Aktuelle Zeit: Sa 25. Nov 2017, 01:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Bremsanlage gehört zu den sicherheitsrelevanten Teilen am Fahrzeug und an ihr darf nicht von Laien bzw. nur unter fachkundiger Aufsicht gearbeitet werden.

Bei Problemen oder Unklarheiten an der Bremsanlage immer zur Fachwerkstatt!

Es geht um Eure und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Di 5. Sep 2017, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 82
Wohnort: Harsefeld
Käfer: Käfer 1300
Fahrzeug: Volvo V70 III
Moin Leute
Habe grade auf der Seite des Korrosionsschutz-Depots gelesen das Probleme mit der DOT5 Bremsflüssigkeit gibt und sich Gummiteile/Manschetten auflösen. :o

http://www.korrosionsschutz-depot.de/we ... ot5-1000ml

Hatte hier jemand schon solche Probleme und wenn ja wie schnell sind sie aufgetreten? Hatte eigentlich vor demnächst auf DOT5 zu wechseln...

Über Erfahrungsberichte würd ich mich freuen.

Marco


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Mi 6. Sep 2017, 07:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4719
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Ich nehme nur Bremsflüssigkeit von namhaften Herstellern. Von solchen Experimenten lasse ich grundsätzlich die Finger :character-oldtimer:

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Mi 6. Sep 2017, 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12751
Wohnort: Obergerlafingen
Mehrmals verbaut...alles gut.

Bremslic htschalter sollten aber dann von ATE sein.

Ansonsten absolut bedenkenlos das Silikonzeug :handgestures-thumbupright:

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Mi 6. Sep 2017, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3222
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Poloeins hat geschrieben:
Mehrmals verbaut...alles gut.

Bremslic htschalter sollten aber dann von ATE sein.

Ansonsten absolut bedenkenlos das Silikonzeug :handgestures-thumbupright:


Nur Neuanlagen und/oder auch Wechsel von Glykol auf Silikon?

Ich trag mich auch mit dem Gedanken, bei der nächsten Neuanlage DOT5 zu nehmen.
Wechsel von Glykol auf Silikon würd ich mich nicht trauen.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 06:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12751
Wohnort: Obergerlafingen
Sorry...natürlich nur wenn alles NEU ist...

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4719
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Laut Aussage von Motul, ist die Motul Bremsflüssigkeit mischbar mit der Normalen. Wenn größere Reste der Anderen zurückbleiben sind die Eigenschaften natürlich etwas verwässert.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: November 2011
Beiträge: 82
Wohnort: Harsefeld
Käfer: Käfer 1300
Fahrzeug: Volvo V70 III
Danke für die Antworten! :up: Hatt denn schon jemand gemischt? eigentlich wollte ich alles erneuern bis auf den Hbz und den Behälter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 07:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2010
Beiträge: 12751
Wohnort: Obergerlafingen
Das MieSanders Zeug soll definitiv nur bei absolut neu gemachten Bremssytemen verwendet werden.

_________________
1192ccm = 100,64PS
1385ccm = 148,00PS
Es gibt nichts Gutes....ausser man tut es...SELBER!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3222
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
Poloeins hat geschrieben:
Sorry...natürlich nur wenn alles NEU ist...


:text-thankyouyellow:

Zitat:
Laut Aussage von Motul, ist die Motul Bremsflüssigkeit ....


Ist das so zu verstehen, daß Motul auch eine Bremsflüssigkeit DOT5/Silikon im Programm hat?

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juli 2010
Beiträge: 533
Wohnort: ZUS
Ich habe schon gewechselt von DOT4 auf DOT5 ohne alles neu zu machen. Ist auch kein Problem, wenn man eben darauf achtet das ganze alte DOT4 auszuleeren. Ansonsten bleibt dir z.B. im Sattel die alte DOT4 Plörre drin und somit eine alte, wasserhaltige Bremsflüssigkeit.
Die Fähigkeit Wasser aufzunehmen ist aber auch nicht ganz schlecht, denn so bekommt man es wenigstens auch wieder aus dem System raus. Ein Wechsel auf DOT5 ist also nicht das Allheilmittel.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4719
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Die DOT 5 Flüssigkeiten sind Silikonflüssigkeiten, die sind nicht mischbar mit anderen!

Ich nehme nur Dot 3, 4 oder 5.1 und die sind alle mischbar. Auch die Rennflüssigkeit von Motul ist mischbar. Aber alle diese Flüssigkeiten müssen gewechselt werden und das muss die Silikonflüssigkeit nicht! Ich weiß auch nicht wie es mit den Freigaben aussieht, daher fülle ich so etwas nicht ein. Der Flüssigkeitswechsel ist kein großer Aufwand, darum werde ich nicht testen was , womit funktoiniert und was nicht.
Amen. :character-oldtimer:

Hier noch ein Datenblatt:
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/motu ... 1492017278

Hier auch noch etwas zu dem Thema:
http://ifz.de/tipps%20und%20Tricks/Brem ... keiten.pdf

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 767
Dot 5 habe ich schon bald 18 Jahre im Käfer, im BMW E12/E28/E30 seit Erscheinen des Zeugs... könnten 20 Jahre sein.

Nie ein Problem damit gehabt, keinerlei Ausfälle, weder Bremse noch Kupplung... was aber der Käfer ja nicht hat.

Hab's aber immer im Zusammenhang einer komplett neuen Anlage gemacht, nie bei gebrauchten Teilen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3222
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:handgestures-thumbupright: Das ist ja schon eine Ansage!

Wie lange ist die DOT5 durchgehend drin, ohne Wechsel oder teilweise neu durchdrücken? Kein Problem mit Schläuchen, Gummis?

Nur damit man sich was vorstellen kann, dann wärs ja wirklich der Hammer. ;)

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Juni 2013
Beiträge: 767
Nein, kein Quellen, Undichtigkeiten oder ähnliches.

Einziges Thema war mal am Käfer: HBZ defekt, ich habe die Kerscher Anlage drin. Da ist Rost von der Lenzbohrung in den HBZ gewandert und hat eine Manschette zerstört, der hintere Kreis hat keinen Druck mehr aufgebaut. Da war das Dot5 von rund 1999 bis 2016 drin...

Ursache ist meine Waschaktivität, ich wasche immer mit der Lanze... da werde ich etwas Wasser mal in den HBZ gedrückt haben. Schon bekannt, dass es Zylinder mit Lenzbohrung gibt? Dann rinnt die Soße nicht in den Hut sondern davor. Und da ist bei mir eine Ablaufbohrung im Blech...

Ich hab in der Zwischenzeit die Siedetemperatur bei einer Werkstatt mal testen lassen, so nach 5 oder 6 Jahren. Das Zeug war da noch über der Siedetemperatur von Dot4 im Neuzustand, über 230 Grad...

Öhmmm, wir sollten bei Dot 5 genauer werden: ich verwende die glasklare DOT5.1 auf Glykolbasis, nicht die rote DOT5 auf Silicon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit DOT5 Bremsflüssigkeit?
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Oktober 2012
Beiträge: 3222
Wohnort: A-8322
Käfer: VW Käfer 1300, Bj. 1966
Käfer: VW Käfer 1302, Bj. 1970
Karmann: Karmann GF Buggy, Bj. 1966/1974
Transporter: VW BUS T3 Caravelle C, Bj. 1986
Fahrzeug: VW Caddy 1, Bj. 1990
:text-thankyouyellow:

Dann wäre ja die vom Bernd verlinkte Motul 5.1 ideal, weil mit allen Dots mischbar.

Wenn die schon über 6 Jahre noch Neuwerte von Dot4 hat, werden die Wechselintervalle ja schön lang und es muß nicht unbedingt Silikon sein.

Mal schauen was Motul dafür aufruft...

:character-oldtimer:

Bis jetzt bin ich immer TRW Dot4 gefahren, die fällt von ca. 230 in drei Jahren auf etwa 170-180 ab (Grenze bei unserem TÜV). Vorteil bei der ist, das Gebinde in 250ml, 500ml und 1l gibt. Meist reichen die 250ml zum Durchdrücken aus, bei normalen Bremsanlagen.

_________________
Gruß C.

Es kann nur Einen geben - Käfer & Co.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Bremslichtschalter für DOT5 Silikonbremsflüssigkeit

kovi

12

3612

Do 26. Jul 2012, 14:54

kovi Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Ventildeckel Probleme

JMSC

11

4357

Mi 16. Mai 2012, 03:22

Drago Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Probleme mit Weber 48 IDF

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

gripgriphurra

16

5051

Mo 19. Nov 2012, 15:07

gripgriphurra Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Probleme mit den 72 gr. Stössel von CB

triker66

9

3094

Mi 6. Feb 2013, 12:07

Grüne Minna Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Probleme mit Gaszugführung

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

RST Driver

27

4475

Fr 1. Jul 2016, 10:46

RST Driver Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO