostat. Vorteil ist, man kann durch den verlegten Filterhalter grosse Filter verwenden. Ich nehm den gleichen wie vom T3 WBX.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.

1302 OSR - SOMETIMES I HATE YOU - SOMETIMES I LOVE YOU


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Durchmesser vom Drehstabrohr? T2B

luftgeboxt

0

1119

Fr 13. Apr 2012, 10:53

luftgeboxt Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Drehstabrohr richten???

Roter03

10

3261

Do 31. Jul 2014, 14:24

Michl Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO