Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 14:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Bremsanlage gehört zu den sicherheitsrelevanten Teilen am Fahrzeug und an ihr darf nicht von Laien bzw. nur unter fachkundiger Aufsicht gearbeitet werden.

Bei Problemen oder Unklarheiten an der Bremsanlage immer zur Fachwerkstatt!

Es geht um Eure und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 290
Wohnort: Saarbrücken
Hi Leute,

ich fahre 300mm Boxster ATE Bremsscheiben mit 4 Kolben Boxster Feststätteln. Komischerweise verziehen sich meine Scheiben nach einer Weile immer bzw. bekommen einen Schlag. Wenn ich dann bei Geschwindigkeiten > 150 kmh bremse, rubbelt die Bremse, was man am Pedal und Lenkrad merkt.

Kann mir jemand erklären, wie es dazu kommt, dass eine Bremsscheibe einen Schlag bekommt? Nachdem das schon beim letzten Satz Scheiben passiert ist, habe ich die neuen Scheiben besonders vorsichtig eingefahren.. aber das half scheinbar auch nicht.
:confusion-scratchheadyellow:


Dateianhang:
IMG-20160324-WA0008.jpeg
IMG-20160324-WA0008.jpeg [ 46.17 KiB | 1054-mal betrachtet ]



Viele Grüße,
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 11:22 
Offline

Registriert: März 2012
Beiträge: 150
Wohnort: 46284 Dorsten
Käfer: 84er Mex
Fahrzeug: Passat W8
Fahrzeug: Peugeot 206CC
Fahrzeug: Suzuki DL1000 V Strom
Wie es auf dem Bild aussieht ist die Scheibe für die linke Seite (die sind laufrichtungsgebunden) sie läuft also falsch rum. Aber das sollte nicht das Problem sein warum die sich verzieht. Ist die Scheibe von einem Marken Hersteller?
Ich hatte mal das Problem das nach kurzer zeit die Bremsen immer gequietscht haben sobald man unter 50Kmh kam. Alle Versuche das wegzubekommen waren umsonst. Erst nachdem ich andere Scheiben verbaut habe war das Problem weg. Vielleicht solltest du auch mal den Hersteller wechseln.

_________________
Mfg Micha

Wer später Bremst fährt länger schnell.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 290
Wohnort: Saarbrücken
Das war nur ne Montage zur Anprobe damals, daher ist die falsche Scheibe montiert. Ich hatte extra ATE Scheiben genommen, weil die ja auch original im Porsche drauf sind und ich damit eigentlich im Vergleich zu Zimmermann gute Erfahrungen gemacht hab. Ich schau mich mal um, ob es bekannte Alternativen gibt.

Ich hab überlegt, ob es etwas ausmachen könnte, wenn die Scheibe nicht 100% zentriert läuft. Sie hat ja in den Radbolzen 1-2 mm Spiel und wird dann erst durch zwei 6er Senkkopfschrauben zentriert und durch dieRadschrauben fixiert. Ich habe nur eine Senkkopfschraube zur Zentrierung statt zwei, wie original. Aber kann mir nicht vorstellen, dass das so ein Problem verursachen könnte..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Fr 9. Jun 2017, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4643
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Zentriert wird die Bremsscheibe in der Mittenbohrung. Die Senkkopfschrauben halten sie nur fest, beim Radwechsel, oder ähnlichen Arbeiten.
Das kann Dir bei fast allen Herstellern passieren.
Ate, Textar, Zimmermann, Graf und ähnliche sind alle auf einem Niveau.
Es gibt Bremsscheiben die reagieren empfindlich auf ungleichmässiges Anziehen der Radschrauben und ähnliche Dinge. Die Radnaben sollten auch immer sauber und maximal leicht geölt sein. Also kein Fett, oder vielleicht Bremsmontagepaste :shock: auf die Anlageflächen.
Wenn Du die Bremsscheiben reklamierst, kommt fast immer der Hauptgrund : Montagefehler.! Meine Erfahrungen dazu :roll:

Es gibt Geräte, da kann man die Bremsscheibe am Fahrzeug montiert abdrehen. Das ist oftmals die letzte Rettung für ganz problematische Fälle. Vorteil, die Scheibe muss nicht erneuert werden, sie ist bereits mehrfach heiss geworden und dementsprechend "gealtert". Das würde ich erst einmal versuchen.
Nachteil. es gibt nicht soviele Betriebe die solch ein Gerät haben. Bei den Standard Bremsscheiben ist der Aufwand fast so hoch wie neue montieren.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Mo 12. Jun 2017, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mai 2012
Beiträge: 124
Wohnort: Moers
Mahlzeit
Was wir öfter bei "Hochleistungs" Bremsanlagen beobachten ist das Kunden nach einer flotteren Fahrt ( Autobahn mit vielen Bremsmanövern, Rennstrecke usw) mit heißer Bremse irgendwo 1-2 min (z.B. Ampel) mit getretener Bremse stehen bleiben. Dadurch kühlt die Scheibe unterschiedlich ab und verzieht sich. Konnte in etlichen Fällen als Ursache für ein Flattern in der Bremse ausgemacht werden.

Gruß a.c.k.


Zuletzt geändert von a.c.k. am Mi 14. Jun 2017, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Mo 12. Jun 2017, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4643
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
a.c.k. hat geschrieben:
Mahlzeit
Was wir öfter bei "Hochleistungs" Bremsanlagen beobachten ist das Kundschaft nach einer flotteren Fahrt. ( Autobahn mit vielen Bremsmanövern, Rennstrecke usw) mit heißer Bremse irgendwo 1-2 min stehen (z.B. Ampel) mit getretener Bremse. Dadurch kühlt die Scheibe unterschiedlich ab und verzieht sich. Konnte in etlichen Fällen als Ursache für ein Flattern in der Bremse ausgemacht werden.

Gruß a.c.k.

:text-+1:

Eine gepflegte Vollbremsung auf ein Stauende , oder in eine Ababfahrt und dann stehen bleiben müssen. Das mögen viele Bremsscheiben gar nicht. :roll:

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Mo 12. Jun 2017, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2012
Beiträge: 793
Wohnort: Lauenburg
Sehr interessant, das wusste ich nicht. Nur......... was könnte man anders nach den nicht selten vorkommenden beschrieben Szenarien machen?

_________________
Aircooled Greetings
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Di 13. Jun 2017, 07:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4643
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Aircooled Cruiser hat geschrieben:
Sehr interessant, das wusste ich nicht. Nur......... was könnte man anders nach den nicht selten vorkommenden beschrieben Szenarien machen?


Eigentlich nicht viel, ausser die Bremse nicht zu treten danach. Das geht aber nicht immer. Wenn man danach die Scheibe nachbearbeitet, ist meistens dauerhaft Ruhe mit solchen Problemen. Ich vermute dass bei der Herstellung das abschließende Spannungsfreiglühen nicht richtig, oder vielleicht gar nicht gemacht wird. Wir haben diese Fehler in den letzten Jahren sehr häufig gehabt.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Di 13. Jun 2017, 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 290
Wohnort: Saarbrücken
Das sind interessante Infos. Die Naben sind tip top sauber. Eine Werkstatt, die ein Gerät zum Nacharbeiten hat, kenne ich leider keine. Kann man sie auch einfach auf ner Drehbank etwas runterdrehen?

Das mit der heißen Bremse an der Ampel könnte gut sein. Ich wohne in direkter Nähe zur Stadtautobahn und habe dieses Szenario daher eigentlich fast täglich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Di 13. Jun 2017, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4643
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Schau mal hier: www.youtube.com/watch?v=dm_lQbtfpWk

Und dann hier: http://www.ebc-brakes.de/start.php5?&page=procut_de

Vielleicht hilft das weiter.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 290
Wohnort: Saarbrücken
Da gibt's ist ein Anbieter, der nur ein paar Orte entfernt ist. Werde mal Kontakt aufnehmen! :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 13:45 
Offline

Registriert: Juni 2017
Beiträge: 22
Käfer: 1200A
Hallo,

zum Thema verzogener Bremsscheibe habe ich den Artikel "Die "verzogene Bremsscheibe und andere Mythen der Bremsentechnik" von Carroll Smith angehangen.
Ich will nicht für die Richtigkeit des Artikels gerade stehen, aber für die Diskussion eventuell interessant.

VG
Ulti

Zitat: "Ich selber habe in 40 Jahren Profi-Rennsport noch nie eine verzogene Bremsscheibe gesehen,
jedoch unter der Annahme, dass die Radflansche eben sind und in sich in gutem Zustand
befinden und dass sich ferner die Radschrauben oder sonstigen Befestigungsteile ebenfalls in
gutem Zustand befinden und auf die korrekte Art mit der richtigen Reihenfolge und dem
vorgeschriebenen Drehmoment angezogen sind. Dafür habe ich viele gerissene Scheiben
(BILD 1) gesehen, solche, die sich bei Betriebstemperatur in flache Kegel verwandelt hatten,
weil sie sehr steif an ihren Flanschen befestigt waren (BILD 2), einige bei denen die Reibungsfläche
zwischen den inneren Radialstegen zusammengebrochen war (BILD 3) und
unzählige Exemplare, bei denen das Material der Beläge ungleichmäßig auf der Reibfläche
verteilt war - seltener sichtbar als unsichtbar. (BILD 4)
In Wahrheit hat sich jede angeblich verzogene Scheibe als eine solche wie im letzten Fall
beschrieben entpuppt. Diese ungleichmäßige Ablagerung hat Unebenheiten oder
Beschädigungen wegen örtlicher Überhitzung zur Folge."


Dateianhänge:
die-verzogene-bremsscheibe-und-andere-mythen.pdf [45.96 KiB]
45-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: März 2013
Beiträge: 290
Wohnort: Saarbrücken
Hm.. interessant zu lesen. Aber ob durch Ablagerungen tatsächlich so große Unebenheiten entstehen können? Die erläuterten Regeln zum Einbremsen werde ich aber auf jeden Fall befolgen, sobald die Scheiben instandgesetzt sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dezember 2013
Beiträge: 4643
Wohnort: anne Ruhr zu Hause
Käfer: 1303
Ich habe am Anfang des Jahres 2 Sätze Textar Bremsscheiben gehabt, die verzogen waren. Flatterndes Bremspedal und Übertragung des Ganzen in die Lenkung. Auf dem Prüfstand bei gehaltenem Bremspedal schwankende Werte.
Beide Sätze ca 8000km gefahren. Die Bremse vor der Erneuerung war in Ordnung, lediglich die Klötze verschlissen und die Scheiben unter der Mindestdicke.
Beide Sätze kamen zurück als Einwandfrei und ohne Herstellungsmängel (Nur da greift die Garantie) Festgestellt wurden bei beiden Sätzen Dickendifferenzen von 0,015mm :shock:
Meine Frage an den Hersteller, woher den so etwas kommen könnte, wurde beantwortet mit: Vermutlich Probleme im Löseverhalten der Bremse :confusion-scratchheadyellow:
Der Einwurf von mir, das die Bremsanlage weder vorher, noch nachher (mit neuen Scheiben eines anderen Herstellers) zu warm wurde und auch jetzt nachdem die Kunden bereits wieder über 10.000km gefahren waren (Garantiebearbeitungen dauern immer etwas länger :mrgreen: ) keinerlei Probleme machen, wurde mit einem lockeren: Das kann ich von hier aus nicht beurteilen, aber wie dem auch sei unsere Bremsscheibe ist einwandfrei und daran liegt es nicht :lol:
Ich habe daraufhin gefragt, ob ich mal bei so einen Dickendifferenzmessung im Hause des Großhändlers (da wurde es gemacht) dabei sein dürfte.
Ja sicher, aber wir machen es sehr selten, weil unsere Scheiben so hochwertig sind :crying-pink:
Die Aussage des Großhändlers war irgendwie komplett anders dazu :lol:
Fakt ist, ich habe ein bestehendes System, ich montiere eine neue Scheibe sorgfältig (Radnaben und andere Flächen sauber, Gewinde leichtgängig) und beachte die Drehmomente (Wir ziehen die Räder auf der Bühne fest, ohne das sie den Boden berühren) und mehr kann ich nicht machen.
Bremsen sind zum Bremsen da und das sollten sie auch aushalten :angry-fire:
Wenn ich mir die Übertragungen von 24stunden Rennen speziell nachts ansehe, wie da die Bremsscheiben beim Anbremsen aufglühen und wieder abkühlen, das Spiel dann mehrmals pro Runde und das funktioniert, dann komme ich nur zu dem einen Schluß, das wir Produkte bekommen mit eine höheren Ausschußrate :handgestures-thumbdown:
Für die aber kein Hersteller gerade stehen möchte und sich dann mit irgendwelchen fadenscheinigen Erklärungen rauswindet :angry-cussingblack:

Wie dem auch sei, probier es mal mit der Firma in Deiner Nähe und dann berichte mal. Ich bin echt gespannt.

_________________
Gruß Bernd
Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!

http://www.youtube.com/watch?v=wxsdh4AqgKo
http://soundcloud.com/marina_pavlova
http://www.thesingerisalwayslate.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsscheiben veziehen sich
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Januar 2012
Beiträge: 793
Wohnort: Lauenburg
Bei mir passte das mit dem Spannungsfreiglühen!
US Car, alles neu montiert und tutti. Vorsichtig eingebremst etc. Trotzdem mit steigender Fahrleistung immer mehr Schlag, der, je wärmer die Bremse wurde, sich nur noch mehr verstärkte :angry-fire:
Habe dann die Scheiben abdrehen lassen auf der Drehbank, dort wurde der Verzug gut sichtbar :o
aber........., nach ein paar Fahrten wieder die gleiche Sch......e :angry-cussingblack:

Bin dann zu einem Treffen in knapp 800 km Entfernung rein Autobahn gefahren und es war ehrlich gesagt mir scheiss egal mit der Bremse. Habe sie trotzdem vorsichtig benutzt, ohne reinstiefeln, aus hohen Geschwindigkeiten, um sie mal richtig auf Temperatur zu bringen :angry-boxing:

Ergebnis

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Das flattern ist weg und es herrscht seitdem Ruhe :music-rockout:

_________________
Aircooled Greetings
Martin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge 5x112 Bremsscheiben

derthor

4

1700

Mo 30. Jan 2012, 08:53

G-MAN Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Umrüstung auf Bremsscheiben

timon1

11

3026

Do 5. Sep 2013, 19:13

rme Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Wie gelochte Bremsscheiben montieren?

[ Gehe zu SeiteGehe zu Seite: 1, 2 ]

Bouncer

16

6826

Di 27. Dez 2011, 12:57

Bouncer Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Dateianhang Bremsscheiben selber Bohren

ousie

12

1656

Mo 30. Jan 2017, 05:05

ousie Neuester Beitrag

Keine neuen Beiträge Umbau Bremsscheiben auf 5x205

Käfer-speedster

5

1784

Di 29. Sep 2015, 09:51

ghiafix Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum // Das bugfans.de Käfer Forum is powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO